bin neu hier und möchjte gerne wissen was andere halter zu meinem stall sagen

Diskutiere bin neu hier und möchjte gerne wissen was andere halter zu meinem stall sagen im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; hey leute bin neu zu den agaponiden gestossen,nach dem ich schon seit ein paar jahren wellis,nümpfensitiche,und rosellas habe,die sind aber in...

  1. steffen

    steffen Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. November 2000
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    0
    hey leute bin neu zu den agaponiden gestossen,nach dem ich schon seit ein paar jahren wellis,nümpfensitiche,und rosellas habe,die sind aber in einer freivoliere und das seit jahren,die rosenköpfchen habe den halben hünerstall bekommen(der ist aus stein und wird im winter mit einem dunkelstrahler geheizt)die einrichtung besteht aus grösseren zweigen,keramig schalen,einigen stabielen stangen,und einem nist kasten.den stall (2x1,5x1,8,LxBxH)müssen sie sich aber mit einem paar zwergwachteln teilen.ich habe sie nun erst einige tage,aber uich finde sie werden schon zutrau lich,so wie ich das von meinen anderen schon kenne.
    nun habe ich aber noch ein paar fragen,die wären was andere halter(züchter)von diesem stall(voliere) und haltungsansatz halten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Norbert Nickles, 13. November 2000
    Norbert Nickles

    Norbert Nickles Guest

    Freivoliere von mir

    Hallo Steffen, leider kann ich Dir keine ratschläge geben. Ich finde Dein "Experiment" aber außerordentlich interessant. Ich habe eine Freivoliere in meinem Hinterhof. In der tummeln sich zur Zeit 3 japanische Mövchen und 2 streifenhörnchen. Ich wollte mir vor kurzem Zwergwachteln besorgen, doch riet man mir diese lieber im Frühjahr einzusetzen. Von den agaporniden weis ich, daß sie Temperaturen bis -10 oder -15 Grad aushalten. Ich wollte mir Agapornis taranta (Bergpapageien) holen, weil diese Agapornidenart noch kältere temperaturen verträgt, aber die sind schwer zu bekommen und sehr teuer. Meinst du man kann Rosenköpfchen einfach so im Freien halten? das fände ich nicht schlecht. Ich hab allerdings auch Angst daß sich die nachbarn wegen dem Gekrächze beschweren könnten. Wahrscheinlich hole ich mir nächstes Jahr noch ein paar Reisfinken. Theoretisch können die Vögel bei mir durch ein ca 50 cm langes Rohr in den Keller in einen Käfig, bis jetzt haben sie aber noch keine anstalten gemacht den weg dazu zu finden. Jedenfalls bin ich immer auf der suche nach einigen Vögeln die man noch ganzjährig draussen halten kann. Einen kleinen Hühnerstall mit 3 Zwerghühnern habe ich zwar auch noch aber die sind in einem anderen gehege aus dem die kleinen Vögelchen entwischen würden. Es gehört zwar hier nicht ganz her, aber vielleicht doch, aber ich habe auch noch Meerschweinchen die ich ganzjährig draussen halte. Die haben einen massiven stall und wnen es recht kalt wird im Winter bekommen sie eine große Wärmflasche zwei mal am Tag rein. Dadurch war im letzten winter die Temperatur in dem Häuschen nie unter + 9 Grad, also ist es notfalls auch eine Lösung für empfindliche Vögel (viel Arbeit ist es auch nicht zwei mal am Tag eine Wärmflasche reinzugeben.) Ciao Nobbi
     
  4. #3 Norbert Nickles, 13. November 2000
    Norbert Nickles

    Norbert Nickles Guest

    Weitere Frage:

    Noch mal eine wichtige Frage an dich Steffen: Meinst du man kann Wellensittiche und Nymphensittiche ganzjährig draussen halten? Wo sind die bei dir im winter? Sind die nachts in einem Haus und tagsüber flattern sie im winter rum? Wohnst du auf der kalten schwäbischen alb? Ich bin echt dankbar für Tipps...
     
  5. steffen

    steffen Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. November 2000
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    0
    antwort

    hy norbert,nun ich habe meine wellensitiche,nympfensittiche,rosselas,das ganze jahr über im freien,der sall hat aber nur eine offene seite,der rest ist aus holz und steht windgeschutzt.und der züchter von dem meine rosslas sind hat sie auch das ganze jahr über im freien,er züchter von den wachteln ebenfals,somit sind sie an külere temperaturen gewöhnt.und ich hetze mit einer einfachen wärme lampe(dunkelsteinstrahler)somit war mein stall die ganzen lezten jahre frosfrei,vieleicht eine alternative zu der wärmflasche.
     
