Bin am Ende brauche dringend Hilfe

Diskutiere Bin am Ende brauche dringend Hilfe im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Vorgeschichte Hallo Ihr Obwohl ich hier noch nicht richtig Hilfe bekommen habe wende ich mich erneut an Euch. Problem ist Ossi.Ursprunglich...

  1. #1 Spaiengirl, 12. Juli 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Juli 2008
    Spaiengirl

    Spaiengirl Guest

    Vorgeschichte

    Hallo Ihr
    Obwohl ich hier noch nicht richtig Hilfe bekommen habe wende ich mich erneut an Euch.
    Problem ist Ossi.Ursprunglich habe ich Ihn ja für Xena als Partner geholt. Aber durch sein Vorleben, hat er Angst vor Ihr.Macht nichts, wenn es nicht die grosse liebe ist, aber er hat sich meinen Mann ausgesucht, und da ist das Problem. Mein mann ist nicht so für papageien, aber Ossi "klept" an ihm und er wird jeden Tag extremer. Er verfolgt meinen Mann den ganzen Tag, sogar aufs Kloo. Ist die Tür zu wird geschriehen. Ist mein Mann mal weg weint er und schreit. Die wein Töne sind ganz schlimm, ich kriege ihn mit nichts abgelengt. Sind wir im Bett, beruhigt er sich zwar aber wehe mein Mann hustet, schon steht Ossi rufend mitten in der Nacht auf der Treppe.Um 5 Uhr Früh steht er auch auf der Treppe und ruft.
    Ossi schläft auf dem Seil, bei Xena geht nicht, und in sein Käfig geht er nur zum fressen, wenn er sein Papa im Auge hat. Alle Versuche, ihn Nachts abgedeckt oder nicht abgedeckt im Käfig zu lassen gingen schief er schläft draussen.Einen anderen Raum geht auch nicht, ist keiner da.
    Mein Mann ist soweit, das er sagt ich muss ihn abgeben, das will ich nicht,ich verstehe aber das er genervt ist, auch wenn mein Mann der krank ist, Mittags schlafen will, Ossi sitzt bei ihm auf der Glatze und zupft Augenbrauen und Füttert seine Ohren. Eigendlich würgt er den ganzen Tag Brei hoch und will meinen Mann füttern.
    WAS SOLL ICH TUN???????????????????????????
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wilfried

    Wilfried Guest

    Bist ja in einer richtigen Zwickmühle. Tut mir sehr leid für Dich.
    Vielleicht bist Du nicht konsequent genug zu Deinem Geier.
    Läßt ihm alles durchgehen, so dass er gar nicht weiß, wo seine Grenzen sind. Schlimm ist, dass Dein Mann genervt ist und darauf drängt, dass Kerlchen abgeben zu wollen, was wohl nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann und darf.
    Ist Dein Geier eine Handaufzucht?
    LG
    Wilfried
     
  4. #3 Spaiengirl, 12. Juli 2008
    Spaiengirl

    Spaiengirl Guest

    Hallo Wilfried
    Ich weiss es nicht ob er eine Handaufzucht ist, habe Ihn aus schlechter haltung übernommen, und er ist ein Rupfer.
    Ich kann schon konseQuent sein, wenn er nicht aufhört zu schreien, geht er in den Käfig aber da hört er auch nicht auf, bis Papa ihn dann wieder mit sich rumschleppt, sogar beim Duschen (Papa( sitzt er daneben auf dem Kloo, mein Mann hat keine Ruhe!
    Ich würde mich ja eher von meinem Mann trennen als von meinem Geier, aber das nutzt ja nix, ich darf ihn ja "nur" anfassen, wenn er nicht schnell genug vom Seil kommt an Xena vorbei hinter Papa her, dann kommt er zu mir als Tranzportmittel.Und wenn ich mit den Geiern ausziehe geht er mir ein ohne papa.
     
  5. Wilfried

    Wilfried Guest

    hab Dir eine PN geschickt!
     
  6. #5 Oldman001, 12. Juli 2008
    Oldman001

    Oldman001 Guest

    Hallo,ich glaube,dir bleibt nix anderes über,als einen Tierpsychologen zu konsultieren,wenn alle Stricke reissen!Wahrscheinlichist euer"Ossi" eine Handaufzucht eines Mannes,da er so auf Männer fixiert ist.Natürlich-und es ist sehr schwer bei dem Geräuschpegel-hilft da auch nur Geduld und nochmals Geduld!Es ist aber auch zu bedenken,dass die Beziehung zwischen dir und deinen Mann dadurch nicht in die Brüche gehen darf,denn letztendlich fragt sich-bei allen gebotenem Respekt vor dem Tier-was ist auf lange Sicht wertvoller?Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute und Erfolge mit dem kleinen Kerlchen!

