bin ratlos

Diskutiere bin ratlos im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo liebes forum, seit einiger zeit lese ich hier ein bisschen mit, weil ich etwas ratlos bin. ich weiß nicht was ich tun soll.... ich hoffe,...

  1. kukki

    kukki Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    uff d´r schwäbische alb
    hallo liebes forum,

    seit einiger zeit lese ich hier ein bisschen mit, weil ich etwas ratlos bin. ich weiß nicht was ich tun soll.... ich hoffe, ich werde nicht gesteinigt, also ich fang mal an zu erzählen:

    vor knapp drei jahren holten wir thomas und uschi zu uns. thomas war eine handaufzucht und uschi eine naturbrut. uschi kam etwas später zu uns, bis dato war thomas sehr handzahm. kaum war uschi da, schaute mich thomas nicht mehr an und ich bekam den eindruck, er mochte mich nicht mehr, weil er mich dann nur noch gebissen hat. aber das legte sich. er beißt nicht mehr. beide sind nun relativ handzahm, fressen also aus der hand und man kann sie am köpfchen graulen. ich liebe die beiden abgöttisch und genau hier fängt mein problem an....
    wir haben nachwuchs bekommen vor 8 wochen. es ist unser drittes kind und irgendwie merke ich, dass ich nicht mehr so viel zeit habe, für meine grauen, wie früher... :traurig::traurig::traurig: ich bemühe mich wirklich, aber irgendwie bin ich verzweifelt...
    jetzt habe ich aus lauter verzweiflung vor ein paar tagen ne anzeige im internet aufgegeben, damit sie eventuell in bessere hände kommen.... das ende vom lied ist: es melden sich nur assis. der eine will auf ratenzahlung (wie bitte, will der dann tierarztkosten zahlen????), der andere will sie einzeln, obwohl ausdrücklich drin steht, das sie NUR ZUSAMMEN abgeben werden können. der nächste meldet sich nicht mehr, nach dem ich nachgefragt habe, ob auch wirklich genügend zeit für die grauen da ist.... usw.
    ausserdem will ich sie eigentlich gar nicht hergeben. :traurig:
    aber ich will, dass es ihnen besser geht...
    was soll ich denn jetzt machen???

    :traurig::traurig::traurig::traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Kukki,
    komm mal her :trost:

    Erst einmal herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs!!!

    Euer Baby ist jetzt erst 8 Wochen alt und hat noch 2 Geschwister, da kann ich mir gut vorstellen, dass die Nerven dahingehend sowieso schon mal blank liegen.

    Ich kann mich noch an Dich erinnern, denn die Namen Thomas und Uschi fand ich echt genial! :D

    Erzähl doch mal wie sie jetzt untergebracht sind, bzw. berichte doch einfach mal den gesamten Tagesablauf. Lebt Ihr in einer Wohnung oder Haus, Garten kein Garten, Außenvoliere möglich etc.? Können die Tiere genügend Ruhe bekommen, mangelt es am Freiflug, kann man da was ändern?
    Bist Du die einzige Bezugsperson? Fragen über Fragen, aber nur so können wir vielleicht gemeinsam Antworten finden.

    Warte noch mit der Abgabe und hinterfrage die Situation erst einmal in Ruhe.
    Vielleicht findet sich hier ja auch jemand, der die zwei mal vorübergehend nehmen könnte bzw. sie fahren mal in Urlaub in ein Papageienhotel (könnte da ein gutes empfehlen!)
    Wo wohnst Du denn Kuki?

    Wichtig ist, jetzt nicht überstürzt zu handeln, denn vielleicht liegt die Lösung näher als man denkt und sie können bei Dir bleiben.

    Liebe Grüße
    Kati
     
  4. #3 DerGeier20, 18. Juni 2009
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Ich find es gar nicht so schlimm, dass du nicht mehr soviel Zeit für die beiden hast, denn sie haben ja sich. Solange du ihre Umgebung sauber hältst und sie täglich fütterst, gibt es glaub ich nix dagegen einzuwenden. Vielleicht findest du ja jeden Tag eine oder auch zwei Stunden Zeit für die beiden. Überleg es dir doch noch mal und warten ein wenig ab, wie sich alles entwickelt.

