bin wieder da...mit fragen

Diskutiere bin wieder da...mit fragen im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr lieben, ich hoffe es geht euch und euren piepsern alle samt gut. Ich war ja jetzt so 2 Wochen nicht hier. Hatte auch mal Urlaub...

  1. ziiiraa

    ziiiraa Guest

    Hallo ihr lieben,

    ich hoffe es geht euch und euren piepsern alle samt gut. Ich war ja jetzt so 2 Wochen nicht hier. Hatte auch mal Urlaub :freude: Nunja jetzt bin ich zurück und in der Zwischenzeit ist so einiges passiert was mir ein paar Sorgen bereitet und wozu ich gern eure Meinung bzw. Erfahrungen hören würde.

    Gino und Maya geht es prächtig. Sie wurde in den 2 Wochen schon sehr verwöhnt, da sie fast ständigen Freiflug hatten und ich öffters Zeit hatte frische Kräuter ausm Garten mit nach Hause zu bringen. Es war richtig schön. Sie sind mittlerweile sehr sehr zutraulich geworden. Wenn ich z.b. mal auf der Couch eingeschlafen bin, kommen sie und wurschteln in meinen Haaren rum oder knabbern an meinem Ohrring. Wenn ich mich im Zimmer bewege und ihren Käfig säubere kommen sie auf mich geflogen und beklettern mich :D Nichts desto trotz sind sie bei einigen Neuen Sachen noch schreckhaft. Zum Beispiel als ich letztens mit dem bösen Stuhl :D kam um meine Gardinen ab zu nehmen. Baden tun sie auch sehr sehr gern. Habe davon auch noch ein paar Fotos gemacht die ich bald reinstell. Das sieht ja soooo sehr süss aus!!!! Vor ein paar Tagen habe ich den kleinen einen großen Topf Petersilie gekauft. Sie hatten so einen Spaß kann ich euch sagen. Sie sind förmlich reingesprungen in den Topf. Ich hatte ihn vorher mit der Blumenspritze befeuchtet. Das war auch an so einem warmen Tag. Und sie haben schön in der Erde rumgepult. Danach sah alles aus wie auf einem Schlachtfeld. Auch die Kleinen. Aber trotzdessen, dass ich alles wieder sauber machen durfte habe ich beschlossen ihnen diesen Spaß einmal öffters zu gönnen. Ich konnte ihnen Stundenlang zu sehen.

    Nunja jetzt mal zu meinen Fragen. Sie fangen jetzt auch schon an sich zu "lieben". Soweit ich das beurteilen und sehen konnte ist es jetzt so 3 mal passiert. Aber das was mich so beunruhigt ist, dass er so ca. seit einer Woche sie nur noch ärgert. Manchmal darf sie nicht in seine Nähe kommen dann fliegt er gleich auf sie zu zum Angriff und verscheucht sie. Gestern war es am schlimmsten. Sie haben nicht mal zusammen in ihrem Häuschen geschlafen, nur Gino. Weil er sie dort nicht haben wollte. Es hat eine ganze Stunde länger gedauert als sonst bis sie geschlafen haben. Getrennt!!! Er beißt ihr jetzt ziemlich oft in die Füße. Aber trotzdem kraulen sie sich und er füttert sie. Sie schlafen auch tagsüber mal zusammen oder auch getrennt. Nur diese Neckereien waren nie so oft. Hat das irgendwelche Gründe?? Muss ich was beachten?? Wäre dankbar für eine Antwort.

    Und dann noch was zu Mauser. Kann es sein, dass meine jetzt so weit sind? Es fliegen ganz schön viele Federn umher. Die sehen klein aus und sind am Ansatz so wuschelig grau. Und letzte Woche habe ich 2 ganz große Federn gefunden 8o ist das schlimm???

    So das wars auch schon.

