Bitte helfen!! Junge Amsel !!

Diskutiere Bitte helfen!! Junge Amsel !! im Pflege und Aufzucht Forum im Bereich Wildvögel; Hallo mein hund hat heute in unserem garten eine junge amsel erwischt. meine eltern haben gemeint ich soll sie liegen lassen,da wär nichts mehr...

  1. #1 Flügge, 12.04.2008
    Flügge

    Flügge Guest

    Hallo
    mein hund hat heute in unserem garten eine junge amsel erwischt.
    meine eltern haben gemeint ich soll sie liegen lassen,da wär nichts mehr zu machen,aberich hab sie dann dennoch aufgehoben und sie lebte noch.
    ich habe im garten eine ca.6 qm große voliere(2 qm überdacht und mit stroh) für meine hasenkaninchen.die habe ich in einen anderen stall umgesiedelt und die kleine amsel hineingetan.ich denke mal das war richtig so?
    weil meine eltern kein geld für einen tierarzt für die amsel bezahlen möchten,habe ich selber geguckt ob flügel und beine "noch ganz" sind.ich hab die knochen vorsichtig abgetastet und flügel und beine vorsichtig gestreckt.ich hoffe das war in ordnung...aber es schien nichts gebrochen oder ausgerenkt oder sowas und ich hatte auch nicht das gefühl das kleine hätte schmerzen.
    ich kenn mich leider nicht gut genug aus,um sagen zu können wie alt das amselchen ist.ich beschreibe sie jetzt mal,vll kann mir ja jemand von euch sowas ungefähres sagen..
    sie ist ungefähr halb so groß wie eine ausgewachsene amsel(geschätzt!)und hat schon richtige federn,keinen flaum mehr(nur noch so hier und da mal ein loses fussel)es wird bstimmt noch gefüttert(warum ich mir da so sicher bin,erklär ich gleich)und kann auch noch nicht fliegen(hüpft nur rum und schlägt dabei mit den flügeln).
    als ich einem weilchen wiedergekommen bin,hat es den schnabel in die luft gereckt und weit aufgesperrt-wolle also was zu essen.ich hab also aus dem kompost regenwürmer ausgebuddelt und ihm einen hingehalten.hat auch ganz artig das mäulchen aufgesperrt,sonst aber nix unternommen.
    (deswegen glaube ich,das es noch richtig gefüttert wird von den eltern)
    ich hab ihm den wurm in den scnabel getan,aber es hat ihn nich geschluckt und der wurm kroch wieder heraus.da ist mir eingefallen,das wenn man vogeleltern ihre jungen füttern sieht,die das futter ja immer regelrecht hineinstopfen.ich hab dann also vorsichtig den wurm in den kleinen rachen reingestopft und das amselchen hat den wurm dann geschluckt.
    insgesamt hat es dann zwei oder drei würmer gefressen und dan nach eine pause von vll. einer stunde nochmal drei.
    ich sitze die ganze zeit am fenster und schau ob sich irgendwo die eltrn von dem kleinen sehen lassen,aber nirgedwo ist eine amsel.
    auch in den nachbargärten nicht...
    ich würde von euch gerne wissen,was ich falsch und richtig gemacht habe,wie alt das kleine ungefähr ist,was ich weiterhin machen soll,wie und womit ich es füttern soll usw.
    ich wäre sehr froh wenn ihr mir helfen würdet!!

    noch so zusätzlich:ich bin 14 und habe mit vögeln eigentlich keine erfahrung(ich hab vor mehreren jahren mal versucht drei junge meisen großzuziehen,deren eltern der marder erwischt hatte,aber sie sind alle getorben).trotzdem würde ich den vogel nicht so gerne abgeben,denn mit tieren allgemein und auch dem aufpäppeln von wildtieren kenn ich mich recht gut aus(ich habe bis jetzt einen maulwurf,einen wurf junger wildkaninchen,eine junge fledermaus und einen babywaschbär aufgezogen/aufgepeppelt)und habe bei dem vogel eigentlich kein schlechtes gefühl.

    vielen,vielen dank für alle antworten!!!
     
  2. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1.349
    Ort:
    Mittelfranken
    leider kann ich dir nicht viel helfen - aber vielleicht hilft dir der link.
    guck mal durch. der kleinen amsel und dir alles gute :zustimm:
     
  3. #3 Flügge, 12.04.2008
    Flügge

    Flügge Guest

    dankeschön!
    ich hab jetzt auch in das forum dieser seite einen beitrag geschrieben,war sehr hilfreich,dein link.
    das kleine hat jetzt auch schon einmal kot abgesetzt.ich hab den mal danach untersucht,was es so gefressen hat und man konnte eindeutig erkennnen,dass es die blauen perlen vom efeu gefüttert bekommen hatte.
    ich hab dem kleinen davon drei stück zerquetscht und gefüttert,hat er sehr gerne genommen.
    auch das er kot abgesetzt hat,deute ich als gutes zeichen...
    ich würde mich freuen wenn mir noch jemand weitere tips geben könnte!!
    danke schonmal
     
  4. #4 Amselnest, 12.04.2008
    Zuletzt bearbeitet: 12.04.2008
    Amselnest

    Amselnest Stammmitglied

    Dabei seit:
    09.04.2007
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Flügge!

