Bitte um eure hilfe.

Diskutiere Bitte um eure hilfe. im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo ! Ich hatte ja mal zwei Schwarzköpfchen und eins davon war gestorben (ca.drei Wochen her). Nun wollte ich mir gerne neue holen,damit...

  1. Pearl

    Pearl Guest

    Hallo !


    Ich hatte ja mal zwei Schwarzköpfchen und eins davon war gestorben (ca.drei Wochen her).
    Nun wollte ich mir gerne neue holen,damit der Kleine nicht so einsam ist.
    Wieviele Tiere kann ich in einer Zimmervoliere mit dem Maßen (2,10m hoch,1,50m breit und 1,00m tief ) halten ?
    Was sollte ich beachten bevor ich die neuen Tiere zu dem Kleinen setzte ohne das es streit zwischen ihnen gibt ?


    danke schonmal im vorraus.


    Mfg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cepheus

    Cepheus Guest

    Das klingt so als wolltest du nur ein neues Pärchen zu dem einzelnen Schwarzköpfchen dazuholen? :?
    Ich denke viel wichtiger ist es dem Schwarzköpfchen, dass du noch hast einen Partner/Partnerin zu besorgen. Eine dreierkonstellation kann nicht gutgehen. Du solltest also erst einmal für eine neue Verpaarung (wende dich am besten an einen Züchter in der Nähe) deines SK sorgen. Danach kannst du, wenn du willst, noch ein Pärchen kaufen. Die sollten in der Voliere Platz haben, insofern sie Ausflug bekommen.
    Nach der Verpaarung solltest du den beiden SK aber erst mal 'ne Zeit für sich gönnen bevor du ein neues Paar kaufst.
    Damit es dann keinen Streit gibt kann man die Voliere total umgestallten, sodass die Vögel mit "Hausrecht" sich ebenso neu eingewöhnen müssen wie die Neuen und nicht schon zu Beginn ihre "Lieblingsstellen" und ihr Revier verteidigen. Du solltest dann auch ein zusätzliches Schlafhäuschen/Schlafbrettchen besorgen und möglichst auf gleicher Höhe anbringen wie das andere.

    Gruß Cepheus
     
  4. Pearl

    Pearl Guest

    Ich wollte ihm einen neuen Partner holen.Nur hat der Züchter mir angeboten ob ich nicht ein Pärchen dazu haben will.Und wenn ich das machen,hätte ich sie gleich mit geholt und nicht später. Und deswegen wollte ich wissen ob das gut geht. Weil es ja dann gleich drei neue für ihn wären.
     
  5. Cepheus

    Cepheus Guest

    Eine Verpaarung dauert eigentlich eine gewisse Zeit. Du kannst nicht einfach ein neues SK kaufen und deinem Vogel vor den Schnabel setzen. Du weisst ja garnicht ob die sich vertragen? Vermutlich werden sie sich zusammenraufen, da ja kein anderer Partner da ist, nur glücklich ist die Lösung nicht.
    Im Prinzip müsste dein Vogel eine Auswahl möglicher Partner haben und sich selber (geht mal schneller und mal langsamer) einen Partner aussuchen. Ich würde den Züchter mal fragen ob nicht die Möglichkeit besteht dein SK eine Zeit lang in einer seiner Volieren mit möglichen Partnern unterzubringen bis dieses sich entschieden hat.
    Das währe natürlich am schönsten.

    Deine SK direkt mit drei neuen Vögeln zu konfronteiren wäre glaube ich nicht so gut.
    Aber warte mal auf Antworten von anderen aus dem Forum, vielleicht haben die noch andere Meinungen.

    Gruss Cepheus
     
  6. Tec

    Tec Guest

    hallo zusammen ........


    ich habe da etwas andere erfahrungen gemacht .......bei meiner zusammenführung von meinen pfirsichköpfchen ( ich hatte erst 2 weibchen, die sich nur gestritten haben und habe ein weibchen gegen ein männchen getauscht) dauerte das kennenlernen ganze 10 minuten ......da haben die sich schon besser verstanden, als die beiden weibchen vorher ..........und ich denke, wenn 3 agas gleichzeitig (die voliere scheint mir dabei groß genug, bei genügend freiflug) kommen, wird der "alte" seine besitzansprüche schneller ablegen ........wichtig dabei ist nur denke ich, daß derjenige, der unverpaart kommt, das andere geschlecht hat, wie dein "alter".