    Ach nein....hab noch ein Erlebnis gehabt in meinem Urlaub. Davon werde ich wohl aber im Agaporniden Forum mehr berichten. Weiß nicht so recht was ich tun soll und wollte dort mal nachfragen. Und zwar gibt es einem Blumenladen bei uns, die dort auch ein paar Tiere "stehen" haben. Habe ich schon öfters bemerkt. Aber letztens habe ich mir das mal genauer angeschaut weil ich dort spazieren gegangen bin. 2 Kaninchen, einen Käfig mit Finken und einen Käfig mit einem denke mal Pfirsichköpfchen. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie es dort aussieht!!!!!! Erstmal ist er allein und fängt auch schon an sich am Hals zu rupfen. Er steht genau am Schaufenster neben den Finken. Der Käfig ist wohl schon über 50 Jahre alt überall Rost und Schimmel. Die Sitzstangen sind komplett!!! zugesch.....! Dreck überall wo man hinsieht!!! Ich hatte leider keine Kamera dabei. Werde wohl aber noch mal hin weil der Kleine Kerl mir keine Ruhe lässt. Der Käfig hat wohl eine Größe von ca. 30- 40cm Tiefe, 50 Breite und 60 -70 Höhe. Dort hängen auch Unmengen von diesen Vogelstangen drin. Alle beschmutzt mit Kot. Ich bezweifel sehr das der Kleine Freiflug bekommt, da ich am Wochenende dort vorbei gegangen bin und dort niemand war. Auch weil es ja ein Blumenladen ist denke ich werden sie ihn bestimmt nicht fliegen lassen oder die Kaninchen mal Auslauf bekommen. Als ich ihn gestern meinem Freund zeigte kamen mir die Tränen. Er tat mir so leid. Werde wohl diese Woche mal zu den Leuten gehen und sie drauf ansprechen. Nur leider weiß ich nicht was ich sagen soll :traurig: Wie kann man nur so herzlos sein 8(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    das war ja mal ein kompletter statusbericht :zustimm:
    da sperlinge seltener baden, ist die idee mit der feuchten petersilie oder auch feuchtem wurzelkraut ideal und den spass kann man ihnen öfter mal gönnen.

    zu deinem problem mit dem "lieben": es hört sich alles normal an, mal sind sie herzlich, mal "stinken" sie sich an, mal ist er der auslöser, mal sie. es könnte allerdings sein, dass er ein wenig "frühreifer" ist und sie sich noch ziert, weil sie noch nicht so weit ist. da würde ich mir nicht zuviele gedanken machen. mal mag man sich, mal weniger, kennt man doch von sich selber :D

    mauser ist was normales und gerade auch bei der erstmauser wirst du ein paar federn mehr finden, auch da bitte nicht bei jeder feder sofort an was negatives denken.

    ich wünsche dir weiterhin viel spass mit den kleinen und wenn ich deine schilderungen durchlese, erkennt man da schon ein wenig die "große liebe" zu den sperlingen. tröste dich, es wird noch schlimmer!!! :prima:

    und zu deinen schilderungen der einzelhaltung im blumengeschäft, ein gespräch könnte man versuchen, meist endet es aber leider nicht positiv. es gibt genug vögel, welche unter unzumutbaren verhältnissen leiden müssen. ich begrüße es, wenn jemand einschreitet und ich würde mir wünschen, dass du was erreichst!!! :zustimm:
     
  4. #3 ginacaecilia, 7. August 2006
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    hallo susi,
    ein schöner bericht. außer natürlich der letzt teil 8( .
    ich habe auch gleich an geschlechtsreife gedacht, und uwe hat es ja schon ausgesprochen. in einem punkt kann ich uwe allerdings nicht zustimmen :schimpf: , meine baden für ihr leben gerne, und das fast täglich.
    ich habe saubere flugschweinchen, lach.

    zu dem anderen thema, schön, wenn du die/den besitzer mal drauf ansprichst, anstatt vorbei zu gehen. vielleicht findest du die richtigen worte. erst mal plaudern, nicht meckern und irgendwann vorsichtig erwähnen dass vögel eben auch fliegen sollten und partner brauchen. ich weiß jetzt auch nicht wirklich, was man genau sagen sollte. das ergibt sich sicher aus dem gespräch heraus
     
  5. ziiiraa

    ziiiraa Guest

    danke für eure antworten.

    ja ich habe mir auch fest vorgenommen sie drauf anzusprechen. aber jedesmal wenn ich den kleinen dort sehe werde ich so sehr wütend, dass ich denke nicht die richtigen worte zu finden. ich mein na klar weiß nicht jeder alles und man muss die leute aufklären aber das ein vogel fliegen muss und doch ein gewisser grad an sauberkeit herrschen sollte....naja... mal schaun wann ich die woche mich wage.

    mein züchter meinte auch zu mir, dass sperlis im allgemeinen nicht sehr gerne baden. meine baden aber auch sehr gern. und das auch mehrmals die woche. manchmal kürzer, manchmal gibt es garkein halt mehr :D

    okay, dann bin ich ja beruhigt. gestern tat mir die kleine maja richtig leid. sie wollte immer zum kuscheln zu ihm aber er hat es einfach nicht geduldet. naja...danke für eure worte hierzu.
     
