Bin ich hier richtig?

Diskutiere Bin ich hier richtig? im Rassetauben Forum im Bereich Tauben; Hallo Taubenfreunde, wenn ich gefragt werden würde, was sind deine Lieblingstiere, dann wäre meine Antwort ohne lange Überlegungen, Tauben....

  1. Lurch

    Lurch Lurch

    Dabei seit:
    21.10.2016
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Oyten
    Hallo Taubenfreunde,

    wenn ich gefragt werden würde, was sind deine Lieblingstiere, dann wäre meine Antwort ohne lange Überlegungen, Tauben. Dieses Hobby betreibe ich jetzt schon so lange, dass ich sagen kann, es gibt nicht viel, was ich noch nicht mit Tauben erlebt habe.
    Jetzt zu meiner Frage, hier im Forum sind unter dieser Rubrik ja offensichtlich überwiegend Taubenfreunde beheimatet, die Tiere "nur" als Haustiere, oder für Ausstellungen halten. Landläufig spricht man, so glaube ich, von Schönheitstauben. Ich habe mich da etwas anders spezialisiert, und zwar so, dass ich 70, und zeitweise auch mehr, Brieftauben halte. Wie diese Haltungsform im großen und ganzen aussieht, muss ich wohl nicht extra erwähnen.
    Meine Frage deshalb, würdet ihr euch auch mit so einem in diesem Forum wohlfühlen? Oder gibt es etwa schon hier ein Brieftaubenzüchter? Muss nicht sein, mir geht es in erster Linie um den Gedankenaustausch unter Gleichgesinnten. Z. B. Aufzucht, Paarung, Versorgung und Krankheiten. Ich glaube, da sitzen wir alle in einem Boot.
    Freue mich auf eure Antworten.

    Gruß
    Lurch
     
  2. #2 Sammyspapa, 01.07.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.620
    Zustimmungen:
    2.191
    Ort:
    Idstein
    Moin Lurch :)
    Ich glaube über ein bisschen Leben bei den Tauben würde sich sicher keiner beschweren. Soweit ich weiß haben wir keine aktiven Brieftaubenhalter hier außer (in begrenztem Maße) mich mit meinen 23:+keinplan
    Allerdings reise ich nicht aktiv mit meinen Tauben. Ich hab dieses Jahr mit privaten Trainingsflügen angefangen. Es juckt mich allerdings doch schonmal nächstes Jahr bei den Jungtauben einzusetzen, da ich dieses Jahr sehr talentierte Tauben gezogen hab.
     
  3. #3 petrina, 01.07.2020
    petrina

    petrina Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.09.2009
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,
    ich habe zwei Taubenschläge. Im Jahr 2010 mit Birmingam Rollern angefangen, habe ich irgendwann auch andere hübsche Tauben und Zuflieger mit aufgenommen, so dass auf dem ersten Schlag inzwischen ganz verschiedene Rassen (und Mischungen) wohnen.
    Mein zweiter Schlag ist vor allem mit Briefern besetzt (ca. 35 Tauben). Einige Wiener Hochflieger sind noch mit dabei. Auch ich reise nicht, sondern schaue den Tauben täglich beim Fliegen zu :)
    Viele Grüße
    Petra
     
    Sammyspapa gefällt das.
  4. Lurch

    Lurch Lurch

    Dabei seit:
    21.10.2016
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Oyten
    Hallo Sammyspapa,

