Bitte Helft Mir !!!

Diskutiere Bitte Helft Mir !!! im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Marion, ich hab gerade alles gelesen :nene: u es tut mir schrecklich leid was da passiert ist. ich wünsche dir u deiner familie viel kraft...

  1. #41 EinHerZ f.Tiere, 26. Mai 2007
    EinHerZ f.Tiere

    EinHerZ f.Tiere Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Marion,
    ich hab gerade alles gelesen :nene:
    u es tut mir schrecklich leid was da passiert ist.
    ich wünsche dir u deiner familie viel kraft !

    ich und bestimmt viele hier leiden mit, denn wir wissen wie es ist sein tier-liebling zu verlieren...

    alles gute u halte die ohren weiterhin so steif !
    *knuddel* wenn darf

    Nimue
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. shirley1

    shirley1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    44359 Dortmund
    Ein HerZfTiere

    Hallo Nimue

    vielen Dank , es tut immer noch sehr weh , es ist alles so trostlos

    LG
    Marion
     
  4. #43 Beate Straub, 27. Mai 2007
    Beate Straub

    Beate Straub Guest

    AW: Bitte helft mir,

    Hallo Marion,
    jetzt beginnt der Kampf erst und wir kämpfen mit allen Mitteln.
    Es wäre zu glatt geganagen, wenn es gleich geklappt hätte.
    Im Moment sieht es etwas traurig aus, doch mit der Zeit wird es besser.
    Bisher bist Du den geraden Weg gegangen, jetzt gehst Du denn auf Umwegen
    und der dauert zwar länger, am Ende jedoch ist das Ziel noch schöner.
    Habe Dir auch eine e-mail geschrieben.
    Gib nicht auf, nicht so schnell, sonst tust Du derTA nur einen Gefallen.
    Liebe Grüsse
    Beate
     
  5. shirley1

    shirley1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    44359 Dortmund
    Aufgeben nie im Leben

    Hallo Beate:)

    nein ich gebe nicht auf , jetzt erst recht nicht ich werde definietiv die TÄztin verklagen , die führt keinem anderen Tier mehr Leid zu so wie meiner Shirley!!!
    Du weißst schon wie ich das meine!!!
    Und weißt du ich habe mich mit einer anderen Betroffenen Person unterhalten die auch ihr Tier durch diese unfähige TÄztin verloren hat und die hat genau den gleichen Brief bekommen wie ich . In meinen Augen also ein STANDARTBRIEF den die an die ehmaligen Tierhalter schicken.
    UNFASSBAR 8( :(
    LG
    Marion
     
  6. #45 Beate Straub, 27. Mai 2007
    Beate Straub

    Beate Straub Guest

    AW: Bitte helft mir,

    Hallo Marion,
    genau das meinte ich, als Du mit der TÄ gesprochen hast und sie nur gelacht hat,wusste die genau wie es ab ging, weil sie bereits schon öfters mal bei der
    TÄK das erlebt hatte, und sogar jemand vielleicht dort gut kennt, oder sogar verwandt, oder Bekannte dort hatte.
    Das ist das und das müsst ihr zusammen unterbinden, abbrechen, und wenn die
    andere Person auch mit macht und es kommen andere noch dazu wächst euere
    Chanche.
    Noch etwas das ich vielleicht nicht schreiben durfte.
    Vielleicht gibt es sogar mit der Zeit einen TA der gegen sie aussagt, denn die ist
    ja dann für alle andern guten TÄ ein schlechtes Beispiel und bringt alle andern damit in Verruf.
    Marion Du hast noch viel Chanchen und noch viel von Deinem Pulver das Du noch nicht verschossen hast.
    Liebe Grüsse
    Beate
     
  7. #46 cuxgirl8633, 28. Mai 2007
    cuxgirl8633

    cuxgirl8633 Guest

    Das problem ist nur das tierärzte zusammenhalten.

    Es steht zwar drinne es war völlig unnötig das zu geben, nur die TÄ hauen sich gegenseitig nicht in die pfanne ( ich habs bei merlin gemerkt wollte nämlich ne anzeige gegen hannover machen), auch wenns zur verhandlung kommt, würde kein ta aussagen keiner würde sagen ok, die hat nen fehler gemacht und muss zur rechenschaft gezogen werden.

    Ich hoffe für dich das dus hinbekommst, mein fragen und rumtelefonieren hat mir leider gar nix gebracht.....
     
  8. #47 Vogelklappe, 28. Mai 2007
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2007
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Todesfälle unter Itrafungol gerade bei Graupapageien sind bekannt...

    ... und Leberschäden auch !
    http://www.vettrend.de/facharchiv/k...tm?PHPSESSID=ff307d37e8cab4aaff83704204c039d5

    Auf genauer Beschreibung der Leberveränderungen im Obduktionsbefund bestehen.

    Von der verordnenden Tierärztin Aktenkopie inklusive Indikation für die Itrafungolgabe verlangen. Verlaufsprotokoll über die Telefonate führen, insbesondere fehlenden Warnhinweis zu diesem Medikament für Graupapageien erwähnen.

