Bindehautentzündung (?)

Diskutiere Bindehautentzündung (?) im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Leute; kann und wird sicherlich sein, dass das Thema Bindehautentzündung schon in diesem Forum behandelt wurde, aber ich habe im Moment...

  1. Neuwe

    Neuwe Guest

    Hallo Leute;

    kann und wird sicherlich sein, dass das Thema Bindehautentzündung schon in diesem Forum behandelt wurde, aber ich habe im Moment eben halt ein akutes Problem mit einer Bindehautentzündung bei zwei Schönsittichen. Es handelt sich dabei um jeweils dunkelgrüne (intermediär vererbende) Tiere. Der Tierarzt hat die Armen mit Baytryl (?) bombadiert. Nach dem Absetzen des Antibiotikums waren die Symtome sofort wieder da, die Augen zugeschwollen und eiternd. Nun bin ich nicht zwingend erpischt, diesen Tierarzt eine Weiterbehandlung durchführen zu lassen, weil ich der Meinung bin, dass die Tiere leiden. Ich habe mittlerweile auch schon einen Spezialisten ausfindig gemacht, doch leider ist der erst morgen Nachmittag wieder zu sprechen. Habt ihr Erfahrungen, wie man die eiternden Augen versorgen kann (Kamille etc.) und wenn ja, in welcher Form. Es sind auch die einzigen beiden Schönsittiche von etwa 35, die diese Bindehautentzündung haben. Ich möchte selbst nicht herumdoktern, möchte aber die sicherlich vorhandenen Schmerzen zumindest überbrückungsweise lindern. Vielleicht kann mir ja jemand auf die Schnelle helfen.


    Neuwe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 2. April 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Neuwe
    Habe im Web was gefunden:
    Man kann versuchen, eine Bindehautentzündung mit
    Aureomycin-Augensalbe zu behandeln, die in Apotheken erhältlich ist. Dabei wird dem Vogel vorsichtig ein wenig Salbe auf das Auge getupft.

    Zudem kann eine Bindehautentzündung ein Hinweis auf Clamydien sein.
    Ansonsten, da die Apotheken nun geschlossen haben, kannst Du es mit dünnem Kamillentee versuchen. Vorsichtig mir einem fusselfreien Tuch säubern.
    Mehr wüßte ich auch nicht, was man machen könnte.
     
  4. Neuwe

    Neuwe Guest

    Hallo Alfred;

    erst mal vielen Dank für Deine promte Antwort. Ich habe es auch erst einmal mit Kamillelösung gemacht. Kamillan soweit verdünnt, dass es schon fast wieder weiss war. Wird zwar nicht helfen, lindert aber hoffentlich, worum es mir ja auch erst mal ging. Clamydien, die Begleiterscheinung des schlimmen Wortes, das mit Ps... anfängt, hatte der Tierarzt mit einer Kotprobe ausgeschlossen. Hoffe ich zumindest. Denn er sagte zu mir, dass der Test negativ verlief.
    Danke nochmals und bis bald


    Neuwe
     
  5. Neuwe

    Neuwe Guest

    Bindehautentzündung

    Hallo Alfred;

    war eine Bindehautentzündung mit einer ausgewachsenen Sinusitis (Vereiterung der *höhlen) wie mir der Tierarzt sagte. Gab einen Antibiotika-Cocktail per Spritze und eine antibiotische Augensalbe. Und was das kuriose ist, die "Eulenaugen" sind fast sofort weg gewesen. Die Dame beist sich schon wieder wunderbar in die Haut zwischen Daumen und Zeigefinger fest beim Salbeaufbringen, nur er wirkt etwas mitgenommen. Insgesamt geht es aber beiden deutlich besser. Danke also nochmal.

    MfG Neuwe
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Bindehautentzündung (?)