    dies ist nur meine meinung .......ich wünsche dir viel glück bei der richtigen und artgerechten entscheidung

    schönen WE,
    Tec
     
  7. Doreen 2

    Doreen 2 Guest

    Hallo Pearl,

    ich schlage folgendes vor:
    Frage doch bitte den Züchter ob du dein SK zu seinen, zum Verkauf stehenden SK setzen kannst. Wenn es ein seriöser Züchter ist müßte dies möglich sein. Dort kann sich dein SK einen neuen Partner suchen, die Untersuchung des Geschlechts entfällt somit auch. Wenn du dies selbst beobachten kannst, stellst du eventuell ein Paar SK fest, welche sich mit "deinem" Paar gut versteht, die würde ich dann gleich mitnehmen.
    So das war meine Meinung...

    Grüsse

    Doreen
     
  8. #7 Martin Unger, 26. August 2002
    Martin Unger

    Martin Unger Guest

    Hallo Peral,

    also ich denke auch, am besten wäre die Vergesellschaftung vor Ort. Wenn es sich dann ergibt kannst du auch ein 2tes Paar mitnehmen. Die Voliere sollte bei zusaätzlichem freiflug ausreichen, ich habe eine ähnlich Größe für 4 Rußköpfchen.

    Gruss

    Martin
     
  9. stock.b

    stock.b Guest

    Hallo Doreen

    Habe nur eine Frage zu deinem Thread:

    Wenn es ein seriöser Züchter ist, wird er doch keine "fremden" evtl. kranken Vögel zwischen seine Vögel setzen ???

    Insbesondere wenn sie nicht "getestet" sind (auf alles was möglich ist)


    Oder sehe ich da was falsch????

    Gruß
     
  10. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Beate!

    meiner Ansicht nach siehst Du es nicht falsch: ich würde die seriösität einer Züchters auch nicht danach bemessen, ob er bereit ist, einen fremden Vogel aufzuhnehmen oder nicht.
    Ich finde es zwar auch sehr bedauerlich, das es so wenig Möglichkeiten einer solchen Verpaarung gibt, aber ich kann die Einwände dagegen durchaus nachvollziehen.
     
  11. Doreen 2

    Doreen 2 Guest

    Hallo,
    habe mich etwas unvorteilhaft ausgedrückt. Deshalb versuche ich es mal etwas besser:
    Wenn es dem Züchter darum geht seine Tiere einfach zu verscherbeln, dann wird er Dir einfach 3 SK in die Hand drücken, Du bezahlst sie ihm und fertig.
    Wenn es dem Züchter auch um das Wohl der Tiere geht und er auch die Probleme berücksichtigen möchte, welche Dir und den Vögeln in Zukunft entstehen können, wird er Dir die Möglichkeit, wie oben beschrieben, geben.
    Woher hattes Du denn Deine Vögel? Vom gleichen Züchter? Wie lange ist das her?
    Er soll Deinen Vogel nicht unbedingt mit seinem gesamten Bestand zusammen setzen. Wenn er sich 3 Vögel aussucht und sie mit Deinem Vogel zusammensetzt, würde das eventuell schon genügen.
    Wieso haltet ihr eigentlich einen Züchter für Seriös, der eine Zwangsverpaarung für die Regel hält? Oder bedeutet für Euch Seriös: Mir geht es um das Wohl meiner Vögel, wenn ich sie verkaufe, ist mir egal was damit passiert.

    Grüsse

    Doreen
     
  12. stock.b

    stock.b Guest

    Hallo Doreen,

    mir sind die Vögel zugeflogen, und ich habe lange nach dem ursprünglichen Besitzer gesucht, leider ohne Erfolg (da keine Ringe).

    Heute bin ich davon überzeugt, das die Geier bereits damals "nicht astrein" waren und der Vorbesitzer sie aus diesem Grund "rausgeschmissen" hat.

    Ich habe in der zwischenzeit viel Lehrgeld zahlen müssen, und bin davon überzeugt, daß eine "optimale" Verpaarung (inkl. aller Konsequenzen) fast gar nicht möglich ist.

    Da ich mich entweder für glückliche Vögel oder für gesunde Vögel entscheiden muß.


    Gruß Beate
     
  13. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Doreen!

    Auch für mich ist es das Ideal, einen Vogel zur Verpaarung in einen Schwarm zu geben, damit sich Pärchen selbst finden können. Ich empfehel auch immer wieder, nach einer solchen Möglichkeit zu suchen, weiß aber auch, das es nur selten diese Möglichkeit gibt.
    Ein schwieriges Thema, bei dem Ideal und Relaität wieder weit auseinanderklaffen.

