Bin verzweifelt!!!

Diskutiere Bin verzweifelt!!! im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ohhhhhhhhhhhhhhhh ich platze vor Wut8( . Das solche Leute sich Tiere anschaffen finde ich echt eine Frechheit der Arme wer weisß was er alles...

  1. pasam

    pasam Mitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2006
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Ohhhhhhhhhhhhhhhh ich platze vor Wut8( .
    Das solche Leute sich Tiere anschaffen finde ich echt eine Frechheit der Arme
    wer weisß was er alles durch gemacht hat.Das hat kein Ende so der muss von der gestörten Frau da weg.Und die zwei Gören sollten sich ein Freund angeln mit dem können Sie Spass haben und nicht mit dem armen Vogel.Toll 10 min ach du lieber Papagei bisschen schmusen das langt für denn ganzen Tag anscheinend.Was es für Leute auf dieser Welt gibt Gott schone mich.
    Ist jetzt der Papa bei dir?Hoffe ich mal zumindest.Und das Amt bis die sich da einsetzten na Gute Nacht.Kann ja lange dauern.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Tinka10502, 25. Juli 2006
    Tinka10502

    Tinka10502 Guest

    @Pasam...

    Nein der Papmatz ist wieder bei der Frau.. Sie hat ihn heute morgen abgeholt.. Vet Amt hat gesagt ich soll es so tun.. Muß nun bei ihnen eine schriftliche Anzeige erstatten.. Dann gehen sie mal nachschauen was dort so abgeht.. Was deine Mail angeht kann ich dir nur zustimmen.. Ich hab ihn ja wieder im Sept und dannach geb ich ihn nicht zurück.. Und wenn ich eine Anzeige dafür in kauf nehmen muß, dann soll es so sein.. Ich hab einen guten Anwalt.. Er kann mir damit dann zeigen was er so drauf hat..

    Gruß
    ~Tinka
     
  4. #23 Flitzpiepe, 25. Juli 2006
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hallo Tinka,

    schön, dass Du da am Ball bleibst. Hoffentlich schaltet sich das Vet-Amt wirklich ein u. schaut bei der Frau nach dem Rechten u. nimmt ihr am besten gleich alle Tiere weg, denn die dürften es dort kaum besser getroffen haben als der Graue.

    Bei Deinen Schilderungen haben sich uns die Haare gesträubt!

    Wir drücken für den Grauen ganz fest die Daumen, dass schon vor September was positives für ihn geschieht u. wenn nicht, dass Du dann erfolgreich einschreiten kannst, sobald er bei Dir zur "Pension" ist. :prima:

    Du hälst uns sicherlich auf dem Laufenden, gell?
     
  5. #24 Tinka10502, 25. Juli 2006
    Tinka10502

    Tinka10502 Guest

    Hallo Michael..

    Klar halte ich euch alle hier auf dem laufenden.. :trost: Das mit den anderen Tieren sehe ich auch so.. Keine Ahnung was sie dort machen.. Ich kann nur sagen das 2 Hunde (Golden Retriever), 5 Katzen, 2 Schildkröten, und ein Graupapagei in einer 55qm großen 2ZKB Wohnung eindeutig zu viel Tiere und zu wenig Platz sind.. Geschweige denn noch die 2 Erwachsene und 1 Teenager..

    ~Tinka
     
  6. #25 Saskia137, 25. Juli 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Tinka,

    bzgl. dem Vet-Amt, wenn Du da schriftlich Anzeige erstattest, gib ihnen doch auch gleich mal noch Deine Daten für ne mögliche Unterbringung - fern ab vom für nen Grauen einsamen Tierheim. Vielleicht kannst Du ja auch ein paar Bilder von Deiner Unterbringung mitnehmen, die Info, dass er bei Dir schon mehrfach in Urlaubspflege war und die Adresse vom TA der den Geier mitbetreut.
    Wenn so viele Infos beim Vet-Amt auflaufen, könnte es ja sein, dass sie Dir direkt die Möglichkeit bieten, ihn (evtl. erst mal nur ) zur Pflege aufzunehmen.

    Ich drück dem Grauen und Dir auf alle Fälle ganz doll die Daumen!

