Bin plötzlich Nymphi-Mama und brauche Eure Hilfe!

Diskutiere Bin plötzlich Nymphi-Mama und brauche Eure Hilfe! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Maja und Dirk! Und die anderen natürlich auch :D ! Also, wo fang ich denn an? Am besten beim Artgenossen. Den kriegt er auf jeden Fall....

  1. moose

    moose verstorben 06.04.2011

    Dabei seit:
    1. Juli 2000
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo Maja und Dirk!
    Und die anderen natürlich auch :D !

    Also, wo fang ich denn an? Am besten beim Artgenossen. Den kriegt er auf jeden Fall. Und bei dem Gekreische dauert das auch nicht mehr lange... :~

    Ne, ist nur Spaß, er nervt mich damit nicht richtig, aber man merkt einfach, daß er nicht aus Spaß an der Freude singt oder pfeift, sondern einfach nur nach einem Freund brüllt. So interpretiere ich als blutiger Anfängre das zumindest. Ich denke, er ist wirklich nur einsam. :(

    Lustig ist allerdings die abwechselnde Unterhaltung mit unseren Kanarienvögeln, dem Reisfinken und einer Nonne. Das hört sich echt lustig an, Sunny piept, und einer der anderen (meist Snowball, der Reisfink) antwortet drauf. Verstehen tun die sich ja mit Sicherheit nicht, aber da kann man mal sehen, wie verzweifelt Sunny einen Partner sucht, wenn er sogar einen Reisfinken in die nähere Wahl nimmt... ;)

    Jetzt aber Spaß beiseite. Jetzt erzähle ich Euch etwas, wofür ich bestimmt die Hucke vollgeschimpft bekomme. Aber ich erzähl`s trotzdem. Also:

    Gestern abend als ich von der Arbeit nach Hause kam, bin ich gleich zu Sunny und habe ihn begrüßt. Er hat das Köpfchen schief gelegt und mir zugehört.

    Da er in seinen Wassernapf gesch... hat, wollte ich das Wasser wechseln, nur saß er direkt vor dem Napf und zischte und fauchte, als ich mich näherte. Lange warten wollte ich nicht, weil ich verhindern wollte, daß er aus dem Napf trinkt. Also nahm ich einen kleinen Stock (eine kurze Sitzstange) und näherte mich damit gaaaaaaanz langsam in Richtung Vogelbauch, in der Hoffnung, er würde vielleicht draufsteigen und ich könnte ihn so auf die andere Stange setzen, damit ich das Wasser austauschen konnte. Mein Plan ging (fast) auf. Es hat ein bischen gedauert, er hat die Stange etwas verwundert angeschaut, und hob dann plötzlich ein Beinchen. Mir blieb vor Anspannung fast das Herz stehen. Sollte Sunny wirklich auf die Stange steigen, beim ersten Versuch? Ohne Fauchen? Das kann doch nicht sein! Und schwuppdiwupp saß er auf der Stange. 8o Ich stand erst mal da und konnte nicht fassen, daß er tatsächlich auf der Stange saß!!! Wo er doch vorher so ängstlich auf alles reagiert hat! Keine Panik, kein Fauchen. Ich bewegte die Stange Richtung andere Sitzstange, auf die ich ihn setzen wollte, mußte aber am Türchen vorbei, durch das ich meinen Arm gesteckt habe. Ganz langsam bewegte ich Sunny auf seinem Stöckchen auf die andere Sitzstange zu, er nahme die ganze Zeit die Augen nicht von mir. Und plötzlich tippelte er auf der Stange von einem Füßchen auf das andere und bewegte sich auf meine Hand, die das Stöckchen hielt, zu. Mein erster Gedanke: Nein! Bitte nicht beißen! Mein zweiter Gedanke: Wenn ich jetzt die Hand wegziehe oder versuche, ihn von der Tür wegzuscheuchen, ist das Vertrauen dahin. Also stand ich einfach da und sah zu, was passierte. Und was passierte? Er wanderte von der Stange auf die Hand auf den Arm und war plötzlich aus dem Käfig draussen. 8o 8o 8o

    Ohjemine! So hatte ich seinen ersten Freiflug nicht geplant!Eigentlich wollte ich noch ein paar Tage warten, bis er sich an die Umgebung gewöhnt hat. Aber ich wollte ihn auch nicht erschrecken, als er sich der Tür näherte und dachte, es wäre besser, ihn machen zu lassen. Er saß einige Sekunden auf meinem Arm (!!! er saß auf meinem Arm!!!) und drehte dann seine ersten, unkoordinierten Runden.

