Bissige Amazone

Diskutiere Bissige Amazone im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo ich kann mal einen guten Rat gebrauchen .Ich habe letzte woche Eine Amazone ich vermute eine Gelbwangen Blaustiern Amazone aus miserabeler...

  1. #1 fj1100bull, 30. Januar 2006
    fj1100bull

    fj1100bull Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Hallo ich kann mal einen guten Rat gebrauchen .Ich habe letzte woche Eine Amazone ich vermute eine Gelbwangen Blaustiern Amazone aus miserabeler haltung geholt .Der Vogel ist wohl zahm und Spricht auch aber er macht ohne vorheriger ankündigung masive beisatacken .Er Fliegt uns direkt an und verbeißt sich dan Regelrecht .Und sofort danach kann man ihn Streichel und er wirkt dann auch wieder Ausgeglichen . Er kommt auch zu uns .Ich habe auch einen Gelbbrust Ara den ich aus Ähnlichen verhältnissen bekommen habe ,dem haben wir wieder so weit hin bekommen das er sich kaum noch Rupft und der ist auch in der Fam. Intgriert .Also gleich von vornherrein ich möchte die Amazone nicht abgeben sonder ihr helfen und sie behalten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    hi,
    wir haben hier ein ähnliches vögelchen.
    dieser vogel kam aus langer einzelhaltung.
    beim freiflug sitze ich inzwischen mit einem dicken tuch auf dem schoß und beobachte coco.
    die kleinste unaufmerksamkeit, und er hängt mir im gesicht.
    coco ist ein ganz gestörtes vögelchen.
    inzwischen ist er mit rico verbandelt und beschützt ihn mit seinem leben.

    ein rezept gibt es nicht!
    er lernt zur zeit, das ich ihm nichts böses will, und ihm rico nicht wegnehme.
    das wird viel zeit kosten, aber ich denke, mit den jahren wird coco lernen.

    zum partnervogel noch was wichtiges.
    coco und rico verstehen sich prima. sie schnäbeln und kraulen sich.
    geht ein mensch in ihre nähe, sind sie böse (richtig!böse!) zueinander.
    also:
    der mensch muß sich zurückhalten, um diese beziehung nicht zu stören.
    auch wenn es noch so in den "kraulfingern" juckt...
    der mensch ist nicht der partner des vogels.
    ich gebe mich damit zufrieden, beiden tieren geholfen zu haben, damit sie artgerecht gehalten werden.

    zu deinem vogel:
    du wirst warscheinlich feststellen, das er versucht den menschen zu erziehen,
    und ihn zu seinem partner umzuformen.
    ein artgenosse kommt damit besser zurecht.
    bitte mach eine dna und versuche einen gegengeschlechtlichen partnervogel(amazone) zu ihm zu geben.
     

    Anhänge:

  4. #3 fj1100bull, 30. Januar 2006
    fj1100bull

    fj1100bull Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Danke Annette aber ich möchte den Vogel auch nur Helfen ich bin da nicht ganz neu habe selber jahrelang Welli und Nynpen und andere Groß Sittige gehalten aber ich habe nicht viel erfarung mit Amazonen .Ich habe eine Ara der ist auch nicht in guter verfassung gewesen wie ich ihn bekamm aber der hat jetzt das Rupfen aufgegeben und sieht schon wieder recht ordentlich aus . Und das ging auch nur mit Ruhe und viel nachsicht wir Freuen uns auch nach einem Jahr über jede Feder die er nicht rupft .
     
  5. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Hallo!

    Es ist beginnende Brutzeit bei den Amazonen und vielleicht deshalb das aggressive Verhalten und die Beißattacken?! Während der Brutzeit können Amazonen unberechenbar sein und man muss immer mit unvorhergesehenen Angriffen rechnen.

    Ciao
    Conny

    @Mods, verschiebt doch bitte den Beitrag ins Amaforum.
     
