Bitte um Beratung - Gelbbrustara

Diskutiere Bitte um Beratung - Gelbbrustara im Aras Forum im Bereich Papageien; Hi, muss hier Folgendes noch anmerken: Alex hat tatsächlich alle unsere Mails beantwortet. Die Letzte, meine Anfrage, ob man vielleicht jetzt...

  1. Lin

    Lin Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen Nähe Wetzlar
    Hi,

    muss hier Folgendes noch anmerken: Alex hat tatsächlich alle unsere Mails beantwortet. Die Letzte, meine Anfrage, ob man vielleicht jetzt doch wieder vernünftig mit ihm reden kann (im Sinne des Vogels), hat er mit den Kontaktdaten seines Anwalts beantwortet.
    Er hat mir mit einer weiteren Anzeige gedroht, wenn ich das im Forum nicht richtig stelle, deshalb hier nochmal was zu dem Thema
    (sorry an die Unbeteiligten!).

    Lin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62 Frau Köhler, 20. Januar 2009
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Hi Klingklang,

    ...Sind für alle Tips und Ratschläge dankbar...?

    ja so ist es, jeder hat etwas zu schreiben ,nun auch ich.
    ... wenn geschrieben wird:
    ..."ich kann mir da beim besten willen nicht vorstellen,aras im haus zu halten....wie sollen die sich denn entfalten können? "

    ...nun es kommt immer auf die Umstände an ,hat schon einer gefragt ...wie groß ist das Haus ? sicher nicht.
    Fliegen und vieles andere mehr ist ein Verhalten,was der Nahrungssuche diente,od ein Fluchtverhalten
    darstellt,aber nicht was der speziellen Art zugeschrieben werden kann.

    ..und was bitte ist entfalten ?

    Wir schreiben immer artgerecht und billigen nur uns eine Weiterentwicklung zu,aber nicht unseren Tieren,die sollten nach Möglichkeit genauso weiterleben wie schon vor 10000 Jahren (od. so).
    Da ist doch was falsch,schreibt doch bitte nicht mehr mit dem Computer,geht zurück in die Steinzeit und entwickelt euch nicht weiter ,lebt nicht ständig in Häuser,sondern zieht zurück... und sammelt fleißig Beeren,lebt vom Fisch und der Jagt ... und lebt doch mal endlich artgerecht - nach Mensch.

    und... wenn wir uns dann treffen(so ohne Autos),können wir ja alle mal über unsere Unzulänglichkeiten lachen.

    ja mit der akzeptablen Haltung kann und sollte sich jeder befassen,so wie beschrieben:
    ..."Allenfalls eine tiergerechte oder akzeptable Haltung.
    Artgerecht zu leben hieße für einen Vogel nichts anderes als frei zu sein. Nämlich vogelfrei! "
    ...
    also doch fliegen ?
    und dann lese ich noch :
    ..."Wenn du unbedingt Vögel halten willst, dann orientiere dich bitte an den kleineren Arten...."

    ...dazu nur mal so meine Anmerkung,habt Ihr die kleineren Sittiche(z.B.) schon mal in einer größeren Voliere gesehen? nicht ? ...und genau darum möchte ich diese z.B. nicht mehr im Haus haben.

    ..aber wie gesagt das ist meine Sichtweise,denn meine Größenansprüche können anders aussehen wie eure.
     
  4. #63 carpsite, 21. Januar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2009
    carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Frau Köhler,

    Lese dir bitte den Theard ganz durch ,dann wirst du vielleicht die Arahaltung doch noch mal überdenken!
    Soll es heissen,die Aras sollen nur auf einer Stelle sitzen und nichts tun:?

    Reize erleben,sich richtig entwickeln,als Vogel eben und nicht als Kuscheltier
    ohne eigenen Bedürfnissen!

    Völlig Irrelevant und an dem Thema vorbei.
    Man könnte jetzt diskutieren ob wir bei unseren Entwicklung die Natur Zerstören!

    Wer hat dir das erzählt:?

    Artgerechte Unterbringung von Aras ist klar und deutlich definiert und
    wird hoffentlich bald in Gesetz verankert.
    ...
    Was ist das den für eine Aussage?