    Liebe Grüsse,
    Ralf
     
  7. #6 Spaiengirl, 12. Juli 2008
    Spaiengirl

    Spaiengirl Guest

    Hallo Ralf
    Danke für Deine worte, auf die Frage was mir Wervoller ist gebe ich lieber HIER keine Antwort, das würden viele nicht verstehen.
    WENN Ossi eine Handaufzucht ist, dann von einem Säufer da er schreit wie am Spies wenn er eine Flasche sieht! Muss noch nicht mal eine Bierflasche sein, auch bei der Lenorflasche! Aber bei Bier kriegt er sich gar nicht ein!
    Bin echt verzweifelt so ist der Kleine so lustig und lieb.
     
  8. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    habe leider auch keine gute Idee

    hallo Bine

    unglaublich, wie ein Vogel einen tyrannisieren kann....
    da ist guter Rat teuer :+keinplan
     
  9. #8 Spaiengirl, 12. Juli 2008
    Spaiengirl

    Spaiengirl Guest

    Hallo Karin
    Oh ja, ich weiss wirklich nicht mehr was ich tun soll und der Spruch "Du wolltest die Geier haben, ich kann mich nicht mehr bewegen, geht mir auf den Geist, bin echt am verzweifeln................
     

    Anhänge:

  10. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Bine

    hast du es auch schon mal mit dem Clickertraining probiert? (klick) Aber vermutlich brauchst du dabei wirklich fachliche Hilfe.
     
  11. #10 osschen44, 12. Juli 2008
    osschen44

    osschen44 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo
    das mit deinem ossi kommt mir sehr bekannt vor, mein ossy war nicht anders obwohl er eine nb ist. es hat bei mir fast 1 jahr gedauert und viel nerven gekostet bis ossy nicht mehr so klettig war.
    hatt er mich auf schritt und tritt verfolgt hab ich ihn meist ohne worte wieder zu seiner partnerin oder einfach irgendwo abgesetzt.
    mich machte dieses geklette auch oft fix und fertig aber habe ich es mir anmerken lassen wurde ossy nur noch schlimmer und wollte überhaupt nicht mehr von mir "ab"
    ich kann deinen mann gut verstehen aber einen richtigen tipp kann ich dir leider auch nicht geben.
    versuch es doch mal mit clickertraining......ich wünsch euch beiden gute nerven.
     
  12. #11 Gabrielle, 12. Juli 2008
    Gabrielle

    Gabrielle Mitglied

    Dabei seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Karin

    Naja, ich verstand, dass du Hilfe wolltest wegen der Aussenvoliere. Nun beschreibst du ein neues Problem.

    Wie lange ist das denn her? Und wie lange hattest du vorher Xena alleine?

    Also wenn dein Mann von Mo-Fr arbeitet, schreit der Vogel 8 Std + lang durch?

    Wie findet Ossi im Dunkeln auf die Treppe?

    Er hungert also waehrend dein Mann arbeitet?

    Verstehe ich das richtig: Ossi hat Freiflug, obwohl er auf Ruf nicht zu dir/deinem Mann kommt und/oder obwohl weder du noch deinen Mann ihn in den Kaefig/die Voli setzen koennt, wenn ihr das wollt?

    So oft wird dein Mann ja nicht krank sein, oder? Dass er aber bis an seine Grenzen genervt ist, verstehe ich schon.

    Also - Ossi ist bei ihm auf dem Kopf, obwohl dein Mann eigentlich gar nichts mit dem Papagei zu tun haben will? Warum laesst er ihn auf den Kopf?

    Fragen beantworten ;-) , damit wir ein klareres Bild von der Situation bekommen.

    Und: Was hast du denn in Bezug auf die Aussenvoliere gemacht? Da hast du ja auch ein paar Fragen und Antworten bekommen.

