Bin total verzweifelt!!!

Diskutiere Bin total verzweifelt!!! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Unser Papagei ist nun schon seit längerer Zeit krank...zuerst hatte er schnupfen...dieser ist nun weg...nun plagte ihn eine ganze zeit lang...

  1. #1 *Bienchen*, 29. April 2006
    *Bienchen*

    *Bienchen* Guest

    Unser Papagei ist nun schon seit längerer Zeit krank...zuerst hatte er schnupfen...dieser ist nun weg...nun plagte ihn eine ganze zeit lang durchfall...welcher jetzt auch weniger wurde...er schlät ziehmlich viel! Trinken und fressen tut er heute weniger als gestern...aber das kann noch kommen (er bekommt normal abends futter und wird meist auch abends munter) naja und heute morgen wollte ich mit ihm reden und sein oooo hat sich aber ganz anders angehört als sonst...er kann auch nicht mehr pfeifen und ich weiß nicht was das zu bedeuten hat!
    Bitte helft mir so schnell wie möglich!

    Vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anette T., 29. April 2006
    Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hallo,
    ich denke mal , das dir da nur ein vogelkundiger TA helfen kann und zwar würde ich schnellstens hinfahren.
    Hast du eine Rotlichtlampe ??? Wenn ja, würde ich ihm die mal hinstellen aber so, das er sich auch aus der Wärme gehen kann wenn er die nicht möchte.
    Ansonsten, schnell zum TA.

    Viele Grüße
    Annette
     
  4. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Bienchen,

    herzlich willkommen in den Vogelforen!:zwinker:
    Um was für einen Papagei handelt es sich denn?
    Warst du mit ihm schon bei einem TA? Bei einem vogelkundigen TA?
    Ferndiagnosen kann man nicht stellen und wir sind auch keine TA.
    Aber deinem Kleinen scheint es deiner Beschreibung nach sehr schlecht zu gehen...
    Vögel versuchen, ihre Krankheit so lange wie möglich zu verstecken. Zeigen sie diese dann, ist es schon 5 vor 12...
    Aber aufgrund deiner Beschreibung würde ich mal ganz vorsichtig auf Aspergillose tippen, wobei noch viele ander Ursachen in Betracht kommen können.
    Am besten wäre, du würdest mit deinem Papageien so schnell wie möglich zu einem wirklich vogelkundigen TA gehen können.
     
  5. #4 *Bienchen*, 29. April 2006
    *Bienchen*

    *Bienchen* Guest

    Er sitzt schon unter der rotlichtlampe! Das problem ist das ich nicht mit ihm zum tierartzt gehen kann weil der Käfig zu groß ist...in einen kleineren bekomme ich ihn in dem zustand eh nicht außerdem ist es der vogel meiner eltern ich hab schon dauernt versucht die mit ihm zum tierartzt zu schicken aber sie machen es nicht! Ich will ihm jetzt so viel ich kann ohne tierartzt helfen! hat denn keiner eine Idee woher es kommt das er heißer ist`??!
     
  6. #5 *Bienchen*, 29. April 2006
    *Bienchen*

    *Bienchen* Guest

    und was ist Aspergillose??? Was kann ich tun um ihm zu helfen? Es ist ein Graupapagei...26 jahre alt...
     
  7. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Hallo Bienchen,

    es tut mit leid dir sagen zu müssen, dass euer Vogel dringend einen vogelkundigen Tierarzt braucht. Wie du schon gelesen hast, verstecken die Papageien ihre Krankheiten solange, bis es fast zu spät ist.
    Aspergillose ist eine Pilzerkrankung der Lunge. Diese muss aber durch eine Röntgenuntersuchung festgestellt werden und dann behandelt werden.
    Niemand kann dir hier im Forum sagen, was dein Vogel hat, denn wir sehen den Vogel nicht und sind auch keine TÄ. Wie gesagt, er gehört dringendst und schnellstens in vogelkundige ärztliche Hände.
    Woher kommt ihr denn, dann kann dir ein Tierarzt genannt werden.
    Sag deinen Eltern bitte, sie möchten mit ihm zum Arzt gehen, er scheint ja schon länger auffällig zu sein, sonst kann es ihm das Leben kosten. So traurig und schlimm es sich auch jetzt anhört, es könnte so sein.
     
  8. #7 *Bienchen*, 29. April 2006
    *Bienchen*

    *Bienchen* Guest

    Wir wohnen in Gernseim!
     
  9. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    sorry, hast du auch die Postleitzahl oder einen größeren Ort.
    Gernseim kenn ich nicht....
     
