Bitte dringend um Rat! Welli tod, zweiter allein

Diskutiere Bitte dringend um Rat! Welli tod, zweiter allein im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, heute Morgen ist etwas Schlimmes passiert, Mini lag plötzlich tot im Käfig. Ein paar Stunden zuvor war sie noch putzmunter... Wir können...

  1. Mari23

    Mari23 Guest

    Hallo,
    heute Morgen ist etwas Schlimmes passiert, Mini lag plötzlich tot im Käfig. Ein paar Stunden zuvor war sie noch putzmunter...
    Wir können es noch gar nicht fassen.
    Der zweite Wellensittich Maxi (Weibchen, ca. 4Jahre) geht seitdem nicht mehr zum Käfig. Am Anfang war sie verstört und hat lange gerufen. Sie hängt nun am Vorhang, aber zwitschert nun seit einer Weile vor sich her. Ist das ein gutes Zeichen?

    Was uns aber keine Ruhe lässt:
    Soll ich morgen sofort einen neuen Wellensittich holen, weil uns geraten wurde keinen Tag zu warten, stimmt das? Wenn nicht, wie lange sollte ich warten?
    Und wegen der Aneinandergewöhnung: wir haben einen Welli-Baum, die beiden sind es gewöhnt den ganzen Tag draußen zu sein, sie schlafen auch auf dem Baum und gehen bloß zum fressen oder zum Siesta halten in den Käfig rein.
    Wenn ich Maxi nun mit einem neuen Welli anfreunden möchte, sollte ich den Neuen erst einmal in einen Käfig ins Wohnzimmer stellen? Während Maxi aber frei herumfliegt. Oder sollte ich den Neuen auch gleich frei lassen?
    Oder soll ich Maxi erstmal im Käfig halten, und den zweiten Welli in einen anderen Käfig dazustellen. Maxi ist es aber absolut nicht gewöhnt im Käfig eingesperrt zu sein.

    Schrecklich sich jetzt schon damit zu befassen, ohne dass man die Trauer um Mini noch gar nicht bewältig hat. Aber ich will Maxi auch nicht leiden lassen,
    bin für jeden Rat dankbar, den Ihr mir in dieser Situation geben könnt!!
    Lieben Gruß
    Mari
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sternenhell

    Sternenhell Vögelnärrin

    Dabei seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Ohweh, da kommen Erinnnerungen hoch an Freunde, die auch ich gehen hab lassen müßen. Lass dich umarmen :trost:
    Bevor ihr einen neuen Partner für Maxi besorgt solltet ihr überprüfen, woran Mini gestorben ist. Vllt. hat Maxi das ja auch und steckt womöglich den/die Neue an. Das wäre nicht gut :traurig: Falls Mini etwas ansteckendes gehabt hat, solltet ihr alle Spielsachen, Spielplätze, den Baum, Käfig, Futterstellen usw. reinigen und ggf. desinfektieren.
    Den Neuen Vogel würde ich auch erstmal beobachten, sprich Quarantäne. Nicht das er eure Maxi noch krank macht.
     
  4. Mari23

    Mari23 Guest

    Hi

    danke für die schnelle Antwort!
    Also dann am besten den neuen Welli gleich holen, da die beiden sowieso erst mal getrennt werden müssen?
    Wie lange sollten die beiden dann getrennt bleiben? Eine Woche, zwei Wochen?
    Wär super wenn mir jemand noch nen Tipp geben würde, was dann die Zusammenführung betrifft. Die kleinen sind ja so sensibel, will nichts falsch machen...
    LG Mari
     
  5. Sternenhell

    Sternenhell Vögelnärrin

    Dabei seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Ich meine mal gelesen zu haben, dass man eine Quarantäne von 90 Tagen einhalten soll. Ein TA-Besuch kann die Quarantänezeit verringern. Ist natürlich die Frage, ob neuer Stress für den Vogel gut ist?!

    Bis jetzt habe ich allerdings nie 90 Tage durchgehalten. :traurig:
    Es ist aber zum Glück alles gut gegangen, wobei man bei zunehmender Vogelzahl wohl wirklich mit der Quarantänezeit am Ball bleiben sollte.

    PS: Hier schau mal ( http://www.birds-online.de/kauf/gesunderkennen.htm ). Diese Infos haben mir bis jetzt immer beim Zuwachs geholfen.
     
  6. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Tut mir leid, dass Du Deine Mini verloren hast :( :trost:.

