Bitte helft uns!

Diskutiere Bitte helft uns! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, mein Kanarienvogel und ich sind neu hier. Jezt haben wir eine Frage und hoffen ,dass irgendjemand uns sie beantworten kann. Wir haben vor...

  1. carmina

    carmina Guest

    Hallo,
    mein Kanarienvogel und ich sind neu hier. Jezt haben wir eine Frage und hoffen ,dass irgendjemand uns sie beantworten kann.
    Wir haben vor 4-6 Wochen erst einen Parasitenbefall gehabt und den 14 Tage lang mit einem Parasitenspray vom Tierazt behandelt.Danach sah es so aus als wenn die Parasiten abgetötet waren, denn es ging dem Kanari wieder wesentlich besser. Er fing wieder an zu singen und rupfte sich auch nicht mehr.Gleichzeitig bekam er täglich Vitacombex.Frisches Obst und Gemüse liebt er ohnehin.
    Seit ca. einer Woche verliert der Kanari jetzt aber wieder kleine Unterfedern und seine Federn sehen ganz trocken aus. Baden tut er fast täglich und sonst ist er auch ganz munter und singt.
    Vor 3 Tagen habe ich ihn einmal wieder mit dem Spray besprüht, es dann aber gelassen, weil er so eine Panik vor dem Zeug hat. Muss ich wieder zum Tierarzt oder kann das schon die Mauser sein??? :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 2. März 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    185
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Carmina

    Erstmal willkommen im Forum. Schön daß Du hergefunden hast.
    Zu Deinem Problem:
    Also, zuerst mal kannst Du den Tierarzt in die Tonne treten. Der hat absolut keine Ahnung von der Behandlung von Vögeln.
    Man sollte einen Vogel niemals mit irgendwas besprühen, vor allem nicht mit einem Insektizid. Ein solches ist immer auch giftig und der Vogel atmet es beim Besprühen ein. Da Vögel ein sehr kompliziertes und empfindliches Atmungssystem haben schadet ein besprühen mit Sicherheit. Zudem sind bei solchen Mitteln meist Pyrethroide der Wirkstoff. Diese Gifte können größere Nervenschäden bis hin zu Lähmungen bewirken.
    Bei Parasitenbefall (Milben) wird vom vogelkundigen Tierarzt ein Tropfen des Mittels Ivomec dreimal in wöchentlichem Abstand ins Genick gegeben. Damit sind die Milben erledigt, es ist eine schonende Art der Behandlung. Bei Federlingen wird der Vogel mit einem Pulver eingestäubt und die Federlinge sind bekämpft. Eingesprüht wird normalerweise nie.
    Ich vermute daß der Federverlust und auch der schlechte Gefiederzustand durch das Spray verursacht wurde. Laß dieses Spray also bitte ganz weg, das schadet nur.
    Helfen kannst Du Deinem Vogel im Moment nur auf indirekte Weise indem Du ihm eine Hilfe zur Selbsthilfe anbietest. Das bedeutet daß Du ihm Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente in verstärktem Maße geben mußt damit der kleine Körper die Auswirkungen der Behandlung verkraften kann. Der momentane Federverlust und auch das trockene Gefieder müssen sich wieder regenerieren. Das dauert seine Zeit, einige Wochen wird es schon brauchen.
    Als Zusatzmittel zum Wiederaufbau des Gefieders würde ich AviConcept empfehlen oder auch Korvimin. Beides sind Pulver welche über das Futter gegeben werden. AviConcept enthält mehr Biotin und Spurenelemente, Korvimin ist stärker vitaminorientiert.
    Beide Mittel bekommst Du bei einem guten Tierarzt. Mit einer dieser Mischungen dürfte Dein Vogel in einigen Wochen wieder auf dem Damm sein.
    Wo findest Du nun einen vogelkundigen Tierarzt? Wir haben hier im Forum Listen aus denen Du einen in Deiner Nähe heraussuchen kannst.
    Bitte hier klicken: http://www.vogel-faq.de/index.php?sid=4849&aktion=artikel&rubrik=009&id=7&lang=de
    Hätte Dir ja was herausgesucht aber leider hast Du keinen Wohnort oder Postleitzahl angegeben.
    Und versuche mit Deinem Vogel den bisherigen Tierarzt zu meiden, dieser kennt sich offensichtlich überhaupt nicht aus.
     