    Und das mit dem Schutzvertrag mit Gebühr wäre möglicherweise ne Variante, wie die gute Frau glaubt, den Geier ja weiterhin nach belieben zurückholen zu können, aber eben dann Pech hat.
    Dass ein Schutzvertrag mit Gebühr tatsächlich in nen Kaufvertrag mutiert (nur bei Privatpersonen, bei Tierschutzvereinen bleibt es ein Schutzvertrag, auch mit Gebühr), kann ich nicht zu 100% versprechen, aber hier im "Recht und Gesetz"-Bereich wurde das schon sehr oft geschrieben.
    Aber wenn Du einen guten Anwalt an der Hand hast, dann kannst Du ihn ja mal diesbezüglich fragen (und evtl. auch hier die Info bekannt geben, dann wissen wir es wirklich mal 100% sicher, ob es wirklich so ist, oder nicht). Außerdem kann Dir Dein Anwalt evtl. schon "Vorab-Tipps" geben, damit Du keine Anzeige bekommst, wenn Du den Geier nicht zurück geben möchtest bzw. im September einfach nicht mehr rausrückst.
     
  7. #26 Tinka10502, 25. Juli 2006
    Tinka10502

    Tinka10502 Guest

    Hallo Saskia..

    klar werde ich mich noch bei meinem Anwalt informieren bevor ich irgendwelche Schritte gehe die mir vieleicht schaden könnten.. Ich werde mich auch erkundigen was den Schutzvertrag angeht usw.. Ich laß euch alle alles wissen.. Nun ist der 1. Schritt mal das Vet Amt.. Wir gehen morgen mittag gleich dort hin und machen erst mal die Anzeige.. Sie wissen dort schon wie es bei mir zu Hause aussieht mit dem Vogelzimmer usw., ich werde auf alle Fälle versuchen ihn zu bekommen nach Möglichkeit.. Wenn das allerdings nicht geht, dann muß ich ihn aus dem Tierheim holen.. Es ist ja bei uns in KL..

    Gruß
    ~Tinka
     
  8. #27 birkenholz, 25. Juli 2006
    birkenholz

    birkenholz Guest

    .....

    ....Anzeige ist das eine - die Umsetzung durch die Behörde eine andere. Da sie ja von den Zuständen wissen und bisher nichts unternommen haben, was sie von "amtswegen" schon gemußt hätten sehe ich den Ausgang der Dinge skeptisch entgegen.
    - denn in die Wohnung braucht man sie nicht hereinlassen
    - Amtshilfe durch die Polizei scheitert auch an der Wohnungstür - es sei denn sie
    erwirken eine Beschluß
    - "Überbelegung" der Wohnung wird keine Rolle spielen

    Hoffe auf eine gutes Ende und bin gespannt wie weit sich dein Anwalt und das Amt aus dem "Fenster lehnen" wird.
    Vielleicht, wenn alle Beteiligten Ernst machen und die Konsequenzen für die Halterin aufzeigen, gibt es eine gütliche Einigung in deinem Sinne.
    Was ich für den Vogel sehr hoffe.
    gruß birkenholz
     
  9. #28 Tinka10502, 25. Juli 2006
    Tinka10502

    Tinka10502 Guest

    @birkenholz...

    genau das ist meine Angst.. Ich habe schon vor einem Jahr den Behörden gesagt was da abgeht und es ist nichts passiert.. Deswegen habe ich mich nun für eine Schriftliche Anzeige entschieden.. Wie gesagt.. Der Vogel muß ja nicht zu mir.. Er soll aber Artgerecht gehalten werden.. Mir gehts um SEIN wohl.. Klar, hätte ich nichts dagegen, wenn er da wäre.. Es muß aber nicht sein.. Sie sollen eben überhaupt mal etwas unternehmen! Ich werde so oder so mal mit meinem Anwalt reden und hören was er so zu der Sache sagt.. Dann sehen wir mal weiter.. Bis Sept sollte da schon was passieren.. Spätestens dann kommt er wieder zu mir.. Abwarten.. Nach 30 Jahren so zu leben wie er es bisher getan hat, glaube ich nicht das noch einen Monat wirklich viel ausmachen würde.. Seine Psyche ist ohnehin schon im Eimer...

    ~Tinka
     
  10. #29 birkenholz, 25. Juli 2006
    birkenholz

    birkenholz Guest

    .....

