Birdlamp im Winter sinnvoll

Diskutiere Birdlamp im Winter sinnvoll im Technik-Forum Forum im Bereich Vogelzubehör; Ich mische mich nur ungern ein, aber Ingo hat Recht! Es gibt unendlich viele Ausarbeitungen über die richtige Beleuchtung für Vögel. Man muss sie...

  1. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Ich mische mich nur ungern ein, aber Ingo hat Recht!
    Es gibt unendlich viele Ausarbeitungen über die richtige Beleuchtung für Vögel.
    Man muss sie nur lesen, verstehen und anwenden!
    Nicht nur im Winter ....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62 charly18blue, 5. Juni 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Ich finde die Ignoranz gegenüber Ingos Beiträgen und seinem uns kostenlos zur Verfügung gestellten Fachwissen schon sehr bemerkenswert. Und ich kann seine Reaktion echt verstehen und kapier nicht, wie man so beratungsresistent sein kann. 0l
     
  4. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Geht mir genau so, Susanne!
    Alles, was Ingo schreibt, hat Hand und Fuß und sollte jedem Vogelhalter entweder bekannt oder doch zumindest erklärbar sein!
    Worüber wird hier eigentlich gestritten?
     
  5. #64 charly18blue, 5. Juni 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Ja keine Ahnung, anstatt das als Chance zu sehen, um sein Geld für sinnvolles Beleuchtungsequipement auszugeben, wird alles infrage gestellt. Kapier ich einfach nicht. Hast übrigens eine PN.
     
  6. #65 SamantaJosefine, 5. Juni 2015
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.203
    Zustimmungen:
    95
    Ort:
    30***
    Hier wird nicht gestritten sondern diskutert, und wenn mein Züchter sagt, kauf man noch nichts, da gibt es Umterschiede zwischen.....dann gehe ich davon aus, dass er sich erst einmal genau informieren will.
    Ich war auch nicht ignorant, es ging einzig und allein um eine vernünftige Alternative auf engem Raum, wenn meine Beiträge so schlecht rüber gekommen sind, muss ich mich entschuldigen und an meiner Artikulation noch arbeiten.

    Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende.

    SJ
     
  7. Selene

    Selene Guest

    Eben, das habe ich auch auf verschiedenen Internetseiten, wo UV - Lampen sowohl für Vögel als auch für Reptilien angeboten werden, gelesen.

    @Samyjo, der Unterschied von Sittichen und Kanarien erscheint mir naheliegend zu sein, weil sie aus unterschiedlichen Kulturräumen kommen.

    Aber selbst meine Zebrafinken, die ja genau wie Wellis aus Australien stammen, sitzen nicht den ganzen Tag in der prallen Sonne sondern suchen auch immer wieder Schattenplätze auf. Ich habe sogar den Eindruck, dass sie leiden, wenn ich nicht rechtzeitig den Rolladen ein Stück runter lasse, weil dann eben kein Schatten im Käfig ist.
     
  8. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Natürlich sollten alle Vögel die Möglichkeit haben der Sonne auszuweichen!
    Entsprechend baut man die AV auf oder gewährt ständigen Zugang zum Innenraum.
     
  9. #68 sittichmac, 5. Juni 2015
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    ich glaube ich wollt alles das selbe nur von verschiedennen seiten aus.

    im grund geht es hier "nur" um 2 kanarien in einem käfig in einer kleinen wohnung. wo der gedanke dahinter steht: ob man den vögeln noch etwas gutes tun kann? ohne gleich auszuarten. sicherlich ist ein gutes lichtkonzept nicht schlecht und ein leichter hang zum perfektionismus bekommt den vögeln auch nicht schlecht. wenn jamand papageien oder aufwendige vögel hält und nach optimale möglichkeiten sucht ist das durchaus sinnvoll aber hier handelt es sich um (bitte nicht falsch verstehen) "poplige" kanarien und wir wollen doch den leuten helfen die spass an ihren vögeln haben wollen und nicht den spass an ihren hobby durch sowas vermiesen. besonders durch solche komentare verschrecken wir hobbyhalter oder anfänger und es setzen sich diese stell-die-vögel-aufs-fensterbrett einstellungen durch. >ich lege mir doch auch keine kuh zu wenn ich morgens ein schluck milch in meinen kaffee mache.<


    ps: ingo ich habe dir meine volierensituation mal als pn geschickt da ich der meinung bin das wird etwas zuviel in dem thema
     