    Als erstes möchte ich dir gerne sagen dass es richtig war von dir, die kleine Amsel nicht einfach so liegen zu lassen :beifall:
    Das einzige Problem ist nur, dass wenn dein Hund die Amsel im Maul hatte, kann es sein dass der Vogel nun innere Verletzungen hat. Leider kann man sowas von außen her nur schwer sagen. Du musst schläunigst schaun dass du irgendwie zum Tierarzt kommst. So weit ich gehört habe gibt es tatsächlich auch Tierärzte die Wildtiere und Wildvögel kostenlos behandeln. Informier dich bitte so schnell wie möglich. Zum Füttern sind Regenwürmer schon mal gut, die Amsel die ich damals erfolgreich aufgezogen habe hat sich ausschließlich von Regenwürmern und aufgeweicheten Beoperlen (gibt es in jeden Zoogeschäft) ernährt. Später dann auch Obst wie Kirschen. Ich würde sagen die kleine Amsel ist schätzungsweise 2 Wochen alt, also ein kleiner Ästling. Das beudetet dass sie nicht mehr im Nest sitzt, sonder naußerhalb des Nestes in einem Gestrüpp-Geäst. Schau dich doch mal um draußen vielleicht siehst du irgendeinen Busch wo dein Hund die Amsel vielleicht gefunden hat, und vielleicht noch die Gewschwister drinnen sitzen. Jetzt zur Nacht musst du nichts mehr füttern. Gib der
    Amsel immer wieder Wasser mit einer Spritze oder Pipette hinzu. Du musst sie ca jede stunde fütternn.

    Wenn du noch fragen hast, dann melde dich, sonst findest du das wichtiigste auf der bereits erwähnten Seite

    Liebe Grüße und viel Glück für die Klleine
    Carolin
     
  5. dolfoo

    dolfoo Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Flügge, da Du ja "Dein" Amslkind in einer Aussenvoliere untergebracht hast, haben die Eltern (die nicht weit sein können) es längst gefunden und zu füttern versucht - wenn sie an das Junge heran gekommen sind.

    Ratschläge, was Du füttern kannst, hast Du ja schon bekommen und das Junge zwischenzeitlich versorgt. Für besser aber halte ich, wenn es die Eltern tun!

    Vielleicht kannst Du morgen eine kleine Öffnung an einer Stelle, wo das Amselbaby rankommt, machen.

    An den angehängten Vogelkäfigfotos kannst Du sehen, dass eine solche Öffnung nicht gross sein muss: ich hatte lediglich eine Querstrebe rausgeschnitten.

    Das rote Etwas im Schnabel des Amselvaters auf Foto 773 ist übrigens ein einer Kirsche.

    Flügge, da ja die meisten Tierärzte Wildtiere kostenlos behandeln, würde ich an Deiner Stelle diesbezüglich beim Tierarzt anfragen.

    Vielleicht können Dir die beiden letzten Fotos bei der Bestimmung des Alters Deines Amselkindes helfen: Jenes Amselkind war 13 bzw. 14 Tage alt.


    Flügge, ich finde es prima, dass Du Dich so um dieses Amselbaby kümmerts und dass Du es in ca. 2 Wochen herum fliegen siehst!
     

    Anhänge:

  6. #6 Amselnest, 13.04.2008
    Amselnest

    Amselnest Stammmitglied

    Dabei seit:
    09.04.2007
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Hallo dolfoo!

    Die Bilder hast du gemacht? Finde ich echt spannend dass die Eltern so nah herkommen zu ihrem Baby...
    Bei dem Amselbaby dass ich vor zwei Jahren augezogen habe, hatte ich weniger Glück, das Nest war ausgeraubt und so waren die Eltern auch verschwunden.

    Und Flügge, wie dolfoo schon geschrieben hat, am besten ist es immer wenn die Eltern selbst das Amselkind aufziehen. Sie wissen ja doch am besten was ihr Junges braucht. Schau am besten nochmal ob sich draußen eine Amsel meldet wenn es das Amselbaby schreien hört.

    Liebe Grüße Amselnest
     
  7. #7 klumpki, 13.04.2008
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Hat Du super gemacht!:zustimm:
    Geh aber bitte bald zum TA, der Hund kann auch im Speichel Erreger haben, die schon bei den kleinsten Verletzungen zu Infektion führen können.
    Bei Katzenspeichel ist für den Vogel nach 72 Stunden Schicht im Schacht (TOD) bei Hunden weiss ich es nicht.
    Hier bei mir musste ich für Wildvögel noch nie etwas bezahlen (z.B.) für Antibiotiumspritzen...).