    @ tinka.
    drücke nochmals beide :zustimm: :zustimm: bis September würde ich aber nochmals nachhaken - auch wenn das zuständige Amt das eventuell als lästig empfindet.
    gruß birkenholz
     
  11. #30 dunnawetta, 25. Juli 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hi Tinka,
    ich möcht mich vollinhaltlich birkenholz anschließen. Auch hier werden die Dauemen und Krallen für den alten Mann gedrückt!
    Liebe Grüße
    Anne
     
  12. #31 Geierhirte, 25. Juli 2006
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Durch den puren Egoismus des Menschen ist das Tier der Leidtragende...:traurig:
     
  13. #32 Tinka10502, 25. Juli 2006
    Tinka10502

    Tinka10502 Guest

    @Olli..

    Du triffst es auf den Punkt.. Ganz ohne viel zu sagen..

    ~Tinka
     
  14. #33 pasam, 26. Juli 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Juli 2006
    pasam

    pasam Mitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2006
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    @Tinka
    Ich muss dir echt sagen du bist ein sehr sehr toller Mensch.Das du eine Anzeige in Kauf nimmst zeigt schon was für ein Mensch du bist.Ich würde das selbe tuhen auch wenn ich eine Strafe zahlen müsste.Ich könnte jedes Tier bei mir aufnehmen was in Not ist geht aber leider nicht.Tier brauchen Zeit viel Zuwendung und Liebe und und und was sie noch so alles brauchen.Die xxx soll sich lieber ein Tamagotschi kaufen oder so.
    Krieg schon wieder Gänsehaut und Wutausbrüche hehe.
     
  15. #34 Tinka10502, 26. Juli 2006
    Tinka10502

    Tinka10502 Guest

    @ Pasam..

    Vielen Dank für deine Worte.. Ein wenig Mulmig ist mir schon was der Gedanke angeht eine Anzeige in Kauf zu nehmen.. Allerdings ist mir mittlerweile alles so ziemlich egal.. Ich glaube nicht, dass sie mich anzeigen würde, denn dazu fehlt ihr auch das nötige Kleingeld.. Ich werde es mal riskieren, und dann eben weitersehen..


    Vielen Dank auch noch an alle andere die mir die Daumen drücken und für uns beten.. Ich hoffe, hoffe, hoffe das alles gut geht für den Alten Mann..

    Gruß
    ~Tinka
     
  16. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    ich drücke auch die daumen, dass alles klappt. !!!
     
  17. #36 Saskia137, 27. Juli 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Tinka,

    ich hoffe für Euch, dass alles so, also schon vor September, für den grauen Herrn gut ausgeht.

    Bzgl. "das nötige Kleingeld" muß ich Dir sagen, dass das erstatten einer Anzeige soweit ich informiert bin, immernoch kostenlos ist. Außerdem würde sie keine Anzeige gegen unbekannt erstatten (was ja oftmals ziemlich ins Leere läuft), sondern eine gegen Dich und dann muß, wenn es zu ner Gerichtsverhandlung kommt, nicht sie irgendwelche Kosten tragen, sondern die Staatsanwaltschaft erhebt Anklage. Also bzgl. dem angezeigt werden, lass Dich da bitte bitte vorher von Deinem Anwalt beraten und stürz Dich nicht mit blindem Aktionismus in die Sache einfach so rein.
    Sobald die Dame Dir den Geier aber nochmals anbietet, bitte sie um die Papiere, da er ja bei Dir gemeldet sein muß. Kannst ja behaupten, dass das schon so sein muß, wenn er länger als 1-2 Monate bei Dir in Pflege sein soll ;) und wenn Du ihn auf Dich gemeldet hast, dann kann sie Dir ja nicht mehr wirklich ans Leder, oder?

    Ich weiß nun nicht, wie das bei den Grauen und diesen Anhängen vom Washingtoner Artenschutz genau aussieht, aber ich habe mal mitbekommen, dass bestimmte Vogelarten sogar für den Transport ne eigene Bescheinigung vom Amt (schätze auch hier die untere Naturschutzbehörde), benötigen. Vielleicht wäre sowas ja auch ein Ansatz, den Du benutzen könntest, um die Papiere für den Geier zu bekommen.

    Es wäre zwar ein Austricksen der Dame, aber bzgl. der Anzeige wäre es eben mit Deinem Anwalt abzuklären, welche Möglichkeiten (Tricks), er meint als noch legal vertreten zu können.

    Ich wünsche auf alle Fälle viel viel viel Erfolg, den Herrn bei der Dame rauszubekommen!
     