  6. #5 Norbert Nickles, 14. November 2000
    Norbert Nickles

    Norbert Nickles Guest

    Hi Steffen, hast du schon mal was vom agapornis Taranta gehört? Das ist eine agapornidenart die mehr Kälte vertragen kann (Der Name Bergpapagei sagt schon woher sie kommen, bis in 3200 Meter Höhe in Äthiopien sind sie zu finden) und sie zwitschern recht leise.
    Also mein Hühnerstall ist (hoffentlich) auch frostfei (ich habe ihn erst dieses jahr gebaut) aber wie gesagt ist die Voliere für die anderen Vögel nicht mit dem Hühnerstall verbunden. Beissen die Agaporniden bei dir nicht den Draht von der Voliere durch? ich hab nur normalen Maschendraht aus dem Baumarkt für meine Voliere verwendet. Fliegen deine Vögel auch im Winter bei Frost im Freien herum oder sind die dann die ganze Zeit in deinem frostfreien Stall?
    Wieviel Strom zahlt man denn da wenn man den ganzen Winter über mit so einer Lampe heizt? Und die Wellensittiche sind auch ganzjährig draussen haltbar? Ist ja interessant...
     
  7. steffen

    steffen Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. November 2000
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    0
    nun norbert ich wohne nicht ganz auuf der schwäbischen alb,der wegitation nach musste es sogar ne wein gegend sein,denn bei mir reifen sogar pfirsiche,trauben und feigen ohne probleme und das ist laut meinen büchern nur in weein bau gebiten mögliuch.meine rossellas sind das ganze jahr über im stall,da ich an den stall auf keiner seite ein volir anbauen kann,nun das mit dem drath weis ich nicht,ich hoffe mal nicht,denn mein stall ist mit ganz normalem maschen draht abgeteilt,laut dem züchter von dem ich sie habe,beisensie den draht nicht durch,ich selbst kanns dir leider noch nicht beurteilen,da ich sie erst seit zweiu einhalb wochen habe.nun zur frost hörte muss ich ganz einfaxch sagen das mich da schon so mancher vogel überrascht hadt,ich hatte sogar meine zebrafinken den ganzen winter über drausen,in dem käfig wo ich nun meine sittiche habe und der ist nur aus holz und drahtund das hat ihnen (und den sittichen )nie etwas ausgemacht.nur wenn die vögel aus dem warmen kommen (wohnung)sollte man bis zum frühjahr warten,das die vögel sich langsam an die kühlen temperaturen gewöhnen können,das war aberr bei meinen nicht nötig,ich habe sie direckt von den züchtern und die halten sie ebenso wie ich im freien
     
  8. #7 Norbert Nickles, 16. November 2000
    Norbert Nickles

    Norbert Nickles Guest

    Rosenköpfchen

    Mist, jetzt habe ich aus versehen neues Thema statt antworten getippt. welches sind deine Lieblingsvögel? Welche sind denn am leistesten? Also die Rosenköpfche stelle ich mirzwar ziemlich laut aber dafür auch am Interessntesten vor, oder?
     
  9. steffen

    steffen Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. November 2000
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    0
    nun welche meine lieblingsvögel sind kann ich so nicht sagen,norbert,sie haben alle was.nun an leiseten,das kommt immer ganz drauf an,z.b.die nömpfensitiche einer bekannten sind nur am schreien,meine hingegen schreien,so gut wie nie,somit kann ich aölso nicht genau sagen welche nicht so laut sind,und bei mir ists eigentlich ganz egal,bei einem gemauerten stall hört mann so leicht nichts,ich höre von meinen ganzen vögeln so gut wie nichts im haus
     
  10. #9 Norbert Nickles, 17. November 2000
    Norbert Nickles

    Norbert Nickles Guest

    Zebrafinken..

    Also in einem Finkenbuch habe ich gelesen daß Zebrafinken KURZFRISTIG Temperaturen von 10-15 Grad aushalten würden. Meinst du echt die sind winterfest und man kann sie das ganze Jahr in der Freivoliere halten?
    Sind die agaporniden von den anderen Vögel getrennt? Ich habe hier in dem Forum gelesen daß die agaporniden anderen Vögel die Zehen abbeissen würden.
     
  11. #10 Norbert Nickles, 17. November 2000
    Norbert Nickles

    Norbert Nickles Guest

    Rosellas

    Hallo Steffen kannst du mir sagen was Rosellas für Vögel sind? Sind das kleine Papageien?
     
  12. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Haltung imHühnerstall

    Moin Steffen!

    Was ich von Deinem "Stall" lese, klingt gut,auch wenn ich mir einige Sachen noch nicht ganz vorstellen kann:
    ist der Stall 2m Lang,5m Breit und 1,8m hoch und davon haben die Rosen die Hälfte,also 1m lang, 2,5m breit?
    Erscheint mir - natürlich abhängig von ihrer Anzahl (wieviele hastDu denn?)- eine gute Größe zu sein.
    Vielleicht klappt es da sogar mit den Zwergwachteln. Über Wachteln weiß ich nur sehr wenig, habe auch keine Vorstellung, wie wehrhaft sind, aber Agas können ja recht aggressiv werden, insofern hätte ich immer Angst um die Wachteln.
    Das es sich um einen Steinbau handelt, erscheint mir nur von Vorteil, die Beheizung mit einem Dunkelstrahler ist zwar, wie jede elektrische Heizung, energie- und kostenfressend, aber leider doch meist die einzige Möglichkeit, da ein Anschluß an die Hausheizungsanlage oft nicht möglich ist. Ich halte es für okay, wenn man damit den Stall auf etwa 5°, besser noch 10°C bekommt (meines Erachtens die Idelatemperatur, bei der auch der Unterschied zur Außentemeperatur nicht zu groß wird),weiß aber nicht,onb es nicht noch hinsichtlich des Energieverbrauches preiwerte elektrische Heizmöglichkeiten gibt.
    Unklar ist mir allerdings noch die Lichtfrage: gibt es eine Außenvoliere oder ist eine Seite des Stahles offen,so daß die Vögel Frischluft und ungefiltertes Sonnenlicht bekommen?
    Oder keine Außenvoliere, aber Fenster zum Lüften und Kunstlicht? Dawäre dann zusätzlich noch eine Lampe mit Tageslichtspektrum zu empfehlen.
    Ich wäre sicher froh, einen solchen Hühnerstall im Garten zu haben,den ich zu einer Voliere für meine Geier umbauen könnte!
     
  13. steffen

    steffen Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. November 2000
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    0
    so rüdiger nun ich habe in dem stall ein (vermutlich)Paar agas und zwei paare wachteln,nun im algemeinen sind die wachtel total friedlich und überhabtnicht agressiv,aber die wachteln fligen nur auf wenn sie erschräckt werden auf,die sitzen nicht mal nachts auf die stangen laut den züchtern von denen ich die agas und die wachteln habe dürfte es keine probleme geben.ein anschluss an die hausheizung ist nicht möglich und würde sich nicht lohnen da ich sowiso auch im haus mit strom heize(nachtspeicheröfen).
    nun ich kann mit meinem straler nur auf zwei stufen heizen,somit kann ich nicht auf eine bestimmte temperatur heizen,aber in den letzten 5 jahren gab es in dem stall keinen nachtfrost obwol ich nur wenns wirklich kalt war geheizt habe.
    der stall ist also 1,5 meter lang 2meter breit und 1,8 meter hoch.nun die 1,5meter seite ist ein fast so grosses fenster von dem sich ein teil kippen lässt,das zusätzlich mit draht geschützt.für zusätzliches licht habe ich eine neonröhre drinn
     
  14. steffen

    steffen Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. November 2000
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    0
    acso voliere habe ich keine und kann an den stall auch keine anbauen(das möchte ich auch nicht mehr)
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. steffen

    steffen Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. November 2000
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    0
    so norbert ich hatte meine zebrafinken immer ohne probleme das ganze jahr über drausen und rosselas sind eine grossittichart etwas grösse wie nympfensittiche,ich schau mal nach einen foto das ich dir schicken kann,die schreien aber auch etwas lauter.das stört aber bei mir nimand obwohl man die schon hin und wider im haus hören kann,nun wenn du hühner hast hältst du dann auch einen hahn?bei mir war nur von meinen ersten hähnen was im haus zu hören(wenn sie im stall waren) von meinen zweiten nur wenn sie im garten waren.was für hühner hast du eigentlich?ich habven im moment gestreifte zw.wyandotten und davor goldhalsige bantam
     
  17. #15 Norbert Nickles, 18. November 2000
    Norbert Nickles

    Norbert Nickles Guest

    Zebrafinken

    Hallo Steffen, danke für die Antwort. Also ichhab keinen Hahn, nur drei Zwerghühner. Meinen Huhnerstall habe ichselbst aus Holz gebaut, mit Doppelwänden, innen mit Heu isoliert und Doppel-Plexiglasfenstern. Ich hoffe daß es in dem Stall im winter nicht zu kalt wird, ichhabe keine Heizung drin.
    Also die Rosellas sind nichts für meine Voliere. Auch die agaporniden sind wohl nichts da ichschon 3 Prachtfinken drin habe. Wenn du sagst man kann zebrafinken ganzjährig draussen halten dann hole ichmir noch einige zebrafinken für die Voliere. Wie laut sind die zebrafinken? In der Voliere ist ein ganzkleines beheiztes Schutzhäuschen.
     
Thema: bin neu hier und möchjte gerne wissen was andere halter zu meinem stall sagen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wärmflasche bei minustemperaturen für meerschweinchen