    Herzlichen Glückwunsch zu deinem Kind:bier:
     
  5. kukki

    kukki Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    uff d´r schwäbische alb
    hallo und danke für deine antwort... es tat irgendwie schon gut, mir mal meinen kummer von der seele zu schreiben... :~

    na ja, die wohnsituation sieht folgendermaßen aus: wir wohnen ja in einem alten bauernhäusschen und haben nach und nach alles renoviert und sind jetzt eigentlich fertig... gut, so kleinigkeiten, es gibt immer was zu tun (hab ich von hornbach :D)
    mein mann war so lieb und hatte vor ca. 2 jahren meinen grauen babys eine voliere gebaut, die 1/4 des gesamten wohnzimmers einnahm. da fing es aber auch schon an... die beiden liesen sich immer schlechter auf die hand nehmen und wurden zurückhaltender. aber es war okay. sind ja vögel und keine menschen.... verstehst du wie ich das meine? na ja, auf jeden fall, haben wir dadurch, das wir nochmal ein baby bekommen haben, angefangen umzubauen. das wohnzimmer wurde zum esszimmer und wir haben ein neues wohnzimmer in die ehemalige scheune gebaut. thomas und uschi durften im esszimmer in der voliere bleiben (die sie immer mehr kaputt gemacht haben :+schimpf).
    natürlich war es staubig, und federig und so. aber mich störte das nicht so sehr. eigentlich gar nicht, wenn ich ehrlich bin. kann man ja putzen. der einige haken an der sache: DER MENSCH BEKOMMT AUCH AB UND AN MAL BESUCH.... 8o

    und für einige leute war das ein problem, die fingen dann an, die federn in der luft zu fangen (thomas hat die blöde angewohnheit immer in seinem wassernapf baden zu gehen, wenn besuch da ist, dann schüttelt er sich und alles fliegt in der luft rum).... na ja, und jeder meckerte immer nur rum, wegen dem staub und so...
    jetzt wo das baby da ist, hab ich es nicht mehr ausgehalten, immer diese sprüche: "das baby wird krank" und so.... :k also mussten thomas und uschi umziehen. ins neue wohnzimmer, in die computerecke, und das in so nen kleinen beschissen käfig der sich, "PAPAGEIEN_VOLIERE" schimpft....

    die beiden scheint es bis jetzt nicht sonderlich zu interessieren, im gegenteil, sie wollen wieder mehr von uns menschen wissen...
    aber das ist ja das problem: ich hab nicht mehr sooooo viel zeit... hab ja noch hund, katzen, fische, hühner und drei kinder...

    wie gesagt, sie machen einen munteren und fröhlichen eindruck, aber ich hab einfach angst, dass sie jetzt verkümmern.... weniger zeit, kleiner käfig.... an der zeit könnte sich noch was ändern, wenn das baby größer ist... ja, aber an dem doofen käfig leider gerade nicht so sehr.... :(

    und freiflug ist momentan auch nicht drin, weil sie ja nix mehr von mir wissen wollten.... würde bedeuten, wenn sie in den käfig zurück sollten, müsste ich sie FANGEN.... und das heißt, vorher JAGEN :k das find ich doof.... und die papa´s auch.... hab es schon ausprobiert :k
    alleine gehen sie nicht in den käfig zurück...

    ich komm später nochmal, muss schnell kochen, meine mannschaft hat hunger :+schimpf
     
  6. kukki

    kukki Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    uff d´r schwäbische alb
    ja, das sie zu zweit sind, beruhigt mich momentan auch sehr... aber die können sich auch grad nicht so leiden, glaub ich... pupertäre flegel 8)

    meinst du echt, es ist nicht soooo schlimm, wenn ich grade nicht die zeit habe??? ich hab voll das schlehte gewissen...
     
  7. kukki

    kukki Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    uff d´r schwäbische alb
    ps: ja, stimmt, ich war früher hier schon angemeldet. jori war ich 8)
    schön, das man sich an mich erinnert :o
     
  8. #7 DerGeier20, 18. Juni 2009
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Was schert es dich denn was andere Leute sagen, lass die doch reden, denn du wohnst mit den Vögeln und nicht sie. Unser bester Freund würde nie was gegen die Federn oder den Staub sagen, denn er ist ein wahrer Freund.
    Habt ihr die echt woanders hingestellt nur wegen dem Besuch (weil er gemekkert hat)????
     
  9. Andrea66

    Andrea66 Mitglied

    Dabei seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64... bei Darmstadt
    Hallo

    Hallo Kukki,
    wenn Du Dir wegen der Vögel Gedanken machst, wegen dem Staub,
    was ist dann mit Hund und Katze?
    Diese Gesellen schleppen ja auch noch den Dreck von Draußen rein, und Deine Besucher sind wahrscheinlich auch nicht STAUBFREI :k!!