  4. carmina

    carmina Guest

    Hallo Alfred,

    vielen Dank für deine schnelle Antwort.
    Das dieses Spray nicht harmlos war konnten wir uns denken, denn der Kanari hat anschließend immer ganz lethargisch auf seiner Stange gesessen.
    Ich habe gestern bei einer anderen Tierärztin angerufen und nachgefragt, was denn wohl die Ursachen sein könnte und die meinte wir sollten mal eine Woche alles Obst, Gemüse und Vitaminpräparate weglassen, da es sein kann, dass er zu viele Vitamine aufgenommen hat. Er bekam heute nur Körnerfutter und warten jetzt mal ein paar Tage ab. Hast du denn schon mal was davon gehört, dass Vögel zu viel Vitamine aufnehmen??? Ich weiss auch nicht, ob die Tierärztin vogelkundig war.
    Meine Mutter meinte bei Menschen gebe es sowas ja schliesslich auch, die dann eine Allergie entwickeln.
    Es wäre nett,wenn ihr mir nochmal antworten würdet.
    Werde weiter über seinen Zustand berichten. :0-
     
  5. #4 charly18blue, 3. März 2005
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.429
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    Hessen
    Hallo Carmina,


    ich schließe mich Alfred voll und ganz an: Tritt die TÄ in die Tonne.

    Von frischem Obst und Gemüse kann ein Vogel gar nicht genug kriegen, da gibt es keine Überdosierung. Das ist wirklich Quatsch was die TÄ da erzählt. Anders ist es mit Vitaminpräparaten, die sollte man wirklich genau nach Vorschrift geben, sonst kann bei dem einen oder anderen Vitamin, z. B. Vitamin A, eine Überdosierung entstehen. Aber gib Deinem Kanarie weiter Obst und Gemüse. Und von Vitacombex halte ich persönlich nicht sehr viel. Die beiden von Alfred genannten Mittel Korvimin und AviConcept sind um Längen besser.


    Alfred hat Dir ja schon den Link gegeben mit den vogelkundigen Tierärzten. Schau doch mal nach, ob einer in Deiner Nähe ist. Glaub mir, wenn ein TA nicht vogelkundig ist, kannst Du alles vergessen. Diese bittere Erfahrung habe ich am Anfang meiner Vogelhaltung auch machen müssen.

    Alles Gute für Deinen Kanarie.

    Liebe Grüße Susanne
     
  6. #5 Alfred Klein, 4. März 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    185
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Carmina
    Das mit dem Obst und Gemüse ist ausgemachter Blödsinn.
    Ich gebe zu und sehe ein daß man mit künstlichen Vitaminen wirklich zuviel geben kann, keine Frage.
    Aber bei natürlichen Sachen die im Obst etc. enthalten sind kann man einfach nicht zuviel geben, das kann man nicht überdosieren. Da nimmt sich der Körper was er braucht.
    Eine Allergie ist ebenso unsinnig, durch Vitamine bekommt man so was nicht. Also auf breiter Front erst mal Entwarnung.
    Nur wird es sicherlich eine recht lange Zeit dauern bis Dein Kanarie diese "Behandlung" mit dem Spray verdaut hat. Er hat sicher recht viel von dem Gift aufgenommen und das muß nun langsam ausgeschieden werden. Das dauert!
    Ich würde alles was mit Chemie zu tun hat weglassen, gutes Futter und viel Obst und Grünzeug geben. Es wird sicher etliche Wochen dauern aber ich hoffe und denke daß der Kleine das ganze unbeschadet überlebt. In ca. einem Monat müßtest Du eine gute Besserung sehen können, so lange wird der kleine Körper wohl brauchen bis er alles verdaut hat.
    Laß also Zeit ins Land gehen, gut Ding will Weile haben.
    Und sprühe ihn nie wieder ein.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Thomas B., 4. März 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Carmina,
    Alfred und Charly haben ja schon das Nötige gesagt.
    Deine Tierärztin sollte ihre Zulassung zurückgeben.
    Schöne Grüße,
    Thomas
     
  9. carmina

    carmina Guest

    Danke euch allen für die lieben Antworten, weden uns danach richten und in Zukunft wieder melden.
    Einen vogelkundigen TA konnte ich hier in Lingen leider nicht finden.
    LG aus dem Emsland :zustimm:
     
Thema:

Bitte helft uns!

Die Seite wird geladen...

Bitte helft uns! - Ähnliche Themen

  1. bitte um hilfe!

    bitte um hilfe!: ich habe seit zwei jahren ein liebes welli-pärchen zuhause, sie haben sich zum glück sehr schnell verpartnert. seit einer woche verhält sich das...
  2. Bitte um Hilfe!

    Bitte um Hilfe!: Ich wünsche Euch eine frohe Adventszeit und hoffe, dass mir trotz des Weihnachtstrubels jemand helfen kann. Ich habe mich schon durch die...
  3. Zebrafinke brut bitte um Hilfe

    Zebrafinke brut bitte um Hilfe: Hallo Freunde, meine finke haben vor ca.3 wochen 4 Eier gelegt, heute war ich etwas neugierig warum es so lange gedauet hat. Als ich die Eier sah...
  4. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  5. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...