Bin an Krebs erkrankt! Brauche dringend Hilfe für meine Sittiche!

Diskutiere Bin an Krebs erkrankt! Brauche dringend Hilfe für meine Sittiche! im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich bin neu hier und stelle mich gleich mit einem dramatischen Beitrag vor. Ich bin seit Oktober 2011 Besitzerin zweier...

  1. Fluppy

    Fluppy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Gießen, Mittelhessen
    Hallo,

    ich bin neu hier und stelle mich gleich mit einem dramatischen Beitrag vor.
    Ich bin seit Oktober 2011 Besitzerin zweier Pennant-Sittiche, die mir ans Herz gewachsen sind. Die beiden flogen schon nach zwei Wochen auf den Arm mit Hilfe von Kolbehirsen. Sie sind sehr zahm, kommen dicht heran und fressen aus der Hand. Fluppy, der Hahn – meinen Nicknamen habe ich nach ihm gewählt :zwinker: – deckelte zwar anfang die Henne und riss ihr das Grünfutter aus dem Schnabel. Das habe ich geschafft, ihm abzugewöhnen. Er ist zwar immer noch sehr dominant, lässt die Henne Fancy aber das Grünfutter aus der Hand nehmen.

    Fluppy ist auch sehr musikalisch und hat gelernt, einen Akkord zu pfeifen. :)
    Öfter singe ich den beiden Lieder auf der Gitarre vor, wobei sie ganz ruhig zuhören.

    Sie fliegen bei mir den ganzen Tag frei in einem 17 qm-Zimmer, das ich liebevoll eingerichtet habe (Bilder kommen am Donnerstag, wenn meine Freundin, die eine Digi-Cam hat, mich besucht. Einen großen Käfig (1,60 m Höhe x 1 m x 80 m) haben sie gleich als Landefläche akzeptiert. Er ist offen, und sie gehen gern hinein, weil dort auch viel Spielzeug ist.

    Mein Problem nun: Ich bin an Brustkrebs erkrankt und behandle die Erkrankung nicht schulmedizinisch, sondern ausschließlich mit alternativen Methoden. Der Tumor ist in Rückbildung. Die nervliche Belastung ist aber natürlich trotzdem keine geringe.

    Hinzu kommt, dass seit letztem Winter meine beiden Vermieter (ich habe zwei) einen Rechtsstreit gegen mich angefangen haben. 1 ¾ Jahre habe ich pünktlich die Miete gezahlt und bekam plötzlich letzten Dezember eine Aufforderung von den Vermietern, den Gasverbrauch auf mich anzumelden verbunden mit einer Nachzahlungsrechnung von rund 1300,- €. Ich fiel erstmal aus allen Wolken.

    Dann stellte sich heraus, dass die Vermieter bei der e.on Mitte keine Gasanmeldung vorgenommen haben, obwohl im Mietvertrag bei den Nebenkosten Warmwasser und Heizkosten aufgeführt sind. Zumal habe ich noch eine Zeugin, dass mir ein Vermieter vor Anmietung der Wohnung zugesichert hat, dass die Nebenkosten vom Vormieter übernommen seien gemäß der Jahresabrechnung und hinkämen. Die Jahresabrechnung kann aber nie hinkommen, da im Mietvertrag zwar die Gesamtheit der üblichen Nebenkosten angegeben ist, in Wahrheit aber ein erheblicher Teil fehlt, weil die Vermieter einfach den Gasverbrauch nicht angemeldet haben. Der Vormieter wurde außerdem nach meinem Einzug fünfmal von der Polizei gesucht, einmal vom Ordnungsamt und einem Gerichtsvollzieher!! Wie sich herausstellte, hielt er sich fast nie in der Wohnung auf.

    Ich habe die hohe Nachzahlung abgelehnt mit Verweis auf den Mietvertrag und die geleistete Zusicherung. Darauf versuchten die Vermieter, ihren Anspruch mit Brachialmethoden durchzusetzen. Ein Vermieter machte Telefonterror, rief mich mehrmals täglich an und ließ das Telefon jedesmal rund 20mal klingeln. Ich beschwerte mich bei seiner Frau und bot einen Telefontermin an, bei dem eine Freundin von mir anwesend sein würde. Zu dem Termin ließ er nur zweimal kurz das Telefon klingeln und meldete sich dann nicht mehr.

