bin neu hier!!

Diskutiere bin neu hier!! im Amazonen Forum im Bereich Papageien; hi!! ich bin neu hier und habe ein paar fragen die ich denke ich hier am besten beantwortet bekomme.Ich möchte mir nach langem meinen traum...

  1. stefan78

    stefan78 Guest

    hi!!

    ich bin neu hier und habe ein paar fragen die ich denke ich hier am besten beantwortet bekomme.Ich möchte mir nach langem meinen traum verwirklichen und mir einen papagei zulegen (nach 5 jahren sittichen).nun habe ich zwei wichtige fragen die ich im vorn herein klären möchte.welche art von papageien würdet ihr mir für einen papageianfänger empfehlen ich überlege ob ich eine bl.st. amazone oder graupapagei das richtige sind,wobei mir viele leute sagen eine amazone ist leichter zu halten.was sagt ihr dazu?
    zweite frage da ich berufstätig bin und ich nur abends zuhause bin ist es da überhaupt sinnvoll einen papagei zu halten bzw. ist da ein pärchen besser?

    würde mich auf eure antwort freuen,da ich mich erst schlau machen möchte bevor ich im nach hinein probleme mit dem tier bekomme (rupfer etc.).

    gruß
    stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. SarahM.

    SarahM. Guest

    HAllo Stefan,

    schön das du dich vor dem Kauf eines Papageiens erst einmal erkundigst. Ich habe damals selber lange überlegt, ob ob nicht und wurde hier gut beraten. Danke noch mal an alle! :0-
    Zu der Frage welcher Papagei nun der richtige ist für dich kann ich nicht viel sagen- nur eins. Wenn du einen Papageien haben möchtest erspare ihm bitte die Einzelhaltung und nehme zwei. Denn wer ist schon gerne alleine. Du solltest jedoch auch nicht zwei verschiedene Arten holen, klar gibt es fälle wo sich Graue und Amas verstehen jedoch sprechen sie verschiedene Sprachen. Ich beführworte gleiche Papageien also zwei BlaustirnAmazonen zb.(Mänlich u. Weiblich)
    Zu dem Thema das du arbeiten gehst kann ich nur so viel sagen:
    Ich gehe selber arbeiten, denn schließlich muss ich ja mich und Kiwi ernähren :D
    ICh habe vor dem Kauf erstmal überlegt was ist wenn ich krank werde in den Urlaub fahre usw, wer kümmert sich dann um mein Haustier. Sind mein Vermieter und meine Nachbarn mit so einen Artgenossen einverstanden, denn sie sind nicht immer leise..
    Nachdem all diese Fragen geklärt waren konnte ich mich so langsam auf die Suche machen.
    In der Zeit wo ich arbeiten bin ist mein Vater zuhause und passt auf die kleine auf- klar ist sie auch mal alleine aber zur Sicherheit haben meine Vermieter die immer da sind einen Schlüssel damit sie im Fall der Fälle nach dem Rechten sehen können, was mir sehr wichtig war.
    Zum Punkto Zeitaufwand kann ich nur sagen.. Wenn Kiwi nicht mindestens Abends Ihre 4 Stunden freiflug hat macht sie terror (meißtens sogar noch länger) ein Papagei ist ein sehr Zeitaufwendiger Mitbewohner und jeder ist anders nicht jeder Papagei spricht und ist von anhieb zahm darüber sollte man sich klar werden.
    Ich sage das weil ich in der letzten Zeit ständig welche angeboten bekomme so nach dem Motto: Wir haben sie nun schon ne ganze Weile und sie wird einfach nicht zahm!! 0l Finde diese Einstellung sollte man nicht haben. Jedes Tier ist anders und hat seinen eigenen Kopf..
    Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen und ich bin nicht wieder soweit abgedrifftet..
     
  4. NinaW24

    NinaW24 Guest

    Hallo

    Es ist wirklich gut das Du dich vorher erkundigst bevor du einfach einen Vogel Kaufen tust.
    Also ich habe Blaustirn Amazonen und ich bin von denn auch absolut begeistert weil wenn man sie erstmal Zahm hat sind es echt die besten Kumpels man kann alles mögliche mit ihnen machen und man hat immer seine Freude an ihnen.
    Naja wil du erst abends zuhause bist ist glaube ich nicht schlimm da es ja viele gibt die arbeiten das wichtigste ist wirklich dann das wenn du nach Hause kommst dich intensiv mit dem Vogel beschäftigen solltest also mindesten 2 stunden pro Tag sollten drine sein.
    Und ein Pärchen zu kaufen wäre meiner Meinung nach besser.
    Weil wenn Du erst einen hast und dir später einen zweiten holst kann es in die Hose gehen das mache ich gerade selber durch.
    Habe mir vor kurzen einen zweiten geholt und die beiden verstehen sich absolut nicht.