  18. #37 Tinka10502, 27. Juli 2006
    Tinka10502

    Tinka10502 Guest

    @Saskia...

    Ich weiß das alles was die Anzeige angeht.. Was ich mit den Kosten meinte war eben alles was so auf sie zukommt in der Sache.. Sie ist nicht gerade die intellegenteste Person die ich kenne, und sie würde sicherlich nicht zur Polizei gehen.. Ich werde mich natürlich absichern bevor dies alles anfängt.. Was meintest du eigentlich mit den 2 Monaten? Also.. Steht das irgendwo geschrieben, dass wenn das Tier über X Zeit irgendwo ist das man das "Recht" hat es zu behalten? Ich kann mir das nicht vorstellen, aber ich bin ja auch nicht allwissend.. Was die Papiere für Transport angeht.. Das trifft bei Graupapageien nicht zu.. Wäre es ein Palmkakadu zB, könnte ich mir solche Papiere vorstellen.. Außerdem gibt es keine Papiere für den Alten Mann.. GAR KEINE.. Ich denke diese Situation ist SEHR verzwickt.. Ich seh mal wie´s weitergeht, und dann schreib ich euch noch den genauen Ablauf.. Vieleicht kann das alles auch noch einem anderen Tier helfen dem es auch nicht gut geht..

    Gruß
    ~Tinka
     
  19. Grau

    Grau Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-65***
    Also, es gibt tatsächlich den Eigentumserwerb per "ersitzen."

    Das wird hier aber ausscheiden.

    Und ich bin verwundert bis geschockt, wie hier grundsätzlich mit dem Eigentum anderer Leute umgegangen wird. Nicht, dass Euch mal einer was wegnimmt in gutem Vorsatz.

    So leid es mir ggf. für diesen Grauen tut, aber entweder wird eindeutig das Eigentum übertragen, oder Du kannst nicht bestimmen wo er sein soll - nämlich bei Dir.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. bella

    bella Guest

    Also ehrlich gesagt, kann ich deinen Enthusiasmus nur bedingt verstehen, was versprichst du dir davon?

    Zunächst einmal kann es sich nicht um kleine dumme Mädels handeln, wenn beide auf die Uni gehen. Wenn du Pech hast, studieren sie sogar Jura. Ich möchte dir keineswegs den Wind aus den Segeln nehmen, aber jemandem Dummheit zu unterstellen, ging schon oft daneben. Diese Frau wird sich sofort in ihrem Umkreis Hilfe holen.
    Für einen Graupapageien benötigst du einen Herkunftsnachweis und einen Kaufvertrag oder Abgabevertrag, meinetwegen auch Schutzvertrag. Sonst kann man dich gegebenenfalls noch wegen Diebstahl oder Unterschlagung belangen. Wenn die Dame die besagten Papiere vielleicht schon mal gar nicht hat, hast auch du schlechte Karten.

    Dann muß ich dir leider aus eigener Erfahrung mitteilen, daß es andernorts Tiere gibt, die noch viel grausamer gehalten werden. Mit viel Glück schaut der Amtstierarzt dort einmal vorbei und das war es dann auch.
    Es muß schon sehr viel passieren, damit ein Tier beschlagnahmt wird.
    Zudem sind dann die Fronten so verhärtet, daß dich die Frau dann nicht mehr in die Nähe ihres Grauen lassen wird. Geht sie nämlich zum Anwalt, hat sie Anspruch auf Akteneinsicht. Da du deine Anzeige schriftlich mit Adresse machen mußt, ist es ein Leichtes,das Ganze auf dich zurückzubeziehen.

    Ich wäre da sehr vorsichtig und würde vielleicht zunächst einmal diese dame zu mir auf eine Tasse Kaffee einladen und mit ihr über alles reden.

    Ohne irgendwas Schriftliches, geht gar nichts. Außerdem muß ein Papagei auch bei den Behörden angemeldet sein, die können dir unter Umständen auch einen Strich durch die Rechnung machen.
     