    Zwei Tage später stand er unangemeldet vor meiner Haustür, klingelte Sturm und donnerte auf mein Nichtöffnen dagegen. Das obwohl ich seiner Frau mitgeteilt hatte, dass ich in drei Tagen einen Klinikstermin habe wegen der Krebserkrankung und entsprechend aufgeregt sei.

    Mir wurde in einem Schreiben mit fristloser Kündigung des Mietverhältnisses gedroht, wenn ich nicht zahle! Im jüngsten Schreiben fordern sie mich auf, innerhalb einer Woche zu zahlen, ohne dass ich juristischen Beistand aufsuche!!

    Nun kommts: Die Vögel flippen bei dem Stress natürlich aus!!!
    Wahrscheinlich spüren sie meine Aufregung, hinzukommen dürfte jetzt die Paarungszeit. Letztes Jahr war es bei weitem nicht so schlimm. Jetzt sind sie nur noch am Schreien.
    Ich bin völlig durch den Wind und habe Angst, dass der Tumor wieder zu wachsen anfängt, was einmal passiert ist, als ich viel Stress hatte, danach ging er wieder zurück.

    Gestern habe ich den Entschluss gefasst, sie abzugeben. Darauf habe ich aber den ganzen Tag Rotz und Wasser geheult und bringe es einfach nicht übers Herz.

    Da meine Wohnung sehr hellhörig ist – sie besteht nur aus zwei dünnen Gipswänden, Altbau von 1781 – kam ich auf die Idee, das Sittich-Zimmer schallzuisolieren. Ich bin darin recht erfahren (als Musikerin) und habe schon angefangen.

    Fragen ans Forum:
    1) Wohnt jemand in meiner Nähe und kann mir dabei helfen (ich wohne im Kreis Gießen, Mittelhessen)?
    2) Hat jemand alte Schaumstoffmatratzen abzugeben, die gebracht werden können?
    3) Hat jemand vielleicht auch Holzreste, Fichtebretter, die gebracht werden können?
    4) Habt ihr andere Ideen, wie ich die Vögel ruhiger kriegen könnte?

    Danke vorab für jede Hilfe!

    Und bitte keine Grundsatzdiskussion über die bewährte Schulmedizin, das kann ich wirklich nicht gebrauchen. Ich gehe übrigens auf medizinische Kongresse und bilde mich weiter über Krebsbehandlungen.

    Herzliche Grüße,

    Fluppy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    Hallo! Willkommen im Forum, auch wenn unglückliche Umstände dich hierhin geführt haben.

    Du musst dringend einen Anwalt resp. den Mieterbund einschalten, anders wirst du keine Ruhe in den Streit mit deinen Vermietern bekommen. Wenn die psychische Belastung in der Wohnung so groß ist, kannst du auch mal vorsichtig überlegen, ob es nicht vielleicht sinnvoll ist, sich ein neues Heim zu suchen.

    Ich habe mich gerade erst ausgiebig mit dem Thema Schallisolierung von Räumen befasst (ich bin auch Musiker). Das Thema ist komplex und vor allem ist eine effektive Schallisolierung alles andere als einfach und von vielen baulichen Faktoren abhängig. Schall wird eben nicht nur durch zu dünne Wände übertragen, eine Isolierung per Schaumstoff wirkt auch eher minimal. Du halst dir mit deinem Vorhaben nur sehr viel Arbeit auf und wirst im schlimmsten Falle feststellen müssen, dass es gar nichts gebracht hat.

    Konzentrier dich lieber darauf, wieder Ruhe in dein Leben zu bringen. Ich drück dir alle Daumen!

    Viele Grüße und schönen Sonntag!
     
    coloredhorse gefällt das.
  4. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Fluppy
    Wende Dich bitte sofort an einen Anwalt, oder an den Mieterschutzbund. Wie ich dat da lese, kann Dir keiner wat. Man muss eben nur seine Rechte kennen, und dat kann man als Normalbürger eben nicht so formulieren, also Anwalt oder Mieterschutzbund, oder Verbraucherzentrale ( kostenlos )
     
    coloredhorse gefällt das.
  5. Fluppy

    Fluppy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Gießen, Mittelhessen
    Hallo,

    danke für eure Antworten und auch, dass ihr meine Entscheidung bezüglich der Krebserkrankung aktzeptiert!

