bitte schnell helfen!!!

Diskutiere bitte schnell helfen!!! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; meine nala schüttelt sich, würgt und erbricht sich dann! neelix versucht das aufzulecken! wieso übergibt sie sich??? was soll ich machen?

  1. Jule G.

    Jule G. Guest

    meine nala schüttelt sich, würgt und erbricht sich dann! neelix versucht das aufzulecken! wieso übergibt sie sich??? was soll ich machen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nicole77

    Nicole77 Guest

    Hallo Jule,

    gehe bitte sofort mit Nala zu einem VOGELKUNDIGEN Tierarzt. Das hört sich verdammt nach einer Kropfentzündung an. (Könnte natürlich auch etwas anderes sein) Bitte zögere nicht lange!!!!
    Trenne die beiden besser, denn eine Kropfentzündung ist ziemlich anstecken.

    Ich wünsche Deiner Nala alles Gute und Hoffe, daß sie bald wieder gesund wird.
     
  4. Jule G.

    Jule G. Guest

    es ist schon wieder vorbei! kann es auch die ufregung gewesen sein? habe beide nämlich gerade das erste mal fliegen lassen!? sie ist jetzt schon wieder ruhig und spielt mit neelix und zwitschert munter rum! zum tierarzt könnte ich höchstens heute abend, weil ich nur mit gehilfen laufen kann, denn ich wurde erst operiert...
     
  5. huepfkaese

    huepfkaese Guest

    Vielleicht hat sie was gegessen, was sie nicht verträgt. Unser Micky hat das mal nach Petersilie gemacht. Wir haben keine Petersilie mehr verfüttert und er hat nie wieder gewürgt (nur zum füttern).

    Aber wenn dass nicht aufhört, solltest du spätestens morgen zum Tierarzt gehen!!!

    Alles gute
     
  6. Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Es ist bestimmt nicht schon vorbei!

    Wenn die Ursache Bakterien sind, hat sich der andere bereits angesteckt, wenn er die ausgewürgten Körner angerührt hat.

    Auch wenn der Vogel jetzt nicht mehr würgt, heißt das nicht, daß kein Problem mehr da ist. Es kann sein, daß der Kropf jetzt leer ist und der Vogel nicht mehr frißt.

    Am Besten Rotlicht anbieten und gut beobachten und morgen früh zum TA und einen Kropfabstrich machen lassen. Vorher telefonisch klären, ob der TA das auch machen kann, das kann nämlich nicht jeder sofort auswerten.
     
  7. Jule G.

    Jule G. Guest

    kann es nicht vielleicht doch von der aufregung sein? die hat das jetzt schon seit stunde nicht gemacht und ist auch putzmunter! die frißt auch ganz normal!
    soll ich wirklich mit ihr zum TA? jetzt mach ich mir schon sorgen!
     
  8. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich mich jetzt richtig erinnere, hast du die Beiden ganz neu.

    Vielleicht hat sie sich nur überfressen, dann darf es nur einmaliges Würgen mit Erbrechen geben.

    Beobachte sie genau, sollte es aber noch mal auftreten, dann schleunigst zum TA.
     
  9. Jule G.

    Jule G. Guest

    ja, beobachten tu ich sie auf alle fälle!
    wenn es nochmal so ist, geh ich mit ihr zu meinem TA!
     
  10. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Dann aber bitte unverzüglich, denn dann ist es mit größter Wahrscheinlichkeit eine Kropfentzündung, die unbehandelt ein böses Ende nehmen kann und auch ansteckend ist, also sollten dann auch beide behandelt werden.

    Ich hatte so einen Fall im vergangenen März, mit meinen neuen jungen Nymphen erlebt.....
    ...ist aber gut ausgegangen.

    Aber erst mal keine Panik.
     
  11. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Man muss die Pieper in so einem Fall gut beobachten. Tiny hatte das kürzlich auch, hüpft wild Körner spuckend durch die Gegend, würgt als müsste er gleich den Abgang machen und fünf Minuten später war wieder alles im Lack und man konnte dem Pieper nix mehr anmerken.
    Natürlich habe ich ihn in den nächsten Tagen besonders gut und genau beobachtet, aber der ist so fit wie ein Welli nur sein kann. :)
    Es muss nicht immer gleich der schlimmste Fall eintreten, aber gute Beobachtung und die wichtigsten "Mittelchen" (Rotlicht, Vitaminpräparate, Apfelessig, Kamillentee und so) für den Fall der Fälle griffbereit zu haben, ist dann doch angebracht.
     
