Bin an Krebs erkrankt! Brauche dringend Hilfe für meine Sittiche!

Diskutiere Bin an Krebs erkrankt! Brauche dringend Hilfe für meine Sittiche! im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo... du scheinst ja wirklich in einer sehr speziellen Situation zu leben... das Verhältnis zu deinen Vermietern ist wohl rettungslos...

  1. #21 JanD, 24. März 2013
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2013
    JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    Hallo... du scheinst ja wirklich in einer sehr speziellen Situation zu leben... das Verhältnis zu deinen Vermietern ist wohl rettungslos zerrüttet, der Zustand der Wohnung scheint deinem Wohlbefinden auch nur bedingt zuträglich zu sein... geh da weg und mach es dir woanders schön. Warum so einen schrecklichen und nervenzehrenden Krieg gegen Vermieter führen wenn man andere Sorgen hat? Das ist nur meine Meinung. Manche Schlachten müssen einfach nicht geschlagen werden.

    Zu deiner Schallfrage: Vielleicht hilft es tatsächlich ein kleines bisschen, aber ich glaube wirklich nicht, dass der zu erwartende Effekt den großen Aufwand rechtfertigt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fluppy

    Fluppy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Gießen, Mittelhessen
    Lieber Jan,

    zur Frage, ob ein Auszug zur Zeit angeraten ist, verweise ich auf meine Antwort an Gaby (ein Beitrag vorher).
    Danke für deine Antwort zur Schallfrage.

    LG Fluppy
     
  4. Fluppy

    Fluppy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Gießen, Mittelhessen
    Hallo,

    So, aber jetzt möchte ich mich nicht länger über meine Wohnsituation unterhalten. Dass die Wohnung nicht so schön ist, wissen wir. Immerhin ist aber keine Schimmelbildung, die Wohnung wird warm, wenn auch mit hohem Heizaufwand, aber die Gaskosten dürfen, so wie ich das sehe, die Vermieter zahlen. Dass die Rechtslage für mich wohl gut aussieht, haben schon mehrere geschrieben. Vorerst will ich nicht ausziehen wegen Geldmangels und weil ich eine Verschlechterung der Erkrankung befürchte, solange es noch so wackelig um mich steht, will sagen, solange der Tumor sich zwar verkleinert hat, aber noch da ist!!! Dass die Vermieter sich an mir die Zähne ausbeißen werden und mich nicht herausbekommen, dürfte auch klar sein. Insofern: Es kann Schlimmeres geben. Zum Anwalt gehe ich auf jeden Fall. Ich denke, die werden dann schnell mit ihrem Mobbing aufhören.

    Und nun möchte ich mich über meine Vögel unterhalten.

    Frage war: Sind sie mit knapp 2 Jahren schon paarungsfähig /willig? Geburt war Anfang April 2011.

    2. Frage: Wie kann ich sie noch beschäftigen, dass das Kreischen besser wird.

    3. Habt ihr Erfahrung mit Hintergrundmusik laufen lassen, wenn man nicht da ist?

    4. Wie sind die Erfahrungen mit Fernseher?

    5. Das Clickertraining interessiert mich. Kann dazu jemand etwas sagen?

    Liebe Grüße,

    Fluppy
     
  5. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen.
    Die Diskussion über deine Wohnsituation hast du letztendlich selbst ausgelöst und zudem schreibst du ja auch von deiner Vermutung, dass ebendiese Wohnsituation die Unruhe bei den Tieren zumindest mitverursacht. Was du letztendlich tust oder lässt, bleibt selbstverständlich dir überlassen. Aber wenn man sich hilfesuchend an ein Forum wendet, darf man sich nicht wundern, wenn andere auch auf das Geschriebene reagieren.

    Kreischen kann so unendlich viele Auslöser haben und es gibt dazu haufenweise sehr gute Diskussionen und Hilfestellungen in diesem Forum. Über die Suchfunktion wirst du da sicher fündig werden. In den Themen kannst du auch die die genauen Haltungsbedingungen schildern und spezifisch nachfragen.

