Bitte schaut euch mal die Federn an

Diskutiere Bitte schaut euch mal die Federn an im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr Lieben. Ich brauche mal hier eine Beurteilung der erfahrenen Graupapageinhalter. Koki habe ich vor einigen Jahren als Rupfer...

  1. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Hallo ihr Lieben.
    Ich brauche mal hier eine Beurteilung der erfahrenen Graupapageinhalter.

    Koki habe ich vor einigen Jahren als Rupfer gekauft. Betroffen waren vorallem die Schwungfedern. PBFD Nachweis war negativ. Es ging mal gut, mal schlecht. Gerade im Herbst und Frühjahr war es eher schlecht.

    Vor einigen Wochen wurde es aber immer schlimmer (alle Schwungfedern sowie Schwanzfedern), sodass ich beim vogelkundigem TA war. Aufgrund ihrer Vorgeschichte ging dieser von einer Verschlechterung aufgrund der Jahreszeit aus. Zudem hatte sie eine Verletzung am Flügel. Damit sie daran nicht weiter rumprusselt bekam sie eine Halskrause :k Die Federn wuchsen nach. Sie hat die Halskrause nicht mal eine Woche getragen. Die Federn waren natürlich nicht komplett nachgewachsen.
    Vor zwei Tagen sah ich die erste rote Feder unten liegen. Bis heute sind es 3. Allerdings sehen sie sehr merkwürdig aus. Wenn Koki sich die Federn abbeißt, sieht es definitiv anders aus.

    Sind die Federn ausgerissen (habe ich nie beobachten können) oder sollte ich da doch mit etwas Schlimmeren rechnen?

    Ach ja Luftfeuchtigkeit und Ernährung müssen ok sein, wie man an Tyson sieht.

    Über eure Meinung zu den Federn würde ich mich freuen.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Jenna,

    wie ich auf den Bildern meine zu erkennen, scheinen die Federkiele intakt zu sein, d.h. sie sind wohl nicht abgebissen, sondern gezogen worden...
    Ich meine auch, Stressstreifen sehen zu können.
    Könnte es sein, dass Tyson Koki die Schwanzfedern gezogen hat?
     
  4. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Ne, das glaub ich nicht. Ich habe heute auch beide gtrennt und trotzdem lang eine in der AV. Eigentlich sehe ich auch nie, dass Koki an die Schwanzfedern geht und ich kann sie gut heimlich beobachten.

    Ich habe schon Angst, dass es PBFD sein könnte. Der Test ist ja schon lange her. Weißt du genau wie die Federn dann aussehen?
     
  5. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jenna,
    endschuldige wenn ich antworte, obwohl ich bestimmt nicht zu den erfahrenen Haltern gehöre.
    Koki´s Federn sehen aus wie bei meinem Kiko. Mittlerweile hab ich drei verschiedene Arten von Rupfern und Federbeissern kennen gelernt.
    Kiko hat sich neue Federn unter Blut selber gezogen. Dabei sahen die Federn nicht zerfranst oder so aus, auch nicht abgeknickt. Einfach gepackt und raus mit. Ihm wurden von einem anderen Hahn auf die selbe Weise Federn gezogen. Entweder die großen Schwungfedern oder eben die roten.

    Hier mal eine recht gute Beschreibung der Federn bei PBFD
    http://www.budgieweb.de/downloads/PBFD_Infoblatt.pdf
    Wenn noch Blut im Kiel ist, könntest du eine Feder zum testen einschicken.

    Deine Koki hat vlt. eine Stressphase gehabt und zieht sich deshalb die Federn.
    Meiner Meinung nach, würde ich nicht vom schlimmsten ausgehen.
     
  6. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Danke für die Antwort und die netten Worte.
    Ich versteh das Verhalten momentan überhaupt nicht. Jetzt ist der erste lange Winter um und sie dürfen endlich raus in die Sonne und dann so etwas. Ich habe keine Ahnung, warum es jetzt plötzlich so schlimm ist. Ich weiß nicht mal was sich geändert haben könnte, außer das die großen Tannen neben der AV weg sind. Aber Graupapagein sind einfach manchmal undurchschaubar.

    Koki macht sonst so einen zufridenen Eindruck- ich verstehe es nicht. ich habe auch kein Bock zum TA zu fahren, da Koki letztes Mal ultra gestresst war und komplett durchgedreht ist wegen dieser doofen Halskrause. Hätte ich mich da mal nicht drauf eingelassen, doch ich dachte, nach langem überlegen, dass es einen Versuch wert ist.
     
  7. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    :0- Da bin ich nochmal, mir ist was eingefallen.
    Ich habe mal hier im Forum von zwei Grauen gelesen, die mit ihrer Aussenvolie nicht zurecht kamen und das rupfen anfingen. Ist Koki so sensibel?

