Bin so unschlüssig...........

Diskutiere Bin so unschlüssig........... im Aras Forum im Bereich Papageien; ........komme zu keinem befriedigenden Ergebnis. Soll ich mein hellrotes Ara-Paar, aus gesundheitlichen und auch altersbedingten (??) Gründen...

  1. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    ........komme zu keinem befriedigenden Ergebnis.

    Soll ich mein hellrotes Ara-Paar, aus gesundheitlichen und auch altersbedingten (??) Gründen der Henne, auf Dauer trennen oder nicht???
    Die Henne ist ein 30-jähriger WF, könnte durchaus also älter sein.

    Anfang Oktober hatte meine hellrote Henne Legenot.
    Anmerkung: Es handelt sich um eine ehemalige Zuchthenne mit regelmäßigen Nachzuchten.

    Ende Februar diesen Jahres habe ich die Henne erworben.

    Bereits nach 4 Wochen erfolgte das erste Gelege -unbefruchtet-.
    Es folgten noch 2 weitere Gelege, auch unbefruchtet.
    Selbst das Entfernen des Nistkasten hat den Hahn nicht von seiner "Triebigkeit" abgehalten.

    Nun, Anfang Oktober kam es zu erwähnter Legenot.
    Die Henne war nach geglückter Eiablage so schwach, das sie mehre Wochen nur auf einem Sitzbrettchen Halt finden konnte.
    So langsam erholte sie sich zumindest soweit das sie das Sitzbrettchen nicht mehr brauchte.
    Aber auf lange Sicht gesehen keinen Halt mehr auf Ästen behält.
    Ihr schwinden die Kräfte, den richtigen Halt zu behalten.
    Sie schläft sehr viel und liegt manchmal beim Schlafen.

    Auf Anraten von (Ara)Züchtern und auch TA sollte ich die Henne vom Hahn bis auf Weiteres fernhalten bzw. getrennt halten, da er wohl durch seine Triebigkeit, weitere Gelege mit ihr produzieren würde.
    Allerdings würde das nächste Gelege wohl ihren sicheren Tod bedeuten, da sie keine Karftreserven mehr besitzt.

    Die Trennung tangierte die Vögel wenig. Der Hahn sitzt derzeit mit dem GB-Ara-Pärchen zusammen.
    Die Henne sitzt bei mir im Haus -frei- (Die Innenvolieren sind für die geschwächte Henne jetztzu kalt) und genießt auf einer Seite die menschliche Zuwendung.

    Nun ist das aber eigentlich nicht mein Ding, die Vögel so zu halten. Es macht mich unzufrieden, weil es so eigentlich nicht richtig ist.

    Ich überlege nun, die Henne nur noch mit einer anderen nicht verpaarungsfähigen Henne zu vergesellschaften und dem Hahn eine andere und kräftigere Henne zu holen.

    Das wäre eigentlich eine gute Lösung für die Tiere?
    Allerdings wenn ich an die vergangene Sympathie der Zwei denke, die Beide vom ersten Tag an füreinander empfunden haben, kommen mir wieder große Zweifel hoch..........
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 roterfuchs, 3. Januar 2005
    roterfuchs

    roterfuchs Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    2

    Wenn die Henne bald nicht mehr auf der Stange sitzt, dann hast Du sie eh schon gewollt oder ungewollt zertrennt.
    Deshalb bräuchtest auch kein schlechtes Gewissen haben, wenn Du dass jetzt schon tätigst.
    Zu der Henne kannst Du ja auch noch einen alten, nicht mehr so ganz aktiven Hahn tun, warum also eine weitere Henne.
    Da liegt wenn schon der Unsinn.
    Der Rest ist schon OK, wie oben.

    :0- :0- :0-
    :0- :0-
    :0-
     
  4. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Schon klar.
    Aber hast Du mal versucht nen alten und noch dazu weniger aktiven Hahn zu finden?

    Hugo war am Anfang auch nicht son "Temperamentsbolzen".
    Aber was soll man tun wenn die Hormone überschwappen.