    Ich habe vor langer Zeit mal Jura als Nebenfach studiert und kenne mich im Mietrecht recht gut aus. Daher habe ich die ersten beiden Schriftsätze allein formuliert. Besonders der letzte wurde von Bekannten sehr gelobt. Ich schätze die Rechtslage für mich auch als sehr gut ein. Schon gar nicht kann es angehen, mir zweimal mit fristloser Kündigung zu drohen, nur weil ich nicht nach der Pfeife der Vermieter tanze. Es ist ihnen unbenommen, sich mit mir vor Gericht um die Gasrechnung zu streiten, ein Kündigungsgrund ist das sicher nicht.
    Aber ich werde jetzt einen Anwalt nehmen, weil es so einfach nicht weitergeht, wenn die Klingelterror bei mir machen oder gegen die Haustür donnern.

    Zur Schallisolierung: Meinst du, es bringt rein gar nichts, Jan D.? Ich habe rund um die Tür Schaumstoffmatratzen angebracht und eine Holzvertäfelung und bilde mir zumindest ein, dass es besser geworden ist. Ich dachte an eine Wand nur, die zum Flur geht.

    @ GuidoQ.: Stimme dir rundum zu!
    Süße Vögel hast du!

    Liebe Grüße,

    Fluppy
     
  6. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.178
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Fluppy

    Hast du kein Telefon mit Anrufbeantworter? Wir schauen immer erst, wer anruft, alle bekannten Nummern sind mit Namen eingetippt, unbekannte Nummern werden nicht abgenommen. Die können auf den AB quatschen.

    Lass dich nicht unterkriegen, du brauchst deine Kraft zum Kampf gegen diese (elende) Krankheit, lass dich tröstend drücken und auch noch herzlich willkommen heissen in unserem Forum
     
  7. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Danke, Fluppy
    Eine " fristlose Kündigung " kann nur ausgesprochen werden, wennde 2 oder 3 aufeinanderfolgende Mieten nicht bezahlt hast, oder Du die Wohnung verwüstest oder abfackelst
     
  8. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Herzlich Willkommen Fluppy :blume:

    Zum Vermieterproblem kann ich Dich in Deiner Ansicht nur bestärken. Wenn Du es Dir leisten kannst, ist ein im Mietrecht versierter Anwalt ein guter Rückhalt für Dich, auch, um z. B. eine Unterlassung der persönlichen Belästigungen zu erwirken. Die Vermieter können schriftlich mit Dir kommunizieren, Du musst auch nicht telefonieren, wenn Du nicht willst. Das gesprochene Wort ist im zweifelsfall eh nicht nachweisbar, ein Schriftstück ist ein gültiger Beleg.

    Natürlich gibst Du Deine Schätze nicht ab, Du liebst sie doch und sie brauchen Dich! Zur Schalldämmung benutzen doch sehr viele Leute diese Eierpappen. Davon könnte ich Dir recht viele besorgen und zusenden, falls Du diese Pappen für geeignet für Deinen Zweck hälst.
    Ich kenne mich nicht aus mit dieser Vogelart, aber wenn sie jetzt lärmen, weil sie in Brutstimmung sind, kannst Du sie nicht legen und brüten lassen, aber die Eier austauschen gegen Plastikeier, wenn Du keine Nachzuchten möchtest? Dann werden sie evtl. wieder ruhiger, wenn sie beschäftigt sind?

    Ich wünsche Dir Kraft und liebe Menschen an Deiner Seite auf Deinem Weg gegen den elenden Krebs.

    LG astrid
     
  9. GabyK.

    GabyK. mit dem Federvieh

    Dabei seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Hey...

    darfst Du denn einfach so ohne Deine Vermieter um Erlaubniss zu fragen Umbaumaßnahmen in dem Zimmer durchführen? Damit meine ich jetzt die Holzvertäfelung um den Schaumstoff, nicht das Du Dir da auch noch Ärger einfährst. Wenn die Dich eh schon auf dem Kieker haben, würde ich Ihnen jetzt nicht noch mehr Zündstoff geben.
    Ich würde auch überlegen ob ich mich nicht nach einer anderen Wohung umsehen würde, ich glaube nicht das das Verhältniss zwischen den Vermietern und Dir noch mal besser wird, wenn das ganze jetzt über Anwälte und/oder das Gericht ausgetragen wird.
    Ich wünsche Dir alles alles Gute für die Wohnungssache und für den Kampf gegen den Brustkrebs.
     
  10. Fluppy

    Fluppy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Gießen, Mittelhessen
    Hallo,

    @ Guido: Sogar zwei oder drei aufeinanderfolgende Mieten? Zumal die mich bei so einem Krankheitsbild sehr wahrscheinlich nichtmal aus der Wohnung kriegen würden, wenn ein berechtigter Kündigungsgründ vorläge und einer Räumungsklage stattgegeben würde, oder? Da ließe sich doch ein Räumungsschutz durchkriegen aufgrund der Besonderheit einer alternativen Behandlung, die sich nunmal lange hinziehen kann.

    Hallo Karin: Auch herzlich willkommen!!! :0-

    Das Problem ist, dass ich mit anderen Krebskranken in Verbindung stehe und wir uns gegenseitig zu helfen versuchen. Die Anrufe kamen auf meinem Handy. Das kann ich deshalb tagsüber nicht abstellen, nur weil der Vermieter Telefonterror macht. Er hat aber damit jetzt aufgehört. Ich habe mir erlaubt, einmal die Arbeitgeber der beiden anzuschreiben, da die exzessiven Telefonanrufe immerhin während der Arbeitszeit erfolgten. Allerdings war einer der Vermieter bei der Polizei und hat mich angezeigt wegen Verleumdung und übler Nachrede. Nur Zirkus ...

    Aber was sagst du zu den Vögeln? Gibt es eine Möglichkeit, die ruhiger zu bekommen?
    Fluppy habe ich es ja auch geschafft abzugewöhnen, dass er dem Weibchen dauernd das Grünfutter aus dem Schnabel gerissen hat. Ich habe jedesmal entschieden "Nein, Fluppy" zu ihm gesagt und den beiden deutlich zwei Blätter entgegen gehalten. Es hat zwar mehrere Wochen gedauert, aber seitdem ist es gut.
    Die beiden scheinen also gelehrig zu sein.

    Weil das Haus so hellhörig ist, pfeifen sie los, sobald sie mich im Flur hören (z.B. wenn ich auf Toilette gehe) Gibt es einen Trick, ihnen das abzugewöhnen? Wenn ich z.B. auf das exzessive Pfeifen ins Zimmer gehe und sie anbrülle (weil meine Nerven gerade so herunter sind), wird es erstmal besser. Wie soll ich mich dann verhalten? Sie an Ort und Stelle loben, weil sie jetzt ruhig sind?
    Oder vielleicht öfter ins Zimmer gehen, wenn sie mal gerade ruhig sind und sie dann ausgiebig loben? Oder Leckerli geben?

    Liebe Grüße,
    Fluppy
     
  11. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Natürlich hast Du besonderen Kündigungsschutz!!

    Zu den Vögeln: Ich kann es Dir nur von meinem Umgang mit Hunden sagen. Unerwünschtes Verhalten ignoriere ich, erwünschtes belohne ich (durch Worte, Streicheln, Leckerli - je nach Anlass). Ich könnte mir vorstellen, dass die Vögel, wenn das Pfeifen eine Aufforderung an Dich ist, in den Raum zu kommen, das reduzieren würden, wenn Du Dich einfach öfter sehen lässt. Ich kenne das Vogelzimmer nicht, aber vielleicht kannst Du Dich ja auch mal hineinsetzen und lesen oder ähnliches, Du musst ja nicht immer mit ihnen herumkaspern, sonst rufen sie Dich immer, wenn ihnen nach Entertainment zu Mute ist. Anschreien würde ich sie keinesfalls.

    Zudem könntest Du das Vogelzimmer regelmäßig etwas umgestalten, Äste einbringen, Leckerli oder Spielzeug verstecken, damit die Tiere in ihrer Umgebung viel zu tun haben und beschäftigt sind.