    danke für die schnelle Antwort. Ich muss dir sagen, ich musste lange überlegen, bis ich einen Sportfreund in einem so jungen Alter wie deines in meinem Umkreis "Brieftaubenzüchter" ausfindig machen konnte. Der Brieftaubensport ist leider auf dem absteigendem Ast. Das hat mehrere Gründe. Dieses Hobby ist nicht nur inzwischen ein Kostenfaktor geworden, sondern auch noch sehr zeitintensiv. Hinzu kommt, das Freizeitangebot ist heute so umfangreich, dass der Nachwuchs total ausbleibt. Und wenn man im Herbst bei der Siegerehrung aufgerufen werden will, dann muss man bei allen Flügen dabei gewesen sein. Im Klartext bedeutet das, im Sommer finden einschl. Trainingsflüge etwa 25 Wettflüge statt. Und die sind überwiegend am Wochenende.
    Belohnt wird man aber, wenn z.B. bei einem 650 Km langen Wettflug auf einmal am Himmel eine Taube mit angelegten Flügeln auftaucht, und im Sturzflug das Anflugbrett des Taubenschlages als Landeplatz anfliegt. Ich kann für mich sagen, mein Herzschlag überschlägt sich in diesen Momenten.

    Ein kleiner Zufall, dein Wohnort Idstein ist am kommenden Wochenende der Startpunkt des nächsten Wettfluges. Die Entfernung von dort zu meinem Taubenschlag beträgt Luftlinie 322 Km und 871 Meter.
    Gruß
    Wilfried
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  5. Lurch

    Lurch Lurch

    Dabei seit:
    21.10.2016
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Oyten
     
  6. Lurch

    Lurch Lurch

    Dabei seit:
    21.10.2016
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Oyten
    Hallo Petra,

    auch dir Danke für die schnelle Antwort.
    So wie du das Hobby betreibst, stelle ich mir meinen Ausstieg aus dem Hobby "Brieftauben" auch einmal vor. Der Schlag müsste voller Farben und Rassen sein. Und der tägliche Stress mit meinen z. Z. 126 Brieftauben hätte dann ein Ende. Ich muss dir ehrlich sagen, oft frage ich mich, "warum tust du dir das noch an?"
    Es sind ja nicht nur die Reinigungsarbeiten, die täglich anfallen. Die Versorgung aller Tauben zu einem bestimmten Zeitpunkt sind wegen der Leistungsanforderungen an die Tiere nicht nur wichtig, sondern wenn man Erfolg haben will, auch notwendig. Hinzu kommt der tägliche Freiflug, der auch zeitlich organisiert ist. Zusammengefasst, die Brieftaubenhaltung mit Teilnahme an den Wettflügen kann süchtig machen, aber man kommt auch schon oft in Erklärungsnot seiner Familie gegenüber.
    Gruß
    Wilfried
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  7. #7 Sammyspapa, 01.07.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.620
    Zustimmungen:
    2.191
    Ort:
    Idstein
    Meine Briefer sind auch ein bunt zusammengewürfelter Haufen. Alles hat angefangen mit einer kleinen Stadttaube, die aus dem Nest gefallen war und ich sie aufgezogen hab. Dann kamen einige aus Zuchtausschuss von einem Züchter bei mir ums Eck und ein paar verletzte, die ich wieder zusammengeflickt hab und ein paar Zuflieger, die nicht mehr weg wollten.
    Dann sind mir noch zwei Meulemänner über die Füße gefallen und so kam eins zum anderen :D
    Hab momentan blau gebändert, Schimmel, weiß blau Scheckenc,choco Tiger, schwarz verdünnt, tintenschwarz, dun weiß gescheckt, rot blau, rostrot, blau gehämmert weiß Scheck und was ganz merkwürdiges in gehämmert von Kopf bis Fuß mit roten Rändern an den Federn.
    Die Trainingszeiten werden im Moment wirklich respektabel muss ich sagen.
    Ich glaube der Taubensport stirbt nicht zuletzt dadurch aus, dass junge Leute in den wenigsten Fällen den Platz und die Zeit haben aktiv Tauben zu halten. Ich finde die Community ist ausnahmsweise mal extrem sympathisch, spendabel und hilfsbereit und das sag ich, der Vereinshasser vor dem Herren :D
    Ich finde finanziell ist es echt nicht teuer, zumindest wenn man sich in meinem Rahmen bewegt. Ein Freund hat mit allen Jungen zur Hochzeit knapp 400 Tauben, da ist es schon was anderes. Aber wenn ich für 40€ Futter zusammenstelle, hab ich fast 75kg beisammen. Das reicht eine Weile :D
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  8. Lurch

    Lurch Lurch

    Dabei seit:
    21.10.2016
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Oyten
    Guten Morgen Sammyspapa,

    du hast Recht mit deiner Einschätzung, dass der Brieftaubensport nicht teuer sein muss. Damit habe ich auch nicht in erster Linie die Versorgung gemeint. Aber wenn man das Hobby so erfolgsorientiert, wie ich es leider (und auch meine Konkurrenten) betreiben, sieht die Sache schon etwas anders aus. Da kostet der 20 Kg Sack 25 Euro. Und da wir auch noch überwiegend gläubige Menschen sind:-), und alles glauben, welche Nebenprodukte uns der Handel noch als unbedingt nötig empfiehlt, kommen da schon einige Euros zusammen. Das Schlimme an dieser Entwicklung ist, wenn auch nur ein Produkt aus Kostengründen eingespart wird, und die Tauben danach nicht mehr zu den Gewinnern zählen, bildet man sich ein, dass es nur an dieser Einsparung liegen kann. In Wirklichkeit gibt es tausend andere Gründe. Aber auch im Taubensport spielen Vermutungen eine große Rolle. Alles wie im richtigem Leben. Trotzdem, ich will keinem mit meiner negativen Schreiberei beeinflussen. Für mich gibt es nichts schöneres, als die Beschäftigung mit Tieren. Tiere sind ehrlich, sie sind nicht berechnend. Und wenn doch, dann sind wir Menschen daran Schuld.
    Gruß
    Wilfried
     
    1941heinrich, SamantaJosefine und AndreaNBG gefällt das.
  9. #9 SamantaJosefine, 02.07.2020
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    6.810
    Zustimmungen:
    3.817
    Ort:
    Langenhagen
    :zustimm: Wo er recht hat, hat er recht. :D
     
  10. Lurch

    Lurch Lurch

    Dabei seit:
    21.10.2016
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Oyten
    Hallo Sammyspapa,

    wie schon geschrieben, sind unsere Brieftauben am Sa. 04.07. in deinem Heimatort Idstein gestartet worden.
    Der Start der etwa 2000 Tauben erfolgte um 6.15 Uhr. Ich selber hatte 11 Tauben am Start. Die erste Taube hat die Entfernung von genau 322 Km und 871 Meter bis zu meinem Taubenschlag in 3 Stunden und 26 Min. zurück gelegt. Die letzte Taube hat 4 Stunden und 2 Minuten benötigt. Aber das Wichtigste, alle Tauben sahen so frisch aus, als hätten sie nur ein paar Runden um das Haus gedreht, und sie waren alle wieder gesund und munter "an Bord".

    Gruß
    Lurch
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  11. #11 Sammyspapa, 05.07.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.620
    Zustimmungen:
    2.191
    Ort:
    Idstein
    Aber bei weitem nicht alle fürchte ich. Ich hab seit gestern allein bei mir 4 Zuflieger ums Haus und im Schlag sitzen :) ein Bekannter auch nochmal 3.
    Eigenartigerweise teilweise ohne Telefonnummer-Ring
     
  12. #12 Karin G., 05.07.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    29.071
    Zustimmungen:
    1.003
    Ort:
    CH / am Bodensee
    unglaublich, was die Tauben da leisten :zustimm: (bzw. müssen)
     
  13. #13 Karin G., 05.07.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    29.071
    Zustimmungen:
    1.003
    Ort:
    CH / am Bodensee
    in Taubenkreisen spricht sich doch rum, dass man bei dir guten Unterschlupf findet :zwinker:
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  14. #14 Sammyspapa, 05.07.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.620
    Zustimmungen:
    2.191
    Ort:
    Idstein
    Ist wirklich so, irgendwie hab ich mittlerweile einen regen Durchsatz an Findlingen, die kommen, aufgepäppelt werden und irgendwann wieder gehen. Zwei hab ich noch hier, die eine will nicht mehr weg und ist extrem zutraulich, die andere will partout nicht aus dem Schlag raus. :+keinplan soll sie halt bleiben, hübsch ist sie auch noch und von extrem weit weg. Der Besitzer hat sie mir geschenkt.
     