    Außerdem Woody, als ehem.Zucht-Henne, reagiert wohl auf jeden halbwegs potenten Hahn mit entsprechendem Ergebnis.

    Also so einfach ist das nun auch nicht. :nene:
     
  5. #4 roterfuchs, 3. Januar 2005
    roterfuchs

    roterfuchs Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    2
    Ich weiss glaub sogar einen, keinen Hellroten aber Dunkelroter! Ist eigentlich auch nicht sehr alt. Hat allerdings starke Aspergillose-Befall. Deshalb sehr schwach. Leider geben ihn die Besitzer zwar ab, aber nicht unentgeldlich.

    Mal schaun, vielleicht finde ich die KontajktDaten nochmal und bekommst sie dann per PN.
     
  6. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Hallo,

    ist jetzt vielleicht ne blöde Frage: Aber gibt es denn nicht die Möglichkeit die Henne zu "steriliesieren", so dass sie keine Eier mehr bilden kann?? Vielleicht nicht unbedingt jetzt, wenn sie noch so geschwächt ist, aber dann, wenn es ihr wieder etwas besser geht.
    Dann müsstest du das Paar nicht trennen, denn das wäre ja wirklich schade (nach dem, was du berichtest....)

    Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen, dass du eine Möglichkeit findest, der Henne einen schönen Lebensabend zu bereiten (wobei ich mir da bei dir keine Sorgen mache :trost: )

    LG

    Andrea
     
  7. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    @Andrea,

    Danke für die Blumen. ;)

    Das Sterilisieren lassen wurde an anderer Stelle auch schon erwähnt.

    Aber wie das so ist, ist auch dort die Meinung (aufgrund von Erfahrungen) geteilt. *seufz*

    Dieses möchte ich wirklich als allerletzten Weg in Betracht ziehen.
    Abgesehen davon das es zum jetzigen Zeitpunkt durch Woody's Zustand nicht durchführbar wäre.

    @Roter Fuchs,

    denke auch ein an Aspergillose erkrankter Hahn kann durchaus noch potent sein.
    Zudem sind die Dunkelroten in ihrer Art recht kiebig.
    Allein das Größenverhältnis.
    Flora als Dunkelrote Henne ist sogar größer, als mein hellroter Hahn.

    Wäre fast so, als setze ich Molukken-Hahn mit Weißhauben-Henne zusammen.
    Oder Triton-Hahn mit kleiner GH-Henne.

    Danke für die Unterstützung, aber das birgt schon gewisses Risiko in sich.
    Könnte ihn versuchen mit Flora zusammenzubringen. :p
     
  8. #7 roterfuchs, 3. Januar 2005
    roterfuchs

    roterfuchs Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    2


    Naja ja !..
    Da muss ich mal dagegen sprechen.
    Noch gestern und ab dann zurück, war hier intensiv das Thema Hybridenzucht Grün- mit Gelbflügel. Der Thread selbst spielt hier ja nicht so ganz zur Sache. Aber beietiligzt haben wir uns beide auch noch selbst dort. :0- :mukke: :0-
     
  9. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Tut mir leid, aber ich weiß nicht was Du meinst? :nene: :nene:

    Ich persönlich halte nix von ungleicher Verpaarung. Du selbst bietest mir aber einen Dunkelroten Hahn für die hellrote Henne an?

    Deshalb mein Hinweis zu den Unterschieden und den Vergleichen mit den Kakadus.

    Und aus diesem Grund diese Bemerkung:

    Flora und Woody (beides nachweisliche Hennen!) sitzen jetzt auch nur zusammen, damit wenigstens etwas Ara-Gesellschaft vorhanden ist.

    P.S. Gibt keinen Gelbflügel-Ara. ;)
     
  10. #9 Großpapagei, 3. Januar 2005
    Großpapagei

    Großpapagei Guest

    Hallo Pico

    Ich würde einen anderen Hellroten Ara Hahn dazusetzen.

    Habe vor drei Tagen noch einen von 1990, auf einer Internetseite gesehen. Wenn er dir nicht zu Jung ist melde dich.
     
  11. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo "Großpapagei",

    darf ich fragen, wieviel persönliche Erfahrungen Du mit Großpapageien, insbesondere Aras hast?

