Bin plötzlich Nymphi-Mama und brauche Eure Hilfe!

Diskutiere Bin plötzlich Nymphi-Mama und brauche Eure Hilfe! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hi Antje, ja also mein erster hatte auch nie den leisesten Versuch unternommen mich zu beißen. Der zweite, den wir nur vorübergehend...

  1. Gaggi

    Gaggi Guest

    Hi Antje,

    ja also mein erster hatte auch nie den leisesten Versuch unternommen mich zu beißen.

    Der zweite, den wir nur vorübergehend Notadoptiert hatten (Besitzer wollten ihn einfach fliegen lassen - Fenster auf und raus), hat uns eigentlich auch nur versehentlich gebissen, wenn er das Ohrring nicht schnell genug aufgekriegt hat (er war Schmuck-Fetischist) :)

    Und Flo jetzt ist wie schon beschrieben, mal ganz lieb turnt dauernd auf meinem Kopf rum, aber wehe, ich möcht ihn auf die Hand nehmen und er will nicht...
    Aber ich könnt mir schon vorstellen, daß er vielleicht etwas "Chef im Haus spielen möchte", weil jeder Besuch gleich zu ihm hinstürmt und sich "sein" Liedchen anhören möcht.
    Der is wahrscheinlich echt zu verhätschelt und arrogant geworden.
    Na warte, dem suchen wir schon ein Mädel wo's mit ihm aufnehmen kann ;)

    Liebe Grüßé
    Gaggi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Wolfram, 13. Juli 2001
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2001
    Wolfram

    Wolfram Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hi ,

    das mit dem Beissen kenne ich nur zu gut. Unser "Findelkind",
    das uns vor zwei Jahren zugeflogen ist, hat schon zugebiisen,
    wenn wir auch nur im Entferntesten daran gedacht haben, ihm
    vorsichtig die Hand zu reichen! Er kam auf die Schulter, auf
    den Kopf - aber vor dem Arm/der Hand hat er irre Angst
    gehabt. Die waren wirklich richtig blutig gehackt. (Die Witze
    von meinen Bekannten: Na, hat Dich Deine Alte so zugerichtet?
    Oder: Ich denke Du hast nen Vogel ,. und keine Kratzbürste...)
    Ich hab ihm aber trotzdem immer wieder den Arm hingehalten.
    So nach und nach hat es dann nachgelassen. Aber die Hand war
    immer noch tabu. Dann hab ich ihm immer wieder die Hand
    hingehalten. Nach einem viertel Jahr hat er es dann endlich
    kapiert, dass ihm diese Hand nichts tut. Also, was ich mit diesem
    grausam langen Bericht sagen will:

    Geduld. Es wird schon.

    Aber warum einfach, wenns auch Umständlich geht :-)
    (Meine damit meine ausführliche Beschreibung)

    Liebe Grüsse
    Wolfram
     
  4. Gaggi

    Gaggi Guest

    Hallo Wolfram,

    er beißt ja nicht immer, wenn er mir auf den Kopf fliegt oder am Fenster sitzt und ich halte ihm die Hand hin springt er ja gleich freudig drauf. Er verhält sich nur so, wenn er auf dem Käfig sitzt, weil er mir da ausweichen kann, wenn er auf dem Käfig Richtung wand rennt, reicht mein Arm nicht aus und irgendwann kommt er dann wieder vor, wenn ich die Hand auf dem Käfig liegen lass und beißt zu...


    Liebe Grüße
    Gaggi
     
  5. moose

    moose verstorben 06.04.2011

    Dabei seit:
    1. Juli 2000
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinhessen
    Sunny-Update!

    Hallo!

    Ich dachte mir, es wäre mal wieder an der Zeit, Euch ein Update zukommen zu lassen.

    Sunny genießt seinen Freiflug, auch wenn man ihn zu seinem Glück zwingen muß. Will heißen, daß er nur aus dem Käfig kommt, wenn man ihn auf dem Stöckchen rausholt. Es scheint ihm aber zu gefallen, er sitzt gerne auf seiner Hängeleiter am Fenster und guckt raus.

    Sein neues Futter scheint er zu mögen, aber Grünzeug wird noch immer eher skeptisch beäugt. Kolbenhirse wird bis zur Unkenntlichkeit zerfleddert.

    Und noch eine gute Neuigkeit: Ich habe eben (Chef war grad mal nicht da...) beim Tierheim angerufen, und die Leiterin sagte, es wären 5 da! Die haben in Worten: *f ü n f * Nymphensittiche, da kann ich mir sogar einen aussuchen! Ohje, dann habe ich die Qual der Wahl...

    Noch irgendwelche Tips zum Thema Vergesellschaftung/Annäherung, damit`s klappt?

    Ich bin schon ganz aufgeregt. :D

    Ich hoffe so sehr, daß mein Chef ein Erbarmen hat und mich heute früher gehen läßt, damit ich mir die Wichte mal ansehen kann. Ich arbeite nämlich normalerweise von 9.00 bis 18.00 Uhr und das Tierheim hat auch nur zu diesen Zeiten geöffnet. Drückt mir die Daumen. Aber spätestens Freitag habe ich Zeit, da arbeite ich nur bis 12.00 Uhr. :D

    Noch ne Mitteilung an Antje: Die Leiter am Fenster ist eine Konstruktion aus Kordeln und Sprossen, die von der Decke herabhängt. Und da setze ich ihn immer drauf, wenn er sich mal wieder auf dem Türrahmen niedergelassen hat (den er wenns geht nicht anknabbern soll, denn ich wohne nur zur Miete...). Vielleicht wird es ja sein Lieblingsplatz und er fliegt sie irgendwann mal von selbst an.

    Vor der Hand hat er immer noch eine Heidenangst und faucht sie an wie eine Katze, aber vielleicht kriegen wir das noch mit viel Geduld in den Griff.

    Ich muß es gestehen, ich habe mich verliebt. Und mein Mann kann Sunny`s Charme (wenn er grad mal nicht brüllt...) auch nicht widerstehen. . .
     
  6. moose

    moose verstorben 06.04.2011

    Dabei seit:
    1. Juli 2000
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo!

    Hier ist ein Update-Update!

    Mein Chef hat mein Flehen erhört und ich durfte um 16.30 Uhr gehen. Ich bin natürlich direkt zum Tierheim. Dort hatten sie 6 oder 7 Nymphensittiche, darunter habe ich mich gleich in einen verliebt.

    Laut Aussage des Tierheimleiters ist der kleine, in den ich mich verguckt habe, schätzungsweise 4-5 Monate alt. Er wurde mit seinen Geschwistern und Eltern einfach in einer Kiste vor dem Tierheim abgestellt.

    Welches Geschlecht er/sie hat, weiß ich nicht. Ab welchem Alter kann man das Geschlecht erkennen? Er/sie ist ganz hellgrau, und hat (noch?) keine Haube. Jedenfalls ist er/sie für mich "reserviert" und ich werde ihn/sie am Freitag nachmittag oder Samstag morgen abholen.

    *freu*
     
  7. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Prima Neuigkeiten

    Hallo Marina,
    da können wir ja ab dem Wochenende neue Berichte von dir erwarten :D !
    Das Kleine scheint ja süß zu sein, obwohl ich es eine Sauerei finde, die Vögel sang-und klanglos vor dem Tierheim abzustellen 8( (andererseits – immer noch besser als fliegen lassen und hoffentlich lassen sie die Paare zusammen...). Was meinst du mit „er hat noch keine Haube“ ? Meinst du die gelbe Kopffärbung eines Hahnes ? Wie du es beschreibst, ist es ein wildfarbenes, da sehen die Hähne und Hennen bis zur Jugendmauser gleich aus. Mein grauer Smokey ist jetzt 5 ½ Monate alt und unterhalb des Schnabels hat er schon einen gelben „Bart“ und im Kopfgefieder vereinzelte gelbe „Sommersprossen“ :D, er färbt langsam um. Das Geschlecht kannst du in diesem Fall nur über das Verhalten einigermaßen sicher feststellen. Vielleicht hast du die Möglichkeit, das Kerlchen mal längere Zeit zu beobachten ? Smokey fing schon mit 9 Wochen an, wie ein typischer Hahn zu singen und zu balzen. Wünsche dir jedenfalls am Wochenende viel Spaß und du weißt, wir warten (auf deinen Bericht) ;).
    Ich habe bei meinen den neuen Vogel immer gleich dazu gesetzt, hat jedes Mal gut geklappt - das hat mir übrigens auch der Züchter gesagt, von dem ich die letzten zwei habe. Sie waren immer friedlich.
     
  8. redFred

    redFred Mitglied

    Dabei seit:
    16. August 2000
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg
    SUPA MAMA!

    Liebe Marina,

    deine Email habe ich erhalten, war aber die letzten Tage so viel unterwegs, dass ich dir zum Nymphieglück noch nicht gebührend gratulieren konnte. Ich beneide dich sehr um die tollen Gefühle, die du gerade haben musst.
    (Und welche neue Sicht der Welt dein Sunny nun wohl genießt?!)
    Großes Lob auch an alle, die dir hier beistehen.

    Ist der/ die Partnerin schon da?
    Scanne doch mal ein Foto von Sunny ein - und eines von dir mit der Vogelnase!

    Gruß und mit Freude aufs Wiedersehen
     
  9. Antje

    Antje Guest

    Hallo Marina,

    die Aktion 2. Nymphensittich geht wohl in die heiße Phase. Das ist ja wirklich aufregend.

    Ich war gestern auch mal in unserem Tierheim gucken, weil eine Freundin von mir sich eine Katze aussuchen wollte. Da bin ich dann mal so ganz nebenbei in das Kleintierzimmer geschlendert. Gucken kostet ja nichts. Und siehe da: 4 Nymphies in einer wirklich schönen Zimmervoliere mit einem Schwarm Wellis.

    Da ich ja demnächst noch 2 suche habe ich mich mal ganz unverbindlich erkundigt. Sie geben sie aber nur zusammen ab, weil sie schon länger zusammen sind und sie nicht genau wissen, wer mit wem verbandelt ist. Vielleicht solltest Du da auch ein bißchen drauf achten!?

    Schade für mich aber natürlich gut für die Vögel. 4 neue wären dann doch etwas viel für mich. Außerdem sind es 4 Hähne (wildfarben). Also wer Interesse hat, nichts wie hin nach Wolfenbüttel!!

    So Marina, ich hoffe doch stark, Du hälst uns weiter auf dem Laufenden.
     
  10. moose

    moose verstorben 06.04.2011

    Dabei seit:
    1. Juli 2000
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo!

    Mal wieder ein Update! :)

    Sunny scheint sich langsam einzuleben. Immer öfter kann ich beobachten, wie er auf einem Bein sitzt, sich wohlig aufplustert und dabei vor sich hin brabbelt.

    Gestern kam er zum ersten mal freiwillig aus dem Käfig :D und hat seine Runden gedreht. Allerdings hat er den Türrahmen zu seinem Lieblingsplatz auserchoren, was mir garnicht gefällt, denn wir haben extrem empfindliche Vermieter... :(

    Morgen bekommt Sunny einen Partner, und ich bin schon mega-aufgeregt. Mal sehen, wie das klappt...

    Wie Ihr wißt, habe ich vor, mir einen zweiten aus dem Tierheim zu holen. Allerdings gibt es da ein Problem. Naja, ob es wirklich ein Problem ist, weiß ich nicht, aber ich erzähl`s trotzdem mal. Der Leiter des Tierheims sagte, jemand habe die Nymphensittiche in einem Pappkarton vor die Tür des Tierheims gestellt. Da waren Alt- und Jungvögel dabei, allerdings alle ohne Ringe. Auf meine Frage, ob ich da nicht Probleme bekommen könnte, sagte er, ich könne ja nachweisen, daß ich sie aus dem Tierheim habe, und würde somit keine Probleme bekommen, und jetzt sei es ohnehin zu spät, die Vogel geschlossen zu beringen. Leuchtet mir ja ein.

    Was mir aber nicht einleuchten wil ist seine Behauptung, es sei schon seit Jahren weder eine Zuchtgenehmigung noch eine Beringung von in Deutschland gezüchteten Sittichen notwendig. Bei Wellen- und Nymphensittichen sei es überhaupt nicht nötig, und sogar bei einigen Amazonen (?!) nicht. Ich bin davon ausgegangen, daß er als Tierheimleiter Ahnung haben müßte, aber das kann ich nicht glauben. Auf meine Antwort von wegen Psittacose-Verordnung etc. hat er gemeint, das wäre Quatsch und da würde doch eh kein Hahn nach krähen. Lebe ich hinter dem Mond oder habe ich Recht???
     
  11. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    So ein Quatsch

    Hallo Marina,
    natürlich hast du recht und der Tierheimmensch redet Unsinn, der sollte es wirklich besser wissen :( !
    Hier kannst du nachlesen über die Zuchtverordnung:
    http://www.vogelnetzwerk.de/recht+gesetz/zuchtgenehmigung.php3

    Und hier über die Ringvergabe:
    http://www.vogelnetzwerk.de/recht+gesetz/ringe.php3

    Im Übrigen können die Vögel immer noch mit sogenannten offenen Ringen nachberingt werden.
    Vielleicht solltest du dem Herrn die beiden Seiten mal ausdrucken und als kleine Lektüre mitbringen:~ .
    Dir wünsche ich morgen viel Glück bei der Auswahl des kleinen Neuen !
     
  12. moose

    moose verstorben 06.04.2011

    Dabei seit:
    1. Juli 2000
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinhessen
    Coco ist da!

    Hallo!

    Für alle, die bisher so mitgefiebert haben, und auch alle anderen, die es interessiert, gibt`s mal wieder ein Update! :)

    Am Samstag morgen haben wir Coco aus dem Tierheim geholt. :D :D :D

    Er/sie ist noch recht jung, hat noch nicht das Erwachsenenfederkleid. Der Tierheimleiter schätzt ihn auf 4-5 Monate, allerdings sagt der ja auch, man brauche zum Nymphensittich-Züchten keine Zuchtgenehmigung und keine Ringe. Soviel zum Thema Sachkenntnis... :~

    Coco ist hellgrau, und hat viele weiße tropfenförmige Tupfen auf dem Rücken und den Flügeldecken. Die Oberseite des Flügels und die Oberseite des Schwanzes sind mit einem leicht bräunlich wirkenden "Schleier" überzogen. Das Gesicht ist ganz ganz hell grau. Die Schwanzfedern sind fast weiß und dunkler gefleckt.

    Als er/sie in den Käfig umquartiert wurde, konnte ich ihn/sie zum ersten mal von nahem sehen, was mich veranlaßte, vom Tierheim aus gleich mit Coco zur TAin zu fahren. Die sah ihn/sie sich genauer an und sagte, der Zustand sei nicht besonders gut, gut genährt ist er/sie nicht, Brustmuskulatur ganz schwach entwickelt. Die Federn sind stumpf und völlig verdreckt (keine Ahnung, wie ein Vogel sich so besauen kann) und sein Hinterkopf ist fast kahl. Außerdem fehlt ihm/ihr eine Kralle. Parasiten wurden keine festgestellt, die TAin empfahl aber, erst mal eine Kotprobe zu untersuchen, bevor ich Coco zu Sunny setze, um sicher zu gehen, daß Coco Sunny nicht mit etwas anstecken kann.

    Die Kotprobe fahre ich heute nachmittag zum TA, die wird dann eingeschickt; in ein paar Tagen haben wir das Ergebnis. So lange muß Coco sich noch mit einem kleineren Käfig begnügen.

    Der kleine Kerl ist furchtbar ängstlich und zuckt dauernd zusammen, wenn er etwas hört, was er nicht kennt. Kommt man dem Käfig zu nahe, hüpft er gleich auf den Boden und versucht, sich in einer Ecke "den Weg freizuscharren", um zu flüchten. Ich will garnicht wissen, was der Vogel in seinem jungen Leben schon mitgemacht hat. Oder ist eine solche Scheue bei jungen Nymphies normal?

    Durch die Gitter haben die beiden schon Sicht- und Rufkontakt aufgenommen. Sunny war ganz aufgeregt und hörte anfangs garnicht mehr auf, zu pfeifen. Allerdings hat das Brüllen in den letzten zwei Tagen wesentlich nachgelassen. Die Käfige stehen nebeneinander, und wenn Coco auf der oberen Stange sitzt, sitzt auf Sunny auf der oberen Stange, und wenn Coco auf dem Boden oder auf der untren Stange sitzt, tut Sunny es ihm gleich, als wollte er seinen neuen Gefährten nicht mehr aus den Augen lassen. :)

    Soviel von der Nymphie-Front. :D
     
  13. nicki

    nicki Guest

    Hi Moose,

    ich kann eigentlich auch nur sagen, bin ja seit letzten Mittwoch auch Baby-Nymphie-Mama, daß mein Kleiner auch sehr ängstlich war wenn ich in seiner Nähe stand, aber wenn ich micht vor seinen Käfig setzte und mit ihm leise erzählte war er dann ruhig und hörte zu. Jetzt darf ich sogar schon bei ihm stehen. Nur wenn ich mit der Hand in den Käfig greife um seine Näpfe zu entnehmen ist er auch noch sehr unruhig und flüchtet in eine Ecke. Ich denke aber das legt sich bald. Bei Dir wird es nicht anders sein, rede leise auf ihn ein und sieh zu, daß Du "kleiner" bist als er ...( hoffe Du weißt was ich meine?)

    Viel Glück für seinen Gesundheitszustand

    Liebe Grüße

    Petra
     
  14. Gaggi

    Gaggi Guest

    Hallo Marina,

    oh das ist ja lieb, daß du den Kleinen gerettet hast und ich denke auch, daß wenn er sich erstmal so richtig eingewöhnt hat, daß er dann schon ruhiger wird. Ob er die ganze Schreckhaftigkeit ablegen wird kann man jetzt noch nicht sagen (wer weiß was er mitgemacht hat), aber ich drück dir ganz fest die Daumen.

    Ich bin auch seit Samstag Baby-Mama von einer/einem Coco, weiß aber leider das Geschlecht nicht. Mein war zum Beispiel die ersten zwei Tage schon fast beängstigend ruhig, die hat überhaupt nicht reagiert, wenn ich vorm Käfig stand oder Napf getauscht habe, hat sie mich nur flüchtig angesehen, mit dem Köpfchen gezuckt und weiter nichts. Die hat auch überhaupt keinen Ton von sich gelassen.

    Erst gestern nachmittag wie ich von der Arbeit heimgekommen bin, hat sie zum ersten mal Töne (hört sich an, wie ein Gockelhahn) von sich gegeben und ist auch endlich mal im Käfig rumgeturnt. Wie ich dann zum Napf reinlangen wollte, ist sie einfach sitzen geblieben, hat aber gefaucht.

    Liebe Grüße
    Gaggi
     
  15. nicki

    nicki Guest

    Hallo Marina,

    gibt's nichts Neues ? Was macht Coco ?

    Liebe Grüße

    von der neugierigen Petra
     
  16. moose

    moose verstorben 06.04.2011

    Dabei seit:
    1. Juli 2000
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo neugierige Petra
    (und natürlich alle anderen!)

    Sunny und Coco hatten gestern ihren ersten gemeinsamen Freiflug. :D

    Sunny kennt sich ja mittlerweile ganz gut aus. Aber Coco ist komplett orientierungslos uns hat keine große Ausdauer. Er läßt sich dann einfach nieder, wo er gerade ist.

    Er ist dann mal auf der Fensterbank herumgestiefelt, dat sich alles mal angesehen, und in einem Moment, wo ich gerade mal nicht geguckt habe, beißt dieser kleine Schlingel mir doch tatsächlich meine weiße Orchidee mit 4 (VIER!) Blüten in zwei Teile. Danke Coco... Aber mit solchen Aktionen muß ich wohl bei den zwei fliegenden Nagern rechnen... Da sind meine Kleinen etwas pflegeleichter, die knabbern nix an außer ihrem Katzengras. ;)

    Beim Freiflug blieben beide auf Distanz, ich konnte aber keine Aggressionen erkennen.

    Beide Kotproben, von Sunny und Coco waren negativ, sodaß wir die beiden heute zusammensetzen können. Mal sehen, wie sie sich verstehen.

    Ich werde Euch weiterhin auf dem Laufenden halten.
     
  17. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Au, das ist schade um die Orchidee

    Hallo, das Spiel kenne ich auch von unserem Gerry. Erst hatte er es auf die grosse Crassula abgesehen (so schön fleischige Blätter), dann kamen die Kakteen dran (trotz Stacheln). Jetzt meint er, im Wohnzimmer die Blockflöten seien feine Knabberstöckchen. Entweder wegräumen oder abdecken, sonst hilft nichts. Diese Schlingel!
    8( Karin
     
  18. moose

    moose verstorben 06.04.2011

    Dabei seit:
    1. Juli 2000
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo!

    Mein kleiner Coco macht mir Sorgen :( !

    Gestern abend habe ich gesehen, daß mit einem seiner Augen was nicht stimmt. Sieht aus, als könnte er es nicht mehr richtig öffnen. Er reibt seinen Kopf immer an seinem Körper, um das Auge zu öffnen. Außerdem schüttelt er dauernd den Kopf, als wollte er was loswerden. Heute morgen waren beide Augen abwechselnd verschlossen, aber nicht milchig oder verklebt. Sunny ist o.k., obwohl auch er ab und zu mit dem Kopf schüttelt, meist kurz nachdem Coco es macht. Ich werde heute nachmittag gleich mit beiden zum TA, um das mal checken zu lassen. :(

    Aber es gibt auch ne gute Nachricht: Gestern war ich bei Freunden, die unseren einsamen Reisfinken Snowball in ihre Vogelschar aufgenommen haben, damit er endlich Freunde seiner Art findet. Dabei ist doch glatt ein größerer Käfig für Sunny und Coco bei rausgesprungen! Der stand dort im Keller rum und wurde nicht gebraucht, und wir durften ihn für die beiden Klettermaxe mitnehmen.

    Danke nochmal, Fred! :D

    Den werde ich heute abend zusammenbauen und mal sehen, ob den beiden ihre neue Schlafstätte gefällt. Der Käfig ist zwar etwas unpraktisch, da er höher ist als breit, aber da die beiden eh gerne und viel klettern finde ich das nicht so schlimm, zumal sie abends immer raus dürfen, und am Wochenende den ganzen Tag, so lange wir zu Hause sind. Und ab Herbst werde ich wahrscheinlich nur noch halbtags arbeiten, sodaß die beiden nur noch morgens im Käfig sein müssen. Die Maße des neuen Käfigs hab ich nicht im Kopf, und mit schätzen hab ich`s nicht so, aber die beiden werden auf jeden Fall mehr Platz haben, als in den jetzigen Käfigen. :D

    Ich möchte mich nochmal bei allen bedanken, die mir "zur Seite standen". Vielen Dank!
     
  19. nicki

    nicki Guest

    Hi Marina,

    kannst Du Coco in die Hand nehmen ? Wenn ja, bähe seine Augen mal mit Kamillen-Tee !

    Liebe mitfühlende Grüße

    Petra
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. moose

    moose verstorben 06.04.2011

    Dabei seit:
    1. Juli 2000
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo Petra!

    In die Hand nehmen? Das ist so ne Sache...

    Eigentlich traue ich mich das nur mit Handschuhen, weil er beißt, wenn er angefaßt wird. Aber das krieg ich schon hin, das werde ich heute mittag gleich machen, wenn ich nach Hause komme. Ich arbeite heute nur bis 12.00 Uhr, da habe ich zum Glück viel Zeit, mich um ihn zu kümmern.

    Hast Du eine Idee, was es sein könnte? Oder ist der Tip mit dem Kamillentee nur rein prophylaktisch?

    Ich hoffe nur, daß es nichts schlimmes ist. :(
     
  22. C. Esch

    C. Esch Guest

    Hallo Marina,

    unsere Nymphen schütteln sich nur, wenn man sie anspricht (der Luftzug), manchmal wenn man pfeift und beim abduschen mit der Sprühpistole (aber nur bei warmen Wasser - bei kaltem hauen sie ab). Bekannte von uns (Züchter) haben uns mal erzählt, wenn ein Nymphe sich ständig schüttelt dass das auf Milben hindeuten könnte, zudem schau dir mal die Nasenhaut an, ob evtl. Wucherungen oder Hautschuppen da sind- auch ein Zeichen auf Milben (Räude zB). Am besten du kaufst ein Spray zur Bekämpfung (zB Exner Petguard) das auch aufs Gefieder kann also nicht giftig ist, mit dem auch der Käfig, Sitzstangen usw. abgesprüht werden kann. Nur dann vorher das Futter und Wasser rausnehmen! Außerdem können leider nur wenige Tierärzte wirklich Vögeln helfen, meistens sind sie auf alles Viechzeug spezialisiert aber mit Nymphen, Wellis und Papageien kennen sie sich nur schlecht oder gar nicht aus, wollen aber Geld verdienen.
     
Thema: Bin plötzlich Nymphi-Mama und brauche Eure Hilfe!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich nerviges Schnabelknirschen