  10. #9 *Bienchen*, 29. April 2006
    *Bienchen*

    *Bienchen* Guest

    64579...sorry....was denkt ihr wie lang er mit der krankheit noch leben kann? fressen tut er ja...
     
  11. #10 Alfred Klein, 29. April 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Wenns richtig geschrieben ist dann ist es 64579 Gernseim. (06258 )

    Da haben wir hier einige zur Auswahl. Wobei von denen in Griesheim abgeraten wird.
    Über die anderen kann ich nichts sagen, da stehen keine Kommentare bei.
     
  12. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Hallo Bienchen,
    leider kann dir niemand sagen wie lange dein Vogel lebt. und ohne Behandlung schon gar nicht. Fühl dich erst mal getröstet, ich drück dir die Daumen dass alles gut wird.

    Hier gibt es Tierarztlisten und in deiner Nähe ist folgender TA eingetragen

    Dr. Maehler, Oona
    Feldstr. 40
    64596 Moerfelden
    06105 / 24770

    Ich kenne diesen Arzt nicht, da ich in Niedersachsen wohne.

    Tierarztliste
    dort findest du noch andere
    Vielleicht könnt ihr dort mal anrufen. Für euern Vogel ist es sehr wichtig.
    Dann schreib doch bitte auch, was dabei rauskommt und wie es weitergeht.
     
  13. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Hallo Alfred,
    da waren wir, bzw. du ein bisschen schneller, auf den gleichen Ort gekommen.:zustimm:
     
  14. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Bienchen,

    lass deine Eltern einfach mal diesen Thread hier lesen.:zwinker:
    Ich gehe mal davon aus, dass der Vogel schon mind. 20 Jahre bei deinen Eltern lebt und dass er ihnen viel Freude bereitet hat.
    Wenn man ein Tier zu sich holt, dann hat man nicht nur Rechte, sondern auch die Pflicht, diesem zu helfen, wenn es ihm schlecht geht. Leider kann euer Grauer sich nicht selbst Hilfe suchen und zum TA gehen.
    Deine Eltern sollten sich genau überlegen, ob sie das dem Grauchen antun und ihn jämmerlich und qualvoll eingehen lassen wollen, ohne ihm fachkundige Hilfe angedeihen zu lassen.
    Egal, ob es Aspergillose oder eine andere Krankheit ist, euer Grauer leidet und ist sehr krank. Ihm kann nur ein vogelkundiger TA helfen.
    Eventuell ist es ja eine Sache (und das wünsche ich dem Grauen), die mittels eines richtig eingesetzten Medikaments sofort Verbesserung bringt.
    Bitte, lasst den Kleinen nicht alleine. Helft ihm!

    Da waren einige schneller. Hab die Adresse wieder gelöscht.
     
  15. #14 Alfred Klein, 29. April 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Daß er frißt hat überhaupt nichts zu sagen.
    Er kann morgen schon tot von der Stange fallen.
    Da so ein Vogel ja wertvoll ist, viel Geld gekostet hat müßten Deine Eltern ein Interesse daran haben daß er wieder gesund wird.
    Ist doch ein gutes Argument, oder? ;)
     
  16. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Bienchen,

    mein Grüner/Amazonenhahn hat auch Aspergillose. Dank diesem Forum habe ich die Adresse der vogelkundigen Tierärztin in Soltau bekommen.
    Alfred und auch einige andere haben mir mit guten Ratschlägen zur Seite gestanden und Murphy geht es nun im 3. Jahr nach der Diagnose gut. Ich beobachte ihn, kenne mittlerweile die Anzeichen der Verschlimmerung und kann dann mit der TÄ, die auch den Vogelpark Walsrode betreut eingreifen.
    Gute Ratschläge hat auch der Tierheilpraktiker Thomas B. geben können.
    Ich fühle mich mit diesem Team gut versorgt.
    Ohne vogelkundige Ärztin und den Ratschlägen bez. Luftfeuchte, Inhalieren usw. hier aus dem Forum würde Murphy höchstwahrscheinlich nicht mehr leben.
    Aber, es war lebensnotwendig eine tierärztliche Diagnose zu haben, hier einzustellen und danach Tipps von Leuten zu bekommen, die auch Erfahrung mit, in unserem Fall, Aspergillose haben.

    Wie Sybille schon schrieb, zeig deinen Eltern mal diesen threat. Viel Glück
     
  17. #16 charly18blue, 30. April 2006
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Bienchen,

    ich kann Dir als vogelkundige TÄ folgende zwei empfehlen:

    Frau Dr. Gabi Geduldig, Nieuwporter Str. 75, 63110 Rodgau-Dudenhofen, Tel. 06106 21950
    und
    Dr. Ulf Riedel, Grempstraße 28, 60487 Frankfurt/Main, Tel. 069 7075521.

