Bin Planlos

Diskutiere Bin Planlos im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; HAllo hatte ja schon mal zum Verhalten meines Geiers ne Frage gehabt http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=93204 Nun habe ich aber garkeinen...

  1. uncle_baer

    uncle_baer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    HAllo hatte ja schon mal zum Verhalten meines Geiers ne Frage gehabt http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=93204
    Nun habe ich aber garkeinen Plan mehr. Er spricht mir zwar immer noch alles nach aber er "liebt" meine Frau !!!! Sie kann alles mit ihm machen --> Kuscheln, Kraulen, Toben usw. ich werde aber nur noch angeriffen, gehackt, gebissen. Wenn ich zB. abends zum gute Nacht sagen (ist bei uns so ein Ritual -nicht lachen- er antwortet ja dann auch mit "gute Nacht") zu dicht an seinen Käfig komme hackt er mit seinem Schnabel gegen die Gitterstäbe, dass ich freiwillig mich entferne damit er sich nicht verletzt. Eine Belohnung ( Bananenchip oder Walnuss) kann ich ihm auch nicht geben, er hackt sofort los wie gesagt, meine Frau darf alles........
    Ich vermiss das Köpfchen kraulen bei meinem Grauen doch sehr.:(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo,

    Das ist relativ leicht erklärt. Er hat Deine Frau zu seiner auserkoren! Papageien suchen sich in der Natur einen Partner, mit dem sie ihr Leben verbringen. Sie haben zwar auch Kontakt mit dem Rest des Schwarmes (in dem Fall Du) aber lange nicht so intensiv. Du unterhälst Dich ja auch mit vielen Leuten, aber anfassen darf dich sicher lieber nur deine Frau...

    Um hier Abhilfe zu schaffen, kommt nur die Verpaarung des Grauen mit einem artgleichen Partner in Frage. Dieser Rat ist ja auch in Deinem alten Thread schon aufgetaucht. Er wird sich dann weniger auf Deine Frau konzentrieren und dich damit auch weniger als Rivalen betrachten was für Euer Verhältnis sicher entspannend wäre.

    Bis dahin versuche Dich immer positiv in Szene zu setzen. Gib ihm sein Lieblingsleckerli (wenn es nicht von Hand geht, dann leg es mit viel Trara in seinen Napf) und beschäftige Dich mit ihm. Auf längere Sicht sind dies jedoch nur Notbehelfe und es muß ein echter Partner her.

    Gruß
    Azrael
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Hallo uncle_baer,

    es wurde schon ausgiebig hier im Forum erläutert, dass ein einzeln gehaltener Grauling sich nicht selten an nur eine Menschenperson bindet und alle anderen Zweibeiner ignoriert/angreift.
    Gerade deswegen soll ja die Paarhaltung der Einzelhaft vorgezogen werden, damit der Vogel einen artgleichen Partner hat und den Menschen nicht als Konkurrenz ansieht.
    Entschuldige, wenn das jetzt ein wenig hart klingt aber wenn das deine Gründe für die Vogelhaltung sind, dann tut mir der Vogel sehr leid.......
    Meine Coco musste ich auch stundenlang kraulen als sie noch alleine war. Nach dem Einzug von Grisu war damit Schluss (sie wollte nicht mehr!) und sie hat sich mit dem anderen Geier abgegeben, der auch noch so aussieht wie sie. Ich habe wesentlich mehr Freude an Coco wenn sie mit ihrem Grisu glücklich ist, als wenn ich sie kraulen muss.

    Ich verstehe, dass dir es nicht gefällt, dass du nur noch angegriffen wirst, aber die Gründe habt ihr dafür selbst geschaffen. Gebt ihm einen Artgenossen und hofft, dass sie zusammen glücklich werden.
     
  5. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    ich kann Sandra und Sven auch nur Recht geben.

    Wir haben auch so einen Vogel hier ( Cougar )die total auf unsere kleine Tochter fixiert ist.

    Keiner von uns darf sie anfassen. Meine Tochter dagegen kann mit ihr auch Alles machen.

    Aber trozdem lieben wir unsere Geier.

    Coco, unser 1. Grauer, war zu mir immer ganz lieb. Ein totaler Schmusevogel.

    Stundenlang konnte ich mit ihm zusammenhocken, erzählen, pfeifen und schmusen.

    Dann kam Paula und nach drei Wochen war Schluß mit der Schmuserei.
    Er hat sich in die Süße verliebt und ich war abgeschoben.
    Ich kann ihn auch nicht mehr anfassen.
    Dann habe ich gleich gelöcherte Hände.

    Ich bin zwar auch etwas traurig darüber aber ich akzeptiere es.

    Denn für mich zählt nur eins! Das meine Vögel glücklich sind.


    Auch du mußt dieses Schicksal akzeptieren und bitte gönnt ihm einen Partner.
    Es gibt nichts schöneres als 2 Geier die sich wirklich lieb haben.
     
  6. Kirsten63

    Kirsten63 Guest

    Bei uns ist es geteilt.
    Jacko der Bursche liebt meinen Lebensgefährten über alles.Mein Partner darf auch alles mit ihm machen.Ich hingegen werde gebissen.Letzte Woche flog er mich von hinten an,biss in mein Ohr und flog sofort weg.....Jackos kommentar bei der landung....wer war das??

    Jacky unser Püppchen lässt sich von mir alles gefallen aber mein Partner wird von ihr auch gebissen.
    So hat jeder einen Papagei....die beiden haben sich und sind glücklich.

    Selbst wenn beide nur einen von uns gemocht hätten,würden wir sie genauso liebhaben wie jetzt auch.


    Also...auf auf zur Partner suche
     
Thema:

Bin Planlos