    Da sag ich nur:" Nacht zusammen"

    Sicher habe ich Sittiche in Großen Volieren gesehen und auch in Häusern!

    Ein Ara überfliegt 100meter innerhalb weniger Sekunden.
    aber ich vergas ja ,fliegen müssen die ja nicht,weil du den Fressnapf direkt an der Sitzstange befestigst.


    Gut geschrieben:zustimm: Deine Größenansprüche sehen anders aus als die von Aras.

    Ich kann dir nur empfehlen,deine Theorien zu überdenken und Villeicht
    versetzt du ja dich mal in die Lage deiner Vögel.Sonnst lies doch mal die einschlägige Literatur.

    Gruß Alex
     
  5. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Hallo Alex, das ist ein Zitat aus meinem Beitrag... Mit dem Wort "artgerecht" wird oft zu leichtfertig umgegangen... man siehts ja :(

    Das ist unbedingt anzustreben :beifall:

    DAS
    kann jedenfalls nicht die Lösung sein 8o!

    @Frau Köhler
    Ich würde gerne wissen, wie diese Weiterentwicklung deiner Meinung nach aussehen soll :traurig: Bitte erkläre es mir!

    Grüne Grüße
     
  6. #65 Frau Köhler, 21. Januar 2009
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Hi Alex,

    ach Du Guter Du,....warst Du schon mal auf meiner Seite ?

    ...dazu von mir : eh ein Ara 100 m geflogen ist, ist ein Sittich schon wieder zurück (gleiche Strecke):

    @ Kathimama,
    ...ja wir haben alle keine Antwort auf Fragen,die wir selber gerne stellen würden,aber die Richtung können wir schon beschreiben.
    Weiterentwicklung im Sinne von Zurechtkommen mit angebotenen,machbaren Möglichkeiten des Zusammenlebens von Mensch und Tier.
     
  7. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Das ist wieder so eine Aussage

    Dann hast du noch nie einen Ara fliegen sehen! in 3 bis 5sec pro 100m bei voller Fahrt.

    Das ist aber nicht der Punkt.


    Gruß Alex

    Gruß Alex
     
  8. floyd2010

    floyd2010 Guest

    oh je, ich muß das alles nicht mehr verstehen, oder?

    wäre nur schön, wenn klingklang sich mal wieder dazu äußern würde, z.b. wie der besuch beim züchter verlaufen ist etc. ...
     
  9. #68 Frau Köhler, 21. Januar 2009
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Hi Alex,

    mit Rückenwind und guter Thermik ja,aber die Beschleunigung von 0 auf 100 ?
    Ein Ara ist eher behäbiger, als ein Sittich,was wiederum Einfluß auf sein Fluchtverhalten hat.
    ..und auch ja - ich habe Aras fliegen sehen (und das nicht nur im Haus od.Halle).
     
  10. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Eben drum, der kommt in einer Wohnung gar nicht aus der Startphase raus.
     
  11. malli

    malli Erziehung Fehlgeschlagen

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    4
    das würde ich dann gerne sehen, wie ein ara im haus fliegen kann !!!!

    ich denke das ist mehr hüpfen und flattern.....als fliegen!?
     
  12. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    In einer Außenvoliere aber auch nicht.:zwinker::D
    T`schuldigung,aber den konnte ich mir jetzt nicht verkneifen.
     
  13. #72 Frau Köhler, 21. Januar 2009
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    ..wieso ? ,der kann sogar in der Luft wenden und wieder zurück fliegen,es kommt auch auf die Länge und Breite des Raumes an. ... und die Aras machen das auch,nicht wegen der Nachungssuche,oder der Flucht,nein nur so wegen des Übermutes.
    ..Wobei ich nicht genau informiert bin,wie genau die Startphase bei Euch definiert ist.

    Bilder ? (glaube bei mir auf der Seite sind auch Bilder)
     
  14. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    hi Bea

    Natürlich nicht,es geht ja auch nicht darum,sondern um den Rat zu den Sittichen.


    Gruß Alex
     
  15. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Hi


    Dabei bremst er nur staat zu fliegen.
    Versuche bitte nicht mir irgend was über die Flugkunst der Aras zu erzählen,
    du wirst scheitern.Ich hatte den direkten vergleich.