    Zu Dr. Riedel gehe ich und bin superzufrieden, er ist absolut vogelkundig und weiß was er tut. Zu Dr. Geduldig geht eine Freundin von mir und auch sie ist genauso zu empfehlen. Von der TÄ in Mörfelden habe ich ehrlich gesagt noch nichts gehört.

    Ansonsten rede bitte mit Deinen Eltern, der Graue gehört dringend in tierärztliche Behandlung.

    Liebe Grüße Susanne
     
  18. #17 *Bienchen*, 1. Mai 2006
    *Bienchen*

    *Bienchen* Guest

    Bitte Bitte Dringend!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Unser papagei hat jetzt eine dicke bäule am hals...ich weiß nicht was es ist. Er frisst und ich denke er ist lebendiger als sonst! Was kann das sein???!
    Er ist von der Stange gefallen, kann es davon kommen???!
     
  19. #18 dunnawetta, 1. Mai 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Also, das von der Stange fallen ist nicht so gut. Was sagen denn Deine Eltern jetzt zum Thema Tierarzt?? Weil, ohne die Hilfe eines Tierarztes wird man keine ordentliche Diagnose Stellen können, und ohne richtige Diagnose gibts keine richtige Behandlung und letztlich kann Euerem Papagei niemand helfen. Wenn sie selbst keine Lust haben, mit dem Papagei zum Tierarzt zu gehen, vielleicht fahren sie Dich ja hin, holen Dich nachher da ab und bezahlen die Rechnung?
    Frau Dr. Geduldig kenne ich noch aus der Zeit, als sie noch keine Praxis in Rodgau hatte und noch in Zweibrücken gearbeitet hat. Sie ist wirklich eine prima Tierärztin für Vögel und ich habe es sehr bedauert, daß sie soweit weg gezogen ist. Die Beule am Hals, wo ist sie? Vorn, hinten, rechts oder links? Oben oder unten am Hals?
    Liebe Grüße
    Anne
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 *Bienchen*, 1. Mai 2006
    *Bienchen*

    *Bienchen* Guest

    Also wir fahren dann zu der frrau geduldig...in der hoffnung das sie heute ihren Anrufbeantworter abhört und wegen uns die Praxis aufmacht?! Wir werden nachher anrufen...die beule ist wenn man vor ihm steht rechts am hals...er hat vorhin beim fressen komisch gewürgt weils anscheinend nicht runter ging.---aber wie gesacht wenn er normal sitzt sieht man nichts...ich weiß nicht wie lange er das schon hat?!
     
  22. Icki

    Icki Guest

    Ich hoffe das alles gut wird. Und das der Tierartzt für euch aufschließt. ich weiß leider auch nicht was die Beule sein könnte aber anscheinend macht sie eurem Papagei zu schaffen. Ich hoffe sehr das er das übersteht. *fest die Daumen druck*
     
Thema:

Bin total verzweifelt!!!

Die Seite wird geladen...

Bin total verzweifelt!!! - Ähnliche Themen

  1. Leicht verzweifelt mit meinen beiden Sperlis

    Leicht verzweifelt mit meinen beiden Sperlis: Hallo ihr Lieben, ich bin schon eine ganze Weile hier angemeldet und habe ein bisschen geschaut und gelesen. Jedoch mag ich jetzt mal etwas...
  2. Taubenküken total durchnässt im Nest

    Taubenküken total durchnässt im Nest: Hallo, ich brauche dringend Hilfe(!!) und zwar: vor meinem Wohnzimmer im Blumenkasten hat eine Taube vor ca. 2 wochen, würde ich jetzt mal sagen,...
  3. verzweifelt blaustirnamazone

    verzweifelt blaustirnamazone: Hallo zusammen :) Ich bin heute auf eure seite gestoßen und habe ein problem was mich belastet. Es geht um unsere blaustirnamazone lucky. Er...
  4. Erster Freiflug ging total schief

    Erster Freiflug ging total schief: Hallo, Ich habe seit 2 Wochen ein Bourkesittich-Pärchen und gestern abend zum ersten mal die Käfigtüre zum Freiflug geöffnet. Natürlich habe...
  5. Coco sieht total verzaust aus und Federspitzen fehlen

    Coco sieht total verzaust aus und Federspitzen fehlen: Guten Abend, Heute frage ich mal für jemanden, nach. Eine Verwante hat ein Pärchen Edelpapageien. Und leider sieht Coco die Dame etwas...