    Dafür, daß er lange Zeit in seinem kleinen Verließ saß, kann er erstaunlich gut fliegen. Ich hab erst mal schnell die Rolläden runtergelassen, damit er nicht gegen die Scheibe donnert. Ist auch nicht passiert. Das mit der Koordination hat sich innerhalb von einer Stunde gebessert. Er muß ja erst noch lernen, in einem größeren Raum als seinem kleinen Käfig zurechtzukommen. Er ist zwar einige Male "abgestürzt", aber nie ernsthaft gefallen. Ich habe ihn in Ruhe gelassen und er hat sich das Wohnzimmer mal angesehen. Als mein Mann später nach Hause kam, war er ganz baff und konnte es nicht glauben.

    Nach fast 3 Stunden, von denen er die meiste Zeit auf dem Wohnzimmerschrank verbrachte, stellte sich die Frage: Wie kriegen wir ihn wieder rein? Fangen wollten wir ihn eigentlich nicht, denn dann wäre das bischen Vertrauen, daß er wohl gefaßt hat, bestimmt dahin. Und über Nacht draußen lasen wollten wir ihn auch nicht, weil er sich noch nicht gut genug auskennt und bei einem ihm unbekannten Geräusch vielleicht in Panik geraten und wild umherflattern und sich wehtun könnte.

    Shannon (mein Mann) meinte, man könnte ihm doch das Stöckchen nochmal hinhalten, und ihn dann in den Käfig tragen. Ich habe ihn erst mal gefragt, wovon er nachts träumt... Er wollte es aber versuchen. Er näherte sich Sunny, der auf seiner großen Leiter vorm Fenster saß. Ich habe ihm, als ich am Montag Futter kaufen ging, gleich eine Hängeleiter mitgebracht, die jetzt vor dem Fenster von der Decke hängt. Ich dachte, beim Freiflug haben die beiden dann später einen schönen Aussichtspunkt. Jedenfalls näherte sich Shannon dem Vogel, der ihn erstmal anguckte und dann die Flucht ergriff. Beim zweiten Versuch stieg er allerdings auf die Stange, und ließ sich allen Ernstes zurück zum Käfig tragen. Bis er drin war, dauerte es allerdings ein bischen. Draußen gefiel es ihm wohl besser... Er kletterte Shannons Arm hoch und runter (!!!), wechselte die Schulter (!!!), und ließ sich dann, nach ein paar Minuten, langsam in den Käfig befördern. Und das nicht auf dem Stock, sondern auf Shannons HAND! 8o !!!

    Also, das muß ich erst mal verdauen. Kann es wirklich sein, daß ein Vogel so schnell Vertrauen faßt? Spricht was dagegen, daß er heute abend wieder Freiflug kriegt? Ich bin immer noch ganz baff, wie problemlos das gestern abend geklappt hat. Und mega-froh, daß er sich nicht wehgetan hat.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    was soll ich dazu sagen ...

    *klatsch klatsch klatsch ...Konfetti werf..Luftschlangen schmeiß..balontiere bastel* genial ich würde sagen ihr habt nen fast zahmen nymph....das meinte ich mit *gut das er beißt* den genau so war es mit Coco auch ..als sie mal wieder versuchte die wand zu küssen und den auf dem boden saß hielt ich * wie Töricht* die hand hin..die fauchte schimpfte..zischte...und stieg drauf * freu*..das klingt nach einer guten beziehung bei euch ...ich glaube übrigens daran das es auch* vogelmenschen* gibbt sprich leute die Vögeln sofort sympatisch sind * so wie hunde und katzen menschen und so ..* ich würde mal sagen Marina du bist ein Vogelmensch .. daran gedacht habe ich schon als du sagtest er *jauelt* den da hat er dich schon *geliebt *

    und mit reisfink ..also laut litteratur geht das ..und coco und Lanzelot haben den zebrafinken nie was getan ..kannst es ja mal versuchen wenn du möchtest ..oder es kann passieren das Sunny das selber macht in dem er sich an die voliere hängt und Kommuniziert *g*

    mal sehen was er heute noch so *leistet*


    liebe grüße Lanzelot
     
  4. Gaggi

    Gaggi Guest

    Hallo Marina,

    also da bin ich jetzt auch baff - ist echt der Hammer Dein Erlebnis.