  12. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    @ Tom

    Deine Art zu beschreiben bringt mich immer wieder zum schmunzeln, herrlich.
    Stimmt schon, man sollte nicht gleich in Panik verfallen, aber auch nicht sorglos sein.

    Gerade für einen Neuling mit Wellis ist es natürlich sehr schwer, das abzuwägen.

    Ich bin mir aber auch ziemlich sicher, dass es nichts ernstes ist (hoff) und Jule wird sicher sehr gut beobachten und gegebenenfalls auch richtig handeln.
     
  13. Evelin

    Evelin Guest

    @Krabbi

    Jaja, der Tom schreibt seine Beiträge immer sehr "erfrischend" :D .
    Mir gefällt sein Stil auch besonders gut ..... immer kurz und treffend :D :D :D

    @Jule

    Wie bereits gesagt...... gut beobachten.
    Und wenn Deine Kleine nochmals (was wir alle nicht hoffen) würgen oder erbrechen sollte, dann sofort zu einem vogelkundigen TA.

    Alles Gute für Deine Kleine....... :0-
     
  14. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi zusammen,

    unser Sweetie, der Lümmel da links in meinem neuen Userbild, hat uns auch schon so manches Mal einen Schrecken eingejagd.
    Einmal hat er zuviel Grit in sich hineingeschaufelt und manchmal frißt er Kolbenhirse dermaßen gierig, daß er auch schonmal eine Spelze mitverschluckt, was dann den Kropf reizt und ihn brechen läßt. Nach einer halben Stunde ist dann aber wieder alles o.k.

    Naja, da muß man dann halt genau aufpassen, wie sich das entwickelt und ggf. ab zum TA.
     
  15. Santho

    Santho Guest

    gibt es was neues,jule?:?
    wie geht es deiner kleinen nun????:?
     
  16. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jule

    Wie gehts denn heute?
    Lass bitte was von euch hören :0- :0-
     
  17. Jule G.

    Jule G. Guest

    also gestern nacht war gar nix mehr und heute morgen auch nix! ihr scheint es richtig gut zu gehen. ich hoffe das nix weiter ist!
    toi toi toi *aufholzklopft*
     
  18. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jule

    Ich denke, dann wars einmalig...puhhh, zum Glück.
    Trotzdem, halt ein besonderes Auge drauf ( ich weiß, tust du eh;) ) und wenns noch mal ist, schnell zum Doc.
     
  19. Jule G.

    Jule G. Guest

    wollte euch gerade schreiben, das jetzt genau eine woche rum ist und die kleine nix mehr hatte.... und in dem moment gucke ich zu ihr und sie fängt wieder an!!! jetzt ist genau eine woche rum und sie hat das wieder gemacht! kropfentzündung??? ich mache mir totale sorgen! kann aber höchstens erst heute nachmittag spätestens heute abend zum tierarzt...:(
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jule G.

    Jule G. Guest

    hab jetzt mal meinen züchter angerufen! er meinte, ich solle es erstmal beobachten! denn bei einer kropfntzündung würde er sich fast ununterbrochen erbrechen! was meint ihr?
     
  22. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Definitiv nein! Bei einer Kropfentzündung würde mindestens einmal täglich dieses Erbrechen auftreten. Es kann aber eine Kropfreizung sein.
    Jetzt gilt es die Ursache zu finden. Beobachte mal genau, was er zu sich nimmt.

    Unser Wellie-Hahn würgt und hustet manchmal, wenn er zu gierig Hirse verschlungen und eine Speltze in den Kropf bekommen hat oder wenn er mal wieder zuviel Grit in sich hineingeschaufelt hat.

    Ich würde auch dazu raten, es weiter genau zu beobachten, solange es nicht täglich auftritt.

    Sollte es sich aber wieder häufen, scheint es mir ratsam einen vogelkundigen TA hinzuzuziehen.
     
Thema:

bitte schnell helfen!!!

Die Seite wird geladen...

bitte schnell helfen!!! - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  3. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  4. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]
  5. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...