Bilder und Berichte aus der Voliere

Diskutiere Bilder und Berichte aus der Voliere im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Spiegelbild? Nein, oben sitzen Diva und Cooky (rechts), unten Mattis und Jargo (rechts)

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.835
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    Spiegelbild?

    Nein, oben sitzen Diva und Cooky (rechts), unten Mattis und Jargo (rechts)
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pflaume

    Pflaume Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südbaden / Ortenau
    Echt witzig, :hahaha:, wahrscheinlich gelingt es nur dir, alle deine Sperlis mit Namen auseinander zu halten. :zustimm:

    LG. Pflaume
     
  4. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.835
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    Manchmal komme auch ich durcheinander :p

    Aber sonst stimmt es schon. Mein Mann kennt, glaube ich, nur Miss Molly. Die bettelt auch ihn immer an.
    Bei meinen Kindern höre ich nur "Ich blicke nicht mehr durch" .
     
  5. Pflaume

    Pflaume Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südbaden / Ortenau
    Auch ich habe bei meinen Pflaumen Hennen, es sind sechs, auch manchmal Probleme sie auseinander zu halten. Die Domina Mona erkenne ich am grünen Ring und ihrem dunkeln Kopf. Tina steht meistens eine Flügel Feder etwas quer. Die ein bis zweijährigen haben unterschiedliche Körperfülle, aber nicht eindeutig erkennbar.
    Eindeutig ist die Frieda, mit ihren Fussfehlern, ihr Verhalten erscheint mir sehr positiv, als würde sie mir Dankbarkeit signalisieren.

    LG. Pflaume
     
  6. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.835
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    Ich hatte so gehofft, dass dieser Tag nie kommen würde - aber heute noch gehe ich mit Lauser zum TA. Ich fürchte, es wird unser letzter gemeinsamer Weg sein, denn vermutlich hat sich Lauser mit TB angesteckt.
    Er zeigt Verhaltensauffälligkeiten (verfehlt beim Anflug den Ast, sitzt am Deckengitter und schläft dort, schläft insgesamt viel und zittert leicht)
    Ich weiß aber, dass ich bei Dr. Karbe nicht allein entscheiden muß was getan wird und werde zu nichts gedrängt. Trotzdem muß ich heute noch ein Urteil fällen - werde dann aber zugunsten der anderen 10 Sperlinge entscheiden.
     
  7. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.835
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    Wir - ja wir - sind zurück.
    Dr. Karbe sagte mir gleich, dass Lauser nicht wie ein an TB erkrankter Vogel aussehe, untersuchte ihn und spürte eine dicke Geschwulst im Bauch. Eine Röntgenaufnahme bestätigte den Verdacht.
    Lauser hat einen dicken Tumor im Bauch, der aber zu groß ist um ihn zu entfernen. Wir haben beschlossen, dass der kleine Kerl im Schwarm bleiben soll solange es geht und er keine Schmerzen hat.
    Sollte er aber sichtlich leiden, werde ich ihn erlösen lassen.
     
  8. ZoRRo

    ZoRRo Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    47137 Duisburg
    Hi!
    ;( Die arme Motte. Ja so würde ich es auch machen ,solange es geht.

    Gruss
     
  9. #788 charly18blue, 4. November 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Oh Mensch Isrin, es nimmt kein Ende :traurig: :nene: :trost:
     
  10. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.835
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    Danke für euer Mitgefühl!

    Susanne, es ist zwar auch so schwer, aber ich bin sehr froh, dass es heute nicht TB war.
    Mein Schwarm ist dennoch immer unter Beobachtung, es kann immer noch zur Ansteckung kommen.
    Aber wie ich schon im Juli schrieb: Wir machen weiter wie bisher, ich spiele mit denen, die spielen wollen, füttere die aus der Hand, die es mögen und gehe ohne "Schutzanzug" in die Voliere.
     
  11. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.835
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    Vorgestern habe ich mal wieder für meine Rasselbande gebacken.
    Ich hatte mir Zapfen besorgt, die ich mit der Teigmasse füllen wolle - ging aber gründlich daneben.
    Trotzdem ist dieses dabei herausgekommen.

    Die kleinen Plätzchen wurden gleich von Jargo und Mattis probiert - Miss Nimmersatt (Miss Molly) schnappte sich aber gleich den ganzen Zapfen.
     