  10. #69 SamantaJosefine, 5. Juni 2015
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.203
    Zustimmungen:
    95
    Ort:
    30***
    Na da kann ich ja etwas beruhigter ins Bett gehen, ja in der Tat, es sind nur noch zwei süße Mädels bei mir, und wenn der Herbst kommt, bekommen sie eine Lampe , aber meine Klara ist eine schlimme Triebi-Maus da muss ich die Bremse ziehen, ich weiß doch was ich will und verstehst was ich meine, schön, wenn man sich in der Mitte trifft.:zustimm

    LG
     
  11. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Letztendlich muss jeder selbst entscheiden, was er für seine Vögel tun will und kann, nur darf auch in einem Forum nicht erwartet werden, dass suboptimale Lösungen gut geheißen werden und dass nur deswegen darauf verzichtet wird, auf Lösungen hinzuweisen, die Stand der Technik sind, weil es um ein, zwei Kanarien älterer Halterinnen geht.

    Ich finde es auch gut, dass ihr Ingos Darlegungen hinterfragt und andere Quellen zu Rate zieht. Allerdings macht es keinen Sinn, dazu überholtes Wissen heranzuziehen, wie die mindestens 10 Jahre alte Seite von Meike Hermes (die ich wirklich sehr schätze), wo die Informationen von Arcadia mehr oder weniger übernommen wurden. Ihr müsstet euch dann schon um Primärquellen, d. h. Studien, bemühen und ich bin 100% sicher, ihr werdet keine finden, die Ingos Aussagen widersprechen. Hinterfragt ihr eigentlich auch die Aussagen von Züchtern, anderen Vogel-Webseiten, Angaben von Herstellern und Verkäufern? Wenn nein, warum nicht?
     
  12. Selene

    Selene Guest

    Meine Zebrafinken leben in keiner Außenvoliere mit Innenraum sondern in einem großen Käfig im Wohnzimmer. Ich habe das Beispiel mit den Zebrafinken nur gebracht im Vergleich zu meinem Kanarienvogel.

    Ich bin eine ältere, popelige Hobbyhalterin mit beschränktem Platz, ohne Ambitionen zu züchten, ohne große Anlage usw.

    Dazu noch technisch unbegabt.

    Die Lampe ist für meinen Kanarienvogel, damit er aus seiner Dauermauser raus kommt.
     
  13. #72 Terryann, 6. Juni 2015
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juni 2015
    Terryann

    Terryann Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    1.545
    Zustimmungen:
    58
    Ort:
    Wien
    Die Info, dass eine Quelle überholt ist, ist gut!
    Es geht glaub ich nicht um Ignoranz, sondern um das echte Bemühen, herauszufinden, was denn nun gut, bzw. was ev. schädlich für die Vögel ist.

    Wenn man dann im Forum Quellen nennt, wo man was über das Thema gefunden hat, steht ja dahinter die Frage - WAS ist daran falsch, was akzeptabel ....

    Ein Punkt, wo ich bei Reptilienlampen noch sehr verunsichert bin, ist die Wärmeabstrahlung; denn Vögel und Reptilien haben doch sehr unterschiedliche Wärmebedürfnisse?

    (Willkommen beim Verein der Wellensittich-Freunde Deutschland e.V.
    ….Die oftmals empfohlenen Reptilienlampen haben einen höheren UVB-Wert – doch leider werden sie auch um ein Vielfaches wärmer und der Stromverbrauch ist enorm.
    Die vollkommene Bestrahlung mit UVB-Licht eines Freiflugraumes ist nicht möglich! Eine örtlich begrenzte Bestrahlung eines Vogels durch eine Reptilienlampe ist nicht ratsam, da das Tier einer zu großen Wärme in einem zu geringen Abstand ausgesetzt wäre.

