Bitte um Bestimmung

Diskutiere Bitte um Bestimmung im Wachtel, Reb&Steinhühner, Frankoline Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo! Dieses Tierchen wurde in der Stadt gefunden. Nun gehen die Meinungen auseinander, worum es sich handelt: Wachtel: Wenn ja, welche? Für...

  1. Dani

    Dani Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    Dieses Tierchen wurde in der Stadt gefunden. Nun gehen die Meinungen auseinander, worum es sich handelt: Wachtel: Wenn ja, welche? Für Zwerg zu groß, für Lege zu klein. Es wurde sogar schon ein weibliches Rebhuhn von 2015 vermutet. Wohlgemerkt alles von Leuten, die an sich Ahnung haben sollen. Nun bin ich so schlau wie vorher, brauche aber unbedingt eine Idee, um welche Wachtelart (oder doch Rebhuhn??) es sich handelt, weil ich hinsichtlich des Kloakentests unsicher bin, aber zwecks Vermittlung eine verläßliche Geschlechtsbestimmung brauche - und diese erfordert eine Artzuordnung.

    HILFE!

    Daniela

    Den Anhang Wachtel 1 klein.jpg betrachten Den Anhang Wachtel 2 klein.jpg betrachten Den Anhang Wachtel 3 klein.jpg betrachten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yogi

    Yogi Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. März 2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    4
    Es ist eine weibliche Legewachtel.
    Der Farbschlag nennt man Tenebrosus.

    Yogi
     
  4. sunny4289

    sunny4289 Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2015
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Mahlow
    legewachtel ist richtig. farbschlag auch. könnte aber auch ein hähnchen sein nach der kopfform und dem kleinen weissen fleck am hals auf bild eins
     
  5. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.361
    Zustimmungen:
    90
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    Das es sich um ein Rebhuhn handelt würde ich erstmal ausschließen. Da es weder von der Färbung noch große oder Form hin kommt. Vor allem da mir keine bekannt sind die so still in der Hand sitzen würden. Die sind bleiben immer scheu.
    Vom Bild her würde ich eher auf eine tenebrosusfarbige legewachtel schließen.
     
  6. Nils

    Nils Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Göttingen
    Dem kann ich mich nur anschließen :)
     
  7. BLUB

    BLUB Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2015
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    16***
    Hallo,
    ja ich züchte Legewachteln und dies ist eine in Tenebrosus.

    Das Geschlecht kannst du durch den Kloakentest sehen. Obwohl das im Winter schwierig ist, da sie ihre Vermerung eingestellt haben.
    Aber wahrscheinlich ist es ein Hahn die werden nämlich häufig ausgesetzt, obwohl man sich dadurch strafbar macht
     
  8. Dani

    Dani Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Hallo an alle, die so lieb waren zu antworten. Vielen Dank für Eure Hilfe! Nun ist es mir recht peinlich, nochmal nachzufragen, aber bislang hatte ich allenfalls mit Zwergwachtel zutun, und das wenig. Handelt es sich um eine japanische Legewachtel oder um eine andere Art der Legewachtel? Wenn ja, welche genau? Das muß das Labor zwecks Geschlechtsbestimmung wissen.

    Falls es sich tatsächlich um einen Hahn handeln sollte, habe ich gleich noch eine Anschlußfrage: Gäbe es in dieser wachtelkundigen Runde denn möglicherweise jemanden, der dem armen Tierchen trotz dieses "Handicaps" ein wirklich artgerechtes Zuhause ohne Gefahr des Verspeistwerdens bieten könnte? Was machen denn die Wachtelzüchter mit den ganzen überschüssigen Hähnen? Werden die immer alle via Bratpfanne "entsorgt", weil sie unverträglich miteinander sind?

    Wissbegierige Grüße von Daniela
     
  9. BLUB

    BLUB Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2015
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    16***
    Hallo,
    ja es ist eine japanische Legewachtel sowie alle Legewachteln.

    Das habe ich nicht ganz verstanden, wilst du das Geschlecht per Labor testen lassen?
    Hast du es denn mal mit dem Kloakentest versucht.
    Dafür drehst du Wachtel auf den Rücken und drückst/ziehst vorsichtig an der Kloake.
    Wenn Schaum rauskommt ist es auf jedenfall ein Hahn wenn nicht ist es entweder eine Henne oder ein nicht aktiver Hahn.
    Aber versuchen kostet ja nichts.

