Bin verzweifelt

Diskutiere Bin verzweifelt im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich weiß weder ein noch aus.Ich war in den letzten Woche bei zwei verschiedenen vogelkundigen TA.Am Montag bin ich in die Klinik in Gessertshausen...

  1. Rocco

    Rocco Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87435 Kempten
    Ich weiß weder ein noch aus.Ich war in den letzten Woche bei zwei verschiedenen vogelkundigen TA.Am Montag bin ich in die Klinik in Gessertshausen gewesen wegen der Stimmlosigkeit da wurde mein Pflaumenkopfsittich geröngt.Anschließend bekam ich die Antwort er hat einen Tumor am Flügel am Knochen und man kann nichts mehr machen.Was ja eigentlich mit dem Stimmverlust nichts zu tun hat.Er hat Ihn nicht weiter behandelt.Wieder zuhause angekommen habe ich Frau DR.Quinten angerufen und um rat gefragt.Sie meinte auch daß der evtl.Tumor am Flügel nichts mit der Stimme zu tun hat.Sie möchte die Röntgenaufnahmen sehen.Ich sofort In Gessertshausen angerufen,sie mögen sofort die Aufnahmen zu Dr.Quinten schicken.Am Dienstag hat er dauerhaft mit offenem Schnabel geatmet.Ich sofort
    angerufen und gefragt ob ich kommen kann.Ging dann nicht weil sie am nachmittag nicht da war.Sie meinte ich solle nach Oberschleißheim gehen.Nur da wollte ich nicht hin weil ich meinen Vogel nicht als versuchskanienchen zur verfügung stellen will.Dann bei Fr.Dr Reball angerufen auch fachärztin für Vögel.Sofort Termin gemacht und nach münchen gefahren.Sie hat Ihn angeschaut und meinte daß sie keine Abstriche machen kann weil der Vogel zu sehr abgemagert ist.Sie hat sich auch per E-mail die Röngenaufnahmen zukommenlassen.Sie hat auch auf Megabakterien und Luftsackmilben untersucht aber es war negative.Dan meinte Sie der Vogel muß zunehmen als er muß sich stabilisieren um Abstriche machen zu können.Sie meinte wir können
    jetzt nur auf verdacht behandeln und gab mir so Tropfen mit (denke mal es heißt Ihrafungol kann es nicht richtig entziffern).Seit heute ist es etwas schlimmer geworden er kratz sich sehr häufig und niest anbei athmet er teilweise mit offenem Schnabel.Ich weiß nicht mehr weiter.Ich kann nur hoffen daß Frau Dr.Quinten die Röntgenbilder morgen endlich bekommt.
    Ich habe heute in der Aphotehke so emser Salz geholt und ein Dampfbad gemacht.Danach ging es ihm etwas besser.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berti

    Berti Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Rocco,

    du hast eine pn!

    Liebe Grüße
    Ina
     
Thema:

Bin verzweifelt

Die Seite wird geladen...

Bin verzweifelt - Ähnliche Themen

  1. Leicht verzweifelt mit meinen beiden Sperlis

    Leicht verzweifelt mit meinen beiden Sperlis: Hallo ihr Lieben, ich bin schon eine ganze Weile hier angemeldet und habe ein bisschen geschaut und gelesen. Jedoch mag ich jetzt mal etwas...
  2. verzweifelt blaustirnamazone

    verzweifelt blaustirnamazone: Hallo zusammen :) Ich bin heute auf eure seite gestoßen und habe ein problem was mich belastet. Es geht um unsere blaustirnamazone lucky. Er...
  3. Graupapageien wieder abgeben? ... sind verzweifelt!

    Graupapageien wieder abgeben? ... sind verzweifelt!: Hallo zusammen! Seit fast einem Monat haben wir ein Pärchen Graupapageien bei uns. Wir haben uns vor dem Kauf und dem Einzug der beiden eine...
  4. langsam verzweifelt... :-(

    langsam verzweifelt... :-(: Hallo alle zusammen, hoffe es kann uns jemand helfen bzw. einen Rat geben. Unsere Kanarienvogelhenne gibt die für Luftsackmilben typischen...