    Also lieben Gruß

    Nina und ihr Tiergewirr
     
  5. #4 thorstenwill, 28. Januar 2005
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hi stefan,

    schön, dass du hier mit im forum bist, ist toll hier.

    ich glaube du bist mit einer blaustirnamazone besser bedient, weil eine blaustirnamazone nicht zwingend so sensibel ist wie ein graupapagei, dies haben mir schon einige bücher bestätigt. (rupfen, schreien usw.)

    ich arbeite auch, jedoch beschäftige ich mich bereits morgens mit neo, wenn auch nur kurz, meine mittagspause verbringe ich auch mit meinem papagei und abends dann weiter, ich glaube nicht das die zeit aussreicht, deshalb soll neo auch einen partner bekommen.

    ich persönlich habe eine handaufzucht, dadurch war neo schon zutraulich, bereits nach 2 tagen saß er auf meiner hand, allerdings beißt neo auch recht häufig, und ich glaube, dass das mit der handaufzucht zu tun hat. er hat keine angst vor menschen.

    auch musst du wissen, dass papageien sehr viel dreck machen, bücher, regale, schränke und türen, pflanzen usw. werden angefressen, wobei ich glück habe, meine schränke und türen sind noch unbeschadet ebenso die tapeten aber alles andere hat schon neospuren.

    trotzdem, es sind tolle vögel die unseren respekt und liebe verdienen, um nichts in der welt will ich meinen neo noch missen...

    lg thorsten
     
  6. #5 Kassiopeia, 28. Januar 2005
    Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo und Herzlich Willkommen im Ama-Forum

    Super, dass Du Dich vor dem Kauf eines Papageien bei uns erkundigen tust. Ich bin mir sicher, hier wirst DU eine Menge erfahren und lernen.

    Also, ob Amazone, oder Grauen? Ich persönlich habe ein Blaustirnpärchen. Sie sind einfach super. Es gibt keine Probleme, wenn ich mal länger weg bin als gewohnt. Sie spielen miteinander und stellen jeden Menge an. Ich persönlich würde mir immer wieder Amazonen statt Graue kaufen. ( Mir persönlich gefallen auch die Farben besser, wobei das kein Entscheidungsgrund ist).
    Ich kann Dir wirklich nur raten, ein Pärchen zu kaufen, denn mit 2 Stunden Zeit am Abend ist es noch lange nicht getan. Das kann eine zeitlang gut gehen, und nach und nach können sich dann Verhaltensstörungen und Einsamkeit breitmachen und der arme Vogel könnte zum Rupfer werden aus Trauer nach Dir. SIe brauchen viel Ausflug, damit sie ihre Flugmuskeln ständig trainieren können. Und da reichen auch nicht nur 3-4 Stunden, wenn es Artgerecht sein soll. Amazonen fliegen in der Natur sehr grosse STrecken und sind super Flieger.
    Du mußt wissen, dass Amazonen wie Kinder sind, auf die man ständig achten muss, da sie nicht immer nur lieb sind, sondern gerne ab und an die Wohung unsicher machen. Aber sie sind einfach super süss!!! :freude:

    Was die Haltung angeht, so sollte ein Vogel in einem Käfig mit den Massen 2x1x1 sein. Was dann 2 Vögel benötigen, kannst Du dir ja ausrechnen. Also schon ne Menge Platz, was? Aber sie sollen es ja während Du arbeitest auch schön haben und sich bewegen können.
    Also ich bin mir sicher, dass auch Du Spass mit den Rackern haben wirst.
    So, nun hoffe, ich , dass ich Dir mit meiner Antwort helfen konnte.

    Wenn Du noch fragen hast, einfach losschiessen. Ich helfe gerne, wo ich kann.
     
  7. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Stefan,
    auch von mir ein herzliches "Hallo hier im Forum".