  6. #5 ginacaecilia, 7. August 2006
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    liebe susi, lach, bedank dich nicht dauernt, sonst werden wir verwöhnt, grins. hier sagt doch jeder gerne etwas, wenn er was beitragen kann...:trost: :dance:
     
  7. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    ....und überlege mal wie jugendliche sich benehmen, mal zickig, mal nett, egal ob männlich oder weiblich, nennt man doch auch "erwachsenwerden" :D

    petra hat schon recht, du verwöhnst uns nur mit deinem danke, ab und an ok, aber sehr sparsam dosieren :)

    bei deinem blumenladen wünsche ich dir erfolg und es ist auch besser, wenn man ein paar tage erstmal argumente sammelt und sich auf die zu erwartende situation einstellt
     
  8. ziiiraa

    ziiiraa Guest

    Guten morgen,
    also ich war gestern bei der Frau aus dem Blumenladen. Habe lange überlegt aber ich konnte nicht anders. Ich fuhr also hin, stellte mein Auto ab und ging auf sie zu. Sie stand vor ihrem Blumenladen. Mir schlotterten so dermaßen die Knie!!! Alles was ich mir zurecht gelegt hatte, um es ihr zu sagen, war weg. Aber es kam ganz anders als ich dachte und mir fehlten die Worte, so etwas hab ich noch nicht erlebt und ich bin entsetzt, dass solche Leute Tiere halten dürfen!!!

    Nun ich sprach sie also drauf an. Ihren süßen Schatz bezeichnete ich als Agaporniden. Und sie sagte: „Hä? Was meinen Sie?“ Ihren Zwergpapagei, sagte ich. Da nahm das Gespräch auch schon ein Ende und sie sagte: „Achso, den! Den können sie sofort haben. Haben sie ein Auto hier? Ich brauch ihn nicht mehr. Nehmen sie ihn ruhig gleich mit.“ Sprachlos wie ich war wollte ich nicht noch nachfragen wieso weshalb warum und sagte ihr, dass ich jetzt sofort losfahr und mir einen Käfig usw. kaufe, da ich auch keine Transportmöglichkeit für den Kleinen hatte. Darauf hin die Frau: „Nein, nehmen sie ruhig diesen Käfig mit, der ist eh schon kaputt und außerdem weiß ich nicht wie ich den Papagei dort rauskriegen soll, der beißt.“ Ich habe ihr dann erklärt, dass ich mich schnellstmöglich bemühe einen Käfig zu bekommen und das sie mir es überlassen soll den Kleinen dort raus zu bekommen. Sie kann doch nicht allen Ernstes gedacht haben, dass ich den Kleinen in diesem verschimmelten, mit Kot übersätem und kaputten Käfig lasse und mit in meine Wohnung nehme!!!!! Wahrscheinlich wollte sie in somit auch gleichzeitig schneller Entsorgen. Naja, gesagt, getan! Sie sagte also, dass sie die ganze Woche da sei und ich vorbei kommen sollte. Sie meinte aber auch, dass sie nichts damit zu tun haben wollte. Wenn ich ihn haben will soll ich ihn selber dort rausholen usw.

    Ich bin dann natürlich sofort zum nächsten Fachhandel und habe alles eingekauft. Die nette Verkäuferin hat mir sogar eine Transportbox geschenkt und auch am Käfigpreis etwas gemacht. Nun habe ich also alles für 89 € zusammen bekommen, es soll ja auch zum ersten nur ein Übergang sein. Und pleite bin ich nun auch. Ich versuchte gestern gleich noch ihn zu holen aber da war schon zu. Nun hole ich ihn heute gleich nach der Arbeit. Leute ihr glaubt gar nicht wies mir geht. Ich musste mich zu Hause erst einmal hinsetzen und durchatmen. Entsetzt von der Frau und dem ganzen Geschehen.