    So empfiehlt es sich z. B. eine Kompakt Bird Lamp (deren Abstrahlungswert bei 20 cm Entfernung noch über 20 µw/cm² beträgt) in direkter Nähe über einem Lieblingsplatz anzubringen. Der Abstand sollte 20 cm nicht überschreiten.

    Auch Reptilienlampen könnten unter Umständen eine Möglichkeit sein - mit ihr kann man einen punktuellen Beleuchtungsfleck erzeugen und diesen - für nicht länger als 40 Minuten täglich - den Vögeln zum “Lichtbaden” anbieten. Auch hier sollte der Abstand möglichst gering gehalten werden – wegen der Verbrennungsgefahr darf das Lichtbaden aber nicht ohne Aufsicht erfolgen. Zusätzlich muss absolut gewährleistet sein, dass die Vögel keinen Kontakt zur Lichtquelle haben können und dem sehr warmen Lichtstrahl jederzeit ausweichen können.
    Da der VWFD bei einer artgerechten Haltung davon ausgeht, dass die Wellensittiche ausreichend Freiflug erhalten, stehen wir der Bestrahlung durch Reptilienlampen sehr skeptisch gegenüber und möchten eindringlich auf die Gefahren hinweisen. ...)


    [bitte verzeiht, wenn ich überlesen habe, dass es Reptilienlampen mit sehr geringer Wärmeabstrahlung gibt]

    Eine Kompakt Bird Lamp hat doch kaum Wärmeabstrahlung,
    wenn sie oberhalb des Käfigs angebracht ist, kann höchstwahrscheinlich 20 cm darunter den ganzen Tag lang unbedenklich ein Sonnenplätzchen sein,
    sie lässt sich auch leicht verstellen, zB wenn eine Henne im Nest sitzt, kann man den Lichtstrahl auch dorthin richten, so, dass der Rücken beschienen wird;
    die Avian Sun hat doppelt soviel UVB-Anteil wie die Arcadia, ist ev. auch in der Entwicklung fortgeschrittener ? (http://www.wellensittich-infoportal...ttiche-ziervoegel/#vogellampe_guenstig_kaufen)
    ich halte es für möglich, dass dieses Produkt jedenfalls unbedenklich für die kleinen Vögel ist, und bei zielgerichteter Anwendung ein notwendiges Minimum an UVB-Strahlung liefern kann,
    also als Startprodukt für die Ziervogelhaltung in kleinem Rahmen Vorteile hat.

    ich bin sehr beeindruckt von den fundierten technischen Ausführungen hinsichtlich der UVB-Lichtausbeute,
    ich würde mich aber schlichtweg nicht trauen, eine Reptilienlampe über den Vogelkäfig zu montieren,
    trotz Ähnlichkeiten beim Sehsinn - eben wegen der unterschiedlichen Temperaturbedürfnisse der Tiergattungen

    Eine konkrete Frage stellt sich mir auch noch, nämlich, warum die Hersteller der Reptilienlampen diese nicht auch für Vögel anpreisen dürfen?

    Über einen Hinweis auf biologisch fundierte Gutachten/Quellen wäre ich echt sehr dankbar!
     
  14. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Hab zwar keine Zeit, aber: Hier liegt offenbar ein Irrtum vor..die meisten Vögel lieben Wärmestrahlung und zeigen arttypisches Sonnebadeverhalten fast nur dann, wenn hohe Lichtintensitäten mit signifikanter Wärmeeinstrahlung einhergehen.
    Warum auch nicht? Sonneneinstrahlung geht ja auch immer mit Wärmeeinstrahlugn einher. Das Verhältnis Lichtstrahlung zu Wärmestrahlung ist übrigens bei Halogen Metalldampflampen praktisch identisch mit dem der Sonne.
     