    Wir haben uns letztes Jahr im Sommer ein Pärchen Blaustirnamazonen zugelegt und hatten vorher auch überlegt, ob Amazone oder Graupapagei. Wir haben uns letztlich dann auch für die Amazonen entschieden, weil wie sie für die Vögel mit einer etwas "robusteren" Gemütslage wie Graupapas hielten (die Graupi-Fans mögen mir diese Einschätzung verzeihen). Und wie Sarah auch schon erwähnt hat, haben uns die Amas einfach besser gefallen.

    Allerdings sollte nicht unerwähnt bleiben, dass Amas im Gegensatz zu den Graupis als sehr "ruppig" verschrien sind (irgendeinen Nachteil muss die "geringere" Sensibilität ja schließlich haben :D ). Unser Pärchen ist gegengeschlechtlich und sitzt zurzeit in zwei Käfigen, weil die Hähne in der Balz/Brutzeit dazu neigen können, ihre Weibchen über die Maßen zu bedrängen. Bei uns äußerte sich das so, dass Leo Cleo ständig angeflogen hat, bis die Arme völlig gestresst und entnervt war. Als wir das mitgekriegt haben, dass es über das normale jagen hinaus geht (wir waren an dem Tag nicht da) haben wir sofort reagiert und Leo in einen eigenen Käfig verfrachtet. Anfangs waren wir etwas "geschockt" über sein Verhalten, man spricht sich ja nicht für Paarhaltung aus und ist dann glücklich damit, wieder zwei Einzelvögel zu haben (wenn auch nur vorübergehend). Man sollte also unbedingt bedenken, dass man unter Umständen zwei Käfige aufstellen muss.

    Wie meine Vorredner auch schon geschrieben haben, sind Amazonen ziemlich charakterstarke Vögel mit eigenen Persönlichkeiten, die sich auch schwer übersehen/ignorieren lassen. Papageien sind keine Kuscheltiere und man kann auch niemals mit Sicherheit davon ausgehen, dass die eigene Ama genauso zahm wird, wie die vom Nachbarn. Sie haben ihren eigenen Kopf und suchen sich ihre Bezugsperson selbst aus - selbst wenn sie einen Partner haben. Vielleicht bist das sogar nicht du. Bei uns ist das auch so, dass Leo zu mir kommt, auf meiner Schulter sitzt, sich neuerdings von mir auch kraulen lässt, meinen Freund zwar als "Futterspender" und "Reinigungskraft" akzeptiert aber das war's auch schon. Unser Mädel dagegen ist gegenüber uns beiden noch recht reserviert, nimmt allenfalls Futter aus der Hand, aber das war's dann auch schon. Aber damit sind wir eigentlich auch schon ganz glücklich. Wir freuen uns zwar, wenn sich die Vögel mit uns befassen wollen, aber genauso gut beobachten wir sie gerne, wenn sie uns links liegen lassen.

    Alles in allem haben wir jedoch unsere Entscheidung nicht bereut und sehr viel Freude an den beiden - auch wenn man mal wieder Obst"salat" von den Wänden kratzen muss oder morgens vom "Gekrähe" der Grünen aufwacht, weil sich der Futterspender verspätet :D

    Ach ja, ich habe kürzlich das Buch "Der Papagei dem ich gehörte" gelesen. Es ist in einigen Aussagen sehr amerikanisch wie ich finde, nichtsdestotrotz sehr aufschlussreich über das Verhältnis der Autorin zu ihrem Vogel und dem Einfluss dieses "Verhältnisses" auf das Familienleben :D
     
  8. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    herzlich willkommen hier im forum und herzlichen glückwunsch zur entscheidung papageien in deine familie aufzunehmen (und familienmitglieder werden sie werden)

    zunächst mal, wie du es schon von den sittichen kennst: ein papagei ist kein papagei. es muß allerdings nicht unbedingt sofort ein paar sein, zu anfang ein vogel und dann bald ein zweiter dazu geht auch.