    Laß Dich nicht entmutigen, hör auf DEIN Herz, denn Du und Deine Familie leben schließlich in dem Haus und nicht die Nörgler.
     
  10. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Kukki,

    als erstes herzlichen Glückwunsch zu eurem Nachwuchs.

    Auch ich sehe es wie Kati und Evelyn.
    Erst einmal gar nichts überstürzen, vorallem da du selber gar nicht so sicher bist, ob du die Tiere weggeben möchtest.
    Was dich plagt, ist dein eigenes schlechte Gewissen den Tieren gegenüber.
    Aber noch weisst du doch gar nicht so recht, ob es deine Geier auch so sehen.

    In der Papageienhaltung gibt es die eine Fraktion, die der Meinung ist, ich habe doch Papageien, um sich mit diesen zu beschäftigen und mit ihnen zu spielen und zu kraulen usw.

    Die anderen sind der Meinung, ich geben meinen Tieren so viel Platz wie nur möglich und sorge mich lediglich um das Säubern und das Futter.
    Denn die Papageien haben sich ja untereinander und ICH Mensch sollte so oder so keine Partnerrolle im Leben eines Papageis übernehmen.

    Wobei das Eine, das Andere nicht ausschließt.

    Habt ihr evtl. in eurem Bauernhäuschen noch irgendwo einen Raum, den ihr als reines Vogelzimmer einrichten könnt?
    Dort können sich die Geier untereinander beschäftigen und spielen wie sie möchten und an Freiflug musst du dann auch nicht mehr denken.
    Manchmal denkt man sich dann, "ja toll, nun schieb ich die Tiere ab"
    Die Grauen sehen es aber vielleicht ganz anders und ihr könnt euch an dem gemeinsamen Treiben eurer Grauen erfreuen.

    Zu eurem Grundstück gehört doch bestimmt auch ein Garten.
    Habt ihr euch auch schon einmal Gedanken über eine Aussenvoliere gemacht.

    Vielleicht gibt es sogar eine Kombination Schutzhaus mit Aussenvoliere.

    Und ich an deiner Stelle würde mir ehrlich gesagt nicht so viele Gedanken machen, was Besucher sagen. Du kannst stündlich sauber machen, aber Federn und Flusen fliegen immer wieder rum. Dein Besuch sollte dies in Kauf nehmen, wenn diese wissen, dass ihr Papageien habt.
    Die müssen doch nicht damit leben. Und wenn sie sonst nichts zu beanstanden haben, finden sie bestimmt was anderes.
    Beim nächsten mal sind es die Katzenhaare oder aber der Filter des Aquariums.

    Also Kopf hoch, nicht den Kopf in den Sand stecken und eine Ausweichmöglichkeit finden.
    Oftmals benötigt man wirklich nicht das ein oder andere Möbelstück.
    Darin hebt man oft genug nur irgendwelchen Krimskrams auf, was zum Leben nicht notwendig ist.

    Liebe Grüße

    Boracay
     
  11. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Hallo Kuki,
    wenn dein Mann so handwerklich begabt ist kann er doch vielleicht aus der momentan ungenutzten Zimmervoliere eine Außenvoliere bauen.
    Dann hast du den Dreck nicht mehr in der Bude.
    Und draußen haben sie genug Ablenkung.Andere Vögel bzw. Vögelgezwitscher,
    vielleicht spielende Kinder.Du mußt zwar auch die Voliere putzen,aber du hast den Staub nicht mehr.
    Nur wegen den meckernden Freunden , Bekannten die Vögel weggeben 8o
    nee also das geht gar nicht. Und die Vögel leben lange,und deine Kinder werden größer.
    Also bitte treff keine voreiligen Entscheidungen.Vielleicht kann dein Mann dich ein bischen unterstützen mit Ästen ranschaffen , mal füttern oder abduschen oder ähnliches.Und wie Geier 20 schon meinte die 2 haben ja sich.
    Wünsche dir noch alles Gute für dein Baby.
    Ach ja sind die Aufgaben denn gerecht verteilt was die Tiere angeht?
    Denn aus Erfahrung weiß ich das vieles an der Frau hängen bleibt und wenn man da schnell überfordert ist muß man(n)sich nicht wundern.
    Ich wünsche dir viel Kraft und Energie und das du dich für die Grauen entscheidest.