  15. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Nein, habe ich nicht, weil ich seit Jahren keine Vögel mehr halte. Siehe Profil. :zwinker: Und ich würde sicher keine Birdlamp von Arcadia kaufen.

    Leider dito.

    Doch - ich verstehe es, weil ich das gleiche Prob auf facebook jeden Tag erlebe, bei Einsteigern in die Terraristik.


    btw

    Es sagt auch niemand, das man Licht-Heizlampen aus der Terraristik 12 Std am Tag brennen lassen MUSS. Eine Voliere sollte dann auch so gestaltet sein, das es einen Sonnenbadeplatz gibt und eben andere Bereiche - und der Vogel kann frei entscheiden wo er sich aufhält.


    Ich habs immer wieder einmal betont, es sollte hier eine Link-Liste geben, mit Empfehlenswerten Leuchtmitteln. Am besten auch mit den wichtigsten Technischen Angaben.

    Und ganz wichtig, wer wirklich was in der Richtung machen will, informiert euch VORHER - bevor ihr was kauft.
    Im Zooladen braucht ihr ned fragen, die wollen euch immer was VERkaufen - das ist deren Job!

    Wenn ihr euch Grundwissen angeeignet habt, über die belange und Produkt xy, so fällt es dem sogenannten Zoo"fach"verkäufer hoffentlich etwas schwerer, euch was anzudrehen, was entweder ihr oder euer Tier nicht braucht oder schlimmstenfalls gar nichts nützt.

    Kleines Bsp:

    Ich habe mir kürzlich nachtaktive Landkrabben zugelegt. Und ein sogenannter Zoo"fach"verkäufer wollte mir gleich Solar Raptor und ähnliches andrehen.

    Nachtaktive Landkrabben benötigen weder UV, noch "zuviel" Licht.

    Und bevor ihr im Zooladen kauft, schaut auch im web - im web ist das Zeug meist Günstiger vorallem bei Züchtershops und ebay uU sowieso.

    Lange rede kurzer Sinn. Selber denken macht schlau!

    Welches Wetter taugt hier den "skeptikern" eher? Dunkles kaltes Regenwetter wo ihr euch am liebsten in der Wohnung verkriecht oder strahlender Sonnenschein mit blauem Himmel und ihr hockt dann höchstwahrscheinlich auf dem Balkon oder auf der Terrasse.

    Ich gehe davon aus, das ihr den Sonnenschein wählt - warum soll es dann bei euren Tieren groß anders sein?
     
  16. Selene

    Selene Guest

    1) Ich habe nicht im Zooladen gekauft sondern bei Amazon, nach vorheriger gründlicher Recherche

    2) Ich habe hier schon x-mal geschrieben, dass ich keine Voliere sondern zwei große Käfige habe

    3) Nein, ich setze mich nicht in der prallen Sonne und Hitze auf den Balkon, weil ich eine Sonnenallergie habe und generell keine große Hitze vertrage, deshalb kommt mir auch keine Wärmelampe ins Wohnzimmer.

    4) Bisher hieß es hier immer, dass man die eigenen menschlichen Bedürfnisse nicht auf Vögel übertragen sollte.

    5) Dies ist jetzt endgültig mein letzter Beitrag zu diesem Thema, weil ich keine Lust habe, ständig meine Haltungsbedingungen, Wohnsituation und persönlichen Gegebenheiten immer wieder zu wiederholen, nur damit sie dann doch wieder ignoriert werden!!!!!
     
  17. #76 SamantaJosefine, 6. Juni 2015
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.203
    Zustimmungen:
    95
    Ort:
    30***
    Hallo Selene, diese Themenmüdigkeit überkommt mich auch mehr und mehr, zumal wir ja ohnehin schon im Terrarium "gelandet" sind, und ich schließe mich jetzt uneingeschränkt deiner Meinung, bzw. deinem Beitrag an.