    Nun stellte sich mir gestern auch die Frage ob ich alles richtig gemacht habe. Weil alles so schnell ging. Ich kenn mich mit Agaporniden überhaupt nicht aus und hatte mich auch damals für Sperlis entschieden aufgrund der Lautstärke und Angst sie wieder hergeben zu müssen. Obwohl ich meine zwei letztens im Erdgeschoss gehört habe und ich wohne in der 3. OG. Fest steht jedenfalls das ich den Kleinen so schnell wie möglich da raus haben will und ihn heute hol. Alles andere dann nach und nach :( Keine Ahnung wie es dann weitergeht. Ich weiß das ein Partner her muss. Aber wie und wer und wann genau?? Ich hab grad tausend Fragen. Die Frau meinte noch es sei ein „Weibchen“ Ich fragte nur noch woran sie denn so sicher sei, dass es eine Henne ist, ob sie einen DANN Test gemacht hat? Und sie so: „Was meinen Sie? Ich seh es daran wie sie ihre Füße hält.“ Und wenn sie in Brutstimmung war hat sie wohl immer irgendwas mit nem Holzspieß gemacht was ich aber nicht mehr so wiedergeben kann wie sie es sagte. Ich starrte die ganze Zeit nur auf den Kleinen. Ich fragte noch ob er überhaupt schon mal frei fliegen durfte. Sie meinte nein hier im Laden nicht, aber früher hatte sie ihn zu Hause und da ja. Dann ist sein Partner gestorben und sie nahm ihn mit in den Laden damit er ein bisschen Gesellschaft hat neben dem Käfig der Finken. Ja das sagte sie. Das kann doch alles nicht wahr sein dachte ich. Naja… Jetzt steht ein komplett schöner neuer und vor allen dingen sauberer Käfig bei mir zu Hause und ich bin gespannt wie alles läuft heute.

    Und sorry das es jetzt hier alles so lang wurde, aber musste mir das grad mal von der Seele schreiben. Vielleicht hat ja der ein oder andere noch ein paar hilfreiche Tips für mich. Hab auch noch keine Ahnung ob ich ihn behalten werde oder bzw. kann. Ersteinmal sehen wie es ihm geht. Achso, eins noch. Sie meinte ja ich muss ihn allein raus holen, da er beißt. Wie stell ich das am besten an? Hatte so etwas noch nie.
    Liebe Grüße
    Susi
     
  9. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hallo susi,

    erstmal herzlichen glückwunsch und wenn du ihn heute bekommst, dann hast du auch alles richtig gemacht, ansonsten war es zumindest einen versuch wert.
    wenn du ihn nicht mit der hand greifen kannst, da er beisst und du nicht weisst, wie man ihn hält, kannst du ruhig handschuhe zum schutz anziehen oder ein tuch benutzen.
    ansonsten erstmal danach in der neuen umgebung den vogel zur ruhe kommen lassen. erst wenn man weiss, was es ist, z.b. foto einstellen, können wir im zweiten schritt überlegen, was zu tun ist.
    behalten und partner besorgen oder aber vermitteln, ggfs "aga in not" um hilfe bitten, wie gesagt, ist aber erst der zweite schritt.
    ich wünsche dir heute viel erfolg bzw. dem vogel noch mehr erfolg!!!
     
  10. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Hallo Susi,

    erst einmal finde ich es toll, dass Du Dich des Kleinen angenommen hast und ihn dort rausholst.

    Jetzt solltest Du aber Einiges beachten:

    Zuerst einmal bringe ihn die nächsten ca. 4 Wochen nach Möglichkeit nicht in Kontakt zu Deinen Sperlis. Bei ihm ist wohl eine Quarantäne ziemlich wichtig. Für diese Übergangszeit solltest Du ihn in ein separates Zimmer stellen, da geht auch mal vorübergehend das Schlafzimmer oder das Bad etc. Wenn Du viel kochst und brätst allerdings nicht die Küche.

    Wenn es wirklich ein Pfirsichköpfchen ist, sollte es auch keine Probleme mit den Sperlis geben und mit der Lautstärke auch nicht. Sollte es aber z.B. ein Rosenköpfchen sein, sieht das anders aus.