  6. #5 fj1100bull, 30. Januar 2006
    fj1100bull

    fj1100bull Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    OK ich habe schon gemerkt das ich meine Anfrage hier Falsch plaziert habe .
    Aber danke für die antworten aber ich habe das Gefühl das da noch was anderes Pasiert sein muß mit dem Vogel den meine Kinder 12 und 15 Jahre alt können den Vogel immer anfassen denen tut er auch nichts .Aber wir das heiß meine Frau und ich geben aber nicht auf
    Gruß Rolf
     
  7. #6 Alfred Klein, 30. Januar 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.504
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Rolf

    Einen Papagei schlechte Erfahrungen, und die hat eurer wohl in der Vergangenheit gemacht, wieder vergessen zu lassen kann sehr lange dauern.
    Ich vermute sehr daß die Amazone aus irgend einer Angst heraus angreift. Ich weiß nicht ob Du es kennst, es gibt die sogenannte Übersprungshandlung.
    Das bedeutet daß ein völlig anderer Anlaß, meist kennt man ihn nicht, den Vogel dazu bringt etwas zu tun und jemand anzugreifen den er gar nicht Atackieren will.
    Er macht das nur weil er sonst keinen Weg sieht der manchmal nur vermeintlichen Bedrohung auszuweichen. Also greift er irgendwen oder irgendwas an. Er kann im geschlossenen Raum ja nicht fliehen, könnte er das würde er nicht angreifen.
    Bei Amazonen habe ich solche Handlungen schon erlebt, habe selber zwei. Dieses Verhalten scheint bei den Ama´s relativ stark ausgprägt zu sein.
     
  8. tamborie

    tamborie Guest

    Was Du beschreibst ist keine Übersprungshandlung, sondern das Tier reagiert mit offener Aggression.
    Ein Übersprungshandlung wäre es erst dann, wenn das Tier etwas völlig sinnfreies machen würde, sprich einen Angriff starten und sofort im nächsten Moment etwa einen Stamm begatten oder anfangen zu fressen.
    Mit Sicherheit liegt hier ein Verhaltensstörung vor, die sich in Aggressionen entlädt.
    Übersprungshandlungen sieht man sehr häufig bei Hunden.

    Tam
     
  9. #8 Alfred Klein, 30. Januar 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.504
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Tam
    Wie wäre es wenn Du mal richtig die Postings lesen würdest?
    Für was würdest Du diese Handlung halten??
    Hast Du Amazonen, ja? Ich schon.
     
  10. #9 tamborie, 30. Januar 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Januar 2006
    tamborie

    tamborie Guest

    Ich lass es mir vorlesen, hoffe aber es findet in Deinen Augen Gnade.

    Achso, ich muss ein Pferd haben um zu sehen das kein Sattel auf dem Rücken liegt?
    Also nochmal, genügend Verhaltensforscher haben die Übersprungshandlung beschrieben.
    Ich beschäftige mich sehr viel mit Übersprungshandlungen, hierbei ist es vollkommen egal um welches Tierart oder Menschen es sich handelt, ob schwarz oder weiß, eine Übersprungshandlung bleibt eine Übersprungshandlung.
    Was hier beschrieben wird, hat mit Übersprungshandlung nichts zu tun.
    Aggression und dann Nichtaggression, dass sind die beiden Faktoren, wo also siehst Du eine Übersprungshandlung?
    Ein Hund der aggressiv auf Dich zugeht und dann ohne erkennbaren Grund sanft wird und dabei das Maul leckt, gibt Beschwichtigungssignale.
    Eine Übersprungshandlung wäre gegeben wenn der Hund (oder welches Tier auch immer) Dich angreift und würde etwas völlig anderes tun (etwas was mit dieser Situation nicht das Gerinste zu tun hat), wie etwa am Boden schnüffeln. Nicht mehr aggressiv zu sein, wäre demnach immer noch Situationsbezogen, ergo KEINE Übersprungshandlung.
    Die Situtaion darf mit der vorherigen Situation nicht in Verbindung stehen, dann ist es eine Übersprungshandlung.
    Ich hoffe ich konnte Dir helfen.

