Bin ich etwa übervorsichtig oder man mag es kaum glauben

Diskutiere Bin ich etwa übervorsichtig oder man mag es kaum glauben im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo, wir sind nun alle glückliche im neuen Zuhause angekommen und auch meine beiden Grünen haben ihren neuen Käfig am Wochenende bezogen. Da...

  1. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo,

    wir sind nun alle glückliche im neuen Zuhause angekommen und auch meine beiden Grünen haben ihren neuen Käfig am Wochenende bezogen. Da ich ja in der alten Wohnung ewig zwei Käfige stehen hatte, da sich Cleo nicht gerade geneigt sah, Leo wieder in Gnaden aufzunehmen, haben wir uns einen besorgt, den man in der Mitte mit einem Abtrenngitter in zwei Hälften trennen kann.

    Etwas neugierig war ich schon, wie gerade Cleo auf die veränderte Situation reagieren würde, weil sie bislang immer eher schreckhaft reagiert hat, wenn Leo auf ihrem Käfig herumgeklettert ist, wenn sie drinn saß und mit ihm im großen wollte sie überhaupt nicht bleiben.

    Na ja, gestern fand jedenfalls der "große Moment" des Käfigwechsels statt und ich muss sagen, ich bin überrascht über unsere Maus. Wir haben den Käfig vorerst mal mit dem Trenngitter aufgebaut, weil wir im Moment noch nicht in der Lage sind, ständig ein Auge auf die beiden zu haben und vermeiden wollten, dass Cleo durch Leos Jagerei wieder übermäßig gestresst wird. Leo ging zuerst in den Käfig - kein Wunder, hing ja auch ein gut gefüllter Futternapf drinne - nur Cleo musste sich die neue Behausung ganz genau und von allen Seiten ausgiebig betrachten. Und während sie in den vergangenen Wochen beim Freiflug immer ewig gebraucht hat, bis sie Leo in ihrer Nähe duldete, ging sie diesmal sogar freiwillig auf ihn zu bzw. in seine Nähe. Sie haben dann angefangen, sich gegenseitig in die Krallen zu beißen. Da wir - wie bereits erwähnt - wegen des Umzugs und den damit verbundenen Arbeiten, die noch auf uns warten - nicht ständig mit einem Ohr im Vogelzimmer sein können, haben wir uns entschlossen, vorsichtshalber noch ein Tuch über das Trenngitter zu hängen, um so die Gefahr zu bannen, dass sich die beiden ernsthaft verletzten, sollte aus diesen "Beißattacken" ernst werden.

    Jedenfalls dachte ich, ich trau meinen Augen nicht, als Cleo erneut zu Leo hin ist und die beiden angefangen haben, durch das Gitter zu schnäbeln. Zwischendrin war dann wieder Pause, wo sie sich wieder in die Krallen gebissen haben bzw. versucht haben, mit den Füßen nacheinander zu greifen...

    "Flirten" Amazonen so ?

    Das Tuch und auch das Trenngitter soll weg, sobald man nicht mehr ständig aus dem Haus muss und die beiden ihrem "Schicksal überlassen sind". Irgendwie hängt mir immer noch nach, wie panisch Cleo teilweise aussah, wenn sie zu sehr von Leo bedrängt worden ist. Das möchte ich ihr gerne ersparen, auch wenn ich jetzt vielleicht ein bißchen übervorsichtig bin.

    Soviel Erfahrung hab ich ja nicht, aber jedenfalls bin ich jetzt doch wieder guter Hoffnung, dass man die beiden nicht permanent in zwei Käfigen halten muss.

    Jetzt würde ich mich aber freuen, wenn mir mal jemand sagen könnte, wie "flirtet" der Amazonenmann/das Amazonenmädel....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 vosd_franziska, 21. Juni 2005
    vosd_franziska

    vosd_franziska Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi,
    also bei meinen beiden ist das ein bisschen so ähnlich, wie bei dir. Das Männchen hab ich ja erst seit Anfang des Jahres, zum Glück konnte ich sie auch schon nach ca. 14 Tagen in einen gemeinsamen Käfig setzen. Am Anfang haben sie sich meistens ignoriert oder manchmal auch ein bisschen gestritten. Mittlerweile schnäbeln sie auch manchmal oder kraulen sich sogar, aber das hält nie lange an und dann streiten sie sich auch manchmal im nächsten Moment wieder. Vielleicht gehört das einfach dazu. So lange keiner verletzt wird ist sicher noch alles im grünen Bereich.
     
  4. #3 Kassiopeia, 21. Juni 2005
    Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo

    Also mit unseren Beiden ist das irgenwie, wie mit Deinen. Sonst sidn sie absolute Streithähne, aber wenn einer im Käfig sitzt und der andere draußen ist, dann schnäbeln sie durch Gitter oder graulen sich schon mal. Leider blieb es bis jetzt dabei. Und die Zärtlichkeiten kommen auch nicht so häufig vor. Aber wir fanden das auch als einen ersten Schritt!!! Gut unsere Amas sind gerade mal 1Jhahr alt. Also wissen sie noch nciht wirklich, was es heißt zu firten. Aber ich denke, sie dulden sich auf diese Art und Weise schon etwas eher.
     
  5. SarahM.

    SarahM. Guest

    Hallo Sanne,

    ich kann deine Bedenken voll und ganz verstehen da ich auch immer eher vorsichtig bin. Doch zum Glück ging unsere Verpaarung ja super schnell und erfolgreich ab. Bei meinen beiden ist es so wie ein altes Ehepaar es gibt mal Tage wo sie sich richtig Zoffen, am Anfang habe ich echt die Panik bekommen aber ich habe gemerkt das sie trotz schreien und Keifen sich nie wirklich weh getan haben.. Habe manchmal das gefühl das Lucky Kiwi so lange provoziert bis sie so richtig zu haut und dann ruft er meistens "Mama komm mal" :D
    Männer sag ich da nur :D :D
    Ich bin kin Fachmann aber meinst du nicht das dieses Trennwand reicht? So kann Cleo doch ausweichen??

    Es gibt sogar Tage bei uns wo Lucky so ein richtiger Kotzbrocken ist er ärgert Kiwi dan so lange bis sie richtig abgeht und dann ist das Geschei groß :D

    Ich sag dann immern ur selbst schuld...
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Bin ich etwa übervorsichtig oder man mag es kaum glauben