    Tierärzte haben sich fachlich auf dem laufenden zu halten. Das Risiko bei einem Graupapagei war in der Literatur lange bekannt. Eventuell kannst Du einer der Autoren als Gutachter gewinnen.

    Itrafungol ist meines Wissens für Vögel gar nicht zugelassen (sondern nur für Katzen; Stand 2005). Stand der Wissenschaft wäre dem obigen Artikel zufolge, daß es nur für Amazonen verträglich und daher als Behandlungsoption indiziert ist. Für jede andere Tierart als der Zulassung entspricht ist die Fachliteratur zu beachten.

    Die Tierärztekammer...ist eine Standesvertretung für Tierärzte. Falls es dort eine Schlichtungsstelle gibt, kann die vielleicht bei der Beschaffung der Aktenkopie behilflich sein.
     
  9. #48 Vogelklappe, 28. Mai 2007
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
  10. shirley1

    shirley1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    44359 Dortmund
    Vogelklappe

    Hallo

    das ist ja hoch interessant , sie hat mich nicht Aufgeklärt weder über die Gefahren noch das das Intrafungol von Grauen nicht vertragen wird , sie hat meinen Vogel noch nicht einmal vor der Behandlung mit Intrafungol gewogen.

    Im Oduktionsbericht steht ganz klar drin das sie starke Leberveränderungen hatte. Alles andere war normal Herz , Lunge , Luftsäcke ect.
    Keine Aspergilose und keinen Hautpilz , für was dann das INTRAFUNGOL.!!!

    Ich weiß nicht ob sie mir die Sachen gibt , ich denke ehr nicht werde Dienstag bei der TÄK anrufen um dort vielleicht an die Sachen zu kommen , ich werde sie defienitiv verklagen. Und vielen Dank für die Info.
    LG
    Marion
     
  11. #50 Beate Straub, 28. Mai 2007
    Beate Straub

    Beate Straub Guest

    AW: Bitte helft mir,

    Marion.
    wenn die es Dir nicht raus geben durch die TÄK, dann sag es Deinem Anwalt,
    dem muss sie es raus geben.
    Wenn das Medikament verboten ist und sie hat es genommen, hat sie sich
    meiner Meinung nach strafbar gemacht.
    Erzähl das von der Vogelklappe Deinem Anwalt, denn der kennt sich aus.
    Damit hast Du einen Trumpf in der Hand
    Liebe Grüsse
    Beate mit Nymphis
     
  12. #51 Vogelklappe, 28. Mai 2007
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    "Verboten" ist die Anwendung nicht zugelassener Medikamente zum Glück nicht, denn sonst hätte man für Vögel ganz wenig Therapieoptionen, weil es sich für die Firmen oft nicht lohnt, extra Studien zur Wirksamkeit und Verträglichkeit für den eher kleinen Vogelmarkt durchzuführen. Ein Arzt kann sogar verklagt werden, wenn er eine potentiell wirksame Therapie verweigert mit der Begründung, sie sei nicht zugelassen. Umgekehrt hat er aber bei deren Anwendung ganz besonders den aktuellen Stand der Wissenschaft zu beachten und über eventuelle Risiken aufzuklären. Außerdem muß eine Indikation aus der Akte hervorgehen, und eine andere als Pilzbefall gibt es meines Wissens nicht. Die Verschreibung des Medikamentes für den Grauen kann wohl kaum bestritten werden,
     
  13. #52 Beate Straub, 28. Mai 2007
    Beate Straub

    Beate Straub Guest

    AW: Bitte helft mir,

    Hallo,
    dann müsste also die TÄ wissen das das was sie Marion verschrieben hat tödlich für ihre Shirley sein kann, oder muss, und hätte sie aufklären müssen.
    Das Medikament ist dann für andere Tiere nicht so schlimm, wie ich gelesen habe für Katzen.
    Was die TÄ dann mit dem Grauen von Marion gemacht hat wie würdest Du es nennen, vorsätzlich, interessenlos, oder geldgierig, denn sie ist nicht
    Vogelkundig und hat das nur so gesagt, dass sie mehr verdient,und hat auch andere Tiere falsch behandelt.
    Sollte man so jemand überhaupt noch an Tiere lassen.
    LG
    Beate
     
  14. #53 Vogelklappe, 29. Mai 2007
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Ja. Es war ja sogar tödlich für Menschen und - führte zu Leberschäden. http://www.infomed.org/bad-drug-news/bdn41.html
    Völlig plausibel also, daß der Leberbefund des Graupapa von dem Medikament verursacht sein kann. Es wäre noch wichtig, sein Gewicht zu dokumentieren, was die Tierärztin ja versäumt hat (Telefonprotokoll); es sollte aber im Obduktionsbericht stehen.

    Habe Itrafungol auch schon bekommen für einen nicht näher diagnostizierten Hautpilz bei Krähen. Sie haben es alle vertragen, aber wenn ich das jetzt so nachlese, würde ich beim nächsten Mal lieber etwas anderes nehmen oder wenigstens stichprobenartig die Leberwerte bestimmen lassen. Es ist schon viel geholfen, wenn andere aus diesem Fall lernen.