    Tam
     
  11. #10 Alfred Klein, 30. Januar 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.504
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    66... Saarland
    Naja, wenn man Hunde mit Papageien vergleicht.....

    Ich denke dann kann ich auch Alligatoren mit Erdhörnchen vergleichen. :D
     
  12. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    vieleicht mal zurück zum thema,
    ihr lieben?
    :(
     
  13. tamborie

    tamborie Guest

    So, wie wäre es wenn Du zur Abwechslung mal liest?
    Ich verglich weder Hunde noch Papageien, ich sprach von Übersprungshandlungen. Die sind an keiner Tierart und an keiner Spezies gebunden, sie sind immer gleich.

    Und was falsches bleibt falsch.
    Tam
     
  14. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    na ja, ich denke schon, daß der vergleich hund-amazone doch etwas hinkt.

    aber zum thema: konntet ihr beobachten ob es immer wieder gleiche situationen sind in der die ama die attacken startet? was verstehst du unter beißattacke? mit oder ohne blut (also des menschen jetzt, nicht des vogels:zwinker: ) klinken im arm etc? oder "nur" blaue flecken und abgeschürfte haut. die definitionen können da weit auseinander gehen.

    läßt der vogel von selber von euch ab und wird dann ganz lieb oder müßt ihr ihn abschütteln/abstreifen, wie auch immer?

    ich denke, ihr habt da vermutlich ein ziemlich gestörtes tier und ihr werdet sehr viel geduld und vielleicht bisweilen auch leidensfähigkeit brauchen. ich stimme da a.dau zu, ein partnervogel und rückzug des menschen, zumindest für ne ganze weile könnte dem vogel sehr helfen sich zu entspannen. idealerweise in einer geräumigen aussenvoliere, sodaß auch der dann vermutlich stressige freiflug entfallen kann.

    ...wer weiß was dieses arme tier schon alles durchmachen mußte...
     
  15. fj1100bull

    fj1100bull Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Hallo erstmal möchte ich mich bedanken das in so Kurzer zeit soviele Antworten kammen .Aber ich habe es heute abend wieder erlebt das er zu mir geflogen ist und ich habe ihn nicht abgewehrt sondern habe mir das mal genauer angeschaut und bin fast der meinung das er nicht gezielt Fliegen kann und dann bei der landung sofort den Schnabel einsetzt um sich zusätzlich fest zu halten .Kann natürlich sein das ich das so sehen möchte aber ich gebe nicht auf .
     
  16. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallöchen


    Ich verschiebe den Beitrag ins Amazonenforum .
     
  17. fj1100bull

    fj1100bull Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Hallo Kuni
    Also wo ich den Vogek her geholt habe wäre er nicht mehr gebliben wenn er mir das Tier nicht gegeben hätte ,were mein nächster schritt gewesen sofort den Tierschutz und die behörden zu verständigen .Hier eine kurtzfassung von der behausung .Holzhütte ohne richtigen lichteinfall Käfig ca. 40x40x50 Keine heitzung Trinkwasser Gefrohren und das Futter am Gähren Und nur der blanke dreck und das ganze noch in einem abgelegenen Gartenhaus .
     
  18. Kuni

    Kuni Guest

    hallo bull!

    das kann gut sein! vielleicht ist er ja ungeübt im anfliegen, vielleicht durfte er ja schon lange nicht mehr raus.

    in dem fall vermute ich mal, daß du ihm den arm als landepunkt hinstreckst (na ja, so mache ich es immer) und mit zunehmenden schmerzlichen erlebnissen wirst natürlich auch du da gehemmter, was ja verständlich ist. je gehemmter du wirst, desto verunsicherter wird der vogel. (hatte ich auch ne weile mit meinem brutaggressiven clyde)

    wickel dir doch einfach ein handtuch um den arm und zieh den pullover drüber. das ist ein schutz und du kannst deinen arm unbekümmerter hinstrecken. dann kann vertrauen und flugsicherheit ohne beiderseitigen stress aufgebaut werden.
     