    LG Blondie
     
  12. kukki

    kukki Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    uff d´r schwäbische alb
    vielen lieben dank erstmal für eure antworten, ich hoffe ich kann auf alles eingehen und vergesse nichts.... bin sehr froh, dass ich mich hier wieder angemeldet habe, denn schon jetzt geht es mir irgendwie besser....
    vorhin hab ich mir nämlich überlegt, wenn meine grauen nicht mehr da wären, ich würde die bobby-car-hupe im wohnzimmer vermissen... oder das piepsen von meinem ladekabel... oder wenn ich morgens miesgelaunt aufstehe, pfeift da niemand mehr happy-birthday :D nicht auszudenken...

    ja, in der tat, meine grauen babys mussten umziehen, wegen dem gemecker :k man hat mir so ins gewissen geschwätzt, das mein baby krank werden könnte, wenn es die flusen einatmet... :traurig:(deswegen stehen sie jetzt dort, wo mein kleinster kaum ist) ich kam mir so scheiße vor, dann die strafenden blicke, wenn jemand wieder ne fluse aus´m kaffee gefischt hat... das war ganz schrecklich. weil ich doch eigentlich eher reinlich bin, trotz der ganzen tiere... und in der tat, daran hab ich noch gar nicht gedacht, wegen der hunde und katzen haare sagte noch nie jemand was.... :?

    na ja, ein zimmer haben wir leider nicht mehr übrig... alle belegt, mit kinderzimmer, bad, küche, wohnzimmer, wc usw. im gegenteil, wir müssen später mal noch den dachboden ausbauen, damit dann jeder sein eigenes zimmer hat. der kleinste schläft ja erstmal bei uns... und die idee aus der zimmervoliere ne aussenvoliere zu machen, ist ansich nicht schlecht, nur leider war die innenvoliere mit viel holz gemacht (kluge idee, wenn es sich um papageien handelt, ich weiß :k) und ist nicht mehr zu gebrauchen....

    ja, ich seh es eigentich auch so als mittelding: papageien sind vögel, wir deren menschen. partnerersatz für einen vogel möchte ich nicht sein, deswegen mussten damals unbedingt zwei her... ich frag mich an dieser stelle nur, warum mich thomas dann damals so abgelehnt hat... :? ich dachte er freut sich... ja, und trotz allem, auch wenn es vögel sind, möchte ich doch gerne, deren mensch sein und nicht nur saubermacher und futtergeber...

    woran würde ich denn merken, dass sie wirklich leiden? vielleicht mach ich mir echt zu viele gedanken?
    die aufgabenverteilung ist klar geregelt: die tiere sind alle meine. ich mach das auch gerne.
    ich will eben einfach nicht, dass es ihnen schlecht geht... und wenn mir da so pappnasen mailen, ob sie ratenzahlung machen können (ich mein, es geht hier um TIERE; nicht um ein haus oder so...), und die wichtigste frage ist, ob es handaufzuchten sind, dann frag ich mich, ob sie es bei solchen leuten wirklich besser haben.... einer schrieb mir wortwörtlich: "kaufe sofort. wann kann ich holen?" das war alles.... null interesse an den tieren... habe extra reingeschrieben, ich könnte fotos schicken und so... nix... ich find´s echt schlimm, wenn meine babys wie gegenstände behandelt werden würden.... versteht ihr das?
     
  13. #12 Papagilla, 18. Juni 2009
    Papagilla

    Papagilla Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Hannover
    Hallo Kuki,

    bei Dir staubts und fliegen Fusselfedern rum? Bist mir sympathisch - darf ich mal vorbeikommen? :p

    Mach Dir mal um andere Leute nicht so nen Kopp!
    Ehrlich gesagt vertrete ich die Meinung, daß Leuts, die meinen bei mir is es nicht sauber genug, auch gerne wegbleiben dürfen :freude:

    Ist nun mal so, daß Geier in der Wohnung mit Freiflug und allem drum und dran Dreck machen: entweder sinds die Federn oder irgendwelches Obstgeschmadder oder nen Köttel den sie fallen lassen --> ja und? Das Zeug wird im Laufe des Tages weggemacht, ich renn meinen Viechers bestimmt nicht den ganzen Tag mit dem Zewatuch hinterher!!!! Und wenn das jemandem nicht passt muss uns ja nicht besuchen kommen :+party:

    Vielleicht habt ihr ja wirklich die Möglichkeit den beiden ein eigenes Zimmer zur Verfügung zu stellen? Und so lange sich die beiden haben und verstehen wird man als Mensch - denke ich - sowieso immer die zweite Geige spielen - und das ist gut so! :D