    Wegen einem Partner solltest Du mal sehen, ob er evtl. einen Vereinsring trägt. Dort steht das Jahr der Beringung drauf. Hat er einen ZZF- Ring oder gar keinen, sieht es schlecht aus. Aber vielleicht weiß die Frau ja wenigstens ungefähr sein Alter. Das solltest Du wissen, bevor Du Dich um einen Partnervogel bemühst. Auch sollte seine Quarantänezeit (nahezu) vorüber sein und er sich etwas eingelebt habe, ehe Du ihm einen weiteren Wechsel seiner Lebensumstäne "zumutest". :zwinker: Der Test heißt übrigens DNA-Test und wenn Du ihn verpaaren willst, mußt Du den dann auch machen, oder eben evtl. gleichgeschlechtlich verpaaren.

    Zum Rausfangen: das wird wohl etwas schwieriger. Ich würde mal ins Zoogeschäft gehen und nach kleinen Keschern fragen. Es gibt solche, die durch eine Käfigtür passen. Wenn sie keine haben, nimm ein Geschirrtuch mit, baue alle Äste aus und greife den KLeinen mit dem Geschirrtuch. Füßchen und Schnabel vom Gitter "abpuhlen" und rein in die Transportbox. Wenn die aus Pappe ist, solltest Du sie aber gut sichern, die Agas nagen noch mehr als die Sperlis. Und natürlich gut aufpassen, dass er beim "Eintüten" nicht entfleucht. Ein kleiner Transportkäfig ist da echt besser als so eine Schachtel, vor allem für Ungeübte.

    Füttern kannst Du ihm das Gleiche wie den Sperlis. Agas unterscheiden sich nicht gravierend von den Sperlingspapageien. Das eine sind die afrikanischen Liebesvögel und das andere die südamerikanischen.

    Ich drücke Dir für heute nachmittag die Daumen. :zustimm:
     
  11. ziiiraa

    ziiiraa Guest

    habe mir gerade mal ein paar Bilder angeschaut. Es ist doch ein Rosenköpfchen :traurig: :traurig: Aber im Geschäft habe ich immer nur ein leises Piepsen von ihm gehörrt. War zumindest nicht lauter als von meinen Blaugenicksperlis und wenn die richtig aufdrehen, wie gesagt hör ich die noch in der ersten Etage.

    Ja also bei den Sperlis im Raum habe ich ihn nicht stehn. Habe mir auch schon sowas gedacht mit der Quarantänezeit. Beim DNA Test hatte ich mich verschrieben, sorry.

    Hmm ich denke ich werde mir dann nachher noch so einen Kescher holen. Mir grausst es jetzt schon in diesen verschmutzten Käfig rein zu langen. Bin so froh wenn er dann bei mir ist und alles geklappt hat.

    Bei den anderen Tieren die sie da noch hat muss ich mal überlegen. Kann nicht nochmehr zu mir nehmen. Brauchen Finken eigentlich auch Freiflug? Blöde Frage oder? Sicher doch oder? Der Käfig der Finken war nicht ganz so doll schmutzig. Und die Kaninchen waren eigentlich sauber. Aber die kommen halt nie nie raus in dem Laden. Naja und mein Schatz den ich holte hol war ja ganz und gar kein Zustand.
     
  12. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    mache nägel mit köpfen, auch wenn es erheblich viel zeit bedarf und aufwand ist, hole alles raus, was möglich ist, somit auch die finken.
    um was für finken handelt es sich, sind es prachtfinken (zebrafinke etc)?
    wenn der käfig groß genug ist, brauchen sie keinen freiflug, aber unter den beschriebenen haltungsbedingungen versuche auch diese vögel zu "retten"! bei der vermittlung helfen wir!
     
  13. ziiiraa

    ziiiraa Guest

    mit finken kenn ich mich leider nicht aus, ich kann dir nicht sagen um welche es sich handelt. ich werde mein bestmögliches versuchen, allerdings bezweifel ich ob sie mir alle ihre tiere geben wird. bin schon froh das es bei dem Kleinen geklappt hat, wo es "am schlimmsten" war, was nicht heißen soll, dass es bei den anderen nicht so sehr wichtig wäre
     
  14. #13 ginacaecilia, 8. August 2006
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    hallo susi,
    hut ab, dass du das machst, und gut, dass diese frau ihn loswerden will, kaum zu glauben, wie manche menschen mit tieren umgehen. :+schimpf
    nun hol ihn erst mal heute, dann wird weiter gesehen. was ist das doch schön für den kleinen, der ( oder die ) kann mal wieder richtig vogel werden :dance:
     