    Anhänge:

  12. Su Sanne

    Su Sanne Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Sie sehen toll aus die Plätzchen und scheinen irre gut zu schmecken!

    Wie geht es Lauser?

    Mittlerweile kann ich meine Augis auch nicht mehr auseinanderhalten. Die alten Vögel sind mittlerweile alle verstorben und außer Minimops sehen sich alle sehr, sehr ähnlich....:D
    Außer, wenn sie abends die Schlafplätze aufsuchen, denn sie sind immer in der gleichen Anordnung.
     
  13. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.835
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Susanne,
    die gefüllten Zapfen sind schon irre groß und halten noch immer - obwohl jeden Tag daran geknabbert wird.

    Kann ich mir gut vorstellen, dass du deine "Grünlinge" nur schwer erkennst. Geht mir mit Ella und Minnie so (2 blaue Hennen). Wenn ich da den Ring nicht sehe, muß ich doch sehr überlegen.

    Lauser geht es nicht gut. Er fiel am Donnerstag von der Stange und Jargo stürzte sich auf ihn. Für mich ein Zeichen, dass der kleine Kerl nicht mehr in der Voliere bleiben kann. Er sitzt nun in einer Transportbox, die ihm völlig reicht, schläft viel und frißt wenig. Ich werde wohl nächste Woche dann den letzten Weg mit ihm gehen :traurig:
     
  14. Su Sanne

    Su Sanne Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Das tut mir sehr leid. :traurig:

    Finde ich gut, dass du ihn einzeln gesetzt hast. Wir haben ja damals schon mal drüber gesprochen, warum die Sperlinge bei dem einen so und bei dem anderen so reagieren, wenn ein Tier alt und schwach ist und dabei ist über die Brücke zu gehen.
    Bei Lauser scheint es so zu sein, wie bei Amelie.:traurig:
     
  15. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.835
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein kleiner Freund ist über die Regenbogenbrücke geflogen.
    Mir ist es so lieber - aber es tut trotzdem weh.
    Jetzt bekommt er eine schöne Stelle im Garten neben seinen schon vorgeflogenen Freunden.

    Lauser, es war eine kurze, aber schöne Zeit mit dir.
     
  16. Pflaume

    Pflaume Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südbaden / Ortenau
    Sei auch von mir gedrückt. :trost: liebe Isrin.
    Ich fühle mit dir.

    LG. Pflaume
     
  17. Su Sanne

    Su Sanne Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ach Isrin :trost:

    Alles Gute für dich Lauser! Komm gut rüber! [​IMG]
     
  18. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.835
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    Ich danke euch beiden für euer Mitgefühl.

    Es sind ja "nur" Vögel - aber es tut verdammt weh wenn einer geht.
     
  19. Su Sanne

    Su Sanne Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Wir hier wissen doch, dass es nicht einfach "nur" Vögel sind. Dazu erlebt man zu viel mit den kleinen Rabauken. [​IMG]
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Nein für uns sind sie viel mehr!! Unsere Vögelchen sind unsere Babys, auch wenn manche sich hier jetzt wahrscheinlich an den Kopf greifen. Aber ich steh dazu und kann Dich gut verstehen. :traurig: :trost: :trost:
     
  22. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.835
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    Ich freue mich, dass ich mit meiner Meinung nicht allein bin. Danke Susanne und Susanne :trost:

    Gerade hat mich mein Früchtchen angerufen und durchgegeben, dass sie wieder gut in ihrer neuen Heimat angekommen ist.
    Ich hatte am Mittwoch 2 ihrer Wellis geholt um sie zum TA zu bringen. Zill hatte ein entzündetes, geschwollenes Auge (kriegt nun Augentropfen), Mucci konnte den Kot nicht richtig absetzen. Früchtchen kam nun über das Wochenende und holte die beiden wieder ab. Nun erzählte mir von der Wiedersehenfreude der Wellis und das gleich durch die Käfigstangen geschnäbelt wurde.

    Nein, es sind wirklich nicht "nur" Vögel, es sind Freunde und Familienmitglieder.
     
Thema: Bilder und Berichte aus der Voliere
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. korkenzieherhasel voliere

    ,
  2. korkenzieherhasel in vogelvoliere

    ,
  3. bilder von freilandvoliere

    ,
  4. sperlingspapagei ring im auge
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.