    Für das Clickertraining gibt es ein eigenes Unterforum, in dem man sehr viel Grundsätzliches nachlesen kann.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass eine Hintergrundgeräuschkulisse von Radio oder TV Unruhe eher verstärkt bzw. gar keinen Effekt hat. Meine Vögel beschäftigen sich miteinander, die brauchen kein mediales Hintergrundrauschen.

    Viel Erfolg!
     
  6. Fluppy

    Fluppy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Gießen, Mittelhessen
    Hallo Jan,

    dann eben doch nochmal dazu:
    :+klugsche Achtung, ironisch gemeint!
    Leihst du mir Geld für die Wohnungssuche und den Umzug, sagen wir mal mindestens 2000,- €?
    Hilfst du mir nicht nur beim Kisten tragen, sondern auch beim Einpacken des gesamten Hausrats?
    Aufgrund schwerer Erschöpfung als Begleitsymptomatik bräuchte ich dafür nämlich Helfer.
    Sowas bezahlt keine Krankenkasse ...
    Schenkst du mir Geld für eine alternative Klinik, falls der Tumor, was zu erwarten ist, aufgrund der Stressbelastung des Umzugs und voriger Wohnungssuche wie beim letzten Umzug wieder wächst??
    Hier frage ich nicht mehr nach Geld leihen, denn eine Privatklinik, die alternativ ausgerichtet ist bei Tumorerkrankungen, kann kein Normalsterblicher bezahlen.

    Ironie wieder weg.

    Ich habe im Eingangsposting meine Wohnsituation geschildert, ja, weil ich denke, dass sie Auslöser der Situation ist. Die Vögel waren nunmal vorher ausgesprochen ruhige Tiere. Dabei habe ich aber ganz konkret um Tipps bezüglich der Vögel gefragt!!! Andernfalls hätte ich mich ans Juraforum wenden können. Ich habe selbstverständlich nichts dagegen, wenn andere User dazu ihre Meinung schreiben, auch mal bezüglich der Rechtslage, denn es ist schon dick, was die Vermieter sich erdreisten. Ich habe auch nichts dagegen, wenn mir Leute raten auszuziehen. Dazu habe ich aber nun schon mehrmals geschrieben, dass mir im Moment ein Umzug nicht möglich ist.Ich habe viele Gründe aufgezählt, und all die Gründe, die ich dir jetzt nochmal aufliste, habe ich alle irgendwo schonmal gepostet.
    Jemandem zu helfen, bedeutet auch, dessen Standpunkt zu respektieren! Ansonsten wird es zum neurotischen Helfersyndrom, das niemandem wirklich hilft. Das verkleinert den Hilfesuchenden zum schwachen und abhängigen Hilfebedürftigen.

    Ich habe mir gestern nacht den ausführlichen Teil zum Clickertraining hier im Forum durchgelesen.
    Heute morgen habe ich mit meinen Sittichen geübt. Es ging recht einfach, da beide futterzahm sind. Dazu habe ich mit der Zunge geschnalzt. Sie kommen mir schon viel ausgeglichener vor und schienen Spaß am Training zu haben.

    Als Leckerbissen reiche ich Sonnenblumenkerne.
    Dazu die Frage 1): Kann das auf Dauer nicht zu fett werden?

    Ich habe vor, den Hahn Fluppy dann weiterzutrainieren. Was mich kolossal nervt ist, wenn er einen einzigen Ton etliche Male hintereinander pfeift. Das geht oft wie ein Maschinengewehr. Deshalb habe ich ihm beigebracht, einen Akkord zu pfeifen. Er scheint es zu verstehen, denn wenn er gut drauf ist und ich "Akkord" sage, pfeift er ihn. :) Jetzt will ich versuchen, das mit Clickertraining zu verstärken. Immer wenn er einen Akkord pfeift, schnell schnalzen und ihm Sonnenblumenkerne reichen.

    Frage 2) Woran merkt man eigentlich, dass die Tiere mit dem Schnalzen die Belohnung verbinden?