    SamantaJo
     
  18. #77 charly18blue, 6. Juni 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Die Themenmüdigkeit liegt wohl weniger an den Fachleuten die sich hier einbringen, als daran, dass man es dann einfach mal gut sein lassen sollte. Ich bin auch keine Züchterin, wohne zur Miete, habe aber den Anspruch, dass wenn ich meinen Vögelchen was kaufe, es dann schon richtig und gut sein sollte.

    Und wie Ingo schon schrieb, die Anforderungen der Vögel und Terrarientiere, die aus dem gleichen Habitat stammen, haben auch den gleichen Anspruch ans Licht bzw. Ihre Umgebung etc..
     
  19. Terryann

    Terryann Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    1.545
    Zustimmungen:
    58
    Ort:
    Wien
    hab keinen biologischen Überblick,
    aber ich glaub, unter allen Vögeln und allen Reptilien gibt es zumindest wärmebedürftigkeitsmäßig große Unterschiede;
    (auch umgebungsmäßig gibt es wohl sehr viele verschiedene ökologische Nischen)

    zB lieben Bartagamen extrem heisse Sonnenbäder (bis 45 Grad) , brauchen sie auch für den Verdauungsvorgang,

    meine Kanarien lieben kurze Sonnenbäder, gehen aber dann gerne wieder in den Schatten
    (hab das jetzt in natura bei Vormittagssonne beobachtet, als die Käfige draussen waren (Fenstervolière in Planung)

    Die technischen Erläuterungen von Ingo kommen ja freundlicherweise mind. seit 6 Jahren,
    (zB Thema aus 2009 - http://www.vogelforen.de/sperlingspapageien/199089-licht-fuer-voegel.html)

    was jetzt wirklich toll wäre,
    wären Berichte/Erörterungen, wie sich die Vögel (Ziervögel und Papageien haben ja auch oft unterschiedl. Bedürfnisse hinsichtlich Wärme?) zu (explizit in Grad genannten) Wärmesituationen verhalten

    oder eben - wie angeboten/erbeten - wissenschaftlich/biologisch fundierte Quellen, wie ratsam Reptilienlampen für Vögel sind.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #79 charly18blue, 8. Juni 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Ingo hat ein sehr gutes Buch herausgegeben, da ist eigentlich alles erklärt. KLICK
     
  22. Selene

    Selene Guest

    Das Buch bezieht sich offenbar NUR auf Terrarientechnik, wir aber halten KANARIENVÖGEL!!!!! Und ich auch noch Zebrafinken!
     
Thema: Birdlamp im Winter sinnvoll
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. beleuchtung kanarienvögel lucky reptile

Die Seite wird geladen...

Birdlamp im Winter sinnvoll - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Video von Gartenvögeln an Futterstelle / sinnvolle Ergänzung?

    Video von Gartenvögeln an Futterstelle / sinnvolle Ergänzung?: Hallo Leute, Ich habe dieses Jahr erstmalig eine Futterstelle für umliegende Gartenvögel auf meinem Balkon errichtet und beobachte gerne das...
  3. Brutkästen für Wildsingvögel im Winter "auskleiden"

    Brutkästen für Wildsingvögel im Winter "auskleiden": Hallo, ich hoffe, ich platziere das Thema im richtigen Unterforum. Ich habe im Garten Schwengler-Nisthöhlen, die zum Brüten auch gut angenommen...
  4. Schmucksittich (Neophema elegans) überwintern

    Schmucksittich (Neophema elegans) überwintern: Hallo, Trotz meiner Langjährigen erfahrung in der Vogelhaltung, hatte ich noch nie mit den Grassittichen zu tun. Obwohl ich schon immer gefallen...
  5. Beleuchtung sinnvoll verbessern

    Beleuchtung sinnvoll verbessern: Ich würde gerne meine Beleuchtung sinnvoll verbessern und dabei möglichst viel von meiner Vorhandenen Beleuchtung weiter benutzen. Ich habe eine...