  22. #40 Saskia137, 27. Juli 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Es war ne Idee, weil ich mich mit dem An-/Abmelden von meldepflichtigen Papas eben nicht auskenne, dachte ich, es wäre evtl. irgendwo hinterlegt, ab wann eine An-/Ab-/Ummeldung zu erfolgen hat, bzw. wenn die Dame es nicht weiß, könntest Du sie so hinters Licht führen.
    Also es gibt zumindest die Variante mit dem behalten bei nem Fundtier - das muß bei der Polizei oder dem Fundbüro als gefunden gemeldet werden und nach nem halben Jahr geht dann das Tier in Deinen Besitz über, wenn sich der Besitzer bis dahin nicht bei der Polizei gemeldet hat.
    Ansonsten sind Verjährungsfristen z.B. "Schulden" zwischen zwei Privatpersonen bei 30 Jahren, also da bestünde dann keine Chance.


    @GrauAdler,
    so wie Tinka geschrieben hat, ist die Dame etwas eigen und hat ihr den Geier schon einmal "für immer" gegeben und dann nach einigen Monaten - wohl als sie gerade mal wieder an ihn dachte - plötzlich abgeholt mit der Aussage, sie könne ihn doch nicht weggeben, wobei sie ihn ja kurz danach an 2 andere Damen weitergegeben hatte, wo sie ihn sich auch nach ner Weile wieder zurückgeholt hat. Das ist in meinen Augen kein verantwortungsbewußter Umgang mit einem Tier. Desweiteren, wenn ich höre, wie der graue Herr haust (bzgl. der Bedrohung durch die anderen Tiere und dann noch in der Küche), dann kann ich nur zu gut verstehen, dass Tinka dem Grauen etwas gutes tun möchte.


    @bella,
    ich hätte der Dame auch nicht Dummheit unterstellt, aber doch immerhin Verantwortungslosigkeit, bzw. Nachlässigkeit gegenüber nem Schutzbefohlenen (hier dem Grau-Papa - nicht den Töchtern gegenüber ;)).
    Und bzgl. dem auf die Uni gehen, dass heißt auch noch lange nicht, dass die Mädels deshalb Verantwortungsbewußt mit dem Geier umgehen, denn sonst hätten sie in meinen Augen schon längst dafür gesorgt, dass die Mutter ihn anders hält.

    Bzgl. dem etwas schriftlich haben, dass sehe ich ähnlich. Ohne was schriftliches ist es auf alle Fälle ein heikles Unterfangen, den Geier zu behalten.

    Bzgl. der Meldepflicht, die besteht ja, also muß er eigentlich gemeldet sein und dementsprechend müßten auch Papiere vorhanden sein.
    Bzgl. nicht gemeldeten Papas hab ich schon gehört, dass die im allgemeinen dann zwar bei Meldung/Anzeige beschlagnahmt werden, aber sofern die Haltungsbedingungen in Ordnung sind, beim bisherigen Halter verbleiben dürfen. Wenn die Haltungsbedingungen bei der Dame allerdings wirklich so katastrophal sind, wie beschrieben, wäre es ja möglich, dass der Graue, zumindest sofern er nicht gemeldet wurde, dort weg kommt.

    Ich drücke dem graune Herrn weiterhin die Daumen und finde es schön, dass Tinka sich um ihn bemüht, denn ob er zu ihr oder woanders hin kommt, ist ihr ja egal, hauptsache in eine bessere/verantwortungsvollere Haltung als bisher.
     
Thema:

Bin verzweifelt!!!

Die Seite wird geladen...

Bin verzweifelt!!! - Ähnliche Themen

  1. Leicht verzweifelt mit meinen beiden Sperlis

    Leicht verzweifelt mit meinen beiden Sperlis: Hallo ihr Lieben, ich bin schon eine ganze Weile hier angemeldet und habe ein bisschen geschaut und gelesen. Jedoch mag ich jetzt mal etwas...
  2. verzweifelt blaustirnamazone

    verzweifelt blaustirnamazone: Hallo zusammen :) Ich bin heute auf eure seite gestoßen und habe ein problem was mich belastet. Es geht um unsere blaustirnamazone lucky. Er...
  3. Graupapageien wieder abgeben? ... sind verzweifelt!

    Graupapageien wieder abgeben? ... sind verzweifelt!: Hallo zusammen! Seit fast einem Monat haben wir ein Pärchen Graupapageien bei uns. Wir haben uns vor dem Kauf und dem Einzug der beiden eine...
  4. langsam verzweifelt... :-(

    langsam verzweifelt... :-(: Hallo alle zusammen, hoffe es kann uns jemand helfen bzw. einen Rat geben. Unsere Kanarienvogelhenne gibt die für Luftsackmilben typischen...