    LG astrid
     
  12. Fluppy

    Fluppy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Gießen, Mittelhessen
    Hallo,

    @ Gabi: Berechtigter Einwand! Aber eine Holzvertäfelung darf ich gottlob anbringen, wenn auch aus dem Grund, weil die Heizanlage so lärmt. :)
    Umziehen jetzt gerade ist total blöd. Ich habe Angst, dass dann der Tumor wieder wächst. War beim letzten Umzug auch so.
    Ich schätze außerdem - oder meine Taktik ist - dass, wenn ich Mietmängel geltend mache, zu denen ich bisher die Klappe gehalten habe wegen meiner Erkrankung und Angst vor Ärger, dass das ganze bruchfällige Haus in die Zwangsversteigerung geht!!!
    Der Küchenfußboden hat sich z.B. in der Mitte abgesenkt, mein Küchenschrank steht da wie der schiefe Turm von Pisa. Die Luftfeuchtigkeit in der Küche ist durchschnittlich 70-80 %!!! Die Heizung in der Küche knattert wie ein Presslufthammer, wenn die Temperatur sich um mehrere Grad verändert. In der Hauswand außen sind am Boden viele Löcher, durch die es ins Haus hineinregnet!!! Die Heizanlage tropft. Wenn ich auf Reparatur all der Mängel poche, sind die pleite!!!
    Und jeder neue potentielle Käufer, der sich auch nur einen Funken im Mietrecht auskennt, wird mir recht gegen und mich verstehen. Und ich bin ja verhandlungsbereit, bin dann aber die Chaoten los.
    2. Grund, der jetzt gegen einen Umzug spricht, dass ich keinen Cent Geld mehr habe.

    @ Astrid: Ja, ein Sofa steht ja da und ein PC. Eierpappen sind eine gute Idee!! Zumindest dämmt das den Innenschall. Das ganze Zimmer hallt nämlich wie verrückt, weil außer einem Sofa, Tisch und zwei Stühlen keine Möbel und kein Teppich drin sind. Die sind auch schnell angebracht. Ich schick dir eine PM.

    Das mit dem Brüten ist eine tolle Idee! Obwohl, sie sind erst knapp zwei Jahre alt. April 2011 geboren. Brüten sie dann schon?

    Liebe Grüße,
    Fluppy
     
  13. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Dazu können Dir die lieben Leute hier, die auch solche Vögel halten sicher Auskunft geben. Wie geschrieben kenne ich mich mit der Art nicht gut aus.

    LG astrid
     
  14. GabyK.

    GabyK. mit dem Federvieh

    Dabei seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Ach Du meine Güte, das hört sich ja alles seeehr baufällig an. Gibt es denn ein gesundheitliches Risiko in der Wohnung zu leben? Ich meine jetzt Schimmelbildung, wenn es reinregnet bzw. die Luftfeuchtigkeit so hoch ist usw., das ist ja dann auch nicht föderlich für die Gesundheit und in Deinem speziellen Fall erst recht nicht.
    Wie gesagt, ich wünsch Dir auf alle Fälle alles Gute. :)
     
  15. Fluppy

    Fluppy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Gießen, Mittelhessen
    Liebe Gaby,

    entschuldige bitte, habe vorhin deinen Namen falsch geschrieben.
    Heftig, nicht wahr?!?!
    Schimmelbildung erstaunlicherweise bislang keine. Ich koche auch nicht in der Küche, vielleicht ist es das ...
    Habe eine Kochplatte für den Flur. Ich bin ein sehr umgänglicher Mensch, zu umgänglich vielleicht, bekomme ich oft gesagt.
    Also nach dem Zirkus hier bin ich entschlossen, jetzt hart durchzugreifen. und bei den vielen Mängeln, was würdest du sagen: Hello Zwangsversteigerung, goodbye mobbende Vermieter?

    Lieber Gruß,
    Fluppy
     
  16. GabyK.

    GabyK. mit dem Federvieh

    Dabei seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Kein Problem Fluppy, solange es nur ein "i" statt ein "y" im Namen ist, kann ich gut damit leben. :D

    Du kannst nicht in der Küche kochen, sondern kochst auf einem Champingkocher im Flur? Respekt, Du bist wirklich umgänglich. 8o
    Die Frage ist, wer kauft so eine baufällige Hütte? Wer weiß, wer das kauft und wie schlimm das dann erst wird. An Mietminderung hast Du noch nicht gedacht, bei den Mängeln könntest Du durchaus davon gebrauch machen und dann von der gesparten Miete nen Umzug in was Neues organisieren, wo du Dich dann voll auf Deine Genesung konzentrieren kannst.
     
