bin enttäuscht über die vogelgesellschaft....

Diskutiere bin enttäuscht über die vogelgesellschaft.... im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; off topic ohne jetzt im geringsten anzweifeln zu wollen, dass häufig/meistens tierische Räuber wie Marder, Ratten etc. die Ursache für den...

  1. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.243
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    off topic

    ohne jetzt im geringsten anzweifeln zu wollen, dass häufig/meistens tierische Räuber wie Marder, Ratten etc. die Ursache für den Vogeldiebstahl sind, möchte ich nur kurz schreiben was sich vor etlichen Jahren in meiner Stadt zugetragen hat....

    Paula war eine sehr nette alte Dame, und bewirtschaftete ein gemütliches, kleines Cafe. Meist waren jugendliche Gäste zum Schach spielen oder einfach zum Klönen dort. Paula die Wirtin konnte gut mit uns jungen Leuten (ja, ich war auch mal jung :D)

    Nur war es halt so, dass wir jungen nicht so viel Geld in der Tasche hatten, und an einem Glas Bier wurde ewig rumgetrunken :~ Auch Sigy und ich waren dort häufig und gerne zu Gast. An jenem Samstag hatten wir wieder einen Besuch in Paulas Cafe eingeplant. Leider mussten wir von einer Nachbarin erfahren, dass Paula am Abend zuvor von einem jugendlichen Gast niedergestochen und getötet worden war :traurig: Ausbeute = 50 DM

    Wenn ich heutzutage die Zeitung lese, wie Seniorinnen ihr Handtäschle entrissen wird, wegen ein paar mark, öööhhhm Euro, dann fällt mir ehrlich gesagt nichts mehr dazu ein. Insgesamt habe ich den Eindruck, dass die Hemmschwelle zu Gewalttaten bei einigen Zeitgenossen doch recht hoch ist. Leider :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sigg

    sigg Guest

    Solche Vergleiche hinken bis zum Schielen.
    Bei einer Person kann ich vermuten , sie hat viel Geld, sie wird überfallen und setzt sich zur Wehr..............
    Ich breche in eine Voliere ein um ein paar Vögel zu fangen.........
    Die setzen sich zu Wehr und werden ermordet.
    Bleibt bei euch immer der gesunde Menschenverstand auf der Strecke?
    Manchmal schmerzt es wirklich, was für Parallelen gezogen werden.
    Schwiegersohn verbrühte Schwiegermuutter mit kochendem Wasser; Bild sprach mit der Suppe!
     
  4. #23 Flitzpiepe, 17. Juni 2006
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    naja, Thomas Edison lebte schon vor einigen Jahren u. hat sowas wie die Glühbirne erfunden :zwinker:
     
  5. #24 Flitzpiepe, 17. Juni 2006
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    naja, Thomas Edison lebte schon vor einigen Jahren u. hat sowas wie die Glühbirne erfunden :idee:
     
  6. sigg

    sigg Guest

    Richtig und mit Taschenlampe und Kescher nur die Zuchtvögel erwischt.
    Hast du Schlaumeier schon mal Vögel im Dunkeln gefangen? Und dann auch noch genau "den und den"?
    Ich nehme nämlich nicht an, das der Besitzer dem Dieb noch das Licht angeknipst hat.
     
  7. #26 Sven Glaremin, 19. Juni 2006
    Sven Glaremin

    Sven Glaremin Guest

    ja ich habe schon öfters vögel in der nacht in eine andere voliere bei mir gesetzt, da ich sie am tage nicht fangen konnte!!!!!:zwinker: :zwinker: schnellen viecher:D
    und jetzt nochmal von vorne:
    Also er (mein bekannter) vermutet da er auch gänse hält,haben die "diebe" zuerst den ganter, der ja wie ihr vermutlich kennt wenn was is sehr viel krach macht,zuerst aus dem weg geräumt und ich vermute das ein mader oder was
    1. nicht so viel aufmerksam von einer RIESEN gans bekommt wenn er in einer
    voliere kleine vögel fängt!
    2. und dass ein mader oder was keine gans klein kriegt die ca. 7 kilo wog

    naja er hat mal in der nachbarschaft gefragt die haben aber natürlich nichts gesehen:schimpf:.
    dann hat er mal nachgedacht wen er allen die volieren gezeigt hat und is da mal unangekündikt hingefahren, nirgendwo waren die vögel dann hat er es aufgegeben und überlegt das er sich nochmal ob er wirklich nochmal vögel anschafft, da er schon 5 mal ausgeraubt wurde und natürlich auch persöhnliche bezihungen aufgebaut hat und dann sehr traurig is wenn er voller freude in die voliere geht und dann sie leer vortrifft!"!!"!

    naja kann man nichts machen wenn es solche menschen gibt klann man denen nicht mehr helfen #sorry :dagegen:
     
  8. kuhischu

    kuhischu Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. August 2005
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    73072 Donzdorf
    Hallo Sigg,
    Tolle Beiträge. Nix wär auch nicht schlechter gewesen.
    Gruß Kurt
     
  9. sigg

    sigg Guest

    Ich gehe mit dir konform in jeder Beziehung.
     
  10. Kentara

    Kentara Guest

    ja ich habe schon öfters vögel in der nacht in eine andere voliere bei mir gesetzt, da ich sie am tage nicht fangen konnte!!!!!
    Zuerstmal habe ich gelernt, daß man Vögel NIE im Dunkeln umsetzen soll, weil sie sich dann so ziemlich alles brechen können, weil sie sich nicht auskennen.
    Auch selbst erlebt durch Erzählungen vom BIERKÖNIG, MALLORCA, da ist sowas öfter passiert, weil keine Zeit übertags!
    Hier auf Mallorca ist es an der Tagesordnung, das Papageien von den Zigeunern gestohlen werden! Wir reden hier über Papas im Wert von ....bis!
    Vor nicht zu langer Zeit wurden ca. 40 Großpapas in der Nähe von Alcudia gestohlen.....mit Sicherheit geht das nicht OHNE Licht! In einer Nacht 40 Papas .....!
    Meine Biester werden am 3.7. gechippt, unser Hund paßt auf, Schlösser vor jeder Voliere ....was nutzt es aber letztendlich wenn sich jemand vornimmt Deine Vögel zu klauen!
    Denke, nicht jeder weiß auch den Wert einzuschätzen, d.h. es wird einfach so mitgenommen was so vorbeifliegt! Und Menschen die stehlen machen sich mit Sicherheit keine Gedanken um die ethische Seite, um das Tier!
    Das ist für uns hier fast unvorstellbar weil wir das Tier lieben doch warum sollte ein Dieb über Liebe und Vertrauen nachdenken?????
    Die Welt wird immer gröber und böser und Kohle immer wichtiger weil es keine gibt! Es gibt Menschen die ermorden eine Omi....wegen 5 Euro, warum soll man da nicht auch einen Vogel für 5 Euro klauen?
    schade
    Kentara
     
  11. kuhischu

    kuhischu Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. August 2005
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    73072 Donzdorf
    Hallo Kentara,
    Vielleicht geht das gerade ohne Licht. Ich kann hier nur von meinen Geiern erzählen. Bei denen ist es so, dass die bei Dunkelheit überhaupt nicht fliegen. Die kann man dann an jeder Stelle einfach wegpflücken, ganz ohne Gegenwehr. Zu früheren Zeiten, als ich noch Nymphies hatte, zum Teil nicht ganz zahm, da hab ich das Licht per Dimmer runtergedreht und konnte dann die Vögel in aller Ruhe abholen und in den Käfig stecken.
    Gruß Kurt
     
  12. #31 Flitzpiepe, 20. Juni 2006
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest



    Hallo,

    ich habe auch schon im Dunklen Vögel umgesetzt, als sie noch neu in der AV waren und nicht rechtzeitig in den Schutzraum gingen. Die konnte ich dann leicht von den Bäumen pflücken, bin da auch nicht rumgegeistert, sondern habe dabei mit ihnen gesprochen.

    Und was Marder angeht, die töten Gänse sehr wohl. Meine Schwiegereltern haben immer Gänse gehalten, nachts wurden die in ein grosses Gehege gesperrt, gerade wegen Mardern. Mein Schwiegervater hat das mal vergessen, wie das halt so sein kann u. am nächsten Morgen gab es drei tote Gänse u. zwei mussten noch getötet werden, weil sie schlimm am Hals verletzt waren u. richtig ausgeblutet sind. Und man kann nicht sagen, dass Graugänse nicht wehrhaft sind..... aber nachts schlafen sie halt auch u. waren so eine leichte Beute.
     
  13. floyd

    floyd Guest

    um himmels willen!

    bitte diese unart/tierquälerei des "vögel im dunkeln" einfangen abgewöhnen!

    ich habe im laufe der jahre immer mal wieder vögel von leuten bekommen, die mich immer erst zum einbruch der dunkelheit zum vogelkauf kommen ließen - "weil man da die vögel so schön einfach einfangen kann..."

    danach hatte ich teilweise traumatisierte vögel zu hause hocken, die bei jeder kleinsten störung in der nacht total austickten! bis hin zu einer diamanttaube, die sich das genick bei einer nächtlichen panikattake brach, obwohl ich immer ein kleines nachtlicht anhabe!

    ich weigere mich schon seit jahren, solche vögel zu kaufen! wenn ich diesen oben schräg markierten satz höre, fange ich schon an zu halsen! wenn solche leute nicht in der lage sind mit einem kescher in der voliere einen vogel einzufangen, sollten sie schnecken züchten!

    mal abgesehen davon schlafe ich im allgemeinen auch gerne durch! denn wenn ein vogel in der nacht austickt, steckt er gerne noch einige andere an. ich muß aufstehen, licht anmachen, warten bis sich alle beruhigt haben, licht wieder ausmachen, warten ob sich wieder etwas tut, evt. wieder licht anmachen etc.!

    grüße floyd
     
  14. sigg

    sigg Guest

    Das manche zu dieser Fangmethode greifen, spricht für ihre Kompetenz!!
    Das es für einen Vogel einen schweren Schock bedeutet in völliger Dunkelheit von der Stange gegriffen zu werden, sollte wohl dem Dümmsten klar sein.
    Möchte vielleicht jemand von diesen Strategen, wenn er im tiefsten Schlaf liegt, von jemandem fest ergriffen werden?
    Jeder würde sich dann zu Tode erschrecken.
    Aber mit ihren Vögeln machen es diese Supervogelliebhaber!!
    Was man hier so zu lesen bekommt.... aber anderen Ratschläge über Vogelhaltung geben...........
     
  15. kuhischu

    kuhischu Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. August 2005
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    73072 Donzdorf
    Hallo,
    Auch wieder so ein toller Beitrag. Niemand hat hier etwas von völliger Dunkelheit geschrieben. Niemand hat etwas von fest ergreifen geschrieben. Und niemand hat das Fangen bei Dunkelheit gut geheißen. Hier steht nur, dass das in Einzelfällen gemacht wurde und da gab es Gründe dafür.
    Solche Beiträge helfen niemand und halten höchstens andere davon ab, hier auch mal was zu schreiben. Wer keine Argumente hat, muss wohl mit Beleidigungen versuchen, anderen seinen Willen aufzudrängen. Oder sieht das jemand anders?
    Gruß Kurt
     
  16. floyd

    floyd Guest

    hier...

    grüße floyd
     
  17. floyd

    floyd Guest

    und hier...

    grüße floyd
     
  18. floyd

    floyd Guest

    ja, ich!

    es tut mir leid, aber hier kann ein neuling in der vogelhaltung falsche schlüsse draus ziehen: ("oh, wie praktisch! ich bekomme den geier abends nicht in den käfig, mache ich einfach das licht aus und pflücke ihn vom schrank oder der gardinenstange und ich habe dann meine ruhe...")

    hier im forum werden zu kleine käfige etc. sofort immer wieder an den pranger gestellt, aber zu dem einfangen von vögeln in dunkelheit wird genauso geschwiegen, wie zu den ständigen herumpulereien/fotografieren in/von wildvogelnestern...

    grüße floyd
     
  19. tamborie

    tamborie Guest

    Du meinst dunkle Vollmondnächte? Klar wer solange Zeit hat zu warten, Hut ab.
    Ich würde wenigstens einmal versuchen die Beiträge von Floyd und Siggi zu verstehen, die sind nämlich sehr gut.

    Die Regel ist sowas von einfach. Man fängt keine Vögel wenn es dunkel ist. Basta!
    Egal ob Pluto im günstigen Verhältnis zur Venus steht.

    Tam
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sigg

    sigg Guest

    Das Problem bei ihm ist, das er Verständnis - und Leseprobleme hat, Tam.
    Ist jemand von denen, denen die eigene Befindlichkeit über alles geht und hinter jeder Ecke eine Beleidigung, Unterstellung und böse Absicht vermuten.
    Ich nehme ihn/sie sowieso nicht ernst, ganz egal, was so verzapft wird.
    Kostet mich lediglich ein müdes Schmunzeln!!
     
  22. #40 Yunaleska, 21. Juni 2006
    Yunaleska

    Yunaleska Guest

    hm na is ja toll, in so manchem Fachbuch wird geraten:
    "Wenn der Vogel abends nicht in den Käfig will, verdunkle den Raum, dann fliegt er nicht mehr herum und du kannst ihn leicht einfangen, am besten mit einem Tuch"

    Wenn das sogar in Fachbüchern steht, woher soll denn dann der Vogelbesitzerneuling (einschließlich mich damals, ich hab das nämlich so dann auch gemacht und jetzt wo es erwähnt wurde is mir auch schlüssig warum der Vogel dann so verängstlicht war immer) wissen dass er das nicht tun darf, wo es doch so schön beschrieben im Buche steht?
     
Thema:

bin enttäuscht über die vogelgesellschaft....

Die Seite wird geladen...

bin enttäuscht über die vogelgesellschaft.... - Ähnliche Themen

  1. Ein wenig Enttäuscht!

    Ein wenig Enttäuscht!: :traurig: Ich habe hier im Amazonenbereich festgestellt das auf den Themen die hier geschrieben wurden viele Hits zu vermelden sind, aber wenig...
  2. Verzweifelt und enttäuscht

    Verzweifelt und enttäuscht: So ich weiss das gehört hier eigentlich gar nicht her aber ich muss echt mal meine verzweiflung loswerden. Da meine beiden Gouldis sich prima...