    LG
    Papagilla
     
  14. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    Ich würde nie wieder, bei dem heutigen Wissensstand, die Vögel der Kinder wegen weg geben.
    Ich war 1985/86 noch so dumm und habe mich unter Druck setzen lassen, die Vögel weggegeben.
    Es gibt genügend Möglichkeiten, das es den Tieren gut geht.
    Überleg mal... wie schnell die Zeit vergeht.
    Erst sind es noch so kleine Würmchen, dann KiGa, Schule, dann sind se aus dem Haus...
    und du?
    Deine Vögel sind dann weg- und kein anderes Tier kann genau diese Lücke füllen.

    Ich denke, hier bekommst du Ideen, wie die Vögel diese Zeit gut verbringen können, ohne das du ein schlechts Gewissen haben musst!
     
  15. #14 selinamulle, 19. Juni 2009
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo,
    also für mich wäre bei einem alten Bauerhaus mit warscheinlich Platz draußen es keine Überlegung die Grauen abzugeben... Eine große Außenvoliere mit Schutzhaus kriegt Dein Mann doch bestimmt hin und das wäre für alle beteiligten denke ich zumindest die beste Lösung. Dreck ist draußen, kraulen geht auch in einer AV. Im Moment haben wir auch einen Kakadu im WZ und das wäre für mich definitiv alleine schon vom Dreck her kein Dauerzustand... Der zieht aber mit Partner nächste Woche nach draußen....

    LG
    Sabine
     
  16. Tueddel

    Tueddel Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Es ist bekannt und immer wieder zu lesen/hören, daß Kinder, die mit Tieren aufwachsen, eine stabilere Immunität entwickeln.

    Wenn man sich wegen möglicher Ansteckungsgefahren durch die Geier, die mit der Aussenwelt überhaupt nicht in Berührung kommen, schon Sorgen macht, dann sollte man dies eher bei dem vorhandenen Hund tun, der ja ständig draußen allem möglichen Zeugs ausgesetzt ist.

    Pack die Geier wieder dort hin, wo sie ursprünglich waren, Kuki. Sie gehen sensibler mit dem Baby um, als du dir vorstellen kannst! (eigene Erfahrungen)

    Und wem bei dir der Kaffee/Kuchen wegen einer kleinen Geierfluse nicht schmeckt, der soll sich aufs Klo setzen! :zwinker:

    Bei der Gelegenheit eine kleine Geschichte: ich hatte vor einiger Zeit mal Besuch einer "etepetete-Frau". Einer meiner Geier war so frech und stibitzte ein klitzekleines Sahnekrümelchen...... Das Gesicht dieser Frau hättest du mal sehen sollen!!!! *lach* - mit langen Zähnen, heruntergezogenen Mundwinkeln und stocksteif im Kreuz knappste sie lediglich ein kleines Stück der Sahneschnitte ab. Den Rest liess sie stehen. :D
     
  17. kukki

    kukki Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    uff d´r schwäbische alb
    wißt ihr was ich gerade gemacht habt????

    ich habe einem potenziellen käufer abgesagt :~ er war der einzigste wirklich gescheite, ihm hätte ich evt. meine krähen überlassen, aber dadurch, das es ernst wurde, habe ich den schwanz eingezogen......

    ich hoffe, er ist mir nicht bös... hat selber viele vögel schon....

    ooh man.... ich glaub, wir werden meine grau-babys behalten :dance::dance:
     
  18. kukki

    kukki Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    uff d´r schwäbische alb
    ps: und die anzeige hab ich auch rausgenommen, damit mir niemand mehr schreibt, und meine babys kaufen will :freude:

    *ganz aus dem häusschen bin*
     
  19. #18 DerGeier20, 19. Juni 2009
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    :dance:Super Entscheidung
    Ich bin mir sicher, dass du eine Lösung finden wirst.

    Ps.: Kinder die mit Tieren aufwachsen sind auch glücklicher;)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Liebe Kukki,
    das ist schon mal eine gute Entscheidung und jeder der Tiere liebt, wird das auch verstehen können, daher mach Dir wegen dem potentiellen Käufer mal keine Gedanken!

    Aus Deinen Zeilen liest man heraus, dass Du momentan einfach unglücklich mit der Situation bist, aber bestimmt noch viel unglücklicher wärst, wenn Thomas und Uschi nicht mehr bei Dir sind.

