Bin ratlos - Vergesellschafterung fehlgeschlagen?

Diskutiere Bin ratlos - Vergesellschafterung fehlgeschlagen? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, momentan bin ich echt ratlos. Nach den anfänglichen "Problemchen" dachten wir, es würde sich alles einpendeln mit der...

  1. #1 Curly Sue, 1. März 2007
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2007
    Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    momentan bin ich echt ratlos.
    Nach den anfänglichen "Problemchen" dachten wir, es würde sich alles einpendeln mit der Gruppenhaltung. Es hatte ja auch alles nach "Gelingen" ausgesehen....

    Nun muss ich nach 2,5 Monaten aber feststellen, dass sich eigentlich nichts an der Situation geändert / gebessert hat bzw. es sich sogar verschlechtert hat :(

    Niko verkrümelt sich nach wie vor auf der Vorhangstange, Lucy versucht sich gegen Timon und Sasu durchzusetzen, aber alleine schafft sie es einfach nicht.
    Timon und Sasu sitzen auch den halben Tag oben auf der Voli von Lucy und Niko - aber wehe diese kommen auch nur in die Nähe von DENEN ihrer Voli, oder bewegen sich überhaupt irgendwie, dann geht gleich Timon auf Niko los und Sasu funkt auch noch dazwischen - Timneh-Allüren sag ich immer :(

    Desweiteren fällt Sasu in ihre alten Verhaltensmuster zurück - sie piesackt Timon wo sie nur kann, es ist manchmal kaum zum Aushalten. Und der Wurm wehrt sich nicht gegen sie :(
    Sie will auch immer spielen, toben und kraulen - aber er will nicht (oder ganz selten) und dann wird sie "böse" zu ihm, was ich dann ja auch verstehen kann.

    Soll ich noch länger "warten" oder soll ich etwas unternehmen? Ich meine, so wie es ist kann es doch nicht bleiben!

    In der jetzigen Situation sind doch alle unglücklich - vor allem Niko tut mir leid, er ist einfach nicht mehr der Alte.
    Er war immer so ein Clown, hat getobt und gespielt mit Lucy den ganzen Tag und jetzt? Jetzt hockt er auf der Vorhangstange und getraut sich kaum, sich zu bewegen *heul*

    Sobald wir zu Hause sind, wollen Niko und Lucy in den Wintergarten - ich spüre, dass sie sich in "ihrem" Zimmer überhaupt nicht mehr wohl fühlen.

    Was soll ich jetzt tun? Klar sind 2,5 Monate nicht wirklich viel - aber es sind auch nicht "nur" 2 Wochen - eine Besserung hätte doch längst da sein müssen,oder?

    "Einziger" Lichtblick: Timon's Schultern sind komplett zugewachsen, in den Achselhöhlen sieht es wesentlich besser aus und er liebt mittlerweile neben Trauben auch Litschis! Diesbezüglich haben wir wirklich viel erreicht in der kurzen Zeit - aber eben - so richtig "glücklich" sind die vier zusammen nicht :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Caro....

    lass dich mal drücken :trost:

    mensch das hört sich alles nicht wirklich gut an...
    ich meine gut meine beiden zoffen sich auch sehr oft im käfig.....sitzen jetzt ca 1,5 monaten zusammen....
    aber von tag zu tag wird es ruhiger.....klar wenn sie sich mal wieder auf die krallen treten weil der eine mal wieder genau dahin will wo der andere ist...und dann ist das geschreie natürlich riesen groß....
    meißt ist es am morgen oder auch mal am späten abend...
    aber mittlerweile schnäbeln sie viel und kraulen sich.....fressen gemeinsam aus einem napf.....
    aber so ganz hundertprozentig ist das ganze auch noch nicht.....sie schlafen auch getrennt....der eine oben der andere unten...
    aber zumindest ist sehe ich positive veränderungen.....
    bei dir scheint die situation doch sehr verfahren zu sein....was natürlich alles andere als schön ist....
    aber da nun einen guten rat zu geben....fällt mir auch ein wenig schwer....weil ich natürlich auch noch nicht sooooooviel erfahrungen mit verpaarungen habe.....da es ja nun meine erste richtige ist.....
    ich denke mal das die profis die schon einige hinter sich haben dir da mehr rat geben können....
    wenn es nur die streitigkeiten unter den einzelen pärchen gebe...würde ich sagen.....beide getrennt raus zu lassen......aber so.....
    ist ne verdammt schwere entscheidung.....und vor allem sehr nervenaufreibend

    hoffe aber das es sich noch zum guten wendet bei dir.....ich drücke dir auf jeden fall ganz fest die däumchen....
     
  4. pewe

    pewe Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin Kladow
    Hallo,

    gäbe es die Möglichkeit, die Volieren in verschiedene Zimmer zu stellen? Oder die Vögel jeweils nur paarweise rauszulassen? Nicht für immer, nur um mal zu testen, wie sich dann das Verhalten ändert.

    Grüße

    Peter
     
  5. #4 Curly Sue, 1. März 2007
    Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Ist die Situation...

    ...wirklich so, wie ich sie momentan empfinde?

    Als mein Mann nämlich nach Hause kam, kraulten sich Sasu und Timon und auch sonst war "Friede Freude Eierkuchen" angesagt :? :? :?

    Keine Ahnung, ob sie gespürt haben, was mir heute so alles durch den Kopf ging....

    Jedenfalls denkt Stephan, ich würde total übertreiben und alles zu "vermenschlichen". Ich werde wohl weiterhin abwarten.
    Vielleicht hab ich einfach zu viel um die Ohren, bin gestresst und das überträgt sich ja bekanntlich auf die Geiers....

    Besten Dank erstmal an Mone und Peter :trost:
     
  6. #5 Tierfreak, 1. März 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Caro,
    das läßt ja doch weiter hoffen :zustimm: !
    Vielleicht hast Du Dich wirklich etwas unnötig gesorgt :trost: .
    Schon möglich.
    Vielleicht hattest Du auch nur zufällig immer gerade die zänkischen Geiermomente erwischt, wenn Du sie beobachtet hast :trost: .
    Kleinere Streitereien kommen ja selbst in den besten Ehen vor und bei den Geiern ist das nicht anders ;) .

    Ich würde auch einfach mal abwarten.
    Wenn sie auch zusammen schmusen, scheinen sie sich ja schon auch zu mögen.Ich drück Dir die Daumen, das es doch klappt mit Deiner süßen Geier-WG :zwinker:.
     
  7. #6 Reginsche, 2. März 2007
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Hallo Curly Sue,

    Wie ist denn das mit deinen Vögeln.
    Leben sie in einem Vogelzimmer?

    Wenn ja, könnte ich dir noch empfehlen die Volieren rauszuschmeißen.
    Die werden meistens ganz heftig verteidigt.

    Dann würde ich die Gardinenstange abbauen und das ganze Vogelzimmer umgestalten.

    So das es für alle 4 neu ist.

    Dann müssen sich alle 4 wieder neu orientieren.

    Meistens klappt es dann auch besser als Gruppe zu leben.

    Bei uns war es immer so, dass ich Coco und Paula von Cougar und Paul trennen mußte.

    Als das Vogelzimmer fertig war, hab ich alle 4 und auch den Buddel ins Vogelzimmer gebracht.

    Es ging ziemlich schnell, dass sie sich ihre Stammplätze gesucht haben.
    Alle 5 leben wirklich ohne Stress im Zimmer.
     
  8. #7 Curly Sue, 2. März 2007
    Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,
    ja sie leben in einem Vogelzimmer (ich hatte ja auch schon darüber berichtet :zwinker: )

    Das Zimmer haben wir doch schon umgestaltet, als Timon und Sasu eingezogen waren - Spielzeug umgehängt usw.
    Die Volieren ansich sind auch nicht unbedingt das Problem, klar sitzen sie gerne drauf, aber es ist auch mit den Spielsachen oft so....

    Manu, du hast was geschrieben was gut sein kann: Dass ich dummerweise oft die zänkischen Momente mitbekommen habe - gut möglich...

    Ich werden jetzt einfach noch abwarten. Vielleicht wird es auch besser, wenn alle zusammen in die grosse Außenvoli kommen.

    Oder wir machen es wirklich so - Volieren raus (für Urlaubszeit in andere Räume, Platz ist ja weiss Gott genug). Das wäre zwar eine morz Umstellung für alle.

    Wobei ich mich auch frage - was würde es bringen? Die Zankereien gingen dann doch trotzdem weiter....

    Dank euch erstmal :trost:
     
  9. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Caro,
    ich glaub ich kann Dich beruhigen. Bei unseren Grauen dachte ich auch, dass die Vergesellschaftung gescheitert ist. Ich wurde mit der Zeit immer nervöser und habe mich auch fälschlicherweise ab und an bei Streitereien eingemischt!
    Dann gab es auch eine Phase in der ich absolut gestresst war: Überstunden im Job, Pflegefall bei meinen Eltern und ...!
    Da hab ich dann noch empfindlicher reagiert was die Graupis anging.
    Dann kam mein Mann auf die Idee doch einmal zu checken, was sie denn machen wenn wir nicht dabei sind. Also habe wir mal für einige Stunden eine Kamera installiert und siehe da: Sie spielten in aller Ruhe, kraulten und fütterten sich. Das hätte ich nie für möglich gehalten und ich mußte mir eingestehen, dass ich ein Störfaktor war für die Vergesellschaftung.
    Meine Nervosität und Gereiztheit hatte sich total auf die Grauen übertragen
    und als ich ruhiger wurde, wurden sie es auch!
    Bei uns hat es 1 3/4 Jahr gedauert bis wir wirklich sagen konnten, dass die Vergesellschaftung/Verpaarung geglückt ist.
    Trotzdem gibt es jeden Tag immer mal wieder zwischendurch Streit bei Ihnen und dann ist wieder "Friede, Freude, Eierkuchen".
    Also so, wie im "normalen" Menschenleben auch! :zwinker: :zwinker: :zwinker:
    Liebe Grüße
    Kati
     
  10. #9 Curly Sue, 4. März 2007
    Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Ist das die Wende???

    Ich glaube, die Geiers können WIRKLICH Gedanken lesen :p

    Heute hat Niko mit Timon gekämpft! Niko hat ihn auf den Boden gekriegt und dort ging dann der Fight weiter, Niko hat es geschafft, Timon bis in seine Voliere zu jagen. :beifall:
    Danach sass er auf dem Tisch und hat die Flügel ausgebreitet, geschüttelt und sich wie der Käs' gefühlt :D
    Ich bin so froh, dass mein kleiner Stinker sich endlich wehrt!

    Und dann hab ich noch Bilder gemacht - Sasu sass bei mir zum Zeitunglesen, also ich hab gelesen und sie hat Ültje gefressen (daher auch die vielen Krümel auf dem Tisch:o ) und dann kam Niko und dann Lucy - und alles ganz friedlich.

    Am goldigsten finde ich das Bild mit Niko neben Sasu so auf die Art "Wir? Wir haben nix gemacht!" Drollig....
     

    Anhänge:

  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Hallo Caro

    nicht aufgeben:beifall:
    Wir drücken Dir die Krallen, Daumen, Füsschen - alles war wir drücken können.

    LG

    Terry mit Kiko und Bonny

    P.S. Caro, habe immer noch keine Erdnüsse von Ültje gefunden:traurig:
     
  13. #11 Tierfreak, 5. März 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Wer weiß....wer weiß :D !

    Ich freu mich auf jeden Fall, das Niko sich nun doch versucht durchzusetzen :zustimm: .
    Laß die Geierlein mal machen, ich denk das wird schon :trost: !
     
Thema:

Bin ratlos - Vergesellschafterung fehlgeschlagen?

Die Seite wird geladen...

Bin ratlos - Vergesellschafterung fehlgeschlagen? - Ähnliche Themen

  1. Bin ratlos, Vögel haben Angst?

    Bin ratlos, Vögel haben Angst?: Hallo Vogelfreunde auf der Suche nach Infos zu meinem "Problem" bin ich hier gelandet, Mal sehen ob Ihr mir helfen könnt. Folgendes Problem: Seit...
  2. Eier? Ratlos...

    Eier? Ratlos...: Hallo! Meine Schwester hat sich am Donnerstag ein Sperlingspapageien Pärchen zugelegt. Es sind die ersten Vögel in unserem Haushalt, somit sind...
  3. Ratlos

    Ratlos: Ich bräuchte mal eure Hilfe. Dieser Vogel (von Heute) kam mit einer Gruppe Wacholder- und Rotdrosseln und setzte sich mit auf das Feld. Ich bin...
  4. Hilfe gesucht für meine Warzenente -bin ratlos

    Hilfe gesucht für meine Warzenente -bin ratlos: Hallo! Ich hoffe, mir kann hier einer weiterhelfen. Ich habe vor ca. 3 Monaten ein verwaistes Stockentenküken gefunden und aufgezogen. Damit es...
  5. Einschläfern oder nicht, bin ratlos

    Einschläfern oder nicht, bin ratlos: Hallo zusammen, es geht um meinen 13-jährigen Kanarienhahn. Vor etwas über einer Woche lag er auf den Stangen anstatt zu sitzen - er hatte ein...