bitte Erfahrungsberichte!!!

Diskutiere bitte Erfahrungsberichte!!! im Amazonen Forum im Bereich Papageien; hallo, mein Nobby ist nun seit Sonntag nicht mehr alleine... er hat ein Weibchen bekommen,sie haben die ersten zwei Nächte getrennt geschlafen,...

  1. Mönchen

    Mönchen Guest

    hallo,
    mein Nobby ist nun seit Sonntag nicht mehr alleine... er hat ein Weibchen bekommen,sie haben die ersten zwei Nächte getrennt geschlafen, vertragen sich insgesamt ganz gut, d.h. sie gingen bisher nicht aufeinander los.sie ist anfang´s vor ihm weggelaufen.
    vor einer Halben stunden ist sie zu ihm hin und hat ihm in die flügel gebissen, er war völlig durcheinander und ging ersteinmal. Dann hat sie ihm angequitscht und gefüttert, futter aus dem Kropf hochgewürgt. Danach wieder geärgert. (Er ist Naturbrut, 2 jahre alt,bis jetzt alleine gehalten, sie kommt aus einer großen Voliere).
    Das füttern ist doch Paarverhalten, oder? Warum das beißen? oder schreit er nur vorsichthalber? sollen sie heut zusammenschlafen?
    Jeder darf fressen, trinken und schlafen. da spricht doch nichts dagegen, oder?
    wie geht das Paarverhalten weiter?
    kennt ihr eine I-net seite?
    danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    da ich meine beiden sofort zu zweit gekauft habe, kann ich über das verpaaren wenig sagen. auf jeden fall ist das füttern schon mal ein ausgesprochen gutes zeichen. das beißen in den flügel würde ich für eine übersprungshandlung halten, weil deine dame noch nicht so genau weiß was sie von dem kerl halten soll. solange kein blut fließt muß das nix zu sagen haben.

    auch fest verpaarte paare werden sich gelegentlich mal kloppen.

    wegen dem zusammen schlafen: das ist aus der ferne schwer zu sagen, das kann man am besten einschätzen wenn man die beiden sieht. solltest du dich aber dafür entscheiden, würde ich an deiner stelle die beiden in den käfig des neu dazu gesetzten vogels setzen, sonst könnte es revierkämpfe geben und da ist die "länger vorhandene" ama natürlich klar im vorteil.

    das füttern ist jedenfalls ein sehr ermutigendes zeichen für die verpaarung
     
  4. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Mönchen!

    Ich versuche mein Amazonen-Pärchen mittlerweile seit über zwei Monaten miteinander anzufreunden und habe noch immer das Gefühl, es könnte doch allmählich mal anhaltende (!) Harmonie einkehren.

    Bei mir ist es allerdings umgekehrt: Der Junge kam zu meinem Mädchen in deren Voliere. Das Beißen in den Flügel oder Schwanz des andern kenne ich nur zu gut. Es wird noch heute gern praktiziert, immer mal zwischendurch, bei Gelegenheit, so als wollte der Beißer (in meinem Fall das Mädchen) klarmachen, wer der Herr im Hause ist.

    Ich war am Anfang sehr irritiert, weil ich keine Ahnung hatte von der Vergesellschaftung und das Verhalten der beiden Vögel sehr seltsam fand. In einer Minute wurde gekämpft wie blöd, und gleich danach saßen sie sich gegenüber und putzten sich, also Aggression und liebevolle Annäherung fast ohne Übergang. Ich kann demnach verstehen, dass du mit dem "unlogischen" Gebaren deines Pärchens nicht viel anfangen kannst. Mir ging es genauso.

    Hier im Forum haben mir verschiedene Leute geraten, erst einmal abzuwarten. Die Vögel würden Zeit brauchen, um ihre Positionen zu finden. Das leuchtete mir ein und half mir, alles etwas gelassener zu sehen. Zwar fällt es mir noch immer nicht leicht, das ewige (Revier markierende) Gekreische meiner beiden zu überhören, doch solange sie sich nicht ernsthaft verletzen, sollte man, denke ich, nicht wirklich eingreifen, sondern das Pärchen machen lassen. Bei den einen scheint es Liebe und Harmonie auf den ersten Blick zu geben, während andere offenbar eine längere Aufwärmphase brauchen. Streitereien gehören dazu.

    Jemand sagte mal, eine Patentlösung für alle Vergesellschaftungen gibt es nicht, man sollte stattdessen auf seine Intuition achten und danach entscheiden, was man seinem Pärchen zumutet und was besser noch nicht.

    Ich halte das für eine gute Idee. Deshalb kann ich dir hier auch nur mitteilen, was ich selbst erlebe mit meinen eigenen Versuchen. Für fachmännischen Rat fühle ich mich nicht zuständig; dafür bin ich nicht kompetent.