    So eine Halskrause kann sie schon mächtig stressen. Kiko hatte auch eine, diese hat er allerdings nach ein paar Stunden runter gefressen. Einen Tag später hat er sich den Hals freigelegt.
    Leider gibt es manchmal so viele Faktoren die zum rupfen führen :(
    Von woanders hab ich her, dass evt. auch ein kleineres Erdbeben ein Auslöser sein kann. Meine jüngste Polly zb. rupft sich im Abstand von 2 Wochen und dann knapp 2 Tage lang, dann ist wieder alles gut.

    Einen dicken Krallendrücker, dass es nur eine Phase ist :trost:
     
  8. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Danke, ich hoffe das es bald wieder vorbei ist. Ja , Koki ist sehr sensibel! Letztens hatte sie Angst vor einem Schlauch, der weit weg lag. So viel dazu. Normalerweise raffe ich recht schnell was sie stresst, doch im Moment habe ich keine Idee.
     
  9. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Ich habe noch eine Idee (vielleicht auch völlig abwegig) :
    Eine von den Federn ist noch im Wachsen gewesen - nun haben Papageien ja die Angewohnheit, die Hülsen aufzuknabbern.
    Könnte es sein, daß Kokis Verhalten ein untauglicher Versuch ist, die Hülsen zu knacken ?
    Ist Koki eine HZ, die vielleicht die Gefiederpflege nicht richtig gelernt hat ?
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 alfriedro, 12. Mai 2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ob das wirklich schlimm ist, muss noch beobachtet werden. Die Federn stecken noch in den Blutkielen. Es ist nicht sicher, dass der Papagei sich die Federn gezogen hat, oder, was ich wahrscheinlicher finde, einen Schreckmoment hatte, bei dem er mit den Federn arg hart angestoßen ist. Dann wird das federbildende Gewebe verletzt und die Feder fällt mit etwas Blut aus. Wenn das Federgewebe geheilt ist, wächst eine neue Feder.
    Bei meinen Vögeln kam das ebenfalls schon mal vor. Aber es wurde wieder heil. Lieber noch eine weile beobachten. Ich weiß nicht viel über Deine Geier, ich vermute, wenn es sich um Rupfen handelt, braucht das Tier Ablenkung in Form von z.B. Futter erarbeiten ... und viel Bewegung.

    Grüße, alfriedro
     
  12. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Koki ist eine HZ. Ihre Eltern hatten das erste mal Küken, die sie nicht gefüttert haben. Nachdem eins gestorben ist entschied sich der Züchter Koki mit der Hand aufzuziehen. Danch hat sie von schlechter Haltug bis Stutzen alles durch.

    @Lady-Li: Ich habe darüber mal gelesen, doch ich weiß nicht ob das zutrifft. Tyson putzt sich normal. koki könnte es ja auch von ihm abschauen.

    @alfriedro: auch das habe ich schon überlegt, doch ich weiß es eben nicht. möglich wäre es das sie gestürzt ist oder das eine Katze oder so auf der AV war. Ich beobachte es auf jeden Fall noch etwas bevor ich zum TA fahre. Den Stress möchte ich ihr einfach nicht noch zumuten. Eigentlich haben sie ne Menge Ablenkung, doch Koki ist nicht so sehr interessiert wie Tyson. Ich habe Äste, sogar einen frisch geplanzten Baum, Pappe, Spielzeug etc. Weiterhin sind hier immer Menschen die sie beobachten kann. Futter verstecken habe ch auch versucht. Koki wurde aber von meinem Vorgänger nicht richtig ernährt, von daher versuche ich immer Futter bereit zu stellen, da Koki schnell Angst bekommt, wenn sie kein Futter hat :(

    Im Moment führen die beiden etwas im schilde. vermutlich machen sie gerade etwas kaputt, was nicht für sie vorgesehen ist. Zumindest verstecken sie sich den ganzen Tag in einer Ecke und wenn ich vorbei komme tun sie so als ob nichts ist :nene:
     
Thema: Bitte schaut euch mal die Federn an
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pbfd federkiele

    ,
  2. federkiele graupapagei

Die Seite wird geladen...

Bitte schaut euch mal die Federn an - Ähnliche Themen

  1. mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel

    mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel: Hallo mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und in bereich schnabel was kann ich tun
  2. Henne nackig um Kloake und etwas am Hals

    Henne nackig um Kloake und etwas am Hals: Hallo zusammen. Nach langer Zeit hat einer meiner Kanarienvögel (beides Hennen) mal wieder ein Problem:traurig: Erst ist mir aufgefallen,das,wenn...
  3. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  4. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  5. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...