    Mein erster Nymphi ist mir zwar auch gleich am 2. Tag entwischt und freiwillig nach der Bruchlandung auf die Hand geklettert, aber das war immerhin ein Nestjunger, der vermutlich schon Handkontakt hatte!!!

    Kann es vielleicht sein, daß Dein Nymphi (hab jetzt gar nicht richtig nachgelesen wie er heißt - sorry, schäm mich schon) vorher viel engeren Kontakt mit Menschen hatte und ihnen einfach mit der Zeit lästig geworden ist (kann ich mir ehrlich gesagt gar nich vorstellen - gibt doch nichts schöneres)????

    Berichte mal die Weiterentwicklung.

    Liebe Grüße
    Gaggi
     
  5. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Klasse !

    Mensch, Marina,
    das ist doch obersuper :D ! Ich sag's ja immer, die Viecher wissen oft selbst am besten, was sie wollen, wir Menschen sollten uns nicht immer so viel einmischen. Das ist doch optimal gelaufen :). Er hat gezeigt, was er möchte. Also klar, laß ihn wieder raus. Am Wochenende kannst du ihn vielleicht mal draußen lassen, ohne ihn auf dem Stock zurückzubringen. Dann findet er bestimmt nach etlichen Stunden wieder alleine rein, wenn der Magen knurrt ;). Das wird mal noch ein richtig glücklicher Vogel durch dich, klasse. Berichte auf jeden Fall weiter ! (mensch, heute bin ich mehr im Forum wie auf der Arbeit, das muss anders werden..8o ..)
     
  6. Gaggi

    Gaggi Guest

    Hallo Marina,

    hihi, hab mich schon gewundert, wie Ihr alle tagsüber soviel antworten und schreiben könnt....:?

    Is also ganz genauso wie bei mir, man muß einfach immer kurze Päuschen während der Arbeit einlegen, um "up to date" zu sein...:D :D :D

    Soo etz muß ich aber erstmal schnell Mittagessen gehn.

    Liebe Grüße
    Gaggi
     
  7. moose

    moose verstorben 06.04.2011

    Dabei seit:
    1. Juli 2000
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinhessen
    Lanzelot, Gaggi und Maja!

    Also, ich bin immer noch baff und freu mich furchtbar.

    @Lanzelot: Den "Vogelmenschen" sehe ich als Riesen-Kompliment, herzlichen Dank! Und weißt Du was? Ich hab sogar ne Nase wie ein Vogel (was mich dran erinnert, daß ich unbedingt mal mein Passbild einscannen muß...) Vielleicht hätte ich ja ein Vogel werden sollen? Oder war in meinem vorherigen Leben einer?

    @Gaggi: Das mit dem Menschenkontakt kann ich Dir nicht sagen, ich weiß nur, daß er von dem Jahr, das er bei den Leuten war, laut deren Aussage über ein dreiviertel Jahr in der Speisekammer war (ich könnte heulen, wenn ich daran denke), und vorher "Zähmungsversuche fehlschlugen". Was immer das heißt. Ich will es auch garnicht wissen. Ich bin froh, daß ich die Adresse der Leute nicht hab, sonst...

    @Maja: Am Wochenende wird er morgens rausgelassen (wenn er will), denn dann sind wir den ganzen Tag daheim und können ihn retten, falls er in eine missliche Situation gerät.

    Übrigens hat er gestern abend, als er wieder im Käfig war, nicht ein einziges mal gebrüllt. Ich glaube, der war vom ungewohnten Fliegen fix und fertig...

    Ich freue mich echt so sehr über Eure "Anteilnahme" und Hilfe. Finde ich echt super!
     
  8. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    :-) Marina

    nene kein Kopliment ...ne GABE ...auf der arbeit wurde mir das auch mal gesagt das ich da für bestimmt bin * selber lob ...uaxx stinkt das hier *G*..
     
  9. Antje

    Antje Guest

    Tja, da fällt mir wirklich nichts mehr zu ein. Da bist Du durch einen total unglücklichen Zufall (für Sunny mehr als glücklich) zu einem wahren Traumnymphen gekommen.

    Laß ihn unbedingt wieder raus und seine "Auferstehung" genießen.:) :) :)
     
  10. Gaggi

    Gaggi Guest

    Hi Marina,

    ich möcht auch lieber gar nicht wissen, was die unter zähmungsversuchen verstehen....

    Jedenfalls freu ich mich tierisch, daß er jetzt so eine nette "Mama" gefunden hat und er scheint sich ja dessen auch bewußt zu sein...

    Liebe Grüße
    Gaggi
     
  11. Wolfram

    Wolfram Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hi Vogelmensch moose,
    freut mich riessig wie schnell Dein Piepmatz Fortschritte macht.
    Du vergisst doch hoffentlich nicht, uns weiter zu berichten?
    Liebe Grüsse
    Wolfram
     
  12. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.200
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    CH / am Bodensee
    HURRA

    einfach toll! (Und warum sollte Dir da jemand die Hucke vollschimpfen)

    weiterhin alles Gute
    Karin
     
  13. moose

    moose verstorben 06.04.2011

    Dabei seit:
    1. Juli 2000
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinhessen
    Hucke vollschimpfen...

    Hallo Karin!

    Ich dachte nur, ich krieg jetzt geschimpft, weil ich Sunny schon am Dienstag rausgelassen habe, obwohl er erst seit Sonntag bei uns ist. Ich dachte, das sei viel zu früh, weil er sich ja noch garnicht an die Umgebung gewöhnen konnte. Aber ist ja nix passiert! :D

    Hallo Wolfram!

    Ich werde selbstverständlich weiter berichten und gehe mal davon aus. daß noch einige Fragen auftauchen werden, wo ich Euren Beistand brauche! ;)

    Update:

    Der Kirschzweig, den ich in den Käfig gehängt habe, welkt vor sich hin und findet keine Beachtung.

    Die Hirse hat Tag zwei allerdings nicht überlebt... Nur noch der Mittelast ist übrig, und der ist in Teilen auf dem Boden verteilt. :D

    Näpfe abhängen hat er noch nicht gelernt, kommt aber bestimmt noch. :D

    Nymphenfutter wird angenommen, und an Gurke und Apfel hat er (wenn auch nur wenig) geknabbert. :D :D :D

    Gestern abend hatte er wieder Freiflug, seine Koordination wird immer besser. Es ist wirklich verwunderlich, wie schnell und geschickt er fliegen kann, nachdem er so lange keine Gelegenheit zum Fliegen hatte.

    Gibt es einen Weg, im das Beißen abzugewöhnen? Selbst wenn er auf der Hand sitzt (Verlängerung der Stange, die wir ihm hinhalten), beißt er erst mal in die Hand. Das tut ziemlich weh; wäre schön, wenn mir da einer einen Tip geben könnte. 8)

    Bis auf`s Beißen, Fauchen und Brüllen sieht's doch bis jetzt ganz gut aus!!! :)

    Am Freitag gehe ich mal zu den Tierheimen in der Umgebung und halte mal Ausschau nach einem Mädel für Sunny. Meine Arbeitszeiten sind etwas blöd, wenn ich Feierabend habe, hat das Tierheim schon geschlossen. Aber am Freitag müßte es klappen. :D

    Ich werde weiter berichten!
     
  14. Gaggi

    Gaggi Guest

    Hallo,

    zu Marinas Frage bezüglich Beißen hätt ich auch eine:

    Mein Flo kommt auf den Kopf geflogen und wenn ich ihn dann auf die Hand nehme geht das ohne Probleme.
    Aber wehe er sitzt auf dem Käfig (da hab ich ohnehin Probleme raufzulangen - ich bin mit 1,63 m zu klein und komm nur hin, wenn er ganz vorne sitzt), dann sperrt er erst mal den Schnabel auf, springt auf die Hand und beißt zu und dann ist es genug, bloß meist erwischt er mich so, daß es wirklich schmerzhaft ist.
    Weiß jemand warum er das macht???

    Liebe Grüße
    Gaggi
     
  15. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Prima

    Hallo Marina,
    das klingt doch alles sehr schön :) !
    Zum Beißen kann ich nix sagen, habe das Problem bis jetzt noch nicht.
    Wegen der Tierheime: Spar dir doch den Weg, ruf erst mal dort an, wenn sie welche haben, kannst du ja hinfahren. Habe ich auch so gemacht, aber die hatten gar keine. Aber sie konnten mir einen Züchter nennen, der ihnen manchmal welche abnimmt. Von dem habe ich auch Lucy, er hatte sie dem Tierheim abgenommen, sie war ja nur kurz bei ihm, also indirekt auch eine Tierheimnymphe. Er nimmt denen wohl öfter mal ein Tier ab.
    Drücke dir die Daumen, das es bald klappt :) !
     
  16. moose

    moose verstorben 06.04.2011

    Dabei seit:
    1. Juli 2000
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo Antje!

    Ich weiß jetzt, was Du meinst mit "Schnabelknirschen"! :D

    Macht Sunny auch. Gestern abend beim Freiflug saß er auf seiner Leiter-Schaukel vorm Fenster und hat mit uns fern gesehen (mit gebührendem Abstand von uns, versteht sich; so ganz traut er uns noch nicht... ;) . Und da saß er da und knirschte mit dem Schnabel, vergleichbar mit Zähneknirschen beim Menschen. Ist zwar nicht so'n tolles Geräusch, aber wenn das bedeutet, daß er sich wohl fühlt, soll's mir recht sein. ;)

    Hallo Gaggi!

    Vielleicht beißt er im Käfig eher, weil das sein Territorium ist? Nur so 'ne These von 'ner blutigen Anfängerin. ;)

    Hallo Maja!

    Du hast Recht, ich werde wohl erst mal rumtelefonieren. Aber zum Bad Kreuznacher Tierheim muß ich ohnehin, weil ich da ab und zu mal ne Ration Vogelfutter für die Wellensittiche hinbringe, und die ist mal wieder fällig. ;)

    Ich halte Euch auf dem Laufenden!
     
  17. Antje

    Antje Guest

    Hallo Marina,

    ein wirklich nerviges Geräusch nicht wahr? Obwohl es niedlich aussieht, wie sie dabei leicht aufgeplustert sitzen. Eigentlich komisch, daß sich die einzelnen Vögel doch so ähnlich sind.

    Beißen tun meine allerdings nicht. Selbst dann nicht, wenn man sie mal mit der Hand rausfangen muß, weil ich mit Paulie schon öfter zum Tierarzt mußte. Man kann sie dann ganz locker in der Hand halten, ohne den Kopf "fixieren" zu müssen. Bei unserem Harry würde ich die Hand allerdings nicht ins Feuer legen.

    Er hat auch so eine witzige Angewohnheit. Wenn die beiden oben auf dem Käfig sitzen und rein sollen, halte ich ihnen den Futternapf vor die Nase und schüttel ihn ein bißchen, damit die Körner verführerische Geräusche machen. Paulie nimmt sich dann meistens ein Körnchen, ich ziehe den Napf weg und sie klettert in den Käfig um zu Futtern. Harry dagegen nimmt den Rand des Napfes in den Schnabel und schüttelt seinen Kopf. Ähnlich wie ein Hund, der mit seiner Leine spielt. Er macht das ein paar Mal hintereinander. Nicht bösartig, sondern mehr als würde er wirklich spielen wollen. Total lustig.

    Die Leiter vorm Fenster hört sich interessant an. Kannst Du das mal näher beschreiben?

    Meine haben einen dicken Ast quer über dem Aquarium hängen, der an Seilen befestigt von der Decke hängt. Auf dem Aquraium steht ihre Badewanne (sie wird übrigens nur von Paulie benutzt. Harry sitzt in der Zwischenzeit auf dem Rand und balzt um Paulie lautstark rum) und ein bißchen Spielzeug. Zweige, Papierrollen etc. Das mit dem Aquarium ist ziemlich praktisch, weil der Platz darüber sowieso nicht anders genutzt werden kann.