  15. ziiiraa

    ziiiraa Guest

    hallo petra,
    dankeschön. ich war auch echt am zittern :o aber bis jetzt hat alles gut geklappt. freue mich so sehr den kleinen aus dem "ding" zu holen. bin mal gespannt wie er auf grünzeug und zweige reagiert. das kennt er bestimmt nicht so wie es aussah. hab nur angst das meine nachbarn etwas sagen könnten :(
     
  16. #15 ginacaecilia, 8. August 2006
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    greif deinen nachbarn vorweg und erzähle die schreckliche geschichte, die müssen sich doch auch freuen für den kleinen, ganz bestimmt :freude:
     
  17. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    ....und wenn das rosenköpfchen zu laut wird, es ist ja nur ggfs. eine vorübergehende unterbringung, kann man es noch immer in ein vernünftiges heim vermitteln, zu einem schwarm!
     
  18. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Gut, dass Du soweit weg wohnst. :D Mein erster Vogel, den ich hatte, war ein Rosenköpfchen und ich bin immer noch vernarrt in die kleinen Frechdachse. Rosenköpfchen sind in der Regel doch lauter und rabiater als Blaugenick, aber auch dort ist es von Vogel zu Vogel anders. Es ist gut möglich, dass er aufdreht, wenn er andere Papageien hört - Finken sind doch kein "Umgang" für ihn. Aber warte erst einmal ab.

    RK baden sehr gern, biete dem Kleinen sofort ein Schüsselchen zum Baden an, vielleicht kennt er es ja und befreit sich selber gleich vom Schmutz. Wenn nicht, trotzdem jeden Tag anbieten, er kommt noch drauf, was es damit auf sich hat.

    Und wie schon die anderen geschrieben haben, wenn es möglich ist, hole die anderen Tiere auch raus. Ich kann mir vorstellen, wie heiß es dort gewesen sein muß die letzten Tage und am Wochenende gab es bestimmt auch kein Futter etc...

    Ich drücke, wie schon geschrieben, die Daumen
     
  19. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo,
    habe gerade Deine Rettungsgeschichte gelesen und bin begeistert. Schön, dass alles so reibungslos ging. "den brauch ich nicht mehr" ist zwar nicht so schön, aber eine Aussage.
    Da Du ja schon Auslagen hattest, wirst Du den Kleinen bestimmt auch behalten; also ich würde jedenfalls eine Gesellschaft mit einem passenden Partner natürlich, versuchen - vielleicht klappt es ja.
    Mit den Finken ist es sicher weniger einfach denk ich mir, die braucht sie vielleicht noch, möglicherweise mußt Du sie freikaufen ;)
    Auf jeden Fall wird es sicher eine Freude sein, den Kleinen in seinem neuen Heim zu sehen, wie Du es schön ausgestattet hast und ich wünsche Dir viel Erfolg mit dem neuen Familienmitglied :zustimm:
    Mit dem Beißen ist sicher nicht so schlimm, wenn man ruhig auf den Vogel einredet, zwickt er vielleicht ein bißchen; von Handschuhen würde ich persönlich Abstand nehmen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ziiiraa

    ziiiraa Guest

    Guten morgen,

    da es sich bei meinem kleinen Schatz ja um ein Rosenköpfchen handelt schreibe ich nun im Agaporniden Forum weiter. Dort könnt ihr jetzt auch alles erlebte unter "Notfall!!!!" nachlesen. Habe eben alles geschrieben wie es gestern gelaufen ist. Hoffe weiter auf eure Unterstützung, denn ehrlich gesagt bin ich sehr froh euch zu haben. Es ist sehr schön, dass es das Vogelforum gibt und man Leute hat die einem Hilfe anbieten und Fragen beantworten können. Also hier werde ich nur noch über meiner Sperlis schreiben :zwinker:

    Liebe Grüße
    Susi
     
  22. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    unterstützung, wenn möglich, wirst du natürlich auch weiterhin bekommen!

    und ab und an mal etwas abschweifen vom thema wird im regelfall auch von unserem moderator hans toleriert (hoffe ich zumindest oder hans??? :D )
     
Thema:

bin wieder da...mit fragen

Die Seite wird geladen...

bin wieder da...mit fragen - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...