bitte ganz schnell um Hilfe!!!!

Diskutiere bitte ganz schnell um Hilfe!!!! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, habe grad versucht meinen Bubu einzufangen, dabei seine schwanzfedern erwischt und die sind ganz leicht rausgegangen. Der Grund ihn...

  1. ClaudiaL

    ClaudiaL Guest

    Hallo,
    habe grad versucht meinen Bubu einzufangen, dabei seine schwanzfedern erwischt und die sind ganz leicht rausgegangen. Der Grund ihn einzufangen war, dass er am After wohl einen Tumor hat. Als ich ihn hatte, war er relativ friedlich und sein Popo war ein wenig verklebt. Was kann es sein? Ein Tumor? und hab ich ihm weh getan, hat er Schmerzen ohne die Federn, oder nur Gleichgewichtsprobleme? Die Federn waren so leicht drin, er ist auch total munter und schnäbelt und vorhin ist er noch viel geflogen. Ist er vielleicht deswegen so schnell ausser Atem?????

    Bitte helft mir ganz schnell!!!!

    Claudia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Doris + Galileo, 13. Januar 2004
    Doris + Galileo

    Doris + Galileo Guest

    Hallo!

    Das mit dem Tumor kann ich natürlich nicht beurteilen.

    Aber wenn du Bedenken wegen der ausgefallenen Schwanzfedern hast: Das habe ich beim Einfangen von scheuen Wellensittichen auch schon erlebt - ist wie eine Art Schreckmauser. Macht dem Vogel soweit ich weiß außer ein paar Flugunsicherheiten wenig aus. Deshalb musst du dir wahrscheinlich keine Sorgen machen.

    Liebe Grüße von Doris und Galileo! :0-
     
  4. #3 claudia k., 13. Januar 2004
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo claudiaL,

    du weißt also nicht genau, ob es ein tumor ist?!
    und der after(?) ist verklebt. mit was? mit blut, der mit kot?

    war er nach dem einfangen friedlich, weil er zahm ist, oder weil er einfach krank und erschöpft ist?

    wie auch immer, der welli gehört schnellstens in die hände eines vogelkundigen tierarztes.

    gruß,
    claudia
     
  5. gina4

    gina4 Guest

    Hallo Claudia,

    wenn die Federn nicht blutig sind wird es sich um eine Schreck - oder Schockmauser handeln.
    Das ist nichts gefährliches , der Welli "wirft" halt in einer Schrecksituation seine Schwanzfedern ab.

    Den Tumorverdacht würde ich allerdings vom Ta abklären lassen.
    Hat der Welli eine sichtbare Geschwulst?

    Liebe Grüße
    Gina
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

bitte ganz schnell um Hilfe!!!!