Bin neu hier und Anfänger mit Sperlis

Diskutiere Bin neu hier und Anfänger mit Sperlis im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Ich habe noch nie ein Haustier gehabt und besitze nun seit letzten Freitag eine Blaugenick Sperlingspapagei-Henne. Sie war...

  1. UteS

    UteS Nachteule

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822
    Hallo!
    Ich habe noch nie ein Haustier gehabt und besitze nun seit letzten Freitag eine Blaugenick Sperlingspapagei-Henne. Sie war unbeabsichtigter Nachwuchs einer Bekannten und sollte getötet werden, da habe ich sie mit nach Hause genommen. Jetzt bin ich total begeistert von diesem putzigen Vogel und von diesem Forum, wo man so viel Hilfe erhält. Ich lese schon seit Tagen und habe (hoffe ich zumindest!) schon viel gelernt:
    Ich habe sofort einen sehr großen Käfig gekauft, füttere alle 2 Tage Äpfel oder Salat oder Gurken, beschäftige mich und rede sehr viel mit meiner Dame, stelle sie auch nach draußen auf den Balkon und bleibe dabei und beobachte sie viel. Da gibt es ja auch viel zu sehen, weil sie so aktiv ist.

    Aber unsicher bin ich natürlich doch - und ich möchte auch nichts falsch machen:
    1. Wie schnell muss ich der Dame (ist jetzt ca. 8 Wochen alt) einen Hahn besorgen? Ich habe Ende nächster Woche Urlaub und könnte auf die Suche gehen.
    2. Gibt es einen "guten"! Züchter im Kreis Mettmann oder Düsseldorf oder Essen, wo ich einen Hahn kaufen kann? Wie alt sollte der Hahn sein, damit sie zusammen passen? Auch so jung?
    3. Wann kann ich meine Kleine frei fliegen lassen? Sie duldet schon meine Hand im Käfig zum Befüllen etc. , ist aber erst 1 Mal auf meine Hand geflogen (im Käfig). Wann kann ich sie im Zimmer frei fliegen lassen, dass sie auch wieder zurück in den Käfig kommt?
    4. Sie nimmt das außen angebrachte Badehaus noch nicht an - ist aber auch erst ganz neu seit heute. Dafür putzt sie sich sehr häufig im Laufe des Tages - rupft aber nie Federn aus. Ist dieses häufige Putzen normal? Sie hat doch keine Milben, oder?
    5. Muss ich zur Sicherheit mit ihr zum Tierarzt? So als Anfangsuntersuchung?

    So, das sind erst einmal die dringlichsten Fragen. Ich freue mich schon auf eure Antworten und bin gespannt. Ich bin so vernarrt in die kleine Maus und möchte, dass sie ein gutes Leben hat und sich wohl fühlt! Deswegen kommt ja auch bald der Partner!
    Vielen Dank für eure Hilfe.
    Ute
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    erstmal herzlich willkommen

    nun zu deinen fragen:

    zeitnah, auf ein paar tage kommt es aber nicht an. wenn du nächste woche urlaub hast, gehe auf die suche, dies ist ausreichend
    gibt es bestimmt, schaue doch mal oben in den kleinanzeigen oder in der züchterdatenbank nach, namen dürfen hier nicht genannt werden, aber vielleicht bekommst du ja eine private nachricht
    so jung muss der hahn nicht sein, aber ungefähr sollte es passen. ein halbes jahr alt oder gar noch etwas älter stellt kein problem dar
    sobald sie ihr freifluggelände vom käfig aus wahrgenommen hat und nicht mehr panisch reagiert, wenn du dich ihr näherst
    völlig normal, einige sperlinge baden selten oder nie, einfach abwarten, das kommt schon noch
    nein, wenn der vogel munter und gesund ist, muss man nicht eine anfangsuntersuchung machen

    das einzige, was zum problem werden könnte ist, dass der vogel wohl nicht beringt ist, was aber gesetzlich vorgeschrieben ist
     
  4. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo ute,
    auch von mir ein herzliches willkommen bei den sperlihaltern!

    prima, dass du der kleinen einen partner besorgen willst - viel erfolg :zustimm:

    uwe hat dir ja schon deine fragen beantwortet
     
  5. UteS

    UteS Nachteule

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822
    Vielen, vielen Dank für die Hilfe. Ich fühle mich schon viel besser, weil ich jetzt weiß, wo ich Hilfe bekommen kann! Danke für die nützlichen Tipps. Werde nun mal einen geeigneten Züchter suchen. Die Kleine ist gerade auf dem Balkon in der Sonne (kann aber auch in den Schatten flüchten) und zwitschert laut vor sich hin. Es scheint ihr gut zu gehen.