    SamantaJosefine und Karin G. gefällt das.
  15. Lurch

    Lurch Lurch

    Dabei seit:
    21.10.2016
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Oyten
    Guten Morgen Sammyspapa,

    mit den Zufliegern, so nennen wir unsere Tauben, die fremde Schläge aufsuchen, weil sie aus welchen Gründen auch immer ihren Heimatschlag nicht wieder finden, oder nur ein vorübergehendes Asyl in Anspruch nehmen, ist das so ein Problem. Das begleitet unser Hobby schon solange, wie es Wettflüge gibt. Wir hoffen in solchen Fällen immer, dass der Besitzer dieses Schlages nach Absprache die Taube ein paar Tage versorgt, und sie dann wieder fliegen lässt. In den meisten Fällen kommt sie nach diesem Zwischenstopp auch wieder in ihren Heimatschlag zurück. Richtig schwierig wird es, wenn so eine Taube bei einem Nichttaubenzüchter zufliegt, und dieser die Taube z. B. in seinem Garten fängt. Deswegen hat der Verband vor langer Zeit angeordnet, dass jede Taube, die an einem Wettflug teilnimmt, einen Telefonring am Bein tragen muss. Dieses wird schon beim Einsetzen zu einem Wettflug überprüft. Tauben, die diesen Telefonring nicht tragen, werden von der Teilnahme am Wettflug ausgeschlossen. Außerdem tragen alle Wettflugtauben einen geschlossenen Verbandsring am Bein. Dieser Ring wird der jungen Taube in einem Alter von etwa 6 -8 Tagen aufgezogen. Diese "Visitenkarte" begleitet die Taube das ganze Leben. Auf diesem Ring steht die Vereinsnummer des Besitzers, das Geburtsjahr der Taube, und die laufende Ringnummer des Besitzers. Mit diesen Angaben, und einer Meldung beim Verband Deutscher Brieftaubenliebhaber in Essen, kann jeder Eigentümer der Taube ermittelt werden. Und dieser Eigentümer ist verpflichtet, diese Taube kostenpflichtig zurück zu holen. Da gibt es die Möglichkeit einer Rückführung durch einen Paketdienst. Oder auch die persönliche Abholung durch den Besitzer, wobei die Entfernung zweitrangig ist.
    Sammyspapa, ich bin davon überzeugt, dass du aufgrund deiner Kenntnisse diese Vorgaben kennst. Der Beitrag ist deswegen so lang geworden, weil ich hoffe, dass er evtl. für Nichttaubenzüchter einmal eine Hilfe sein kann. Und wenn es so sein sollte, möchte ich mich im Namen aller Brieftaubenzüchter dafür bedanken.
    Gruß
    Lurch
     
    SamantaJosefine und Sammyspapa gefällt das.
  16. #16 Karin G., 07.07.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    29.071
    Zustimmungen:
    1.003
    Ort:
    CH / am Bodensee
    dann waren die nicht auf einem Wettflug, wenn man die Ausführungen von Lurch berücksichtigt?
     
    Lurch gefällt das.
  17. Lurch

    Lurch Lurch

    Dabei seit:
    21.10.2016
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Oyten
    Guten Morgen Karin,

