Bitte hilfe! ich brauch dringend rat

Diskutiere Bitte hilfe! ich brauch dringend rat im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Liebe amasalter und freunde, Ich habe schon offt berichtet über Cleo und Momo. Cleo ist 6jahre alt und Momo5. Die beide hatten schon 2 x eier...

  1. romano

    romano Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Liebe amasalter und freunde,

    Ich habe schon offt berichtet über Cleo und Momo.
    Cleo ist 6jahre alt und Momo5.
    Die beide hatten schon 2 x eier gehabt und sind "waren" immer sehr verliebt.
    Beide waren, bis lätze woche, ein herz und eine seele.

    Vor 5 tage hatten die beide, im diese jahr, erste mal kopuliert, und der tag danach auch.
    Ich habe beobachtet das Momo hat sie sehr aggressiv verhalten mit Cleo. Er hat sie nicht in futternapf gehen lassen und hatt sie weg gejagt. (die voli ist 2X2,5x1 und sind mehereren futternäpfe).

    Gestarn hat Momo´s verhalten sich verschlächtet 8o Hat Cleo zur erste weg gejagt vom futterplazt und danach hatt sie durch die voli gejagt und sogar paar mal zugepackt. Ich habe in der bodenvoli mehere abgerissen federn und er hatte sogar noch der schnabel voll mit cleo´s federn 8o

    Heute morgen zur erste waren die beide "normal" und wenn ich die futternäpfe gestellt habe, dann hat er wieder der selbe verhalten gezeichnet.
    Ich habe dann die voli auf gemacht und Cleo Könnte weg fliegen und hat sie in eine ecke engstlich gedrückt in vogelzimmer.

    Ich dachte, das vielleich, diese verhalten hatte mit mir zu tun, das Momo doch auf mich eifersuchtig reagiert und vollte nicht das Cleo zur mir kommt, dann habe ich mich total zurück gezogen und hoffte das doch Momo sie sich beruhigt.

    Heute abend habe ich wieder gehört das Momo cleo jagt, diese mal wollte er nicht das sie auf der schlafenast geht, diese ast (plazt) wird seit 5 jahren von beide benuzt.

    Ich verstehe nicht mehr und mache ich mich gedanke wie ich am besten reagiert sollte.

    Warum eine so eingespielt paar das sogar paar tage vor zusammen kopulierte hatten sie so verhalten? Was ist mit Momo ? Isr nur ein testosteron problem?
    Soll ich die beide trennen?

    Ich vermute das Cleo in paar tage liegt die erste ei. Wie soll weiter gehen.....

    Ich hoffe sehr das jedmann mir paar tips geben kann oder mir erkleren kann wie ich am besten Cleo schutzen kann.

    Ich habe in eine alte WP ausgabe gelesen ein so ennlisches geschicht, aber rats oder tipps waren auch nicht zu lesen.

    Cleo ist sehr gestresst und füll sie sich nicht mehr sicher. Über körpersprache ist deutlisch das sie sehr änglistisch, unsicher und gestresst ist.

    Ich bitte und hoffe um eure hilfe, und eine erklerung über diese verhalten

    Danke
    Mario&company
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Mario,