    Ein Sittich dagegen kann sich austoben.

    Wenn man von artgechtem spricht,versucht man die Natürlichen Gegebenheiten nachzuahmen.Und dies lässt sich nun mal mit eine AV am besten.

    Gruß Alex
     
  16. Langer

    Langer Guest


    Wie wird diese Richtung denn definiert , in wessem Sinne ? die des Halters oder die des Tieres.

    Wenn man sich an den Mindestanforderungen festhält stimmt diese Aussage.

    MFG Jens
     
  17. petrairene

    petrairene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ja, es gibt Vögel die ihre Flugfähigkeit im Lauf der Evolution wieder verloren haben oder nur noch ziemlich schlecht fliegen, es gibt auch Bodenbewohnende Papageien.
    Nur ist das etwas das sich im Lauf der Evolution im Lauf von langen Zeitsräumen zurückentwickelt wenn es keinen Vorteil bringt, da Fliegen eine energieaufwendige Fortbewegung ist.
    Nur DEN Arten die von ihrer evolutionären körperlichen Ausstattung dafür gemacht sind zu fliegen dies zu verweigern ist nicht artgerecht.

    Wo ich früher mal gearbeitet habe hatten wir eine grosse Garage wo auch Futtermittel gelagert wurden und die Fenster hat. Dort gab es ein Rotkehlchen das nur bei massiver menschlicher Aktivität da den Raum verlassen hat und sofort zurückgekommen ist, da es ein Überwintern vor vollen Näpfen mit Heizung im Innenraum besser fand als kalt und hungrig in Freiheit. Aber das hatte da genug Platz zum Fliegen, ich denke nicht daß sich das agile Kerlchen gerne in einen Wellensittichkäfig hätte sperren lassen.
     
  18. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Hallo Frau Köhler,


    Weiterentwicklung im Sinne von Zurechtkommen mit angebotenen,machbaren Möglichkeiten des Zusammenlebens von Mensch und Tier...

    Ich spinne jetzt mal ein bisschen rum: Wieviel Hunderttausende von Jahren müssen wir wohl warten, bis die Evolution greift und die Flügel von in Gefangenschaft lebenden Vögeln schrumpfen und sie sich - an den Menschen angepasst - nur noch zu Fuß fortbewegen?

    Nee... oder? Das kann nicht die Lösung sein.

    Ich sag's mal in ganz schlichten Worten: Da der Mensch das Tier (in diesem Fall den Vogel) zu sich geholt hat - und nicht umgekehrt, muss der Mensch alles Mögliche dafür tun, dass das Tier bei ihm tiergerecht bzw. akzeptabel ;)) leben kann.

    Wenn ich einen Vogel (Ara) in dieser Größenordnung (und nicht nur in dieser!)in mein Haus hole, beschneide ich ihn jedoch in seinem elementarsten Bedürfnis: dem Fliegen.

    Warum wohl kommt es vor, dass Vögel entfliegen? Einmal die Freiheit und endlose Weiten geschnuppert, starten sie durch und kosten das geile Gefühl erst mal aus ;) Die fliegen weiter... und weiter... und weiter... und drehen ganz bestimmt nicht an der nächsten Kreuzung um, nur um wieder in ihre/n schöne Wohnung/Voliere/Käfig zurückzukehren. Aber die, deren Brustmuskulatur durch eingeschränkten Freiflug verkümmert ist, kannste natürlich an der nächsten Straßenecke aufsammeln...:p

    Frau Köhler, ich will nicht streiten. Bin ja selbst Vogelhalter. Nur gestehe ich mir ein, dass ich als Vogelhalter an meine Grenzen stoße. Ich weiß, wie meine Kathis in Freiheit leben würden (immerhin können die kleinen Biester 100 km am Stück fliegen 8o). Sie kosten, wenn sie zusammen losdüsen, jeden Winkel unserer Wohnung aus... aber noch so viele Runden in 45 m² machen den wahren Freiflug nicht wett.