    Was die Quarantäne angeht: Du solltest den Neuzugang so lange räumlich von Deiner Maxi trennen, bis alle Untersuchungsergebnisse da und unauffällig sind. Sprich, geh mit dem Vogel zu einem vk TA, und lass Kropfabstrich und Kotprobe untersuchen. Wenn alles ok ist, können die Beiden zusammen.
     
  7. Barbarella

    Barbarella Mitglied

    Dabei seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mari!

    Tut mir sehr leid wegen deiner kleinen Mini. Lass dich erst mal drücken!

    Ich finde es toll, dass du Maxi eine neue Gefährtin besorgen müsstest. Die anderen haben ja auch schon was zur Quarantäne geschrieben.

    Ich möchte dir raten - auch wenn es nicht einfach fallen mag - bei Mini eine Obduktion durchführen zu lassen. Nur wenn du weißt, woran sie gestorben ist, besonders wenn sie noch relativ jung war und ansonsten gesund wirkte, so dass man nicht damit hätte rechen können. So lässt sich ausschließen, dass Maxi noch eine Krankheit ausbrütet, die man vielleicht frühzeitig behandeln könnte, jetzt aber noch nicht zu erkennen ist.
    Schon im Interesse des neuen Wellis... Nicht, dass ihr einen neuen Vogel zu einem setzt, der schon bald darauf eine Krankheit entwickelt.

    Auch wenn der Gedanke an eine solche Untersuchung nicht schön sein mag, er kann auch helfen zumindest ein wenig deine Sorgen zu beruhigen, wenn sich herausstellt, dass man nichts mehr für Mini hätte tun können. Es verringert nicht die Trauer aber es gibt ein wenig Mut und Zuversicht zurück und besänftigt die Sorgen um deinen Maxi.

    Ich habe schon mal eine solche Untersuchung durchführen lassen. Da es Freitag nach Praxisschluss an einem langen Wochenende war, brachte ich das Tier direkt zum Veterinäramt (das noch geöffnet war). Sonst hätte ich das Tier aber auch zum TA bringen können, der es weiter verschickt hätte.

    Teuer war die Untersuchung auch nicht, ca. 15 Euro, wenn ich mich recht erinner.
     
  8. magic

    magic Mitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landshut
    Hallo Mari,
    lass dich auch von mir ganz doll :trost:
    Mein Rico ist letzten Freitag gestorben und ich stehe jetzt vor dem gleichen Problem. Mein Hahn Toby (ebenfalls 4 Jahre ) sucht wieder einen Partner.
    Bin nur nicht schlüssig ob ich eine ganz junge nehmen soll oder eine etwas ältere Henne. :idee:
    Wie machst du es? Nimmst du was junges oder versuchst du was im gleichen Alter zu bekommen (was nicht einfach ist :nene: )
    Also das mit der Quarantäne hab ich bei meinen letzten Zusammenführungen noch nicht gewusst, werde es aber jetzt auch so machen bzw. meine TÄ aufsuchen.
    Hoffe du hast Glück und findest bald was für deine einsame Maxi:trost:
     
  9. Mari23

    Mari23 Guest

    Vielen Dank für euer Mitgefühl und eure Hilfen!!! Find ich echt suuperlieb!
    Maxi knabbert schon wieder am Ast herum, aber den Käfig meidet er völlig. Sie geht nicht mal aufs Dach. Musste sie die ganze Zeit mit der Hand füttern. Wahrscheinlich ist sie noch zu geschockt, um den Ort wo Mini gestorben ist anzusehen (Mini lag im Käfig).

    Mein Beileid an magic! Ich habe schon unterschiedliches gehört und hab mich auch noch nicht entschieden, ob ich ein junges oder älteres Männchen nehme. Gibt es eigentlich unterschiedliche Unterarten bei Wellis? Denn dort wo ich Maxi her habe, sind die Wellis alle sehr sehr klein. Habe schon viele andere Wellis gesehen, die um einiges größer sind. Gegenüber diesen wirkt Maxi wie ein kleines Baby. Deshalb dachte ich, ich hole wieder dort einen "kleineren", wo ich auch Maxi her habe. Aber das sind dort alles noch Jungtiere.
    Würde am liebsten einen jüngeren Welli nehmen, der aber die Geschlechtsreife schon besitzt. Nur wie du schon sagst, den muss man erstmal finden...
    Hast du dich schon entschieden?
    Und wie genau wirst du die beiden zusammenführen? Hab das noch nie gemacht.
    Gruß Mari
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. magic