    Ich frage deshalb, weil Du mir den Hinweis zu einem 15 Jahre alten Ara gibst, der sicherlich diese Henne überfordern würde.
    Und ob es nun dieser 15-jährige ist oder der eigentliche Partner ist, dem die Hormone überquellen, bleibt sich da wohl gleich. Oder?
     
  12. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Bitte hier darum....

    ...mir die Frage öffentlich und nicht per pn (was bisher sowieso nicht komplett erfolgte) zu beantworten. ;)

    Denke, die Antwort interessiert andere User auch. :+klugsche
     
  13. #12 Großpapagei, 3. Januar 2005
    Großpapagei

    Großpapagei Guest

    Hallo Pico
    Wenn du schon so höflich bittest.

    Ich wollte dir helfen und nicht der Öffendlichkeit.

    Mehr möchte ich mich mit dir garnicht abgeben, da ich kein Tier für dich zum abgeben habe.
    Wenn du den Hahn aus der osnanet-Anzeige haben willst, ist mir das auch sch.... egal. Immerhin kenne ich den Besitzer vom Hahn nicht. Ist mir allso alles egal.
     
  14. #13 Ann Castro, 4. Januar 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallo Pico!

    Es ist immer recht schwer auf Entfernung guten Rat zu geben.

    HIlfreich wären mehr Infos:

    - Hat die Henne noch eine Bruthöhle oder ähnliches in ihrer Voliere stehen?

    - Wie teilst Du Tages- und Nachtstunden ein?

    - Wie ist die Voliere beschäftigungsmässig ausgestatet?

    - Hältst Du das Paar einzeln, oder alle Vögel im Schwarm?

    In vielen Fällen unterbindet man unerwünschte Gelege durch Entfernen von Brutmöglichkeiten. Oft unterbleibt auch ein Gelege einfach dadurch, dass man die Tiere sehr sehr beschäftigt hält. U.A. hilft zu diesem Zwecke auch Schwarmhaltung, wenn dies möglich ist. Ausserdem sollte man die Tageslichtstunden reduzieren.

    Ich kenne jemanden, der früher Aras gezüchtet hat. Ich fragte ihn, wie er es denn anstellen würde, dass sie nicht mehr legen, da dies ein wichtiges Thema ist, für viele Menschen, die ihre Papageien nicht zur Zucht halten. Von ihm habe ich obige Tips bekommen. Wenn Du interessiert bist mit ihm direkt zu sprechen dann schicke mir eine e-mail.

    Wg Kastration hast Du sicherlich schon mit V. gesprochen? Sie ist in Kontakt mit einem TA, der sich in D. damit beschäftigt und sich wohl demnächst intensiv diesbezüglich in den USA von einem Experten weiterbilden lassen wird.

    Das Problem ist, dass bei Papageien die Geschlechtsteile wieder nachwachsen, wenn sie nicht komplett entfernte werden. Da diese jedoch in unmittelbarer Nähe einer Schlagader sitzen, ist die Gefahr diese zu beschädigen, was den Tod des Tieres zur Folge hätte, enorm hoch.

    Es tut mir leid, dass Du nachdem Du so lange nach dieser Henne gesucht hast, jetzt solche Schwierigkeiten hast.

    LG,

    Ann.
     
  15. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Ann,

    Ja das ist schon klar.
    Ist ja nicht so, das ich ne totales "black out" deswegen habe. Es ist trotzdem hilfreich von Außenstehenden die Meinung zu so einem Thema zu hören/lesen. ;)

    - Hat die Henne noch eine Bruthöhle oder ähnliches in ihrer Voliere stehen?

    Nein. Die Zwei haben/hatten "Einen" ganz normalen Nistkasten

    - Wie teilst Du Tages- und Nachtstunden ein?

    9-10 Std. (variiert) künstliches Licht (Acardia-Bird Lamp) im Winter.
    Das Licht mache ich gegen 20.00 h aus. Und schalte es gegen 10.00/11.00 h wieder ein.
    Im Sommer gibt es nur ca. 2 Std. künstliches Licht - während der Fütterung Abends.