    Und ja die meisten Hähne landen in der Bratpfanne, weil die niemand haben will.
    Und deinen wirst du wahrscheinlich auch nicht los. Denn als Zuchttier ist er ungeeignet weil man das alter nicht weiß.
    Es sei denn es ist einne Henne dann vieleicht.
     
  10. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.361
    Zustimmungen:
    90
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    die wachtel im labor testen zulassen halte ich auch für unnötig. die kosten des test überschreiten den verkaufswert des tieres.
    frag doch einfach mal in deiner umgebung nach ob jemand legewachteln hat und dir entweder sagen kann welches geschlecht deine hat oder der sie gleich nimmt.

    ps. wachteln werden nicht via bratpfanne entsorgt sondern genau dafür wurden die lege- und mastwachteln gezüchtet.:+klugsche nebenbei ist wachtel auch sehr schmackhaft und wenn man sie selber füttert weis man auch was man isst.
     
  11. Novrain

    Novrain Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. April 2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnbergerland
    Huhu,

    kann man denn nicht die ungewollten, männlichen Wachteln, als "Paar" halten, oder in einer kleinen Gruppe?

    Man muss ja nich alles mampfen was man so auf der Strasse findet^^

    Liebe Grüße
    Novrain
     
  12. #11 sittichmac, 3. Mai 2016
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.361
    Zustimmungen:
    90
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    man könnte die wachteln auch in einer gleichgeschlechtlichen gruppe halten. was bei einem halter sicherlich auch denkbar ist. aber wenn ich schon legewachteln halte dann möchte ich doch auch eier haben und nicht nur eine ständig quäkene wachteltruppe. da lege- oder mastwachteln nicht mehr selber brüten muss man die eier im automaten ausbrüten und das lohnt sich erst ab 40-50stk und wenn man pech hat sind 90% davon hähne und wer hat will die alle halten. da kommt dann ebend nur der topf infrage. ich habe auch jahre lang schwere legewachteln gehalten und auch gezüchtet - die nachfrage war immer sehr groß allerdings nur nach hennen.

    ps: also von wachteln die auf der straße liege würde ich auch die finger lassen! :+klugsche
     
  13. BLUB

    BLUB Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2015
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    16***
    Hallo,
    ich stimme sittichmac voll und ganz zu.
    Denn eine reine Hahnengruppe zu halten kann Funktionieren muss aber nicht.
    So bald sie auch nur eine Henne hören bekämpfen sie sich.

    Und außerdem geht nichts über eine schön gebratene Wachtel, von der man weiß wie sie gehalten wurde und sich keine sorgen machen muss das sie voller Antibiotika sein könnte.

    MfG
     
  14. Novrain

    Novrain Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. April 2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnbergerland
    Huhu,

    ah, ich hab nichts dagegen, Geflügel zu mampfen^^

    Ich habe früher chin, Zwergwachteln gehalten, die Legenöte der Hennen waren immer ein grosses Ärgernis... (nachdem einige Tierärzte mit der Lösung der Legenot nicht erfolgreich waren, habe ich dann auch angefangen, selbst Hand anzulegen - bin mittlerweile ganz gut darin die Eier aus dem Vogel zu drücken ... elender Mist, aber der Henne hilfts *seufz*)

    Aber ich mag die Wachteln so sehr gerne - laufende Eier^^ und nachdem ich das mit dem Hahn las, dachte ich mir... Legenot in der Ziervogelhaltung bei Wachteln vermeiden.. indem man einfach.. taraaaa.. nur Hähne hält. Das habe ich nie ausprobiert, da Wachtelnaturbruten so niedlich sind :)

    Deswegen habe ich gefragt, meine Lieben...
    Bin also von einer Männerrunde ohne weibliche Rufe ausgegangen.. und ob sowas gut geht (Hennen untereinander sind ja nu mal ganz schön fies zueinander).

    So, ich hoffe, ich habe alle Klarheiten beseitigt^^
    Liebe Grüße
    Novrain
     
  15. #14 sittichmac, 8. Mai 2016
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.361
    Zustimmungen:
    90
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    das kannst du nicht miteinander vergleichen. rassewachteln und zierwachteln haben vom verhalten nicht mehr gemeinsam. lege- oder mastwachteln können in der gruppe gehalten werden was bei zwergwachteln fatal wäre. nebenbei gibt es bei den rassewachteln in der regel keine naturbruten da sie nicht mehr selber brüten.

    ps. das mit der legenot bei den zwergwachteln ist eine erblichbedingte geschichte. was jeder verantwortungsvolle züchter vermeidet.
     