    Auf Dauer stelle ich mir die Situation der zwei in einem kleinen Papageienkäfig auch nicht besonders gut vor, denn da sind in ein paar Monaten Streitereien zwischen den Beiden vorprogrammiert. Sie müssen natürlich auch Freiflug haben und auch das ist schlecht in dieser Situation.
    Das Du momentan nicht weiß wo Dir der Kopf steht ist auch klar.

    Zuerst würde ich auch erstmal dazu raten, die Grauen wieder in ihre Voliere zurückzubringen. Habt Ihr vielleicht einen Luftreiniger z.B. den Venta?
    Wir haben wirklich festgestellt, dass der Venta etlichen Staub aus der Luft gefiltert hat und die Staubbelastung wesentlich weniger wurde.
    Das wäre ja schon mal ein erster Schritt!

    Dann würde ich mich wirklich mit dem Besuch demnächst in ein anderes Zimmer setzen in dem die Grauen nicht sind oder direkt mit dem Besuch in den Garten!

    Lass Dich jetzt bitte nicht verrückt machen und brech nichts übers Knie, so wie Du schreibst, würdest Du erst recht nicht damit klar kommen, wenn Du Deine Grauen abgeben würdest.

    Über kurz oder lang halte ist auch eine Außenvoliere mit Schutzhaus am allerbesten. Ich habe mal eine gesehen, dort konnte die Tiere durch ein kleines Schlupfloch an der Außenwand von der Voliere wieder in einen kleinen Wohnzimmerkäfig steigen. Das war ideal, denn so waren sie auch immer bei ihren Menschen, wenn sie wollten und hatten aber auch jederzeit Freiflug und Frischluft.

    Du hast Dich jetzt erstmal richtig entschieden und lass Dir nichts einreden und Dich nicht verrückt machen. Hier gibt es auch etliche Grauenhalter mit kleinen Kindern, die keinen Schaden von der Papageienhaltung bekommen haben.

    Was sagt denn Dein Mann zu der ganzen Situation?


    :trost: Kati
     
  22. #20 quietscher, 19. Juni 2009
    quietscher

    quietscher Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    hallo Kukki,
    :beifall: gute Entscheidung!:trost:

    AV Mit Schutzhaus finden die Geier bestimmt toll! Und wenn das nicht geht, halt wieder in die Voli, im Käfig gibts auf Dauer nur Stress...

    Vielleicht kann man ja - wenn Besuch kommt - den Teil der Voli irgendwie abschirmen (Acrylglas, Vorhang, Spanische Wand...), in dem Thomas sich dann austobt? Und wenn er wieder weg ist, läßt man die Voli "normal", ohne "Verdeck"...

    Herzliche Glückwünsche auch von mir zum Nachwuchs! Ich glaube nicht, dass es dem Baby schadet, mal mit den Vögeln Kontakt zu haben, es wird ja nicht ständig im Staub rumkrabbeln + ihn einatmen. Im Eßzimmer hält man sich ja nicht den ganzen Tag auf, oder?

    LG Quietscher
     
Thema:

bin ratlos

Die Seite wird geladen...

bin ratlos - Ähnliche Themen

  1. Bin ratlos, Vögel haben Angst?

    Bin ratlos, Vögel haben Angst?: Hallo Vogelfreunde auf der Suche nach Infos zu meinem "Problem" bin ich hier gelandet, Mal sehen ob Ihr mir helfen könnt. Folgendes Problem: Seit...
  2. Eier? Ratlos...

    Eier? Ratlos...: Hallo! Meine Schwester hat sich am Donnerstag ein Sperlingspapageien Pärchen zugelegt. Es sind die ersten Vögel in unserem Haushalt, somit sind...
  3. Ratlos

    Ratlos: Ich bräuchte mal eure Hilfe. Dieser Vogel (von Heute) kam mit einer Gruppe Wacholder- und Rotdrosseln und setzte sich mit auf das Feld. Ich bin...
  4. Hilfe gesucht für meine Warzenente -bin ratlos

    Hilfe gesucht für meine Warzenente -bin ratlos: Hallo! Ich hoffe, mir kann hier einer weiterhelfen. Ich habe vor ca. 3 Monaten ein verwaistes Stockentenküken gefunden und aufgezogen. Damit es...
  5. Einschläfern oder nicht, bin ratlos

    Einschläfern oder nicht, bin ratlos: Hallo zusammen, es geht um meinen 13-jährigen Kanarienhahn. Vor etwas über einer Woche lag er auf den Stangen anstatt zu sitzen - er hatte ein...