    - Wie ist die Voliere beschäftigungsmässig ausgestatet?

    Mit Ästen, einer großen Astschaukel, Seilen und div. Kleinholzspielzeug.

    - Hältst Du das Paar einzeln, oder alle Vögel im Schwarm?

    Ich habe es bisher einzeln gehalten, weil Hugo sehr aggressiv auf die anderen Aras reagiert hat, Woody nicht in die AV gelassen hat.

    Wir hatten eigentlich jetzt vorgehabt (im Frühjahr) die Ara-Volieren so umzubauen, das sich die Aras alle zusammen sehen können.
    Aber so, das man die Hellroten evtl. getrennt von den anderen Aras halten kann, falls Probleme seitens des Hahnes auftreten.

    Hugo ist seitdem er alleine sitzt, die Friedfertigkeit in Person geworden. Angriffe gegen mich startet er überhaupt nicht mehr.
    Glücklich bin ich darüber allerdings nicht so sehr. :traurig:


    Hatte ich ne zeitlang. Habe aber festgestellt das insbesondere der Hahn noch aggressiver geworden ist. Er war auch nicht dazu zu bewegen die AV aufzusuchen, wo ich z.T. den nächsten Hinweis beantwortet habe. Den mit AV wären Beide auch entsprechend abgelenkt.


    Werde dies mit dem Umbau noch einmal versuchen.


    Um wieviel ???


    Vielleicht habe ich die Fragen soweit beantwortet, um eine entsprechende Lösung im Sinne der Vögel zu finden. Ansonsten würde ich gerne mal mit ihm persönlich sprechen. ;)


    Ne(?). Aber das ist eigentlich ne Lösung die ich nicht in Betracht ziehen möchte, wenn es vielleicht andere Alternativen gibt.


    Danke ;) Sollte das Ergebnis das sein, das Woody ihren Hahn nicht so vermißt und sie soweitgehend mit den anderen Aras leben kann. Wäre ich auch zufrieden.

    Nur für Hugo wäre das keine gute Lösung. *seufz*
    Also müßte ich mich um eine andere hellrote Henne bemühen, was sich durchaus wieder als recht schwierig gestalten wird, denn wer gibt eine geschlechtsreife hellrote Henne so einfach her? Bei Woody hatte ich echt großes Glück, weil der Züchter seine Zucht weitgehend eingestellt hat.....
    Da Hugo vom Prinzip her wohl jede Henne nehmen würde -Flora hat er auch schon mächtig Avancen gemacht, nur reagiert sie mit großer Angst- müßte ich dann mit Hybriden-Nachwuchs rechnen. Und das will ich eigentlich nicht. :nene:


    @Großpapagei,

    Sehr lobenswert.
    Aber warum darf die Öffentlichkeit nicht die Frage, welche ich noch nicht mal per pn beantwortet bekommen habe, wissen, warum Du mir zu einem 15-jährigen agilen Hahn für diese Henne anbietest. Wohl bemerkt nicht Dein Hahn :D
    Nein, stattdessen fragst Du mich wie alt der Hahn ist, der jetzt zu der Henne gehört. Obwohl das Alter in Bezug auf den 15-jährigen Hahn völlig nebensächlich ist.

    Du sollst Dich nicht mit mir abgeben. Oder habe ich das verlangt? Du hast auf meinen Tread geantwortet und DU hast mich per pn angeschrieben.
    Sorry, wenn ich da Fragen stelle bzw. auch Erklärungen für bestimmte Vorschläge haben möchte.

    Denn bei über 20 Jahren Erfahrung mit Großpapageien solltest Du mir eine entsprechende Erklärung abgeben können. Oder?

    Und nicht so Eine:


    Zum Einen: Was soll ich mit so einem Hahn??
    Und zum Anderen: Schade, wenn Du Dich selber nicht mehr kennst?
    Oder warum verweist Du mich ausgerechnet auf einen Hahn von einem Züchter mit dem u.a. ich mich gezofft habe und der uns Allen noch Einiges an Fragen offen gelassen hat -wie hier auch- .