    ich hatte einen graupapagei und ich habe amazonen und ich habe diverse sittiche. ich will dir keine angst machen, aber die papas sind schon eine andere liga als die sittiche. viel anspruchsvoller. aber auch viel intensivere persönlichkeiten. von graupapageien rate ich papageienanfängern im allgemeinen ab, da sie sehr sensibel und introvertiert sind (na ja, viele jedenfalls), amas sind da unkomplizierter. sie sind extrovertiert und nehmen dir so schnell nix krumm. allerdings solltest du, wenn du in einer mietwohnung lebst, vorher mit deinen nachbarn abklären, ob sie das mögliche geschrei (normalerweise nur die berühmten "5 minuten" morgens und abends) tolerieren können. sind deine nachbarn sehr empfindlich, dann laß lieber die finger von amas und unter umständen auch von grauen, wenngleich deren geräusche für meine ohren angenehmer sind*g*

    wenn ich noch mal anfangen würde, würde ich heute, denke ich, venezuelaamazonen nehmen, keine blaustirns, denn die gelten mit zu den aggressivsten amaarten (aber hergeben würde ich meine blaustirns heute auch nicht mehr*ggg*) zum thema dreck und kaputtmachen muß ich dir nix erzählen, das kennst du von den sittichen, die papas können das nur noch besser ;) :D

    ich, wenn ich du wäre, würde (wenn dein entschluß papageien aufzunehmen fest steht) schon mal für die ausstattung sorgen, sprich voliere etc schon mal besorgen, und dir so viele vögel wie möglich ansehen. wie wäre es denn mit abgabetieren? leider gibt es unheimlich viele amas die abgegeben werden. erstens kannst du so diesen tieren ein gutes neues zuhause geben und außerdem, wenn sie gut erzogen sind, hast du schon mal so einige probleme weg, wie zahm machen etc.

    nimm nicht den ersten vogel den du billig kriegen kannst, warte auf den/die vögel, bei denen du das gefühl hast, es springt ein funke zwischen euch über. das hört sich vielleicht etwas seltsam an, aber du merkst es wenn du "deine" vögel gefunden hast! geh nicht los mit dem gedanken "heute abend habe ich nen papagei" sondern sei einfach offen und warte bis es "passiert". wenn du merkst "das ist mein vogel!" ist es eigentlich egal, ob es die art ist, die du dir vorher ausgesucht hattest. als ich meine blaustirns gekauft habe, wollte ich eigentlich mit graupapas nach hause kommen ;) aber diese beiden waren es eben!

    und diese eiden beharren gerade lautstark darauf, daß ich sie rauslasse und diesem "zarten" rufen will ich mal lieber schnell nachkommen :D

    wenn du noch fragen hast, dann immer raus damit!
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 MeisterProper, 7. Februar 2005
    MeisterProper

    MeisterProper Guest

    Hallo Stefan!
    Ich bin zwar auch neu hier, ich glaube aber dazu was sagen zu können, ich hatte früher auch Sittige.
    Du kannst Sittige nicht mit Papageien vergleichen, das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.
    Sittige brauchen zwar auch Zeit und Ansprache, haben aber doch ihr eigenes Leben.
    Ob Grün, grau, gelb, oder rot, bei einem Papageien ist das anders, der braucht, muss, will an Deinem Leben teilhaben, ein Papagei ist wie ein kleines Kind.
    Ich arbeite im Schichtdienst und bin die meister Zeit am Tag zu Hause, das ist aber an der Grenze, wie ich finde, ich werde mir auf jeden Fall noch einen Zweiten her tun.
    Damit es nicht so schlimm für ihn ist, lasse ich den TV immer an und teilweise auch den Käfig auf.
    Meine Wohnung ist für den Vogel eingerichtet, sprich, Luftbefeuchter, fast keine Blumen und keine Gegenstände wo er sich verletzen könnte und bei mir ist Rauchverbot.
    Jetzt sagtest Du, dass Du nur am Abend zu Hause bist, also da sind wir ehrlich, das wären max. ca. 3 Stunden.
    So Du kommst am Abend Heim, bist kaputt von der Arbeit, musst vielleicht kochen, dann den Käfig sauber machen Füttern usw.
    Jetzt stell Dir bitte selber mal die Frage, was der Vogel dann noch von Dir hätte?
    Und der nächste Punkt wäre, Du musst Dir auch im Klaren sein, das ein Papagei bis zu 60 Jahre alt werden kann.
    Also überleg es Dir gut und sicher wird Du die eine oder andere Antwort in dieser Richtung hier kriegen.
    LG
    Markus
     
  11. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    proper, bei einem einzelvogel gebe ich dir recht, da hat der "normale" berufstätige zu wenig zeit. aber mit einem paar ist das kein problem. sie haben ja noch sich untereinander. mir war es eigentlich auch immer wichtiger, daß meine beiden sich untereinander verstehen, als daß sie schmusevögel werden.
     
Thema:

bin neu hier!!

Die Seite wird geladen...

bin neu hier!! - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...