  16. #15 Sarah1245, 8. Mai 2016
    Sarah1245

    Sarah1245 Mitglied

    Dabei seit:
    1. April 2016
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63165 Mühlheim am Main
    Schon jemanden für das kleine Tierchen gefunden.
    Zunot, wo wohnst du, ist in deinerr nähe eine Fasaneri? Diee nehmen nämlich so Tiere
     
  17. #16 sunny4289, 9. Mai 2016
    sunny4289

    sunny4289 Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2015
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Mahlow
    ha. und ich habe grad eine legewachtel die brütet. war ne zeit lang nicht da und konnte die eier nicht rausnehmen. nun sitzt das pummelchen auf knapp 13 eiern und brütet:zustimm:

    vielleicht ist man auch manchmal zu schnell mit dem eier absammeln.

    bin nun gespannt ob sie durchsitzt oder nur einen anflug von brutverhalten hat
     
  18. #17 sittichmac, 9. Mai 2016
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.361
    Zustimmungen:
    90
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi sunny,
    das kommt in seltenen fällen auch vor und wenn die wachtel das gelege schaft auszubrüten. wird sie das auch immer wieder machen und du hast eine kleine alternative zum motorbrüter. ich habe zwar auch einige rassewachteln gehabt die sich gesetzt hatten aber es war nur eine dabei die es auch geschaft hat die eier auszubrüten und die kücken zu führen. ich halte auch 13 eier für eine gute gelegegröße, das könnte klappen. pass nur auf wenn sie schlüpfen - die jungen legewachteln sind recht temperaturempfindlich.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 sunny4289, 9. Mai 2016
    sunny4289

    sunny4289 Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2015
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Mahlow
    naja zwei wochen hat sie jetzt noch. sollte es bis dahin nachts immer noch zu kalt sein werde ich sie rein holen. würde mich auf jeden fall freuen. aber ich glaube separieren muss ich sowieso oder meine beiden hähne dann rausnehmen. mal schauen. wird schon irgendwie klappen. auf jeden fall in zwei wochen dann babyboom. meine glucken und enten sollten dann auch kommen. :freude:
     
  21. #19 sittichmac, 9. Mai 2016
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.361
    Zustimmungen:
    90
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    separieren ist durchaus schon sinnvoll. damit die wachtel ihre ruhe hat vorallem vor den hähnen. auch sind die andere hennen gegenüber den kücken nicht zimperlich.
     
Thema: Bitte um Bestimmung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kloake wachtel

Die Seite wird geladen...

Bitte um Bestimmung - Ähnliche Themen

  1. Dorngrasmücke: Bitte um Bestätigung

    Dorngrasmücke: Bitte um Bestätigung: Hallo Forum Liege ich richtig mit meiner Einschätzung einer Dorngrasmücke? Fundort: Naturschutzzentrum Thurauen Ostschweiz, Datum: 20. Mai 2018....
  2. Kann jemand bei der Baum-Bestimmung helfen?

    Kann jemand bei der Baum-Bestimmung helfen?: Hallo und schöne Pfingsten, kann mir jemand sagen, um was für ein Bäumchen (unterer Ast) es sich hier handelt? Möchte meinen Piepern eine Freude...
  3. Hilfe bei der Bestimmung anhand des Gesangs

    Hilfe bei der Bestimmung anhand des Gesangs: Hallo zusammen, leider konnte ich den zu dem in dieser MP3-Datei festgehaltenen Gesang gehörigen Vogel nicht ablichten, da er für meine...
  4. Bestimmungs-Unterstuetzung

    Bestimmungs-Unterstuetzung: Hallo Zusammen, was meint Ihr ist der obere Vogel auf der rechten Seite? Roman Tolordava Besten Dank Gruss Laperinni
  5. Babyvogel bestimmen

    Babyvogel bestimmen: Hallo zusammen :) Gerade habe ich im Garten einen Babyvogel gefunden. Erst dachte ich, dass er verletzt wäre, weil er einfach herumsaß, obwohl...