    Dieser ward plötzlich nicht mehr "gesehen". Dafür taucht plötzlich ein User aus der Versenkung auf und bietet mir ausgerechnet von diesem Züchter einen Hahn an.

    Sag mal Großpapagei, Araliebhaber, Hartmut, Strolch (?)..................für wie blöd hälst Du uns eigentlich Alle?

    Ich habe nichts dagegen, wenn Du zu diesem Thema Deinen Senf dazu gibst. Aber dann unter dem Namen unter dem wir Dich Alle kennen.
    Das was Du hier abziehst ist mehr als feige und steht einem Armutszeugnis gleich.

    So, das war auch "Off TOPIC" . Aber zum Einen ist es mein Thema und ich selber habe kein Problem, wenn in einem Beitrag die Antworten mal vom eigentlichen Thema abweichen, solange das eigentliche Thema nicht verdrängt wird und letztendlich die offenen Fragen beantwortet werden.

    So, Hartmut, dann zeig Rückrat, stell Dich der Herausforderung und beantworte mir meine Fragen. Nun zeig mal Deine 20 Jahre Großpapageienerfahrung.

    1. Warum rätst Du mir zu einem 15-jährigen agilen Hahn, obwohl Du weißt das der Partner dieser Henne ebenso agil ist und sie in einem körplichen nicht so rosigem Zustand ist?

    2. Warum ist das Alter des jetzigen Hahnes relevant, um bessere Schlüsse ziehen zu können in Bezug auf den jungen Hahn?

    Bin gespannt..........
     
  16. #15 Ann Castro, 4. Januar 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallo Heike!

    Gut. Das sind doch schon einige Infos, mit denen man arbeiten kann.

    äähhhh...das meinte ich mit "Ähnliches" ;)

    Als allererstes musst Du den entfernen.

    Wie äussert sich die Aggressivität des Hahns? Gegenüber der Henne, anderen Tieren, Menschen, sich selbst?

    Das ist ein sekundäres Problem, was man anderweitig lösen müsste und vermutlich auch kann.

    Aggressivität, kann ja wiederum viele verschiedene Faktoren haben. Als Beispiel (nicht allumfassend, oder allgemein gültig, aber als Denkanstoss):

    Der Tretakt verbrennt viel Energie (Sportler können Dir davon ein Lied singen ;) :D). Aber diese überschüssige Energie, könnte man auch durch intensives tägliches Duschen (äh...für den Hahn, nicht für den Sportler), viel viel Freiflug, eine Beschäftigungstherapie, bei der er viel Denken muss, oder durch den täglichen Stress in einer Schwarmhaltung aufbrauchen.

    Du siehst, die beiden Probleme sollte und kann man getrennt betrachten.

    In dem Zusammenhang - wie groß ist eigentlich die Voliere, in der die beiden gehalten wurden/werden? Ist dort Platz zum Fliegen? Wenn nein, lässt Du ihn zum Fliegen raus?

    Spielzeug ist nicht gleich Spielzeug. Aras (und andere Papageien)sind so intelligent, dass sie sich furchtbar schnell langweilen. Hast Du die Möglichkeit täglich anderes "Spielzeug" zur Verfügung zu stellen? zB Frische Zweige von denen die Blätter abgezupft werden können, Tüftel-Spielzeuge, aus denen Nüsse oder Gegenstände rausgearbeitet werden müssen, Schrauben/Muttern/Dübel aus Edelstahl zum auseinander nehmen, Bücher zum Zerzupfen. Was auch immer. Hauptsächlich sehr unterschiedlich damit er immer wieder neues Interesse hat.

    Dem kann man durch mehrere Eingänge Abhilfe schaffen. Aggression ist oft ein Platzthema...ist die Voliere groß genug, das sie sich aus dem Weg gehen können? Kannst Du dort Sichtschutz anbringen (zB eine Art Zweig-Hecke), so dass das Tier das gerade gejagt wird sich ausser Blickweite ziehen kann? Das hilft enorm.