    That's it :traurig:

    Ich habe deine Homepage besucht. Allerdings glaube ich nicht, dass Papageien Depressionen bekommen, wenn ihre Halter depressiv sind. Natürlich sind Papageien äußerst komplexe Wesen und haben die Fähigkeiten, Stimmungen aufzufangen (meine Zwerge übrigens auch). Aber die Ursache für die Traurigkeit von vielen Papageien sehe ich ganz woanders... nämlich in der Gefangenschaft. Und Einzelhaft.

    Grüne Grüße
     
  19. malli

    malli Erziehung Fehlgeschlagen

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    4
    mal hand aufs herz....an die die ihre aras im haus halten.

    findet ihr nicht das diese tiere es verdient haben,so artgerecht wie möglich gehalten zu werden?
    für mich haben diese tiere nichts im haus zu suchen.....:nene:
    um solche tiere zu halten,sollte man auch den PLATZ dafür haben.....und damit meine ich kein wohnzimmer/vogelzimmer. das würde mir nicht reichen...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. petrairene

    petrairene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Man könnte es ja auch umgekehrt spinnen..

    Wer unbedingt Aras will der soll doch zu ihnen in den Urwald ziehen, sich dort wie die Indianer ernähren und dort die schönen Vögel beobachten.
    Wenn man ein Fan dieser Tiere ist, wieso müssen die dann in den Lebensraum der Menschen gebracht werden und gezwungen werden mit Menschen zu leben? Warum nicht umgekehrt?

    Wenn sich die Aras zB entscheiden würden, hey wir legen uns mal ein paar kaukasische Homo sapiens zu, weil die so hübsch anzusehen und lustig verspielt sind (hui, sie sprechen sogar :D) und die müssen dann im Urwald zurechtkommen, wäre das so toll?
     
  22. #80 Frau Köhler, 23. Januar 2009
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Hi ich nochmal,

    ..nun wir haben schon vor längerer Zeit die Tiere nachgezüchtet und wollen den Lebensraum der Tiere auch nicht vollständig zu uns Menschen holen.Das würde dann "artgerechte"Haltung darstellen.

    Das wiederum würde bedeuten wir holen uns im Falle von Katharinasittichen (Bolborthynchus lineola) auch die subtrob. Regenwälder in Höhenlagen von 1500-2300 m von Südmexiko bis Peru in unsere Wohnzimmer.

    ..nun meine Fragen Kathimama,
    1.wie genau machst Du das mit dem Luftdruck (1500-2300m) - artgerecht ?
    2.Lichteinwirkung - artgerecht?
    3.durchschnittliche Regenmenge 750-1500 mm -artgerecht?
    ..ich bin beeindruckt welch ein Wohnzimmer Euch zur Verfügung steht.
    4.und wie sieht es aus mit den Feinden der Sittiche? sind die dann auch regelmäßig bei Euch im Wohnzimmer ? z.B. ein Falke od eine Schlange ?
    5.wie kann man die Farben ins Wohnzimmer bringen,die in einem subtr. Regenwald zu finden sind ?
    6.die unterschiedlichen Schallwellen eines Regenwaldes -wo sind die im Wohnzimmer ?
    7. und die kleineren Spinnentierchen,die ja dann die Milben vertilgen - wo sind die bei Euch ? unterm Sofa ?

    ..das alles wäre u.a. artgerecht - wollen wir das wiklich ? ( auch nicht mit einer Voliere machbar,weder innen noch außen.)

    Das was wirklich gehen würde,wäre ähnliche Bedingungen zu schaffen und nicht ständig auf einen Begriff (artgerecht) rumtreten und das hat Bea schon aufgezeigt:
     
Thema:

Bitte um Beratung - Gelbbrustara

Die Seite wird geladen...

Bitte um Beratung - Gelbbrustara - Ähnliche Themen

  1. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  2. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  3. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  4. Hilfe Bitte!

    Hilfe Bitte!: Hallo, Ich habe ein Problem, und zwar zwei Vögel sind bei mir seit 2..3 Monaten auf den Balkon.die haben auch schon Zwei mal Eier gelegt und...
  5. Federn bestimmen bitte um Hilfe

    Federn bestimmen bitte um Hilfe: Wir haben 2 Federn zu denen wir noch keinen passenden Vogel ausmachen könnten. Die rechte Feder hat mein Sohn aus der Kita mitgebracht, die linke...