    Frage 3) Gibt man am Anfang immer denselben Leckerbissen, oder kann man abwechseln?
    (Ich habs zwar gestern nacht irgendwo gelesen, finde es aber nicht mehr).

    Die Frage ist noch unbeantwortet. Wer kann dazu etwas sagen?
    Sind sie mit knapp 2 Jahren schon paarungsfähig /willig? Geburt war Anfang April 2011.

    Viele Grüße,

    Fluppy
     
  7. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Hallo Fluppy

    Hier KLICK und hier KLICK bist Du mit Deinen Anliegen bezüglich der Vögel in den passenden Unterforen.

    LG astrid
     
  8. Andyneo

    Andyneo Guest

    Die Frage ist noch unbeantwortet. Wer kann dazu etwas sagen?
    Sind sie mit knapp 2 Jahren schon paarungsfähig /willig? Geburt war Anfang April 2011.


    Hallo Fluppy,

    Pennants. sind bereits mit einem Jahr zuchtreif, besser in der Zucht sind die mit zwei Jahren.
    Ich hatte früher in den 70er bis 90er Jahre sehr vielen Pennatsittichen Problemlos nachgezogen.
    Wenn ich das richtig gezählt habe sind es über 100 Stück verteilt auf all die Jahren die ich nachgezogen haben,
    da müsste ich noch einmal nach damaligen Notizen nachschauen.
    Jetzt, aus Platzgründen habe ich alles was über Neophemagröße heinausgeht abgeschafft und daher heute nur noch Neophemen im Bestand.

    Gute Besserung :0-
    Andyneo
     
  9. Fluppy

    Fluppy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Gießen, Mittelhessen
    Hallo,

    danke für die Antworten!!!

    Ich werde Apfel zwischendurch als Leckerbissen anbieten, darauf sind sie ganz scharf. Überlege, ob ich auch Karotten aus dem Grünfuttersortiment herausnehme und zu den Leckerbissen einstufe. Damit machen sie nämlich immer soviel Sauerei, unglaublich.

    Wow, über 100 Pennants, Andyneo!:beifall:

    Dann könnte ich ihnen ein Bruthaus anbieten, wenns nicht besser wird. Ich habe aber das Gefühl, das schon. Als die Henne Fancy heute morgen doch einen kurzen Ausraster hatte und wie ein Maschinengewehr zu pfeifen anfing, habe ich einmal streng "Nein" gesagt und die Leckerbissen weggenommen. Danach war sie auf einmal ruhig.
    Dann habe ich jedesmal, wenn sie leise war, die Sonnenblumenkerne hingehalten, geschnalzt, wenn sie kam und gepickt hat und sie anschließend in den höchsten Tönen gelobt. Ich habe das Gefühl, es wird besser. Auf jeden Fall bin ich selbst auch ruhiger, wenn ich Clickertraining mit den Vögeln übe, statt mich über meine Vermieter aufzuregen.

    Liebe Grüße,
    Fluppy
     
  10. Fluppy

    Fluppy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Gießen, Mittelhessen
    So, ich teste mal das Bilderhochladen.

    [​IMG]
     
  11. Fluppy

    Fluppy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Gießen, Mittelhessen
    Hallo,

    kann mir jemand beim Bilderhochladen helfen?
    Mein 1. Versuch war ja wohl nichts ... ;-)

    Bei mir gibt es eine gute Nachricht: Meine Kleinen sind mucksmäuschenstill!!:mukke:
    Dank Bachblüten, dank Clickertraining, mit dem ich ihnen beigebracht habe, sich nicht mehr über den Staubsauger aufzuregen, der anscheinend viel ausgemacht hat und dank einem guten Anwalt, der sich über die Geschichte köstlich amüsiert hat.

