Bin neu hier und hab direkt mal ne Frage

Diskutiere Bin neu hier und hab direkt mal ne Frage im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Moinsen zusammen! Bin neu hier im Forum und hab da mal direkt eine Frage an die wissenden unter Euch: habe mit meinen beiden...

  1. #1 HLplayer1977, 20. April 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. April 2006
    HLplayer1977

    HLplayer1977 Guest

    Moinsen zusammen!

    Bin neu hier im Forum und hab da mal direkt eine Frage an die wissenden unter Euch:

    habe mit meinen beiden Gelbwangenamazonen Anfang dieses Jahres eine neue Wohnung bezogen nachdem wir drei uns von meiner Ex-Lebensgefährtin getrennt haben.

    Nun zu dem Problem:

    meine Henne ist seit ungefähr einem halben Jahr fürchterlich agressiv mir gegenüber; das äußert sich wie folgt: ständiges Anschreien mit Drohgebärden (Aufstellen der Schwanfedern, drohende Haltung des Schnabels) mit "vor"-lautem anschreien und Attacken bei der Fütterung. Meinen Hahn interessiert die ganze Sache überhaupt nicht, bis auf das er, wenn es ihm offensichtlich zu viel wird, die Henne attackiert.

    Der Hahn lässt sich kraulen, streicheln und auch ohne Probleme füttern; wenn wir beide dann mal "kuscheln" kommt ein dermaßenes eifersüchtiges Verhalten von Seiten der Henne in Form von lautem schreien das ich gezwungen bin den Hahn sofort wieder zu ihr zu setzen damit diese wieder Ruhe gibt.

    Was soll ich bloß tun damit ich mit allen beiden in Frieden zusammen leben kann? Auch würde mich interessieren was ich machen kann damit die Henne ein ähnliches Vertrauensverhältnis zu mir aufbaut wie es der Hahn schon seit dem ich ihn habe zu mir hat?

    Achso, vielleicht noch zur Info: der Hahn (Samira) ist gerade sieben Jahre alt und die Henne (Coco) gerade 4 Jahre alt geworden. Halte beide seit ca. 2 1/2 Jahren zusammen. Kann es vielleicht auch an der eingetretenen Geschlechtsreife der Henne liegen (sie zeigt ein deutliches Balzverhalten, welches den Hahn jedoch komplett kalt lässt)

    LG
    Helge
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Helge,

    erstmal willkommen hier bei den Amazonen-Fans hier in den Vogelforen.

    Zu deinem Problem würde ich mal sagen, dass du mit deiner Vermutung ziemlich richtig liegst. Ich würde zumindest mal sagen, dass das Verhalten deines Ama-Mädels ziemlich eifersüchtig klingt. Nachdem du offenbar mit dem Hahn ein engeres Verhältnis als mit ihr hast und sie möglicherweise durch ihr Alter jetzt ein "ernsthafteres" Interesse an dem Hahn hast, bist du jetzt wahrscheinlich der Konkurrent, den es zu bedrohen gilt.

    Ich tippe jetzt ganz einfach mal darauf, dass sich dein Verhältnis zu ihr wahrscheinlich erst bessern wird, wenn du dich vielleicht von dem Hahn ein wenig zurückziehst, so dass für sie kein Grund zur Eifersucht besteht ?

    Wie verhalten sich die beiden denn untereinander ? Würdest du sie als Paar bezeichnen ?

    Ansonsten gehe ich mal davon aus, dass dir die anderen User hier noch weitere Tipps geben können, die dann auch vielleicht selbst hautnah mit einem ähnlich gelagerten Pärchen zusammenleben.

    Im übrigen wünsch ich dir noch weiterhin viel Spaß im Forum....
     
  4. #3 VEBsurfer, 20. April 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hallo helge,

    ich weiß nicht, ob ich dir groß weiterhelfen kann, deshalb erst mal ein herzliches "willkommen".

    du hast deine situation schon sehr gut analysiert. ich tippe mal, dein hahn hat zuvor allein bei dir gelebt?

    hier im forum gibts ne menge lieber und ruhiger hähne, die mit einer lauten und selbstbewußten henne zusammenleben. bei meinen ist es genauso.

    es ist sehr wahrscheinlich, dass deine henne triebig ist und deshalb auch außerordentlich fixiert auf den hahn. die schmuseeinheiten zwischen euch sollten erst mal wegfallen.

    gerade haben die meisten hennen hier ihre besonders intensive schrei- und balzzeit. also: willkommen im club. dass aus kleinen vögeln so viel krach rauskommt...

    ein guter trick, das vertrauen der henne zu gewinnen ist, dass sie ein ganz besonderes leckerli nur von dir aus deiner hand bekommt. ich denke aber nicht, dass dein verhältnis zu ihr ebenso innig werden kann wie das zu deinem hahn. aber wenn sie dich nicht mehr als rivalen um die gunst ihres partners wahrnimmt, wird es sich sicher entspannen.

    viel freiflug und rumtoben nimmt auch etwas von dem emotionalen druck. meine henne fliegt so viel herum, dass sie ab nachmittags wirklich schlapp ist. morgens ist sie der wilde vogel, ab nachmittags das hilflose küken, dass ohne ihren hahn verhungert. sie scheint aber auch mal eine zeit zu brauchen, in der sie mich und auch den hahn nicht sieht. vielleicht ermöglichst du ihr auch einen sicheren landeplatz in einem anderen zimmer, wo sie mal sitzen kann ohne sich gleich wieder über dich aufzuregen? meint hahn nimmt sich seine privatsphäre auch mal, indem er sich irgendwo versteckt.
     