    LG
    Gabrielle
     
  13. #12 Spaiengirl, 12. Juli 2008
    Spaiengirl

    Spaiengirl Guest

    Hallo
    Also mein Mann ist seid 8 Jahren krank er hat taupheitsgefühl in den Beinen und Schmerzen.
    Er ist nur mal weg zum Artzt oder zum einholen.
    Ja er sitzt auf der Glatze mein Mann wollte zwar kein Geier aber herzlos ist er nun doch nicht.
    Doch er ist den ganzen Tag bei meinem Mann, und er kann Ossi auch in die Voili setzen aber dann schreit er. Wir haben Ihn seid Weihnachten.
    Mit der Aussenvoili ist gar nichts, Xena ist da ZU unglücklich, das lasse ich im Moment.
    Ossi kommt auf die Treppe weil die Voili darunter steht.Und darüber das Seil. Nein kein extra Zimmer da.
    So ich hoffe das waren alle Antworten, ich bin ja auch den ganzen Tag da gehe nie weg, aber zu mir kommt Ossi nicht.Und mit Xena klappt es nicht.Hänge mal Bild von Ossis Schlafplatz über der Voili dran und wir schlafen direckt darüber , haben keine Tür
     

    Anhänge:

  14. Kentara

    Kentara Banned

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mallorca
    Hallo,
    ich würde versuchen "beide" urlaubsmäßig drei bis sechs Monate woanders unterzubringen, bei Freunden, Nachbarn, Bekannten, in eine seperate Voliere oder ein Zimmer, wo sie sich mit sich selbst beschäftigen "müssen"!
    Ansonsten eine Gruppe suchen, wo beide ihr Sozialverhalten "lernen" können.
    Wenn Ossi ständig die Möglichkeit hat Deinem Mann sozusagen "auf dem Kopf" herumzu tanzen und es für euch keine Rückzugsmöglichkeit gibt, wird er es nicht begreifen, das Dein Mann nicht sein Partner ist.
    Hört sich jetzt vielleicht brutal an, ist aber vielleicht einen Gedanken wert.
    lg
    Anita
     
  15. #14 Spaiengirl, 13. Juli 2008
    Spaiengirl

    Spaiengirl Guest

    Hallo Anita
    Das mit den " Freunden" kann ich vergessen haben keine mehr seid wir krank sind.
    Und zu fremden?Die beiden wüssten doch gar nicht was los ist da kriegen sie einen Knaks, zumal BEIDE aus schlechter Haltung sind.
    Auch habe ich ja extra die neue Voili gekauft dachte wenn eine " andere" da ist die keiner als "seine" bezeichnet kann ich die beiden eiander gewöhnen falsch gedacht................
     
  16. #15 Wilfried, 13. Juli 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Juli 2008
    Wilfried

    Wilfried Guest

    Hallo,
    mus gestehen, dass die Fotos zum schmunzeln anregen, wenn es auch einen ernsten Hintergrund hat. Viele würden sich freuen, einen so anhänglichen Geier zu haben.
    Ich hatte in etwar das selbe Problem mit einem GoffinKakadu, leider eine Handaufzucht. Anfangs wich er mir nicht von der Seite, klebte an mir, wie eine Klette. Sollte er nachts zum schlafen in den Käfig, wurde erst mal eine halbe Stunde lang geschimpft. Oft kam er angerödelt, mit einem Stückchen Obst im Schnabel und wollte mich füttern (vielleicht hatte er Mitleid:D) Ich habs konsequent durchgezogen, ihn schimpfen lassen, wenn er zum schlafen in den Käfig sollte. Heute geht er schon von selbst in den Käfig. Ich glaube, dass Beharrlichkeit und Konsequenz zum Erfolg führen und jede Menge Geduld. Man muss ihm seine Grenzen aufzeigen, sonst ist man der Sklave seines Vogels und das ganze Familienleben wird in Mitleidenschaft gezogen.
    Viel Glück
    Wilfried

    P.S. Dann waren es auch keine Freunde!!
     
  17. #16 Sabine S., 13. Juli 2008
    Sabine S.