  19. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    meine güte, wie können menschen den ihnen anvertrauten und ausgelieferten tieren nur sowas antun!!8(

    solchen typen sollte die tierhaltung verboten werden!

    ich drücke dir die daumen, daß ihr schnell zueinander findet!

    toll, daß du die initiative ergriffen hast und ihn da raus geholt hast!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. tamborie

    tamborie Guest

    Also dann auf ein Neues, ich dachte es sei begriffen worden.
    Es ist schade das ich nun nochmal schreiben muss, weil es am eigentlichen Thema vorbei geht, aber deswegen muss man ja nicht unbedingt Falsches stehen lassen.
    Hier wurde kein Hund mit einer Amazone verglichen, es ging um eine Überspruingshandlung.
    Eine Übersprungshandlung ist vollkommen klar definiert.
    Schon Konrad Lorenz konnte Übersprungshandlungen auch bei Vögel feststellen.
    Da es aber anscheind so schwer zu sein scheint, meinem Beispiel an einem Hund auf einen Vogel umzusetzen, wobei ja das Beispiel entscheidend war und nicht die Tierart, dass Ganze nun mit PiepPiep:
    Man nehme zwei sich nicht vertragende Hähne und setze sie zusammen.
    Für die Tiere gibt es nun zwei Möglichkeiten, einmal der Fluchttrieb und einmal der Aggressionstrieb.
    Kann sich nun ein Tier (ups sorry, natürlich Vogel, soll ja jeder verstehen) für keines der beiden Möglichkeiten entscheiden (oder wie man es immer nennen möchte) so kommt es zu einer Übersprungshandlung.
    Bei Vögel ist dies Gefiederpflege oder picken nach Futter am Boden.
    Würde ein sinnloses picken stattfinden wäre dies wieder eine umorientierte Handlung.
    Aber ich will niemanden langweilen.

    Gruß
    Tam
     
  22. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi fj.

    schön, dass du die amzone gerettet hast! was hat das arme tier alles durchgemacht!

    den raschen wechsel der stimmungen kenne ich auch von meinem ama-hahn (als ich ihn einzeln gehalten hatte). um was für ein ethologisches phänomen es sich dabei auch immer handeln mag - es kommt halt vor und ist durchaus nicht ungewöhnlich.

    wichtig ist, dass du es der amazone nicht nachträgst. die sind 2 minuten nach einem so temperamentvollen ausbruch oft wieder ganz anschmiegsam...

    (ich bin jetzt auf der glücklichen seite: meine beiden amazonen tragen die emotionalen berg- und talfahrten miteinander aus, rocco kommt jetzt nur noch zum schmusen)

    hast du eigentlich fotos von deinem ara und der amazone?

    viele grüße
    stefan
     
Thema: Bissige Amazone
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bissige amazonen

Die Seite wird geladen...

Bissige Amazone - Ähnliche Themen

  1. Biete treuen Freund an - Gelbscheitelamazone sucht Besitzer mit Zeit

    Biete treuen Freund an - Gelbscheitelamazone sucht Besitzer mit Zeit: Biete einen treuen und menschenliebenden Gelbscheitelamazonen in liebevolle Hände an Wir haben einen eingetragenen (samt Geburtsurkunde und...
  2. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  3. Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif

    Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif: Hallo, habe ein gegengeschlechtliches Blaustirnamazonenpaar! Sie sind erst 7 Monate alt, aber was wenn sie Geschlechtsreif werden?! Vertragen sie...
  4. Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?

    Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?: Hallo in die Runde der Amazonen - Besitzer und Experten, In diesem Jahr ist mir besonders bei meiner weiblichen Blaustirnamazone aufgefallen,...
  5. Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften

    Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften: Vor einigen Jahren ist es uns gelungen einen damals ca. 13 Jahre alten Timneh-Graupapagei mit einer damals ca. 44 Jahre alten Blaustirnamazone zu...