  5. #4 VEBsurfer, 20. April 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    was mir noch einfällt: wenn dein hahn in schmusestimmung ist und zu dir kommt, setze ihn immer direkt neben die henne. die merkt sich zum einen, dass du "auf ihrer seite stehst", zum anderen ist der hahn dann auch in der stimmung, sich von der henne beschmusen zu lassen.

    ehrlich gesagt, holen die sich doch ihre streicheleinheiten ganz treulos da, wo gerade ein schnabel oder finger frei ist. übel hat mir mein hahn diese behandlung noch nie genommen.
     
  6. #5 HLplayer1977, 20. April 2006
    HLplayer1977

    HLplayer1977 Guest

    Hallo zusammen!

    Erst mal Danke für die schnellen und prompten Antworten und das nette willkommen.

    Also es verhält sich bei den beiden so wie schon vermutet wurde: mein Hahn und ich haben die erste Zeit alleine zusammengelebt bis zu dem Zeitpunkt an dem ich mit meiner Ex zusammengekommen bin. Als sie dann auch angefangen hat zu arbeiten haben wir Coco (nach vorheriger Geschlechtsbestimmung von Samira) dazu gekauft (von der Züchterin meines Vertrauens...lol) damit wir nicht Gefahr laufen das Samira vor Langeweile eingeht. In dieser Zeit war eine Fixierung seitens Samira auf mich nicht mehr gegeben. Nach der Trennung jedoch nahm diese Fixierung von Samira auf Coco zu meinen "Gunsten" wieder stark ab.

    Das momentane gemeinsame Verhalten äußert sich sehr unterschiedlich:
    während beide morgens noch zusammen "frühstücken", wird sich danach eigentlich nicht mit einander beschäftigt, sondern vielmehr geht jeder seinen Weg. Das hält dann an bis ich beide gegen Mittag raus lasse und Samira dann den innigen Kontakt zu mir sucht (die Empfehlung ihn dabei sofort wieder zu ihr zu setzen mache ich seit gut 2 Wochen ohne das sich jedoch eine Änderung des Verhaltens von Coco einstellt). Spätnachmittags sitzen dann beide meistens zusammen und "kraulen" sich gegenseitig im Gefieder bis es dann Abend ist und beide eng aneinander gekuschelt einschlafen.

    Was mir persöhnlich doch etwas komisch vorkommt, ist das Verhalten von Coco wenn ich das Zimmer oder gar die Wohnung verlasse: dann geht das Theater von Schreien und Imponiergehabe in Form von gespreizten Schwanzfedern, aufgestellten Nackenfedern und einem Mark- und Beindurchdringenden Geschreie von vorne los; meist bekommt Coco dann von Samira "eine gelangt" und Streit ist das Endergebnis zwischen beiden (habs durch den Türspalt beobachten können).

    Woran kann es denn eigentlich liegen das Samira Coco gegenüber teilweise die eiskalte Schulter zeigt und im nächsten Moment kuschelstimmung an den Tag legt?

    Vielleicht noch etwas zum Schluss: Würde es die ganze Situation hinsichtlich des von mir vermuteten Balzverhaltens (ist das momentan eigentlich so momentan die Zeit dafür?) entspannen, wenn ich einen Nistkasten mit Material reinhänge?

    Gruß
    Helge
     
  7. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Helge,

    im Moment läuft die Balzzeit wohl noch. Wie lange sie noch dauert, lässt sich schlecht genauer sagen, weil die Angaben über die Dauer ziemlich unterschiedlich sind.

    Ich weiß zwar nicht, welchen Charakter man den Gelbwangenamazonen im allgemeinen so nachsagt, aber die Beschreibung "eiskalte Schulter" und dann wieder "Kuschelstimmung" klingt recht Ama-typisch :D

    Bei uns zu Hause ist innerhalb der letzten Woche zweimal Blut geflossen, weil Leo Cleo zweimal richtig gemein in die Zehen gezwickt hat, ein paar Stunden später lässt er sich aber wieder ausgiebig von ihr bekraulen.

    Einen Nistkasten würde ich an deiner Stelle nicht unbedingt anbieten. Meiner Erfahrung nach wird während der Balzzeit alles höhlenartige eher noch verteidigt, als das es die Stimmung beruhigt. Außerdem würde ich es nicht unbedingt herausfordern wollen, dass die beiden dann am Ende vielleicht sogar tatsächlich noch zur Brut schreiten würden. Zumindest von meinen Blaustirnamazonen kann ich sagen, dass die gegenseitige Klopperei zu dieser Jahreszeit relativ normal ist, aber ich bin zufrieden, so lange ich wenigstens nicht mit einbezogen werde. Ich betrete das Vogelzimmer ganz gerne noch ohne größere Schutzausrüstung :D
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Bin neu hier und hab direkt mal ne Frage