    du hast recht, unsere Brieftauben leisten außergewöhnliches. Und du hast auch recht mit dem Wort "müssen". Tauben fliegen nicht freiwillig mehrere 100 Km. Dieses wird den Tieren von uns aus Gründen der Freizeitbeschäftigung abverlangt. Aber diese Freizeitbeschäftigung mit Tieren findet in unserer Gesellschaft tausendfach statt. Ich denke da an den Pferdesport, Hunderennen, Angeln, und was weiß ich noch. In den meisten Fällen haben die Tiere, wenn sie bei verantwortungsvollen Menschen leben, aber ein sehr gutes und rundum versorgtes Leben. Wenn ich da an mein Hobby Brieftauben denke, fällt mir ein, dass eine Taube von Natur aus sehr gerne auch ohne Zwang lange fliegt. Sie wurde dank ihrer sehr guten Orientierungsleistung schon früher als Botentaube eingesetzt. Deswegen glaube ich, wenn der Brieftaubensport von uns Züchtern verantwortungsvoll betrieben wird, ist es eine tierfreundliche Beschäftigung. Trotzdem müssen wir Züchter uns aber immer hinterfragen, sind wir noch verantwortliche Partner unserer anvertrauten Tiere. Einfach, weil man bei jedem Sport/Hobby Fehlverhalten nicht ausschließen kann und darf.

    Gruß
    Lurch
     
  18. Lurch

    Lurch Lurch

    Dabei seit:
    21.10.2016
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Oyten
    Nee Taubenkumpels,

    das Zwiegespräch mit Sammyspapa hat mir ja sehr gut gefallen. Dafür danke Sammyspapa. Aber ansonsten? Da sind mir meine Nachbargespräche über den Gartenzaun aufschlussreicher. Auch wenn der Null Ahnung von Tauben hat.
    Wünsche euch, dass eure Tauben immer gesund bleiben. Weiterhin viel Spaß mit dem schönsten Hobby der Welt.
    Von mir kommt nichts mehr.
    Lurch
     
  19. #19 Karin G., 10.07.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    29.071
    Zustimmungen:
    1.003
    Ort:
    CH / am Bodensee
    naja, wir können schliesslich keine aktiven Brieftaubenhalter herzaubern
    schade
     
  20. #20 Geiercaro, 10.07.2020
    Geiercaro

    Geiercaro Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.156
    Zustimmungen:
    887
    Ort:
    Hessen
    Ich hab mal das Schlagwort BRIEFTAUBENFORUM gegoogelt und auf Anhieb 4 spezielle Foren gefunden. Hier sind die Leute wohl nicht so spezialisiert. Wenn ich im Hühnerforum was über Papageien wissen will, wird mir wohl auch niemand antworten können.:D ist ja nicht böse gemeint, aber sollen wir antworten ohne Ahnung????
     
    Alfred Klein, SamantaJosefine und Karin G. gefällt das.
Thema:

Bin ich hier richtig?

Die Seite wird geladen...

Bin ich hier richtig? - Ähnliche Themen

  1. Bin neu hier - möcht mich gerrne vostellen

    Bin neu hier - möcht mich gerrne vostellen: Hallo Vogelliebhaber, nachdem ich hier schon einige Zeit mitlese, möchte ich mich nun auch aktiv im Forum beteiligen. Zu meiner Person : Ich...
  2. Hier bin ich wirklich überfragt...

    Hier bin ich wirklich überfragt...: Hallo liebe Lait, hier bin ich wirklich überfragt: https://www.facebook.com/groups/1017103611652484/ besten Dank, Gruesse Sasa
  3. Ich habe ein paar Fragen,bin neu hier

    Ich habe ein paar Fragen,bin neu hier: Hallo Leute Seid zwei Tagen habe ich zwei Rosenköpfchen von einem Züchter gekauft.Ich habe seh vieles über rosenköpfchen gelesen und habe ein...
  4. Hallo bin neu hier (Sonnensittiche)

    Hallo bin neu hier (Sonnensittiche): Hallo an alle, habe mir das Forum seit ein paar Tagen schon angeschaut und wollte mal kurz hallo sagen. Wir werden in den nächsten Tagen ein...
  5. Hallo,ich bin neu hier

    Hallo,ich bin neu hier: Hallo zusammen. ich bin neu hier und hab auch gleich ein Problem. ich hab für meinen prachtrosella eine blasskopfhenne geholt,weil sein Weibchen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden