Bin ratlos, Vögel haben Angst?

Diskutiere Bin ratlos, Vögel haben Angst? im Beobachtungen Forum im Bereich Wildvögel; Hallo Vogelfreunde auf der Suche nach Infos zu meinem "Problem" bin ich hier gelandet, Mal sehen ob Ihr mir helfen könnt. Folgendes Problem: Seit...

  1. Luzilla

    Luzilla Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. November 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Vogelfreunde
    auf der Suche nach Infos zu meinem "Problem" bin ich hier gelandet, Mal sehen ob Ihr mir helfen könnt.
    Folgendes Problem:

    Seit Jahren füttern wir SEHR ausgiebig Wildvögel. In der warmeb Jahreszeit finden sie in meinem zwar kleinen aber wilden Garten gebügend zu fressen, Wasserschalen stehen an jeder Ecke.

    Herbst und Winter wird gefüttert.
    Der Keller ist voll mit Kartons voller Sämereien, getrocknete Mehlwürmer und Beeren, Nüsse und Flocken, unterschiedlicen Fettfuttersorten und Rindertalg.
    Wir mischen selbst.

    Die vielen Vogelarten haben bis dato auch nie gemeckert über den Speiseplan und haben uns in vielen Wintern die Haare vom Kopf gefressen ( geht ja auch ganz schön ins Geld)

    Und in jedem Frühjahr habe ich den Schwur geleistet NIE wieder Vögel zu füttern!!!!
    Es wachsen jetzt noch Hanf und Disteln von der letzten Saison. Ich muss in jedem Frühjahr die halbe Rasenfläche und die Beete abstechen und neu anlegen, es wächst nix mehr ausser Vogelfutter.
    Mein Garten ist weder steril noch übermässig gepflegt aber im Vorgarten möchte man doch wenigstens ein bisschen sauber haben, hinter dem Haus herrscht Widwuchs samt Blumenwiese.

    Also hatte ich die Idee in dieser Saison grünes Gartenvlies grossflächig unter den Spendern und Silos auszulegen.
    Es soll zumindest einigermassen verhindern dass nicht wieder ganze Teppiche wachsen.

    Ich beobachte nun schon 14 Tage dass das herabgefallene Futter auf dem Vlies liegen bleibt.
    keine Amsel oder Spatzen trauen sich auf das Vlies, sie streiten sich um einzelne Körnchen die im Rasen daneben liegen.
    Hmmmm...so war das auch nicht gedacht.
    habe dann zusätzlich auf das Vlies dünne grässere Bretter gelegt. hatte gehofft dass so ein Brett nun nix
    gefährliches für einen Vogel darstellt.
    Pustekuchen!!!! Bretter und Vlies liegen voll mit Futter, die Herrschaften Piepmätze setzen kein Beinchen drauf.

    Bin grad ziemlich gefrustet. Bleiben mir nur die Alternativen:
    1.- Gartenvlies weg wieder komplett umgraben und neu anlegen (bin nun nicht mehr die Jüngste)
    2.- Vlies liegen lassen und viel ungenutztes Futter in die Tonne schmeissen und die Amseln weiter
    sehnsüchtig drauf gucken zu lassen?
    Muss dazu sagen dass es auch mehrere Bodenfutterplätze gibt aber all die Jahre war das rausgescharrte Futter von oben immer interessanter.

    Wisst Ihr Rat?
    Konntet Ihr evtl ähnliche Beobachtungen machen was Vlies und Bretter betrifft?

    Ich bin gespannt auf Eure Antworten und sag schonmal danke.
    Grüsse
    Luzilla
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 4. November 2017
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.617
    Zustimmungen:
    253
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Luzilla und willkommen im Forum,
    Was Du erlebt hast ist eigentlich was normales. Vögel sind nun mal ängstlich weil Fluchttiere. Das bedeutet daß sie vor fremden Sachen zurückscheuen. Und das Vlies ist für sie wohl etwas Angsteinflößendes. Ist ja teppichähnlich, also unheimlich. Die einzelnen Bretter waren gut gedacht, das klappt aber nur wenn Du diese ohne Vlies zusammenhängend auf den Boden legst, also eine Fläche bildest. Vögel sind ja nicht dumm, Holz kennen sie und haben davor wenig bis keine Angst. Von daher könnte das klappen. Und was die wachsenden Pflanzenteppiche betrifft: Einen Rasenmäher hast Du wohl, Du hast ja Rasen. Es ist doch eigentlich egal ob da jetzt Gras wächst oder irgendwas anderes, einfach mähen und fertig. ;) Mache ich auch nicht anders, allerdings mit einer Motorsense auf meiner Wildwiese hinterm Haus. Ist nur anstrengend die 2000m² zu mähen, daher nur zweimal im Jahr. :+pfeif:
     
  4. Luzilla

    Luzilla Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. November 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Alfred,
    danke für Deine Antwort.

    Also sooo fremd ist ein Vlies ja ansich nicht, man hat ja hier und da mal etwas abgedeckt im Gemüsegarten. Und dort wäre mir nie aufgefallen dass die Vögel es meiden, weil immer vile Vogelkacke drauf zu finden ist/war,

    Die Holzbretter habe ich als Fläche aufs Vlies gelegt, quasi ein Birdwalk:D. Der Laufsteg reicht genau bis zum Rasen.
    Aber da geht nicht mal ein einziger Vogelfuss drauf. Dachte halt so zufällig vom Rasen aufs Brett.....ber nö.

    Jaja das mit dem Mähen, wenn das mal so einfach wäre.
    Das habe ich die ersten jahre natürlich versucht ohne Erfolg. Dort unter den Bäumen wächst der Rasen eh nur spärlich, sieht teilweise sowieso unschön nach Acker aus. Da hat das Futter leichtes Spiel und keimt wie wild. Die rasenpflänzchen haben da echt keine Chance mehr. Bringt also abmähen ni, das "Unkraut" wird geköpft, das nächste Sämchen keimt nach. So geht das bis zum nächsten Herbst.
    Es ist wirklich eine dichte durchgehende Wurzelmatte wenn ich das absteche.
    Ich möchte und habe keinen englischen Rasen, finde ich Schei....
    Aber wenn die Fläche wirklich nur noch mit allem möglichen Gewächs bestückt ist macht das halt im Vorgarten einen doofen Eindruck.
    Sorry da bin ich schon auch ein bisschen pingelig

    Und in 20 - 30 cm Tiefe lauern schon die nächsten abgesunkenen Samen.

    Evtl gibts ja ne andere Idee die Fläche ein Stückweit abzudecken ohne die Vögel zu ängstigen?
    Ne Folie wird ja wohl auch nicht besser sein vermute ich
    *seufz*
     
  5. #4 finchNoa@Barbie, 5. November 2017
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie public nuisance

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    155
    Wirf doch einfach eine dünne Schicht Erde über das Fließ oder warte bis es geschneit hat, dann ist das Fließ unsichtbar geworden. :roll:
     
  6. #5 1941heinrich, 5. November 2017
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.647
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Wagenfeld
    Hallo Luzilla , ich kenne das Problem das Du hast.Mir ging es ähnlich alles auf die Beete bzw. Terasse usw. Um nicht die gefiederten Besucher von ihren Gewohnheiten abzubringen habe ich auch Flies gelegt aber darauf dick Mulch gestreut. Das läßt sich dann mit wieder mit dem Flies bei Bedarf entsorgen . Nach kurzer Zeit hatten sich die Vögel daran gewöhnt.
     
  7. Luzilla

    Luzilla Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. November 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    :+pfeif: Erde oder Mulch......auf das Naheliegendste kommt man manchmal echt nicht, na sowas. :+keinplan
    Danke Euch!
    Das werde ich dann morgen in Angriff nehmen, muss erstmal ne Ladung besorgen.
    Ein Vorteil des Vlieses geht damit leider verloren:
    Ich fand es ganz praktisch dass man Vogelkacke die in Mengen von oben kommt einfach wegfegen zu können.
    Ist ja auch so ein Problem wenn die Bodenfresser unten zwischen den Köteln picken. Vom Rasen bekommt man diese unerwünschten Beigaben ja leider nicht weg, das finde ich schon immer problematisch.
    Und die Bretter kann man sogar mal mit heissem Wasser abwaschen.
    Naja alle Probleme lassen sich wohl nicht beheben.
    Schönen Sonntag an Alle
     
  8. #7 finchNoa@Barbie, 5. November 2017
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie public nuisance

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    155
    Vielleicht akzeptieren die Vögel die Bretter ja wenn Erde oder Mulch drunter liegt. :zwinker: Muss ja auch nicht viel Erde oder Mulch sein was Du drauf wirfst, sodas man es ab und zu austauschen kann.
     
  9. Luzilla

    Luzilla Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. November 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hmmm... aber der Rasen und die abgedeckten Bodendecker sind dann nach 4 Monaten unter der Erde sicher auch hinüber :heul::+keinplan
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Damit von Vornherein nicht ganz so viel keimt, kannst du auch geschälte Körner kaufen, diese mit Nussbruch und gefetteten Haferflocken, ungeschwefelten Rosinen und Insekten mischen, dann reduziert sich das Problem auch etwas. Ist ein bisschen teurer, lohnt sich aber.

    LG Evy
     
  12. Luzilla

    Luzilla Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. November 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ja klar, das habe ich schon. Aber viele Samen gibt es halt nicht geschält.
    Und in Meisenknödeln und diversen Zapfen sind ja auch Sämereien drin. Habe das Gefühl dass das enthaltene Fett als Dünger wirkt :roll: und das Zeug wächst wie wild.
     
Thema:

Bin ratlos, Vögel haben Angst?

Die Seite wird geladen...

Bin ratlos, Vögel haben Angst? - Ähnliche Themen

  1. Vögel fressen neues Einstreu

    Vögel fressen neues Einstreu: Hey! Heute hab ich neues Einstreu für meine Zebrafinken gekauft, weil mir eine Frau das empfohlen hat. Als ich es in den Käfig streute, sah ich...
  2. Was ist das für ein Vogel?

    Was ist das für ein Vogel?: Hallo Zusammen! Wir sind kürzlich in ein Haus eingezogen und oberhalb des Balkons ist ein Vogelnest. Erkennt ihr auf dem Bild was das für ein...
  3. Mein Nachbar hat einen Vogel

    Mein Nachbar hat einen Vogel: Hallo! Bevor ich jetzt zu meinem Nachbar rüberrenne, wollte ich mich hier mal kurz mit jemandem austauschen. Seit ein paar Tagen hat mein...
  4. Was sind das für Vögel

    Was sind das für Vögel: Ich war heute an der Laguna de Fuente de Piedra in Südspanien. Es ist ein riesiges Brutgebiet von Flamingos. Unter anderem war dort dieser...
  5. Vogel an der Flugdrahtanlage ganzjährig halten?

    Vogel an der Flugdrahtanlage ganzjährig halten?: Hallo, das ist vielleicht eine richtige Anfängerfrage aber kann man einen Habicht das ganze Jahr an einer Flugdrahtanlage halten? Und muss man...