    ich bin kein Experte, aber das hört sich für mich sehr nach den "üblichen" Brut-Balzaggressionen an. Ich hab meine Amas seit letztes Jahr August und der Verkäufer hat mich darauf hingewiesen, vorsichtshalber einen Ersatzkäfig parat zu haben, da es möglich ist, dass ich sie während dieser Zeit trennen muss, weil der Hahn auf die Henne aggressiv reagieren kann. Meine beiden (auch eine Cleo und ein Leo) sind leider nicht so verliebt wie deine beiden, aber im Januar, als ich eines Tages nach Hause gekommen bin, fand ich Cleo auch völlig verschüchtert vor und sehr viele Federn. Ich habe sie daraufhin getrennt, weil ich dann auch am Tag darauf beobachten konnte, dass er sie direkt anfliegt und auch nicht ablässt, wenn sie bereits auf dem Boden sitzt. Passiert ist glücklicherweise nichts, aber ich habe dann auf Anraten eines weiteren Experten den glücklicherweise vorhandenen zweiten Käfig wieder aufgestellt und seither sitzen sie leider getrennt. An deiner Stelle würde ich ihn aus dem gemeinsamen Käfig nehmen, denn ich denke, der Ratschlag, dafür zu sorgen, dass die arme Henne nicht weiterhin gestresst und verängstigt wird, ist doch sehr einleuchtend. Vor allem, wenn du erwartest, dass sie tatsächlich mit dem Brüten beginnst. Meine bekommen gemeinsamen Freiflug, das klappt dann ganz gut. Er hat sie seither nur ganz wenige Male direkt angeflogen, sondern sucht eigentlich ihre Nähe, nur sie ist leider immer noch nicht von seinen friedlichen Absichten überzeugt, sondern braucht sehr lange, bis sie ihn an sich ranlässt zum gegenseitigen Kraulen. Meine beiden wechseln auch teilweise die Käfige, machen im Moment aber keine Anstalten, wieder gemeinsam eine Voli beziehen zu wollen. Im Gegenteil, wenn sie im Käfig sitzt und der draußen an dem Käfig herumkletter, weil er zu ihr will, reagiert sie immer noch ängstlich. Ich hoffe, dass es besser wird, wenn wir umziehen und die Möglichkeit haben, sie noch öfter rauszulassen, weil das in einem "normalen" Wohnzimmer unbeauftsichtigt (und kurz vor dem Umzug) nicht so gut geht.

    Mich hat das Verhalten im Januar auch ganz schön schockiert, ich wusste zwar, was auf mich zukommen kann, schließlich hab ich mich vor der Anschaffung ausgiebig infomiert, aber so richtig weiß man ja erst, was das bedeutet, wenn man es tatsächlich erlebt. Anfangs hat mich die Tatsache, dass ich die beiden getrennt setzen muss, sehr bedrückt, denn das ist ja nicht gerade das, was man dem Vogel bieten will, auch die Käfige sind unterschiedlich groß, aber wenn man erkennt, dass der Vogel sonst im gemeinsamen Käfig erkennbar ängstlich ist, ist es für einen selber auch nicht mehr sooo schlimm, weil man erleichtert es der Henne ja in diesem Sinne nur.

    Jedenfalls drücke ich dir ganz feste die Daumen, dass sich das Verhalten bald wieder legt. Ich würde mich in meiner Entscheidung halt danach richten, wie sie in seiner Gegenwart reagiert und sie vorsichtshalber zunächst wirklich nur unter Aufsicht zusammen lassen.
     
  4. romano

    romano Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Sanne,

    Danke für deine antwort.
    Mir ist bekkant das gerade amas sind/können sehr aggressiv wenn brutwillig sind, was mir nicht klar ist, warum 2 vogel das seit 4,5 jaren zusammen sind und, in diese jahren, keinerlei aggression zu sehen war plozlich so sich verhält!?

    Wie gesagt 2 tage davor hatten die beide wild kopuliert......

    Heute morgen habe ich die beide raus gelassen aus der voli für die sauber-routine:
    Sie sizt und passt auf an jeder bewegung von Momo, Momo ist zu Cleo geflugen und wollte sie sich verpaaren aber sie sofort hatt der füss nach oben gestellt und vom er sich zu weren, danach war ruhe solange futter in der voli war, und jezt kann ich hören wie sie manchmal drin in der voli wild flattert.

    Ich habe zur erst sofort keim und quellfutter abgesezt in der hoffunung das er etwas ruhiger wird.

    Ich weiss nicht wenn die beide (getrennt) klar kommen würden, weil trozt diese stress die beide suchen sie sich und kraulen sie sich auch.....

    Wenn sie angfängt mit der brut, schafft allein ohne hann unterstüzung...??!!

    Ich hoffe weiter an guten rats

    Danke
    Mario&company
     
  5. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Mario,

    hm, schwierige Situation, ich hoffe, dass hier noch ein paar echte Experten vielleicht ihren Rat dazu geben. Gerade wenn sie nach wie vor auch zu ihm hin will, fällt die Entscheidung, die beiden zu trennen, wirklich schwer. Bei mir ist es insofern einfacher gewesen, weil der Kontakt meiner beiden in der Regel von ihm ausgeht. Kraulen tun sich meine beiden beim Freiflug durchaus auch noch, dauert zwar immer ein bißchen, aber ich habe kürzlich gelesen, dass es sein kann, dass das Vertrauen immer wieder zerstört wird, wenn sie in ihre eigenen Käfige zurückgehen und daher hoffe ich auf eine Besserung der Situation, wenn ich in die neue Wohnung ziehe, wo ich sie dann auch mal unbeaufsichtigt in ihrem Zimmer raus lassen kann.

    Wahrscheinlich musst du nur einfach auf sie acht geben, dass sie sich nicht zu sehr gestresst fühlt, wenn ich mal vom Vogel auf eine schwangere Frau schließen würde, würde ich der Schwangeren auch raten, sich keinem allzugroßen Stress auszusetzen :D

    Andererseits vielleicht ist man als Halter ja auch ein bißchen übervorsichtig und so lange er sich anständig benimmt, so dass sie nicht noch mehr Federn durch ihn verliert oder gar Blut fließt, sollte man einfach mit einer großen Portion Johanniskrauttabletten zur eigenen Beruhigung nach dem Motto "Die Natur wirds schon richten" vorgehen ?

    Wie gesagt, auch mich würde eine echte Expertenmeinung zu diesem Thema interessieren !
     
  6. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    schöner mist! :( da hast du ein echtes problem! ich denke du liegst mit deiner testosteron-einschätzung goldrichtig! es war auf jeden fall richtig sofort sämtliches quell- und keimfutter abzusetzen, verzichte so weit es geht auf vitamin E, denn das macht triebig. auf tierisches eiweiß solltest du lieber auch verzichten, also kein eifutter! vermutlich ist er viel triebiger als sie und da kriegt er halt nen koller.

    auf jeden fall ist es jetzt wichtig die 2 gut zu beobachten! ich will dir keine angst machen, aber auch bei amazonen gibt es das, von kakadus bekanntere problem des gattenmords, sprich der hahn rastet so aus, daß er die henne killt. allerdings ist das bei amas recht selten. wenn er ihr sogar federn ausreißt ist das kein spaß mehr. vermutlich ist es nur glück oder ihre schnelligkeit daß noch nicht mehr passiert ist. es könnte sich sogar noch verschlimmern, wenn sie erst mal eier gelegt hat, dann käme nämlich zum hormonüberschuß auch noch die langeweile dazu. es könnte auch zu angriffen im niststamm kommen. es muß nicht, ist aber nicht ausgeschlossen.

    mit dem trennen der beiden ists auch so ne sache. wie kuebi schon schrieb, kann es passieren, daß du sie dann dauerhaft getrennt halten mußt weil die henne sich einfach nicht mehr traut.

    sinnvoll ist jetzt ihn so viel wie möglich zu beschäftigen, z.b. mit viel frischem holz.

    es gibt kakaduhalter die erfolg hatten mit einigen ablenkungsmanövern. 1. umsetzen: kannst du die beiden in einen fremden raum/ne fremde voliere setzen? dann hat er erst mal was neues zu verarbeiten.
    2. ein paar der gleichen art oder zumindest gattung gleich in die nachbarvoli setzen: die hähne sind den ganzen tag damit beschäftigt sich gegenseitig anzugiften und stressen nicht dauernd ihre brütenden frauen.
    3. teilstutzen: man stutzt jede 2. oder 3. schwungfeder des hahns, damit er nicht mehr so wendig ist und nicht so schnell, aber er bleibt flugfähig. so hat die henne mehr zeit ihm auszuweichen. nach der nächsten mauser ist alles wieder normal.

    wenn deine henne legt, wäre es sinnvoll ihr nen kakaduniststamm zu basteln indem du ein 2. einflugloch reinbohrst durch das sie notfalls entkommen kann wenn er sie im stamm angreift.

    ich drücke die daumen daß er von dem trip wieder runterkommt!
     
  7. #6 Mari & Rico, 27. April 2005
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Oh weia Mario...das hört sich ja nicht gut an.Ich drücke wirklich alle Daumen, daß es gut geht!!!

    Mit dem Stutzen....hmm...ich bin kein Spezialist und hab auch erst Kunis Antwort lesen wollen..nur....

    Unsre kleine Coco is einseitig so brutal gestutzt, daß sie normalerweise regelrecht abstürzen müsste!!! Aber was soll ich Euch sagen...sie fliegt besser als Rico, und der hat als einziger sein volles Federkleid.Sie ist dermassen wendig und schnell...selbst Punktlandungen bekommt sie super hin.
    Das nur am Rande.

    Man man....ich drück Dir wirklich so die Daumen! Diesmal sollte es doch endlich klappen!

    Mit ganz lieben Grüßen
    Mari

    P.S. mein süsser Lello ist nicht vergessen, auch wenn man es vermuten könnte....es ist immernoch das alte Problem - wir finden keinen passenden Antrieb :traurig:
     
  8. romano

    romano Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Liebe amasfreunde,

    Ich war doch richtig mit meine vermutung.
    Seit ich total eliminiert habe der futter mit vit.E Bzw eifutter quell-keimfutter usw. Momo aggressivitet ist etwas weniger geworden. Er jagt sie von futternapf solange das er satt ist und danach lass sie auch fressen.
    Abgerissenen federn habe ich keine mehr gefunden und der jagerei ist deutlich weniger geworden.

    Ich beobachtet ganz genau und hoffe das bald Momo´s testosteronspigel total runter geht befor sie eir liegt und mit der brut angfengt.

    Ich wuste das amas in der brut zeit sehr aggressiv sein könnten aber sogar gegen über die einige "schwangere-frau" hat mir total überascht und hatte ich noch nicht was darüber gelesen......Man lernt immer was neue dazu......

    Cleo ist immer noch sehr forsichtig und beobachtet ganz genau jeder bewegung von Momo, heute nachmittag die beide waren zusammen am schmusen und hatten sogar kopuliert, aber heuteabend mit der abend futter war genau wie heute morgen, er hat sie weg gejagt von fütter näpfe (egal welche) und danach hat sie zu fressen gelassen......übrigens (habe ich schon lätze jahr darüber geschrieben) er füttert Cleo auch diese jahr nicht!
    Ich habe bis heute keine partner futterung beobachtet.....

    Ich berichte natürlich weiter und bin dankbar für eure meinung un berichte.

    Ciao
    Mario&company
     
  9. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Romano,

    deine Beschreibung erinnerte mich sofort an Erichs Blaustirnpaar, bei dem der Hahn die Henne tötete...
    Damals wurden verschiedene Mutmaßungen angestellt, was der Grund für eine solche heftige Reaktion gewesen sein könnte. Zum Beispiel vermutete man, dass er seine aufgestauten Aggressionen gegenüber für ihn sichtbare, aber nicht erreichbare Artgenossen oder Menschen an der Henne abgebaut/ausgelassen haben könnte...
    Ich würde es nicht aufs Äußerste ankommen lassen. Ich denke (und das ist meine persönliche Meinung), dass es unter den Blaustirns genau wie bei den Kakadus "Einzelexemplare" gibt, die so überaus aggressiv reagieren und man deshalb im Prinzip in Wohnungs- oder Volierenhaltung (also sehr begrenzter Raum) nichts anderes machen kann, als die beiden während dieser Zeit zu trennen, um die Henne zu schützen. In der freien Natur hätte die Henne während dieser für sie schlimmen Zeit ganz andere Möglichkeiten, event. würde sie sogar den Partner verlassen....
    Ich meine auch, dass es bei so extrem zu Aggressivität neigenden Papageien sehr wenig oder gar nichts nützt, sie mit irgendetwas zu beschäftigen... Früher oder später muss die Henne wohl doch darunter leiden. Wohlgemerkt, dies ist meine persönliche Meinung und bezieht sich auf die Haltung von Amazonen in sehr begrenztem Raum (anders wäre es in riesigen Freivolieren).
    Eventuell wären Licht- und Bachblütentherapien noch eine Möglichkeit, den Hahn zu beruhigen. Auch das schon geratene Nichtfüttern von Keimfutter...
    Aber trotzdem würde ich die beiden zunächst erst einmal trennen. Sie hätten ja unter beaufsichtigtem gemeinsamen Freiflug weiterhin die Möglichkeit zusammensein zu können. Zwar wäre das am Tage nur für eine begrenzte Zeit möglich, aber die Henne hätte so bessere Chancen. Man sollte auch bedenken, dass sie sich unter pemanentem Dauerstress befindet...
     
  10. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    zunächst mal, ich habe nicht von einseitig stutzen gesprochen, sondern beidseitig jede 2. oder 3. feder, das soll den hahn flugfähig halten, aber verlangsamen.

    ich sage nicht daß das für mario der weg zum glück ist, ich sage nur, daß es kakaduzüchter gibt die damit erfolg hatten.

    alles in allem ist es eine sehr heikle situation. wie dramatisch das ganze tatsächlich ist kann wohl nur mario sehen.

    auf jeden fall solltest du die 2 sehr gut beobachten und im zweifelsfall vorbereitet sein schnell einzugreifen und den hahn da raus zu holen. nicht die henne, den hahn! er muß in die defensive gedrängt werden!

    das tückische an der sache ist halt auch, daß er wieder völlig ruhig wirken kann und dann kriegt er wieder urplötzlich nen rappel und dreht durch. als kleineres beispiel: mein hahn clyde ist eigentlich seit tagen wieder echt lieb, auch heute abend wieder und urplötzlich beißt er mir richtig doll ins ohr. völlig ohne vorwarnung.

    ein hormongeplagter hahn reagiert nicht vorhersehbar.

    was ich in der situation tun würde weiß ich ehrlich gesagt auch nicht.

    wenn man die beiden trennt, kann man sie vielleicht nie wieder zusammen setzen, tut man es nicht, könnte es passieren daß der hahn die henne tötet...
     
  11. romano

    romano Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    hallo,

    Danke sybille, ich habe gerade Erichs geschichte gelesen....bis schokiert!
    Nun, die beide sin DNZ und NB Cleo kamen zur mir 1999 in alter von 6 monate un Momo in jahr 2000 war auch 6 monate alt, und seit den sind die beide immer zusammen gewesen und war nie aggressivitet zu beobachten. Von 2 jahren (erstmal brutwillg) habe ich gesehen das Momo gerne zu erste wollte satt werden und danach hatte Cleo fressen lassen, lätze jahr diese verhalten war etwas deutlicher und diese jahr ist wie ich berichtet habe.

    Wie Sybille schreibt, denke ich auch das Momo´s aggressivitet wird gegeüber die Henne gerichtet weil er nicht (vielleich) mut genug hat mir zu greifen oder so ännliches. Meine erste eindrück war/ist das Momo eifesuchtig ist mich gegenüber weil Cleo sehr gerne zur mir fliegt und eine lekkerlie zu bekkommen.
    Seit Momo sich so verhelt Cleo nehmen von mir garnicht mehr. Mir kommt vor das sie versucht Momo zu "beruhigen" dürch diese "distanz" mich gegenüber....Vielleich ich "vermännschlige" etwas.....Darum habe ich zu erste mich total zurück gezogen und habe die beide alleine gelassen.

    Mit der trennung ist auch nicht einfach, die beiden leben in eine 2,5x2 voli und so eine grosse voli lear habe ich nicht, das bedeudet das Momo muss in eine 80cm käfig......

    Wie gesagt ich werde ganz genau beobachtet und hoffe sehr das Momo´s verhalten sich endern.

    Nach meine meinung ist auch sehr schwierige eine richtige enscheidung zu treffen weil Momo ist auch sehr lieb und Cleo genisst jede minute zusammen mit seine hann.
    Zbs: Heute abend waren die beide lieb miteinander danach war der jagerei zum futternäpfe, danach wieder lieb und dann Momo jagt sie weg vom schlafenplazt aber jezt die beide schlafen doch wie immer zusammen gedrückt.... :?

    Mal sehen was morgen passiert......

    Nochmal vielen Dank
    Mario&company
     
  12. #11 Mari & Rico, 28. April 2005
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Hallo Kuni.
    Da haben wir aber aneinander vorbei geredet. Ich wollte lediglich ausdrücken, daß Papas auch gestutzt ausgezeichnete Flieger sein können.Mehr nicht. Das einseitige Stutzen bezog sich doch auf unsre Coco, und nicht auf Deinen Ratschlag ;)
    Daß man in solch einer Situation alle Maßnahmen ergreift, die nur möglich sind ist ja nicht mehr als verständlich.

    Haben wir jetzt alle Klarheiten beseitigt ? :D

    Aber schön zu lesen, daß sich die Lage schon ein wenig entspannt hat.Hoffentlich bleibt es auch so.

    Grüße
    Mari
     
  13. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    aber klar doch! jegliche klarheit ist restlos beseitigt ;) :D

    tja, mario, also tauschen möchte ich mit dir nicht, auch wenn mich meine vier derzeit auch in den wahnsinn treiben. aber die sind dabei wenigstens noch berechenbar! ...na ja, soweit das in der paarfindungszeit halt geht... ;)

    ich drücke dir jedenfalls ganz fest die daumen, daß alles gut geht!

    übrigens, was mir gerade noch so einfällt:
    hast du vielleicht ne videocamera? damit könntest du die beiden filmen und beobachten wie sie sich verhalten wenn du nicht dabei bist. das verhalten könnte nämlich völlig anders sein und du hättest zumindest noch ein mosaiksteinchen um das bild abzurunden.
     
  14. romano

    romano Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Kuni,

    Hast du recht, tiere verhalten sie sich anders wenn wir menschen nicht dabei sind, aber ich habe leider keine kamera......

    Heute Cleo verbrachte fast die ganzen tag in der unteren voli-teil und Momo Sass oben und beobachtet sie. Wenn ich rein in der zimmere käme dann er angfent sie zu jagen.....deutlich, denke, das er eifersuchtig reagiert auf mich!
    Nur, in diese grosse zimmer leben auch 2 aras und 2 halsis.....

    Die beide sind jezt seit über 3 stunde raus von der voli und schmusen die ganzen zeit drin in eine korgrinde.

    Heute war keine kopulazionen "gerösch" zu hören (dabei machen eine gerösch das mir mehr affen erinnern als papagei!) und Cleo´s kloache ist etwas geschwollen. Meine angst ist das sie dürch diese stress in legenot fallen kann.

    Ich habe in www über aggressionen gesucht und in der tat kann richtig schief gehen. Zum lesen war beispiele von tot bis zu kannibalismus, so was dachte/kannte ich nur über kakadus. Ich bete und hoffe das so was ich nicht erleben muss.....

    Ich bin doch troztdem froeh das keine abgerissenen feder mehr gefunden habe und das Momo etwas ruhiger ist. Meine hoffunung ist das mit der absetzung vom reichfutter der testospiegel wieder schnell rünter geht und das endlich der arme Cleo etwas sich erholen kann

    Ich berichte natürlich weiter

    Ciao
    Mario&company
     
  15. #14 Mari & Rico, 28. April 2005
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Hallo Mario!

    Ich weiss ja nicht, ob es hilft aber... es gibt auch babyphone mit Kamerafunktion, die man an den normalen TV anschliessen kann.So kann man praktisch zwischen dem fernsehn auf einen anderen Kanal schalten, und sieht dann dort die Aufnahmen der Kamera.
    Gebraucht gibts die bestimmt günstig bei ebay.Wir haben sowas leider nicht-nur ein normales Babyphone.Kenne das mit Kamera nur von meiner Schwester, sonst hätten wir es Dir geschickt.

    Hier sind natürlich sämtliche Krallen gedrückt, daß alles gut geht.

    Grüße
    Mari
     
  16. romano

    romano Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Mari,

    Danke!
    Das ist auch eine gute idee

    Liebe gruesse
    Mario&company
     
  17. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    kannst du vielleicht nen paravent oder nen vorhang oder sowas so vor der ama voli platzieren, daß er dich nicht gleich sehen kann wenn du reinkommst? vielleicht kannst du dich dann ja doch auch mit den anderen vögeln beschäftigen ohne daß er dich sieht und somit auch nicht in stress kommt.
     
  18. romano

    romano Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Momo´s news

    Hallo,

    Ich verstehe diese vogel nicht mehr....

    Heute er war total lieb und ruhig.....viel zu ruhig nach meine meinung

    Nur vor halbtag er war feuer und flamme und jezt?

    Ich freue mich das so ist aber mir kommt die frage:

    Wie kann sein das jezt hat keine interesse mehr, keine versuch zu kopulieren, keine revier verteidigung oder niestkasten aufpassen usw.

    Geht doch so schnell? Oder er hatte heute nur "gute-laune"?

    Cleo heute könnte in ruhe essen und hatten sogar zusammen gegessen aus eine napf, die beide haben geschmust und die kloache gegenseitgt gepuzt, alles wie früer.....Ich hoffe bleibt so.

    Verstehe ich aber trotzdem nicht warum plozlich er keine interesse (mindenstens heute) mehr zeigt :?

    Mal sehen wie weiter geht...

    Ciao
    Mario&company
     
  19. #18 Mari & Rico, 30. April 2005
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Hallo Mario...

    Ich kann einfach nur Kopfschüttelnd lesen...denn ich weiss es net :( die Verhaltensweisen sind mir echt föllig fremd, aber ich lese immer mit, weil es mich halt wahnsinnig interessiert und ich natürlich das allerbeste für die Brut wünsche!
    Das Quellfutter hat doch hier so einen grossen Stellenwert!!Könnte es sein, daß es daran liegt??? Ich mein Du hast es ja abgesetzt, wenn ich das richtig verstanden habe??? Und des is doch der Triebig-macher Nummer 1 oder täusche ich mich da??? (Mari hat ja da net so viel Ahnung.....ich verfütter des jetzt sowieso net, da wir ja ein neues Weibchen zur Vergesellschaftung hier haben.)
    Oder andererseits (blöde Frage aber...) gibt es sowas, daß Pärchen einfach in solch einer Situation -sprich Eiablage und Brut- überfordert sind, auch wenn es vorher schon Eier gab????

    Das Einzige, was mir noch so einfällt sind Bachblüten zur Beruhigung.Wir hatten damit in Stressituationen immer guten Erfolg.Aber ruhig ists ja jetzt scheinbar doch geworden :?

    Ich lese fleissig mit und drück weiter feste alle Daumen!!!!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. romano

    romano Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Mari,

    Nach diesen jahren zusammen leben mit tieren, ist mir klar geworden das mutternatur hatt diese wesen so gestellt das in der fortflanzung periode die einzige wichtige ding ist sich zu verpaaren.

    Als klein beispiel, schau eine "leufige" hundin was für eine verhalten hat.
    Die tiere durch das höhe hormon haben nur einz ziel.....zur erreichen auch mit gewalt!

    Ich habe gelernt das gerade bei vogel könnte mann diese brut-trieb mit einsazt vom vit. E helfen (dachte ich das Momo etwas zu Kindisch geblieben war und Cleo wollte immer seine "abendbrot" haben).

    Quell/keimfutter eifutter tierisch eiweiss sind gute vit. E lieferanten.

    Vermute ich das mit diese zufutterung und noch die einige naturell trieb wurde Momo´s testosterone spiegel viel zu hoch und dadürch war er einfach nicht mehr klar in kopf, bei andere tiere ist auch so.....

    Seit ich diese zufutterung abgesezt habe, war deutlich zur erkennen das er sich viel ruhiger verhalten hatte bis zu eine "normalisirung".

    Ich habe gelernt, nicht mehr zu vielen von diese futter zu geben und wenn ich diese jahr auch nicht "papageiopa" werde, dann muss ich noch paar jahren warten.....

    Liebe gruesse
    Mario&company
     
  22. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    das vitamin e spielt tatsächlich eine große rolle im hormonhaushalt der tiere. vor ein paar tagen habe ich mit meinem futtermittellieferanten gesprochen, der von einem bekannten erzählte, daß bei dem vor ein paar wochen der hahn ebenfalls die henne gekillt hatte (blaustirnamazonen). dieser bekannte hatte auch extrem viel vit.e gefüttert. der hahn wurde extrem triebig, bei der henne baute sich das langsamer auf, das ergebnis war die tote henne von einem super harmonierenden paar. :( mein futtermittelhändler ist übrigens der ansicht, daß man über das futter den liebsten vogel in der brutzeit zum beserker machen kann. da ist halt augenmaß gefragt. er selber züchtet seit 30 jahren.

    mario, daß dein hahn gestern was ruhiger war bedeutet noch nicht unbedingt das ende deiner/seiner hormonprobleme. sein verhalten kann heute oder morgen schon wieder ganz anders sein.

    ich beobachte das derzeit auch bei meinen beiden paaren (ich verpaare ja derzeit meine beiden hähne mit 2 hennen). da kann jeder tag anders sein.

    aber ich drücke dir die daumen, daß, wenn er wieder anfangen sollte, sich das auf niedrigerem niveau abspielt.
     
Thema:

Bitte hilfe! ich brauch dringend rat

Die Seite wird geladen...

Bitte hilfe! ich brauch dringend rat - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...