    Ich hoffe trotzdem, dir etwas Mut gemacht zu haben. Mut zur Geduld. Irgendwie ruckelt sich alles zurecht; bei den einen früher, bei den anderen später. Völlige Unverträglichkeit der Partner soll zwar vorkommen (wie man hier im Forum liest), aber davon muss man ja nicht gleich ausgehen. Deine beiden haben sich ja nicht blutig gebissen, oder? Futter hochwürgen zum Verfüttern deutet in meinen Augen auf Sympathie. Und das ist doch schon mal gut.

    Viele Grüße
    Rinus
     
  5. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Mönchen,

    ich schließe mich meinen beiden Vorschreibern an.
    Bitte erzwinge nichts. Lass die beiden sich über einen längeren Zeitraum während des Freiflugs beschnuppern und dann selbst entscheiden, ob sie "zusammenziehen" wollen. Ich meine damit z.B., dass einer in den Käfig des anderen geht und dort dann auch geduldet wird. Also ich würde dir nicht raten, die beiden zusammenzusperren und schon gar nicht über Nacht, wenn du nicht anwesend bist und nicht gegebenenfalls einschreiten kannst.
    Wichtig ist bei solcher Sache eben auch die Käfig- oder Volierengröße. Ist ausreichend Rückzugsmöglichkeit vorhanden (und das sollten bei 2 Amazonen schon wenigstens 2m Länge sein), kann man da schon mal Kuppler spielen, aber in den handelsüblichen Behausungen ist es meist für eine Vergesellschaftung zu eng, deswegen ziehe ich den Freiflug vor.

    Das mit dem Schreien ist normal. Gerade die Amazonen (habe ja den Vergleich mit den Grauen) schreien bei jeder Kleinigkeit, oft schon nur als Warnung (also, wie du so schön schreibst: vorsichtshalber ;) ).
    Auch beim Spielen gibt es manchmal Schreie, da könnte man meinen, einer der beiden wird abgestochen... :jaaa: :D

    Wie alt ist denn die Henne? Ist sie älter/geschlechtsreif, könnte es schon sein, dass sich das Gockelchen etwas überfordert fühlt. ;)
     
  6. #5 Mönchen, 18. August 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. August 2004
    Mönchen

    Mönchen Guest

    hallo,
    danke ersteinmal,

    die voliere hat die Maße 2*2*1 m. Und sie haben sich alleine zusammengesetzt. Deswegen war ich ja auch so unsicher. Er ist zwei und sie ist zehn. Sie zeigt (wenn ich es richtig deute) Balzverhalten und er antwortet darauf. Er läßt sich rufen/füttern...., er scheint aber insgesamt (eigentlich ja logisch) etwas unsicher zu sein...
    sie haben zusammen in der Voli geschlafen, wollten sich nicht trennen lassen...
    jeder auf eigenem Ast aber ganz dicht beieinander...., er scheint total von ihr begeistert zu sein
    ich werde berichten, wenn sich was neues tut....
    mone

    (der Züchter hat mir erzählt, das viele deutsche Nachzuchten bereits sehr viel früher geschlechtsreif sind, als die Wildfänge)
     
  7. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    na das hört sich doch ausgesprochen gut an!!!!

    meine beiden sind jetzt drei 1/2 und sie haben zumindest schon so einige hormonschübe hinter sich, ob sie schon "könnten" weiß ich nicht.

    auf jeden fall ist es von vorteil daß die henne die ältere ist, und nicht der hahn, denn das könnte zu aggressionen führen.

    bin gespannt wie es bei euch weitergeht!
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

bitte Erfahrungsberichte!!!

Die Seite wird geladen...

bitte Erfahrungsberichte!!! - Ähnliche Themen

  1. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  2. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  3. Hilfe Bitte!

    Hilfe Bitte!: Hallo, Ich habe ein Problem, und zwar zwei Vögel sind bei mir seit 2..3 Monaten auf den Balkon.die haben auch schon Zwei mal Eier gelegt und...
  4. Federn bestimmen bitte um Hilfe

    Federn bestimmen bitte um Hilfe: Wir haben 2 Federn zu denen wir noch keinen passenden Vogel ausmachen könnten. Die rechte Feder hat mein Sohn aus der Kita mitgebracht, die linke...
  5. Bitte um Hilfe für meine Kanarienvögel

    Bitte um Hilfe für meine Kanarienvögel: Hallo. Vlt hat jemand Erfahrung damit. Ich habe vor 5 Wochen einen Kanarienvogel von einem Bekannten bekommen. Ich wollte diese Henne zu meinem...