    Weiteres Futter?
    Weichfresserfutter, Beofutter, Heimchen, Zoophas, Beeren (und die Regenwürmer immer mit ein bißchen Erde dran!), Wenn Du schon da bist, dann lass Dir noch vom Tierarzt Korvimin mitgeben für die Vitamin und Mineralversorgeung.
     
  8. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.06.2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hunde haben diesen Erreger Pasteurella multocida auch. Eine Antibiotikumgabe (zB.Baytril oder Doxy) wäre nötig!

    Ich persönlich halte nicht soviel von Regenwurmfütterung aus dem Garten!
    Denn Regenwürmer sind Stapel und Zwischenwirt für sooooo viele Parasiten.
    (zB Luftrörhrenwurm, Bandwurm, Haarwurm usw)
    Nimm lieber gekaufte Würmer.

    Alles Gute Luzy
     
  9. #9 Amselnest, 15.04.2008
    Amselnest

    Amselnest Stammmitglied

    Dabei seit:
    09.04.2007
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    hallo Flügge!
    Also ich denke ich spreche sicher für alle wenn ich sage dass es wirklich schön wäre wenn wir jetzt mal hören würden wies deer kleine Amsel so geht und wie sich das alles so entwickelt hat, ob du die Eltern wieder gefunden hast?


    Liebe Grüße Carolin
     
  10. dolfoo

    dolfoo Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Ja, Amselnest, die Fotos hatte ich gemacht. - Das Amselweibchen hatte ganz schnell heraus, wie es mit Futter an das Junge heran kam. Dann hatte das Weibchen es geduldig dem Männchen gezeigt, was eine ganze Weile dauerte.
     
  11. #11 Seriema, 17.04.2008
    Seriema

    Seriema Die VOGELverrückte

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Amselaufzucht

    Hallo!

    Auch ich würde sofort zum Tierarzt gehen!
    Einer meiner Lieblinge (eine fast zahme Amsel die ich "Amsler" nannte) wurde von einer Katze angefallen und ist in der Nacht darauf gestorben.
    Er bekam zwar noch eine Antibiotika-Spritze, aber leider war die Infektion durch die eingedrungenen Bakterien schon zu stark...

    Meiner Amsel "Nupsi" habe ich als kleines Küken anfangs in Wasser aufgeweichte Haferflocken (Schmelzflocken von Kölln ;)) mit einer Pipette gefüttert (jede Stunde). Langsam habe ich dann immer mehr Flocken und weniger Wasser genommen und sie hat diesen Brei bekommen.
    Nach und nach habe ich dann hartgekochtes Eigelb kaltwerden lassen, kleingebröselt und mit den Haferflocken gemischt.
    Mit so ca. 3 Wochen habe ich ihr dann auch immer Mehlwürmer gekauft, die sollten aber für junge Amseln vor dem Füttern noch getötet werden und man sollte auch nur frisch gehäutete / weisse verfüttern.
    Als sie dann schon "erwachsener" aussah, also auch ein Schwänzchen zu wachsen begann, fütterte ich auch getötete normale / braune Mehlwürmer und natürlich auch mal Äpfel (natürlich keine gespritzten mit Schale), trockene Haferflocken und im Sommer dann Feuerdorn-Beeren und Mahonien-Beeren.

    Außerdem liebt sie "Vogeldoktor" von Vitakraft!

    Ich wünsche Dir viel Glück und Freude mit der kleinen Amsel!

    Viele Grüße,
    Seriema
     
Thema: Bitte helfen!! Junge Amsel !!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. amsel aufpäppeln

    ,
  2. verletzte amsel aufpäppeln

    ,
  3. amsel beim Fliegen Helfen

    ,
  4. junge amsel aufpäppeln,
  5. baby amsel konnte nicht fliegen,
  6. amsel helfen,
  7. amsel flügge gefunden,
  8. amselbaby aufpäppeln,
  9. wie füttert man zahme amsel?,
  10. amsel versorgen,
  11. kleine amsel,
  12. amselküken flügge,
  13. amsel aufpäpeln,
  14. Schnabel ausgekugelt bei amsel,
  15. wann sind amseljunge pflügge,
  16. wie kann man junges amsel,
  17. Kleine Amsel aufpeppeln,
  18. amsel noch nicht flügge gefunden,
  19. wie alt werden amseln,
  20. hund von junge Amsel fernhalten,
  21. amselbaby sitzt und schreit,
  22. amsel flügge füttern,
  23. amsel helfen?,
  24. junge amsel,
  25. junge amsel aufziehen
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden