Bitte - ich brauche dringend Eure Hilfe

Diskutiere Bitte - ich brauche dringend Eure Hilfe im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Rüdiger, Alexandra - oder alle die sich sonst noch gut auskennen, bitte dringend um Hilfe!!! Mein Aga Max ist total heiser. Er klingt ganz,...

  1. #1 sabine_fabsi, 25. März 2002
    sabine_fabsi

    sabine_fabsi Guest

    Rüdiger, Alexandra - oder alle die sich sonst noch gut auskennen, bitte dringend um Hilfe!!!

    Mein Aga Max ist total heiser. Er klingt ganz, ganz leise - ist aber sonst total fidel und frißt und baut auf seiner Hütter herum - nur die Stimme klingt furchtbar erbärmlich - mein Tierarzt ist die ganze Woche auf Urlaub.

    Bitte dringendst um Hilfe, ich weiß nicht was ich tun soll - bin total verzweifelt.

    Könntet ihr mir eventuell eine Mail schicken diesbezüglich????

    nyikos@aon.at

    Vielen Dank!

    lg Fabsi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martin Unger, 25. März 2002
    Martin Unger

    Martin Unger Guest

    Hallo Fabsi,

    leider weiß ich auch keine Lösung, ich verschieb deinen Beitrag allerdings ins Krankheitsforum, da sind die Leute die sichj mit sowas auskennen. Was ich allerdings nicht weiß, was meinst du mit heiser. Es kommt kein Ton mehr heraus, oder ist es nur abgescwächt oder ist es gar ein Krächzen...

    Also wie gesagt, ich verschiebe ihn mal und hoffe das dir dort mehr geholfen werden kann....ich verfolge auf jeden Fall deinen Beitrag..

    Viele Grüsse und gute Besserung für Max

    Martin
     
  4. #3 Alfred Klein, 25. März 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo
    Habe gerade Deinen Hilferuf gelesen.
    War bei mir auch mal passiert. Was es war, weiß ich auch nicht. Der Vogel war ansonsten nicht krank. Es kann sich um eine Erkältung mit Halsschmerzen handeln, so komisch das klingt. Momentan ist es auch schwierig bei dem Wetter. Die Sonne scheint und trotzdem ist es kalt. Da kann schon mal so was vorkommen.
    Du könntest mal Rotlicht geben, um zu sehen, ob Max drin bleibt. Wenn ja, ist es schon schwieriger. Ohne Medikamente wüßte ich da auch nichts. Du könntest jedoch zu einem anderen TA gehen und Dir Antibiotika fürs Trinkwasser geben
    lassen. Das ist nicht der Weisheit letzter Schluß, weiß ich auch. Sollte es eine Erkältung sein, wäre das jedenfalls eine Möglichkeit, bis Dein TA wieder da ist.
    Ansonsten wie beschrieben Rotlicht und eventuell ein Dampfbad mit Kamillentee.
    Letzterer sollte eine lindernde Wirkung haben.
    Keine Dinge wie Teebaumöl oder so was. Das kann gefährlich werden.
     
  5. #4 sabine_fabsi, 25. März 2002
    sabine_fabsi

    sabine_fabsi Guest

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Mit Heiser meine ich - er krächzt - viel leiser als sonst und irgendwie wie eine rostige Eisentüre, wenn ihr euch was drunter vorstellen könnt.

    Ich hab jetzt mal Kamillentee mit Vitamintropfen statt Wasser gegeben. Da die beiden eine Voliere haben, ist jede Behandlung etwas schwierig, weil ich es leider auch nicht schaffe, Max zu fangen. Meinen Tierarzt hab ich jetzt doch noch erreicht - er fliegt erst morgen Abend. Er meinte, wenn es morgen nicht besser ist, kommt er nochmal vorbei. Für mich ist halt das Schlimme, daß ich nicht weiß, wie ich ihm Medikamente geben soll, wenn ich ihn nicht fangen kann.

    Hab schon überlegt, ihn in den kleinen Käfig setzen zu lassen (was ihn natürlich ärgstens stören wird, weil er total fidel und fit ist ansonst), aber da könnte ich zumindest mit ihm inhalieren oder so.

    Bin echt ratlos und ein wenig verzweifelt.:(

    lg Fabsi
     
  6. #5 sabine_fabsi, 26. März 2002
    sabine_fabsi

    sabine_fabsi Guest

    Da bin ich wieder

    Guten Morgen, liebe Runde!

    Heute Früh ist Max´s Zustand leider noch nicht besser. Er klingt immer noch total heiser. Ich hab überlegt, sobald ich aus dem Büro wegkomme, fahr ich zum Tierarzt, besorge Antibiotika und träufel das auf die Vogelwurst -> wenn ich sie ihm hinhalte, vielleicht frißt er dann davon, obwohl ich bei meinem Glück nicht wirklich daran glaube.

    Weiters hab ich überlegt, einen Sessel neben die Voliere zu stellen, da nen Topf mit heißer Kamille hinzustellen, und zu schaun, daß die Dämpfe Richtung Max gehen - zum Inhalieren. Leider - ich hab es ja schon gestanden - kann ich den Kleinen nicht fangen und drum muß ich mir so helfen. Den Tierarzt laß ich halt sicherheitshalber trotzdem kommen am Abend - es wird mir zwar das Herz zerreißen, wenn er den Kleinen fängt, aber das muß halt sein - ich werde mir die Ohren zuhalten und heulen - so wie immer, aber ich kann nichts anderes tun - es geht wohl nicht anders.

    Gibt es eigentlich Fälle, wo sich so eine Kehlkopfentzündung dann von selbst wieder gegeben hat? Ich meine damit, daß das zusätzlich von selbst auch noch besser wird, abgesehen davon, daß er Kamillentee zum Trinken bekommt und Tropfen.

    Ich bin echt verzweifelt, hab ich ganze Nacht nicht geschlafen und weiß einfach nicht mehr weiter.

    Erst vor einem Monat hab ich eine kleine Baby-Maus bei mir aufgenommen, weil sie keiner wollte. Sie hatte einen Tumor oberhalb des Auges. Ich hab mir Urlaub genommen und sie gepflegt - mehrmals am Tag mit Tee gespült, eingeschmiert, eingetropft ..... eine Woche später mußte ich meinen Manfred allerdings einschläfern lassen und ich war völlig am Sand.

    Wenn eines meiner Tiere krank ist, dann würde ich am liebsten sofort tauschen - ganz egal, wie schlimm es auch ist, weil ich es fast nicht aushalte, eines meiner Tiere leiden zu sehen.

    Wahrscheinlich schaffe ich es deshalb auch nicht, Max einzufangen. Ich hab solche Angst, daß ich einfach immer zu langsam bin ..... am liebsten würde ich jetzt schlafen gehen und erst wieder munter werden, wenn alles vorbei ist. Ich weiß einfach nicht mehr, was ich tun soll.

    Entschuldigt bitte, wenn ich euch da so anraunze, aber ich bin am Ende.........

    lg Fabsi

    PS: Vielleicht habt ihr noch zusätzliche Tips - Rotlicht gebe ich ihm auch.:(
     
  7. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Kann leider auch nicht viel helfen!

    Moin Fabsi!

    Das ist ja traurig, unter diesen Umständen wieder von Dir und Deinen kleinen zu hören!
    Dennoch meine ich, gibt es noch keinen Grund zur Panik, wenn er ansonsten mobil ist und "nur" die Stimme weg.
    Luftwegerkrankungen gehen in aller Regel mit einer Reihe weiterer Symptome einher wie Gleichgewichtsstörungen und vor allem Atemnot, erkennbar durch angestrengtes Heben und Senken des Brustkorbes und wippen mit dem Schwanz bei jedem Atemzug.
    Tatsächlich hilft dann nur eine genaue tierärztliche Diagnose, denn dafür kommen eine ganze Reihe von Ursachen in Frage.
    Beobachtest Du allerdings Atemnot, dann muß wirklich sofort der Tierarzt her, denn da gibt es kaum Möglichkeiten der Selbstbehandlung: man kann lediglich den Vogel möglichst viel Frischluft anbieten und wie Alfred schon empfahl eine Rotlichtbehandlung.


    Das Hauptproblem ist sicher, das Du Max nicht einfangen kannst.
    Wenn Max wiederhergestellt ist kann ich dir nur dringendst empfehlen, das zu üben!

    Ich drücke fest die Daumen, das es wirklich nichts schlimmes ist!
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Bitte - ich brauche dringend Eure Hilfe