    Das dort mehr als genug Sitzstellen und Futternüpfe sein sollten, brauche ich Dir nicht zu sagen. Wenn Resourcen im Überfluss angeboten werden, gibt es weniger Anlass zum Streiten.

    Wäre ich auch nicht. Friedfertigkeit kann auch bedeuten, dass er trauert, oder depressiv ist.

    Fütterst Du drinnen oder draussen?

    Ich würde eine Änderung nach der anderen durchführen, damit Du anschliessend weißt, was zum Erfolg geführt hat. Angeblich soll das Problem mit dem Eierlegen in mehr als 90% der Fälle durch Wegnahme des Nistkastens gelöst werden. Dies würde ich auf jeden Fall zuerst machen.

    Eine Reduzierung der Tageslichstunden würde ich graduell durchführen und schaun, wie die Tiere drauf ansprechen. Aber ich glaube nicht, dass dies ohne Entfernen der Nistkästen zum Erfolg führt.

    Um Missverständnissen vorzubeugen: ich habe nicht mit ihm über Deinen Fall gesprochen. Was ich Dir erzähle beruht auf früheren Unterhaltungen mit ihm und anderen. Aber er ist sehr nett und wird Dir sicherlich helfen, wenn Du ihn anrufst.

    M.E. ist das nicht eine Lösung, die man in Betracht ziehen KANN, wenn einem etwas am Leben der Henne liegt.

    Nebenbei eine Frage: versorgst Du sie extra mit Calzium/Phosphor, das ja im richtigen Verhältnis sein muss, damit der Körper das Calcium überhaupt verwerten kann? Ich gehe davon aus, dass der TA sich schon darum gekümmert hat, bzw. dass Du das eh weißt, erwähne es hier der Vollständigkeit halber. Man weiss ja nie.

    LG,

    Ann.
     
  17. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Ann,

    der Brutkasten/Nisthöhle ist bereits entfernt. Allerdings nutzt das jetzt wenig, da die Henne ja nicht beim Hahn ist. :~

    Hatte den Kasten schon einmal entfernt. Hugo's Reaktion war mehr als aggressiv.
    Und nachdem ich den Kasten wieder zur Verfügung gestellt habe, kam 3 Tage später ein Ei.

    Mir wurde gesagt, das selbst das Fehlen einer Nistmöglichkeit trotzdem zur Eiablage führen kann, man dadurch auch ne Legenot fördern kann. Im Übrigen habe ich das selber schon bei meinem 1 Paar Grauen erlebt.

    Die Aggressivtität (Flugangriffe) von Hugo ist insbesondere stark gegen mich gerichtet (Du erinnerst Dich an den Tread mit dem Ara-Biss?) -gegen meine 13-jährige Tochter überhaupt nicht. Anfassen kann sie ihn aber auch nicht mehr.
    Mehr Personen treten mit den Vögeln auch nicht in regelmäßigen Kontakt.
    Weiter reagierte er aggressiv gegen die GB-Aras. Jetzt nicht mehr, da Woody nicht bei ihm ist. Ein Grund(?).
    Woody wird entweder verdrängt, obwohl sie gerne in AV möchte oder legt schützend den Flügel über sie.

    Frag nicht was abgegangen ist, als ich Woody aus der Voliere holen mußte. Das ging nur zu zweit.

    Zur Energieverbrennung. Hugo beschäftigt sich im Grunde mit gar nichts. Selbst wie er noch allein war, saß er lieber auf einem Platz und das solange bis ich mich um ihn gekümmert habe.
    Jetzt ist das mit Anwesenheit meiner Person nicht mehr möglich. Ein Arabiss genügt. :D
    Menschen läßt er gar nicht mehr an sich heran.

    So müßte ich versuchen selbst verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten zu basteln und ihm zur Verfügung stellen inn der Hoffnung er springt darauf an. *seufz*

    Die Innen-Voliere (Maße habe ich nicht parat) ist so groß das Hugo darin fliegen kann. Allerdings nutzt er das auch nur vom Ast zum Futterplatz und umgekehrt. *gggr*
    In der AV ist fliegen auch möglich.
    Flugfaul ist er schon gewesen seitdem ich ihn habe. Seit er mit Woody zusammen ist fliegt er noch weniger. Woody fliegt seit 20 Jahren nicht mehr. Keiner weiß warum. Gesundheitliche Gründe gibt es dafür nicht.