    Der Anwalt sieht die Sache genauso wie ich: Die Vermieter haben offensichtlich keine Chance!! :+party:
    Die Höhe der Nebenkosten wurde zugesichert im Beisein einer Zeugin. Die Höhe sollte angeblich vom Vormieter übernommen worden sein laut der letzten Jahresabrechnung. Besagter Vormieter war nur nie da! Nach meinem Einzug wurde er bei mir fünfmal von der Polizei gesucht!! Einmal noch vom Ordnungsamt und einmal von einem Gerichtsvollzieher. In einem Winter hat er einen Wasserschaden im Keller verursacht wegen Abwesenheit und Nichtbeheizung der Wohnung, wovon die halbe Nachbarschaft redet. Ein schöner Zeuge für die Vermieterpartei ... :lekar:

    Dass die Vermieter dann Heizkosten und Warmwasser im Mietvertrag aufgeführt haben, aber einfach keine Gasanmeldung bei der e.on vorgenommen haben, dürfte die zweite arglistige Täuschung sein.

    Inzwischen habe ich eine Kündigung bekommen, genauer zwei, eine fristlose wegen angeblichen Zahlungsverzugs. Die Höhe der geforderten Nachzahlungsrechnung übersteige nämlich drei Monatsmieten, so die Begründung der Vermieter. 0l
    Nur dass ich 1 3/4 Jahre lang brav die volle Miete gezahlt habe trotz Vorhandenseins etlicher Mietmängel wegen krankheitsbedingter Erschöpfung und ich die Zustände halt mal eine Weile hingenommen habe. Daher kann man über den "Zahlungsverzug" schon lachen. Es kann kein Zahlungsverzug bestehen, wenn ich ausnahmslos die volle Miete gezahlt habe, irgendwie logisch. :zwinker:
    Hilfsweise habe ich dann noch eine ordentliche Kündigung bekommen, mit derselben Begründung ... Ob die Vermieter wissen, was für einen Unsinn sie da zusammenschreiben? :nene:

    Einer der beiden Vermieter fuhr letzte Woche mit seinem Auto mit Karacho auf meinem Hof und stellte es dort eine halbe Stunde lang quer, sodass niemand heraus- oder herein konnte. Auf meine mehrfachen Aufforderungen, sein Auto wegzufahren, brüllte er: "Ist gut, ich bin gleich weg, sobald Sie mir sagen, wann Sie ausziehen!" Und "Ich geh erst weg, wenn Sie mir sagen, wann Sie endlich ausziehen!" Dann stand er draußen und brüllte eine Weile mehrmals: "Sie sind so übel!"
    Nur haben das leider zwei Freunde von mir gehört, eine, die gerade zu Besuch war und eine andere übers Telefon, die ich schnell angerufen habe. :baetsch:
    Der Anwalt schreibt die jetzt an, widerspricht der Kündigung nochmal ganz formell und kündigt eine einstweilige Verfügung an, wenn sich der Vermieter nochmal bei mir blicken lässt und draußen herumbrüllt. Ausnahme ist Brand o.ä.:~

    Mir geht es jetzt viel besser, da meine Lieblinge wieder so schön leise sind. Und ich sehe dem ganzen Zirkus mit Gelassenheit entgegen. Der allerschlimmste Fall, der eintreten könnte, ist der, dass ich eine Klage wegen der Heizkosten verliere, danach sieht es aber nicht aus. Und wenn, dann zahle ich eben schön langsam in Raten ab. Ein Kündigungsgrund ist es auf keinen Fall!! Dazu gibt es sogar ein Urteil direkt aus meiner Stadt, vom AG Gießen. Auf das werden wir uns natürlich beziehen! Gut ist auch für mich, dass die Vermieter neben ihrem flegelhaften Benehmen noch mehr Klöpse gebracht haben. In einem Schreiben fordern sie mich auf, die 1300,- € sofort innerhalb einer Woche zu zahlen ohne juristischen Beistand in Anspruch zu nehmen. Das ist schon dreist!

    So, nun hoffe ich, dass mir jemand beim Bilderhochladen hilft, damit ihr meine Lieblinge kennen lernen könnt.

    Viele Grüße

    Fluppy
     
  12. Selene

    Selene Guest

    Zu empfehlen wäre noch eine Mitgliedschaft im Mieterbund. Ich hatte mal vor Jahren so einen Telefonterror wegen Heizkosten. Da ich damals schon Mitglied im Mieterbund war, haben die mich beraten und mein Vermieter hat seither Ruhe gegeben.

    Als Mitglied im Mieterbund musst du bei einem Mietrechtsstreit auch keine Anwaltskosten bezahlen.

    Ansonsten wünsche ich dir baldige Genesung.
     
  13. Fluppy

    Fluppy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Gießen, Mittelhessen
    Achja, Matratzen habe ich auch angebracht. Habe einfach eine Anzeige aufgegeben "Wer schenkt mir alte Matratzen" und wurde fleißig bedacht. Es macht viel aus!! Vorher knallte der Schall regelrecht von den Wänden zurück, weil der Raum recht groß ist und nicht viel drin steht, was den Schall dämpfen könnte außer einem Sofa. Ich bilde mir zumindest ein, dass es den Vögeln auch guttut, dass ihre Schreie nicht mehr so laut sind wie vorher. Es waren wohl alle Maßnahmen zusammen, die den Erfolg gebracht haben. Sie sind wirklich wie umgewandelt! Und ich bin glücklich! :bier:

    Viele Grüße

    Fluppy
     
  14. Fluppy

    Fluppy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Gießen, Mittelhessen
    Hallo Selene,

    Problem ist, dass der Mieterverein keine Kosten mehr übernimmt, wenn schon die Streitigkeit begonnen hat. Verständlich, sonst würde ja jeder erst dann bei denen eintreten.
    Aber ich bekomme erstmal Beratungshilfe, und später sehen wir weiter.
    Vielleicht verlieren sie auch die Lust, wenn sie zu einem Anwalt gehen und der liest das alles, wird er vielleicht sprachlos werden ... Von wegen ohne juristischen Beistand ... Den darf man sich in Deutschland sogar nehmen, wenn man einen Mord begangen hat, erst recht bei einer Nebenkostennachzahlungsforderungskündigungwegennichtzahlung.

    Liebe Grüße :0-
    Fluppy
     
  15. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Fotos hochladen:

    1. Du gehst auf "Thema antworten",
    2. dann auf "Erweitert", etwas runterscrollen und dann auf
    3. "Anhänge verwalten".

    Vor dort kannst Du

    4. per "Durchsuchen" und
    5. "Hochladen" von Deinem PC Bilder laden.

    Danach klickst Du

    6. auf "Fertig" und um die Fotos dann hier in einem Beitrag einzustellen gehst Du

    7. auf die Büroklammer, die in der Menueleiste über diesem Schreibfeld ist.

    Dort klickst Du

    8. die Fotonummer an und das Foto erscheint an der Stelle, an der der curser ist.


    LG astrid
     
  16. Fluppy

    Fluppy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Gießen, Mittelhessen
  17. Fluppy

    Fluppy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Gießen, Mittelhessen
  18. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Gerne.

    Und die kleinen Kerlchen machen so viel Lärm?

    LG astrid
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Fluppy

    Fluppy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Gießen, Mittelhessen
    Hallo Astrid,

    sind zwar keine Kakadus, lach. Aber sie können schon gut kreischen. Aber wie gesagt, seit einer Woche sind sie wie umgewandelt und mucksmäuschenstill im Gegensatz zu vorher. :mukke:

    LG Fluppy
     
  21. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Das freut mich für Dich und hat sicher mit der intensiven Zuwendung und Beschäftigung durch Dich zu tun.

    LG astrid
     
Thema:

Bin an Krebs erkrankt! Brauche dringend Hilfe für meine Sittiche!

Die Seite wird geladen...

Bin an Krebs erkrankt! Brauche dringend Hilfe für meine Sittiche! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Welcher Krebs geeignet

    Welcher Krebs geeignet: Guten morgen zusammen. Meine Jüngste Tochter wünscht sich zur Einschulung ein Aquarium, nicht mit Fischen das findet sie nicht so schön ist ihr...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...