    magic Mitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landshut
    Bis jetzt habe ich mich noch nicht entschieden. Werde mal diesen Züchter anrufen was er momentan hat.:zwinker:
    Also bei den letzten Zusammenführungen wusste ich ja noch nichts von Quarantäne usw. Ich hatte nur gelesen dass man die neuen eine Weile in einem separaten Käfig halten soll damit sie sich an uns gewöhnen.:freude: Beim letzten Mal hab ich das gemacht und Toby im Extra-Käfig in ein anderes Zimmer gestellt. Er war noch nestjung und deshalb ziemlich zahm, ging gleich auf den Finger wenn man ihn in den Käfig hielt. Nach ein paar Tagen haben die beiden sich allerdings gehört und dann war das Gerufe natürlich heftig. Ich hab dann den Käfig mit Toby neben den von Rico gestellt. Rico durfte auch raus und sich den Neuen angucken :freude:
    Ich hab dann gemerkt dass beide total neugierig sind und Toby rausgelassen. Sie flogen eine kleine Runde und als Rico in seinen Käfig ging flitzte Toby gleich nach. Die beiden haben sich super verstanden und ich hoffe das klappt beim nächsten auch wieder.:zwinker:
     
  12. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Auch von mir ein :trost:

    Du kannst die Quarantäne ziemlich kurz halten: Zum Tierarzt, wie von den anderen hier schon empfohlen, und wenn Du von beiden Vögeln die Ergebnisse hast, dann kannst Du sie vergesellschaften. Das geht übrigens am besten im Freiflug und sollte daher, vor allem wenn es der erste Freiflug für den neuen Vogel ist, NIE ohne Aufsicht passieren. Am besten nimmt man sich dafür ein Wochenende Zeit.

    Das Alter der Vögel sollte nicht all zu weit auseinander liegen. Ältere Vögel fühlen sich durch quirlige Jungvögel manchmal genervt - und vor allem können die alten Tiere mit dem jugen Gemüse erstmal außer Füttern nix anfangen.

    Woher den Vogel bekommen? Im Idealfall nimmst Du ein Abgabetier bei Dir auf. Entweder hier aus dem Forum, was dann gegen eine kleine Schutzgebühr von 5-10 Euro passiert, oder aus dem Tierheim, wo die Schutzgebühr ähnlich niedrig liegt.
    An zweiter Stelle kommt dann der Direktkauf bei einem Züchter mit Zuchtgenehmigung, bevorzugt Hobbyzüchter, denn die legen meist Wert auf gesunde Tiere und nicht auf Gewinn und "Champions" (also sogenannte "Standards", die bestimmte äußerliche Merkmale erfüllen, die aber nichts mehr mit einem Wildvogel gemeinsam haben). Und erst an letzter Stelle käme dann der Kauf in einer Zoohandlung in Frage. Achte aber auf jeden Fall darauf, dass Du möglichst keine Handaufzucht kaufst. Handzahm wird das Tier so oder so nur, inwieweit es das selber auch will.

    Kaufzeitpunkt? Ich würde einen solchen Vogel immer an einem Wochenende kaufen, wenn möglich. Dann habe ich eine Woche Zeit, mit dem Tier zum Tierarzt zu gehen und die Untersuchungsergebnisse abzuwarten. Das dauert nämlich in der Regel 1-2 Tage. Wenn man am Samstag kauft, kann man dem TA zudem beim Besuch am Montag eine kleine Sammelkotprobe überreichen, die den Kot von 2 Tagen enthält (Tipp daher: Beim Einzug des Tiers in den Quarantänekäfig erstmal Papier als Einstreu). Der TA nimmt noch eine frische Kotprobe zusätzlich und untersucht den auf Parasiten und macht das Gleiche auch bei einer Kropfspülprobe. All das zusammen kostet vielleicht 25,- Euro, bei einem TA der gut ist und sich seine Klasse auch mit Aufschlag bezahlen lässt, vielleicht 30,- Euro. Mehr definitiv nicht (Es gibt eine Gebührenordnung für Tierärzte, kurz GOT, die die Preise bundesweit regelt).
     
Thema:

Bitte dringend um Rat! Welli tod, zweiter allein

Die Seite wird geladen...

Bitte dringend um Rat! Welli tod, zweiter allein - Ähnliche Themen

  1. Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht

    Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht: Vogelart, Anzahl: Wellensittich, 1 Postleitzahl, Ort, Umkreis: 97723 Oberthulba Geschlecht: männlich / Hahn Alter: 4-5 oder älter Farbe: egal...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  4. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  5. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...