    Füttern erfolgt grundsätzlich Innen. Egal welche Vögel.

    Hatte jetzt nur über Sommer den GB-Aras und Flora Futter in der AV gereicht, da Hugo wie gesagt Theater veranstaltet hat und ich so den Zugang zur AV verschließen mußte. Konnte die Aras draußen somit nicht hungern und dursten lassen.

    Deshalb soll ja auch der Umbau erfolgen - mit evtl. Separierungsmöglichkeit der Hellroten, aber Sichtkontakt.

    Calcium/Phosphor hat sie bisher als Braustbl. bekommen. Wie schon geschrieben werde ich den Spiegel übers Blut noch einmal überprüfen lassen.

    Die Henne will ich in keiner Form opfern. Ob mit weiteren Gelegen oder einer risikoreichen OP.
    Muß ne andere Lösung finden.

    Ich habe derzeit nicht die Möglichkeit Beide wieder zusammmenzuführen, da die Innenvolieren zu kühl für Woodys Zustand ist. Ich bekomme die Temperatur auch nicht auf normale Zimmer/Raumtemperatur.

    Hugo ins Haus- null Chance- da Angriffe gegen mich vorprogrammiert sind, da ich ihm Woody weggenommen habe. Denke das nimmt er mir sehr übel.

    Denke auch das Hugo's Friedfertigkeit ne gewisse Trauer, Depression beinhaltet.

    Ich wünschte, wir hätten schon Frühling um die AV wenigsten regelmäßig nutzen zu können.

    Für nur kurze Zeit bekomme ich ihn freiwillig mit Sicherheit nicht heraus.

    Das Woody anscheinend auch in eine gewisse Depression durch das Alleinsein verfallen ist, zeigt mir ihre positive Entwicklung seit Flora hier mit im Haus sitzt.

    Ihr Phlegma ist also nicht unbedingt ausschließlich körperlicher Ursache zuzuschreiben.
     
  18. Strolch

    Strolch Guest

    Hallo Pico

    Das verbiete ich mir hier.
    Eine Behauptung aufstellen. Oder wie soll ich das jetzt verstehen?

    Ich bin eine Sie und araliebhaber ist ein er.

    Also ich habe nichts mit araliebhaber , Hartmut oder Großpapagei zu tun.
    Ich bin eine ganz andere Person.

    Wieso eigendlich araliebhaber , Hartmut. Sind das nicht ein und die selben.

    Weißt du eigentlich was du hier machst.
    Genau das gegenteil was Hartmut mit seinem Thema warum nur angesprochen hat.

    Immer abweichen vom Thema. Ich gehe mal davon aus das dir das Thema, Warum nur?, eigedlich nicht intressiert hat oder ist es den Still so vom Thema abzulenken.
     
  19. romano

    romano Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    OFF-TOPIC.....Sorry

    Hello @all

    Sorry ich muss aber das los verden......

    Wie kann mann so feige sein unter eine andere name aufzutauchen sinnlose tip und rat geben und sogar eine tier versuchen zu verkaufen....???

    Ich habe keine worte mehr!


    .....Übrigens sind wir nicht dumm!!

    @ Strolch
    Sorry, aber der berümte "warum nur" interessiert keine mehr. NICHT, wie immer, ablenken...

    Liebe grüsse
    Mario&comapny
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Strolch

    Strolch Guest

    @romano
    und warum sprichst du ihn denn wieder an oder schreibstw as von ihm
     
  22. #20 Ann Castro, 4. Januar 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Es reicht.

    Wenn Ihr nicht sofort aufhört zu streiten, werde ich rigoros Eure Beiträge löschen!

    Ich denke Heike und die meisten von uns haben andere Sorgen als diesen Kinderkram. Bitte tragt Eure Streitereien privat aus.

    Gruß,

    Ann.
     
Thema:

Bin so unschlüssig...........