    Sabine S. Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2006
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    75228 Ispringen
    Hallo Bine
    Kann Euch voll verstehen, Dich wie auch deinen Mann.
    Der Gedanke mit dem Tierpsychologen finde ich gar nicht so schlecht - nur weiß ich keinen.
    Auch eine kleine Trennung auf Zeit könnte helfen.
    Ich hab ja auch eine Minitrennung mitgemacht (wo Dori krank war und in die Klinik mußte und Gerry mit dabei war) war für mich der absolute Horror doch unseren Zwei hat es ganz gut getan: Vorteile:
    1. Dori ist wieder gesund geworden
    2. Beide sitzen ab dieser Zeit in einer Voliere (Trenngitter raus)
    3. Beide sind nicht mehr so anhänglich
    4. Sie beschäftigen sich jetzt sehr intensiv miteinander
    5. Gerry füttert nur noch Dori (nicht mehr mich)
    kleiner Nachteil:
    1. Die Trennungszeit war hart für mich
    2. Mein Mann muß bei Dori jetzt aufpassen, wenn Sie mal ein bißchen "stinkig" ist muß er sie in Ruhe lassen da er sonst einen ordentlichen Zwicker abkriegt

    Aber ansonsten haben die Zwei die Zeit wo sie nicht bei uns waren sehr gut überstanden.
    Frag doch mal deinen TA vielleicht weiß der weiter, oder ruf mal meinen TA an eventuell kann der Dir weiterhelfen (macht auch Hausbesuche).

    Wünsch Euch gute Neven
    Gruß Sabine
     
  18. #17 kleiner-kongo, 13. Juli 2008
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    hallo karin,
    die trennung von den tieren auf zeit, wäre wahrscheinlich für euch schlimmer als für sie.
    eine überlegung wäre es auf jeden fall wert, eine chance für die tiere, machst du so weiter kann es passieren das du sie eines tages doch ganz weg geben musst. fremde menschen mit papageienerfahrung können dir bestimmt da weiter helfen, versuch es mal in deiner nähe.
    ich persönlich muss meine tiere nicht an mir kleben haben, aber es würde mich auch nicht stören.

    liebe grüsse kleiner-kongo
     
  19. #18 Spaiengirl, 13. Juli 2008
    Spaiengirl

    Spaiengirl Guest

    Hallo Sabine
    Na um Deinen TA anzurufen fürn Hausbesuch dürfte der Weg wohl zu lang sein, nach der PLZ zu urteilen bist du 600km weg. Mein TA meint Ossi hat " Verlustängste"deshalb ripft er ja auch.
    Na ich weiss nicht zum schmunzeln ist das alles nicht mehr. Die Tiere leben ja auch nicht bei uns im Wohnzimmer, sondern WIR im Vogelzimmer. Die beiden haben alles und den ganzen Tag Freiflug bis raus auf Terrasse (nur Xena will nicht) Klar haben wir es versucht mit Geduld aber erstens haben wir Nachbarn und wenn Ossi im Käfig nur schimpft finden die das auf Dauer nicht lustig und Zweitens die Hunde, die hören das 7 Mal lauter als wir.
    Vielleicht sollte ich es wirklich versuchen die beiden auf " Urlaub" aber: Sie brauchen doch zwei Voilis.Wie soll man das machen?Und wenn man niemanden kennt?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Spaiengirl, 13. Juli 2008
    Spaiengirl

    Spaiengirl Guest

    Kleiner Kongo
    Wenn Du noch nicht mal auf Toilette Deine Ruhe hast? Und egal was Du machst Ihn immer dabei? Mein Mann war beim Nachbarn zum Grillen Ossi war natürlich dabei, 4 Stunden auf der Schulter, ohne Kot absetzen, mein Mann musste Rasenmähen Ossi dabei, Das würde Dich nicht stören? Mein Mann Duschen, Ossi dabei...........u.s.w.
     
  22. #20 kleiner-kongo, 13. Juli 2008
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    hallo karin,

    ich habe hier auch solch eine klette sitzen und die geräusch kulisse war auch nicht angenehm, ich habe viel verändert, allerdings habe ich 6 papageien und du 2. ausserdem bin ich nicht den ganzen tag zuhause., so das sich einiges von selbst ergibt. es ist sehr schwierig einen papagei zu entwöhnen und ich glaube auch nicht das man das ganz schafft, aber man kann es in erträgliche maase lenken. ich glaube jeder hat da so seine eigene methode. es ist auch schwer ratschläge zu geben
    3 der geier sitzen gerade auf dem türrahmen und schauen mir zu einer sitzt unter meinem stuhl hauptsache in der nähe ein anderer bleibt in der voli und der kleine rakker stellt hier nur blödsinn an zb. futternäpfe rausschmeissen , hauptsache um meine aufmerksamkeit zu erlangen.
    also, ein bisschen kann ich schon nach vollziehen, wie es euch geht.

    liebe grüsse kleiner-kongo Irmgard
     
Thema:

Bin am Ende brauche dringend Hilfe