    Nur beim Wasserwechsel muß ich die Geier einsperren, weil Harry schon mal fast vor Neugier ins Becken gefallen wäre. Wo er doch so wasserscheu ist!

    So, jetzt muß ich mal wieder an die ARbeit, sonst kriege ich hier noch die rote Karte.
     
  18. Gaggi

    Gaggi Guest

    Hallo Marina,

    er beißt ja nich IM käfig, sondern wenn er auf dem Käfig sitzt.
    Ins Käfig lange ich eigentlich nur rein, wenn ich den Futternapf austausche bzw. wenn Käfigreinigung angelangt ist und da ist er dann ja immer außen. Sein Käfig seh ich als seine Intimsphäre und möchte da auch nicht reinlangen, wenn er innen ist, weil er da einfach wissen soll, daß ihn da keiner stört.

    Aber für mich ist es echt seltsam er ist so der liebste Vogel, aber wehe mein Freund oder ich wollen ihn auf die Hand locken, wenn er am Käfig ist.

    Naja vielleicht kommen wir ja noch hinter das Geheimnis.

    Liebe Grüße
    Gaggi
     
  19. Antje

    Antje Guest

    Hallo Gaggi,

    komisch, vielleicht ist er etwas zu dominant?

    Er fühlt sich als kleiner König auf seiner Burg? Also meine beiden müssen damit klarkommen, daß ich auch mal in ihrer Gegenwart (sprich wenn sie drin sind) im Käfig hantiere.

    Nach einer Eingewöhnungsphase, nachdem er die Angst von uns verloren hatte, hat Harry auch immer versucht wie weit er gehen kann, er hat auch mal nach mir gehackt. Da habe ich ganz laut "nein" gesagt und er hat damit aufgehört.

    Das hört sich jetzt vielleicht blöd an, aber ich denke, man darf den Geiern auch nicht alles durchgehen lassen. Schrei ihn ruhig mal an, wenn er wieder nach Dir hacken will (natürlich nicht so, daß er gleich von der STange fällt ;). Du mußt ihm schon deutlich zeigen und sagen, was er darf und was nicht.

    Bei uns klappt das ganz gut. Zumindest benehmen sie sich tadellos solange ich im Zimmer bin. Keine Tapete anknabbern, Figuren vom Sideboard schubsen, etc. Wenn sie Anstalten machen, kommt mein "Nein!" und sie hören auch damit auf.

    Wenn ich das Zimmer verlasse, sieht das natürlich ganz anders aus.

    Versuch es mal mit dem lauten, konsequenten "Nein!". Vielleicht hilft es ja. Viel Glück damit.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gaggi

    Gaggi Guest

    Hallo Antje,

    danke für Deinen Tip.

    Beim letzten Mal als er zugebissen hat, hab ich's auch schon mal mit einem scharfen Nein probiert, ich hab mich bisher bloß ehrlich gesagt, nie richtig auf einem Biss eingestellt und bin somit immer gleich erschrocken, weil es halt doch ganz schön weh tut, wenn er die Schnabelspitzen in den Finger/Hand bohrt.
    Allerdings stell ich mich jetzt schon mehr auf einen Biss ein und spanne die Hand an und werde mir auch ein NEIN angewöhnen, hoffentlich hilft das, nicht daß der Neuankömmling, dann auch noch nachmacht was mein "Alt"-Geierchen ;) vormacht.

    Liebe Grüße
    Gaggi
     
  22. Antje

    Antje Guest

    Hallo Gaggi,

    vielleicht ändert sich das auch, wenn er nicht mehr alleine ist. Dann kann er seine "Agressionen" anders abbauen.

    Ich wünsche es Dir auf jedem Fall. Meine haben uns zum Glück noch nie gebissen. Ich weiß also nicht, wie sehr es weh tut. Auf diese Erfahrung kann ich aber auch glaube ich ganz gut verzichten. ;)
     
Thema: Bin plötzlich Nymphi-Mama und brauche Eure Hilfe!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich nerviges Schnabelknirschen

Die Seite wird geladen...

Bin plötzlich Nymphi-Mama und brauche Eure Hilfe! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...