    Wie ich das Verhalten der Tierärztin finde, steht leider nicht zur Debatte. Vorsätzlich sicher nicht, aber es geht darum, daß das Risiko gerade für Graue bekannt war. Ich würde die bei vetline genannten Autoren anschreiben und außerdem die Firma anrufen und mir die Daten, die zu dem Präparat bei Graupapageien vorliegen, schicken lassen.

    Vogel- und medikamentenkundige Anwälte und Richter kann man ebenfalls mit der Lupe suchen, man sollte sich da genauso wenig auf irgend jemanden verlassen. Ohne eigene Literaturrecherche wird man nicht auskommen. Vielleicht bekommt man ja über diese Leute auch einige Tierärzte genannt, die selbstverständlich wissen, daß Itrafungol bei Graupapageien kontraindiziert ist.
    http://www.vogelforen.de/archive/index.php/t-102439.html

    Leider geht es ja trotz allem immer nur um einen Sachschaden. Der emotionale Verlust ist damit nicht zu beheben.
     
  15. shirley1

    shirley1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    44359 Dortmund
    Vogelklappe

    Hallo

    ja das Gewicht meines Graupap steht im Bericht sie wog zum Zeitpunkt der Obduktion 340 gr.

    Habe gerade mit dem Doc vom Stattlichen Veterinäruntersuchungsamt gesprochen die TÄztin hat bei ihm angerufen um sich über den Obduktionbericht zu erkundigen.
    Er hat ihr gesagt das meine Shirley keinen Hautpilz und keine Apsergilose hatte.
    Bin mal gepsannt wie sie die Indikation begründen will , hole mir heute die Krankenakte und sie soll mir den Namen von dem Hersteller des Intrafungols nennen.
    LG
    Marion
     
  16. shirley1

    shirley1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    44359 Dortmund
    Telefonat vom 29.5.07 15 uhr 22

    Hallo

    Täztin will KA und Begründung der Indikation des Intragungol nicht herraus geben.
    LG
    Marion
     
  17. #56 Flitzpiepe, 29. Mai 2007
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hallo Marion,

    die Sachen stehen Dir doch zu, Tiere sind da doch wie menschliche Privatpatienten zu sehen, schliesslich zahlt man alles aus eigener Tasche....und da hast Du ein Anrecht auf die Sachen.

    Sieht so aus, als ob die Dame ein schlechtes Gewissen und dazu noch Angst vor den Konsequenzen hat, die ihr nun ins Haus stehen.

    Viel Kraft und Erfolg wünscht Dir
    Britta
     
  18. shirley1

    shirley1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    44359 Dortmund
    Hallo Britta

    mal schauen habe ich ihr jetzt 1 Woche zeitgelassen mir die Sachen zu kommen zu lassen , ich bekomme die Sachen so oder so.
    LG
    Marion
     
  19. #58 Beate Straub, 29. Mai 2007
    Beate Straub

    Beate Straub Guest

    Hallo Britta,
    müssen tut man viel, doch wollen nicht immer und man kan sie ja nicht mit Gewalt dazu zwingen es heraus zu geben, obwohl es gar nicht so schlecht wäre.
    Die Frage ist, hat sie die KA und alles andere noch.
    Ich weiß nicht, ob man die vernichten darf, oder aufheben muss, bestimmte Zeit, das würde die Vogelklappe wieder besser wissen.
    Zutrauen tu ich der jedenfalls alles.
    Besser ist durch einen RA; der hat mehr" Macht."
    Liebe Grüsse
    Beate
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 Vogelklappe, 30. Mai 2007
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Mit welcher Begründung ?
     
  22. shirley1

    shirley1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    44359 Dortmund
    Hallo

    die Sprechstundenhilfe hat gesagt ich hätte ja den Behandlungsnachweis und das in der Akte nichts anderes stehen würde.
    Ich habe ihr gesagt das ich die KA und die Begründung der Indikation haben möchte ob ich jetzt den Behandlungsnachweis habe oder nicht spielt keine Rolle , die Sachen stehen mir zu.
    Sie hat sich wie gesagt geweigert mir die Sachen zu geben.
    LG
    Marion
     
Thema:

Bitte Helft Mir !!!

Die Seite wird geladen...

Bitte Helft Mir !!! - Ähnliche Themen

  1. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  2. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  3. Hilfe Bitte!

    Hilfe Bitte!: Hallo, Ich habe ein Problem, und zwar zwei Vögel sind bei mir seit 2..3 Monaten auf den Balkon.die haben auch schon Zwei mal Eier gelegt und...
  4. Federn bestimmen bitte um Hilfe

    Federn bestimmen bitte um Hilfe: Wir haben 2 Federn zu denen wir noch keinen passenden Vogel ausmachen könnten. Die rechte Feder hat mein Sohn aus der Kita mitgebracht, die linke...
  5. Bitte um Hilfe für meine Kanarienvögel

    Bitte um Hilfe für meine Kanarienvögel: Hallo. Vlt hat jemand Erfahrung damit. Ich habe vor 5 Wochen einen Kanarienvogel von einem Bekannten bekommen. Ich wollte diese Henne zu meinem...