    Es hat nur noch keiner auf die "Milben"-Frage geantwortet. Wahrscheinlich ist das häufige trockene Putzen mit dem Schnabel (ohne Federn auszureißen) also normal?

    Mir ist noch eine Frage eingefallen: Bei Äpfeln, Gurken usw. - macht man da die Schale ab? Habe ich gemacht - nicht dass sie Schadstoffe über die Schale aufnimmt.
    Braucht sie auch einen Mineralstein im Käfig? Habe ich vorsorglich schon mal gekauft.

    Vielen Dank noch einmal für die Antworten - fühle mich wohl hier im Forum und werde bestimmt leider noch einige dämliche Fragen stellen müssen, weil ich keine Erfahrung habe. Ich komme auch schon seit Tagen zu nichts mehr, weil ich mich nur noch mit Sperlis und mit meiner Kleinen beschäftige! Zum Glück konnte mein Mann Fußball schauen und fühlt sich noch nicht vernachlässigt.

    Viele Grüße
    Ute
     
  6. #5 Sperli_Neli, 26. Juni 2008
    Sperli_Neli

    Sperli_Neli Guest

    Oben rechts hast Du die Funktion für Persönliche Nachrichten, hab ich anfangs als "Neue" immer übersehen... :D Solltest Du das schon entdeckt haben, hat sich das hier erledigt :D
     
  7. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    entschuldige ute, du hast recht, keiner ist auf die "milben" eingegangen.

    es ist normal, dass sich sperlis putzen - machen sie mehrfach am tag. wenn du einen hahn zusetzt, wirst du sehen, dass sie sich auch gegenseitig putzen.

    ich selber schäle auch immer die äpfel und gurken (werde dafür aber auch gehänselt, ich würde meine vögel zu sehr verwöhnen)

    mineralienstein ist in ordnung. ich gebe zusätzlich auch noch grit (einmal in gepresster form, einmal lose)

    es gibt keine "dämlichen" fragen - nur manchmal solche antworten :D
     
  8. #7 ginacaecilia, 26. Juni 2008
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    hallo ute,
    auch von mir ein herzliches willkommen :trost:.

    haha, meine sind saubere kerlchen, die lieben es, zu baden.

    wenn dir kamen nicht zu weit ist, hätte ich einen tollen züchter für dich.
     
  9. UteS

    UteS Nachteule

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822
    Vielen Dank noch einmal an alle für die freundliche Aufnahme und die hilfreiche Unterstützung. Da fühlt man sich ja wirklich gut aufgehoben!

    Und es sind im Verlauf des heutigen Tages schon wieder Fragen aufgetaucht:

    Ich habe einen relativ großen Futterbehälter (außen angehängt - kam so mit dem Käfig), so dass sie immer Zugriff auf die Körner hat. Kann sie auch zu viel futtern? Sollte ich das Körnerfutter dann mal entfernen, damit sie sich nicht überfrisst?

    Meine Eltern waren heute zu Besuch (übrigens total begeistert von der Kleinen) und haben als Geschenk ein paar Zweige eines Haselnussbaums aus ihrem Garten (ungespritzt) mitgebracht. Die Kleine war total verrückt danach - so habe ich sie noch bei keinem Futter erlebt. Wir haben vorher sorgsam auf Läuse untersucht - schien sauber zu sein. Trotzdem habe ich ein ungutes Gefühl - wegen Bakterien oder sonstigem Ungeziefer. Kann das schädlich sein, oder kann ich sie spielen und knabbern lassen? Hatte an anderer Stelle gelesen, dass ein Sperli-Halter Zweige von Bäumen vorher mit dem Dampfstrahler behandelt wegen Bakteriengefahr. Muss man das? Ist Haselnuss o.k.?

    Bis zu den nächsten Fragen dann.
    Ach ja, Kamen ist überhaupt nicht zu weit. Ich glaube, ich weiß schon, welcher Züchter gemeint ist - habe ich schon von gelesen hier im Forum. Sag es trotzdem mal, vielleicht meinst du einen anderen als ich.
    viele Grüße
    Ute
     
  10. #9 Isrin, 27. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juni 2008
    Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo ute,
    das futter brauchst du nicht abzuhängen, sie soll immer genügend haben. sperlis fressen auch nicht mehr als sie brauchen.
    allerdings solltest du den behälter nie ganz vollfüllen.

    warnung am rande: manche vögel haben es raus, den oberen teil des behälters hoch zu drücken und sich so einen ausgang zu schaffen!
    und falls du ein badehäuschen anhängst: ich hatte eine henne, die das badehaus an einer seite abhängen konnte und ihren mitbewohnern so manchen freiflug ermöglichte (sie selbst flog nie mit, lach)

    haselnusszweige sind ok!
    ich lasse sogar die blattläuse dran - ist ein "leckerbissen" für die vögel. meine haben auch schon morsches holz in die voliere gekriegt und haben dann nach holzwürmern gesucht.

    achte bei frischen zweigen nur auf verschmutzungen von wildvögeln. blätter mit kot sollten entfernt werden.
    meine vögel kriegen die zweige aus dem garten ohne große behandlung - kein abbrausen, kein dampfstrahler

    ich setze dir noch einen link zu geeigneten büschen und bäumen klick

    birke bitte nur getrocknet geben!
     
  11. UteS

    UteS Nachteule

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822
    Neue Anfängerfragen

    Und schon wieder Anfänger-Fragen:

    :? Ich habe im Geschäft Desinfektionsspray für Vogelkäfige gesehen. Braucht man das? Wenn ja, wie oft sollte man den Käfig desinfizieren? Und was heißt "den Käfig"?: nur das untere Teil, wo Streu drin ist oder auch die Gitterstäbe desinfizieren? Bisher habe ich nur Kot entfernt und feucht geputzt, wenn ich das Streu gewechselt habe.

    :? Kann ich meiner Kleinen auch Kapuzinerkresse (Blätter und / oder Blüten) geben? Sind ja essbar für Menschen, und ich habe sie selbst auf meinem Balkon gezogen. Sind also nicht behandelt. Oder ist das irgendwie nicht gut für Sperlis?

    Der Link mit den Baumsorten ist toll - gut vor allen Dingen die Bilder dabei, denn in Botanik bin ich nicht so gut - dann erkenne ich die Bäume wenigstens!

    Übrigens, es gibt wunderbare neue Nachrichten: Ich habe heute mit einem Züchter telefoniert und fahre Dienstag schon einen Gefährten für meine Kleine zu kaufen. :freude: :freude: :freude:
    Ohne eure Hilfe hätte ich das nicht so schnell hinbekommen. :prima:
    Wollte jetzt auch nicht mehr lange warten. Ich bin schon so gespannt, wie sie sich verstehen werden und bin froh, dass sie dann nicht mehr alleine ist.

    Vielen Dank noch mal an alle für die tollen Ratschläge!
    Viele Grüße
    Ute
     
  12. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    im geschäft gibt es viele zusatzmittelchen, die zumindest die kasse des verkäufers gut füllen
    im normalfall reicht die reinigung mit heißem wasser völlig aus. desinfektionsmittel wende ich nur an, wenn ich mal einen karnken vogel untergebracht hatte

    hier findest du auch deine kapuzinerkresse, kannst du verfüttern: klick

    dann wünsche ich dir mit deinem zukauf viel spass und noch mehr erfolg
     
  13. isika

    isika Guest

    Eine tolle Seite, die noch nicht kannte!:zustimm:

    Ute, von mir auch noch ein [​IMG]

    Zitronenmelisse und Minze sind wahre Renner bei meinen Geiern und lassen sich auf Balkon und im Garten durch nichts aufhalten, das geht immer!
    Die Blüten der Kapuzinerkresse sind auch sehr beliebt.
     
  14. UteS

    UteS Nachteule

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822
    Verpaarung mit einem Hahn

    Vielen Dank für den Link - wieder mit Bildern - sehr gut für mich!

    Und vielen Dank für das herzliche Willkommen und die Tipps mit Minze und Zitronenmelisse. Habe Minze sofort ausprobiert und kommt wirklich gut an. Kapuzinerkresse findet sie nicht so toll. Übrigens, den Spruch in der Signatur mit dem Rosenkohl finde ich toll, obwohl ich Rosenkohl sehr mag. Lach mich jedesmal kaputt!

    Ich bin schon freudig erregt aber auch besorgt wegen der Zusammenführung mit dem jungen Hahn.

    2 Fragen dazu:

    1. Ich darf mir wohl einen Hahn aussuchen. Wie erkennt man einen guten, gesunden und passenden Vogel? Ist dann wohl mehr Zufall, oder? Oder kann man einen ruhigen Charakter schon erkennen? Geht auch eine andere Farbe? Meine Henne ist wildfarben grün. Ich will ja nicht züchten.

    2. Ich bin dann abends wieder zu Hause mit dem Hahn in einer Transportbox. Habe keinen zweiten Käfig. Kann ich den Hahn (nach Umgestaltung des Käfigs) sofort zu meiner Henne lassen. Quarantäne geht ja nicht wegen fehlendem zweiten Käfig.
    Was ist, wenn es Ärger gibt? Muss dann einer in der Transportbox übernachten? Das geht doch wohl nicht.
    Oder muss ich einen zweiten Käfig kaufen?
    Der Züchter sagte, dass er nicht glaubt, dass es Probleme geben würde, weil beide noch so jung sind (10 Wochen) und in dem Alter nur kuscheln wollten. Hoffentlich wird das so eintreten. Wie schätzt ihr die Lage ein mit eurer Erfahrung?

    Bin gespannt auf eure Einschätzung.
    Viele Grüße
    Ute
     
  15. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo ute,

    nur ruhig blut!
    der züchter wird dir sicher bei der auswahl "deines" vogels helfen.
    in der regel kennen sie die tiere recht gut.

    mit "anderer farbe" würde ich einschränkungen machen: ich persönlich würde keinen falben oder lutino (beide haben rote augen, es könnte probleme bei der verpaarung geben) nehmen.

    da beide vögel noch sehr jung sind, dürfte es keine probleme beim zusammen setzen geben.
    zur ablenkung: zweige mit blättern und kolbenhirse.

    da du keinen 2. käfig hast, bleibt dir nichts anderes übrig, als gleich zusammen in den käfig.
    oder du gehst zu einem vogelkundigen tierarzt und läßt den kleinen untersuchen.
    (ich habe selbst aber auch schon auf quarantäne verzichtet und alles ging gut)

    viel spaß beim züchter (und mal sehen, ob es wirklich nur bei einem bleibt :zwinker: )
     
  16. #15 Gerlinde Schmuc, 30. Juni 2008
    Gerlinde Schmuc

    Gerlinde Schmuc Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55130 Mainz
    Hi,

    meine Volieren werden mit dem Dampfreiniger vorbehandelt, mit Spüli weiterbehandelt, abgebraust, dann mit Essigessenz eingenebelt und nach 5 Minuten Einwirkzeit abgeduscht. Langt.

    Wenn Du Angst vor Milben hast - persönlich glaube ich, dass Sperlis nicht sehr anfällig dafür sind, wegen dem feinen Gefiederstaub der sich in die Zwischenräume der Panzerplatten der Milben legen würde (Erstickung).

    Mach zu Deiner eigenen Beruhigung folgenden Test: Helles Tuch in der Nacht über den Käfig (Milben lieben hellfarbene Verstecke) und morgens gucken, ob an den Bruchstellen des Tuches rote oder schwarze Punkte sitzen.

    Wenn ja, kannst Du mich anposten, hatte mir mal einen ziemlich resistenten Milbenstamm mit Kanarien eingeschleppt und daher leider reichhaltige
    Erfahrung.

    LG Linda
     
  17. UteS

    UteS Nachteule

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822
    1. Bericht von Verpaarung

    Hallo Linda,

    danke für die Tipps! Bin nun beruhigt, denn es gibt keine Milben. Ein Glück!

    :dance: Außerdem ist es nun soweit: meine Henne hat einen Hahn. Habe ihn gestern beim Züchter abgeholt - er wurde im Februar beringt, ist also etwas älter als meine Henne.

    Ist die Verpaarung geglückt? Ich glaube schon, obwohl es noch nicht die große Liebe ist. Aber ich bin total erleichtert, dass meine Kleine nun nicht mehr alleine ist. Die Stimmung ist noch angespannt, weil der Neue noch sehr aufgeregt und unsicher ist. Meine Henne war sofort begeistert und wollte schmusen, aber er wollte verständlicherweise erst einmal seine Ruhe. Heute bei der Hitze habe ich nichts anderes (jedenfalls nicht viel anderes) getan, als auf dem Balkon zu sitzen und die beiden zu beobachten. Er ist immer noch aufgeregt, misstrauisch und schaut sich alles an und sie leben recht friedlich voneinander entfernt, aber noch nicht miteinander. Sie fliegt mal rüber zu ihm, pickt aber immer nach seinen Krallen, will wohl seinen Ring begutachten, was er gar nicht mag, und er pickt zurück. Sie hat ihm auch schon das Gefieder gekrault, wurde dann aber zu heftig, und er hat sie weggepickt. Aber sie futtern schon zusammen - das ist doch wohl ein gutes Zeichen, oder? Sie ist ein wenig territorial und eifersüchtig. Obwohl sie schon an einer Kolbenhirse knabbert, fliegt sie sofort zu ihm rüber, wenn er an der zweiten Kolbenhirse knabbert und vertreibt ihn. Das gehört alles ihr.

    Also die große Liebe ist es noch nicht, aber eine recht friedliche Koexistenz. Ich bin gespannt auf die weitere Entwicklung und freue mich schon darauf, sie mal kuscheln zu sehen.

    Übrigens, der Züchter hat mir gut gefallen: War sehr hilfsbereit und alles war sehr sauber. Hat mir viele Tipps zur Haltung, zur Zusammenführung gegeben, und ich kann jederzeit anrufen, falls ich Hilfe brauche. Das fand ich bei meiner Unsicherheit toll!

    Soweit der Stand der Dinge. Ich bin nur überrascht, wie selbstbewusst und gelassen meine Kleine schon ist, nach nur 2 Wochen bei mir. Man merkt im Unterschied zu dem Neuen richtig, wie wohl sie sich in ihrem Zuhause fühlt. Hätte nicht gedacht, dass das so schnell geht! :prima:

    :? Ein wenig Sorge macht mir bei beiden nur, dass sie für mein Gefühl so wenig trinken. Gerade heute bei dem heißen Wetter nippen sie nur gelegentlich ein paar Tropfen vom Wasser. Obwohl ich 2 Wasserspender habe und noch das Badehaus.

    Viele Grüße
    Ute
     
  18. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo ute,
    herzlichen glückwunsch zum neuzugang!

    von einer verpaarung kannst du noch nicht reden - war ja erst ein zusetzen.
    bis sie wirklich fest verpaart sind, dauert es noch eine ganze weile.
    der anfang liest sich aber schon ganz gut.
    sind ja beides junge tiere - da geht das noch ziemlich unproblematisch.

    keine sorge: die sperlis verdursten nicht. sie trinken genügend.
     
  19. #18 Sperli_Neli, 3. Juli 2008
    Sperli_Neli

    Sperli_Neli Guest

    Na dann mal glückwunsch und viel Spaß mit den Beiden :)

    Schauen wir mal wie lange es bei Dir dauern wird, bis ein weiteres Paar einzieht, glaube hier sind die wenigsten bei einem Paar geblieben oder :D :D :D Der Suchtfaktor ist sehr hoch :)

    Also meine wurden gestern bei der Hitze einer "Zwangsdusche" unterzogen (Sprühflasche), meine baden ja echt gar nicht. Naja einem von vieren hats gefallen :D Immerhin etwas :D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    :D meine waren wieder ganz mutig und haben die kopffedern in die wasserröhren gehalten. :D

    das einzige, das richtig nass wurde, waren die scheiben der voliere, als die vögel sich schüttelten. 8o
     
  22. #20 Sperli_Neli, 3. Juli 2008
    Sperli_Neli

    Sperli_Neli Guest

    na immerhin etwas - meine sind richtige stinker :D
    anfangs hat der ein od. andere MAL im wassertopf rumgeplantscht, aber das hab ich auch lange nicht mehr beobachten können. habs mit wasserschale auf dem boden versucht (da fütter ich auch obst - also das kennen sie), aber wird total ignoriert u. nur vollgebröselt :D

    hm dann muss halt mal die sprühflasche her... leider wird dann nur der halbe käfig mit nass, naja... :D
     
Thema: Bin neu hier und Anfänger mit Sperlis
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sperlingspapageien urin

Die Seite wird geladen...

Bin neu hier und Anfänger mit Sperlis - Ähnliche Themen

  1. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  2. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  3. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  4. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...
  5. Neue Vögel

    Neue Vögel: Noch 4 Tage dann ist es soweit. Ich bekomme drei Paare Blauflügel-Sperlingspapageien Unterart Flavissimus. Die habe ich schon sehr lange nicht...