  17. Fluppy

    Fluppy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Gießen, Mittelhessen
    Liebe Gaby,

    tja, es gibt sogar Statistiken, demzufolge Krebskranke oft zu gutmütige Persönlichkeiten sind. 8)
    An deinem Einwand ist etwas dran, ist schon zu überlegen. Andererseits: Wovor ich Angst habe, ist eben die Stressbelastung beim Umzug. Die ganze Ummelderei, Auto, Versicherungen, Strom, etc. Dann die Wohnung wieder neu einrichten. Was glaubst du, wie lange ich für das Papageienzimmer gebraucht habe?

    Nein, eine Mängelbeseitigungsklage finde ich schöner. Und wenn die Zwangsversteigerung wieder zurück geht, ein Urteil rechtskräftig geworden ist und die kein Geld haben für die Mängelbeseitigung, was meinst du, wie ich denen dann das Leben schwer machen kann mit einem Anwalt an meiner Seite. Vollstreckung beim Gericht beantragen, Gerichtsvollzieher losschicken, juchhu!

    Liebe Grüße,

    Fluppy
     
  18. GabyK.

    GabyK. mit dem Federvieh

    Dabei seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Hmmmm das hört sich total einfach an, wie Du das so schreibst, ich glaube nur nicht, dass es so funktioniert wie Du beschrieben hast. Und bedeutet das wirklich weniger Streß, wenn Du dich mit Schreibkram Anwälten, Schuldzuweisungen und Gerichtsverhandlungen rumschlagen musst?
    Nunja seis drum, Du weißt am besten was Du Dir in Deiner Situation zutrauen kannst und darfst. :zwinker:
     
  19. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Fluppy
    Sag bitte nicht weiter wat ich Dir über Pn geschrieben habe
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Wachteloma, 24. März 2013
    Wachteloma

    Wachteloma Mitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Fluppy,

    hoffentlich machst Du Dir die Arbeit mit den Eierkartons nicht umsonst oder schaffst Dir damit neuen Ärger. In unseren Ost-Gartenkolonien hatten nämlich viele die Lauben und Bungalows damit isoliert und mußten sie aus Brandschurtzbelangen wieder entfernen.
    Gute Besserung auch von mir.

    Grüßlies
    Gabi
     
  22. Fluppy

    Fluppy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Gießen, Mittelhessen
    Liebe Gaby,

    du musst bedenken: Einen Rechtsstreit habe ich jetzt schon am Hals - d.h. sehr wahrscheinlich, denn noch haben die beiden keinen Anwalt eingeschaltet (was mich etwas wundert). Der Streitwert ist jetzt schon bei rund 1300,- €. Jeden Monat kommen 110,- € dazu an Nebenkosten allein für den Gasverbrauch!!! Da wäre ich dumm, wenn ich nicht drauf hinweisen würde, dass die Wohnung ein marodes Loch ist, wo es an allen Ecken und Enden hineinzieht und dann kontere mit einer Mängelbeseitigungsklage. Man kann sich ja immer noch vorab versuchen zu einigen. Du siehst ja, auf die Küchennutzung verzichte ich ja jetzt schon. Da habe ich schon Verhandlungsspielraum. Wenn ich aber jetzt Knall auf Fall ausziehe, bleibt die reine Forderungen der Vermieter so stehen. Und sehr wahrscheinlich ist der Zirkus beim Auszug vorprogrammiert.

    Liebe Grüße,

    Fluppy
     
Thema:

Bin an Krebs erkrankt! Brauche dringend Hilfe für meine Sittiche!

Die Seite wird geladen...

Bin an Krebs erkrankt! Brauche dringend Hilfe für meine Sittiche! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Welcher Krebs geeignet

    Welcher Krebs geeignet: Guten morgen zusammen. Meine Jüngste Tochter wünscht sich zur Einschulung ein Aquarium, nicht mit Fischen das findet sie nicht so schön ist ihr...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...