    Nun, selbst das kann ein Problem sein. Was geschieht mit den dreien nach dem Verpaarungsversuch bzw. den zwei "übrig gebliebenen"? Wieder zurück in den alten Bestand? Dann muß auch erst eine Quarantänezeit eingehalten werden. Abgeben?
    Auch dann wäre zumindest eine Quarantäne angesagt, denn sonst besteht ja die Gefahr, das man ein krankes Tier abgibt.
    Und selbst wenn man eine kleine Zucht mit wenigen Paaren, wie ich sie hatte, hat, muß man das eventuell mehrmals im Jahr machen und jedesmal steigt das Risiko, das doch ein krankes Tier dabei ist.

    Daher habe ich Verständnis für Züchter, denen durchaus das Wohl ihrer Tiere am Herzen liegt, as sie nciht auf eine solche Form der Verpaarung eingehen. Damit sind sie meiner Meinung nicht gleich unseriös oder nur an der Abgabe interessiert.
    Viele halten es da auch für das kleinere Übel (für ihre Vögel) mit einem geringerem Risiko (für ihre Vögel), einen Vogel auf Probe abzugeben statt einen fremden Vogel aufzunehmen.
    Vielleicht wird die Gefahr einer Ansteckung auch überbewertet, ich weiß es nicht.
    Ich denke nur, wenn wir solche Ansprüche an Züchter stellen, dann muß auch die Bereitschaft von Halter vorliegen, seinerseits seinen Aga erstmal tierärztlich untersuchen zu lassen, um das Risiko zu minimieren.
    Aber wieviel Halter sind ihrerseits bereit, 50 € oder mehr beim TA auszugeben, wenn der Vogel, den er kaufen will, nur 10, oder 20 € kosten soll?
     
  14. Doreen 2

    Doreen 2 Guest

    Hallo,
    nee Rüdiger, da hast Du jetzt aber was falsch verstanden, oder?

    Pearl wollte doch seinen Aga verpaaren u n d noch ein Paar dazu holen. Hmmmmm das macht glaub ich: 3 Agaporniden. Na und wenn die jetzt zusammen gesetzt werden und alles geht gut, dann muß doch keiner wieder zurück.
    Noch was: "auf Probe abgeben" - Wie soll ich das verstehen? Der Züchter nimmt den wieder zurück wenn es nicht funzelt??? Das wär dann aber auch nicht viel anders, außer das der Züchter den nicht unbedingt wieder zurück nimmt wenn die Zwangsverpaarung nicht funzelt, ganz abgesehen mal davon, wie oft der Züchter das bei einem Kunden wohl mit machen würde? Der läßt doch seine Vögel nicht dauernd verreisen und nimmt die dann wieder, sondern ist froh wenn er einen guten Preis erzielt hat. - und dann nimmt er den Vogel wieder, wer weiß was der alles so mitbringt (den anderen Vogel hat er nie gesehen) und nun ist er besser vor ansteckenden Krankheiten geschützt???
    Tut mir leid, verstehe ich nicht, aber eventuell kann mir das jemand erklären?

    Grüsse

    Doreen
     
  15. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Doreen"

    Die Diskssion entflammte ja aufgrund der Äußerung
    Du hast Recht, das hier der spezielle Einzelfall in den Hintergrund geriet.
    Wo liegt der Unterschied zwischen Aufnehmen und Abgabe auf Probe?
    Vielleicht ist er nur marginal: aber bei einer Aufnahme auf Probe habe ich immer ein potentiell krankes Tier da, auch wenn die Verpaarung gelingt.
    Bei der Abgabe auf Probe muß ich nur dann einen Vogel, der sich eventuell angesteckt hat, wieder aufnehmen, wenn die Verpaarung ein Mißerfolg war.
    Abgesehen davon habe ich als Züchter eventuell viel mehr Umgang mit den potentiell kranken Vogel und die Übertragung wird wahrscheinlicher.

    Ich gebe zu, da sind viele wenns und abers und viel Spekulation, ich weiß auch nicht, wie berechtigt die Befürchtungen wirklich sind, aber der Kern für mich ist: ich habe für Züchter Verständnis, die aus Besorgnis um die Gesundheit ihres Bestandes keine Aufnahme riskieren wollen, ohne das sie deshalb als unseriös zu bezeichnen sind.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Pearl

    Pearl Guest

    Hallo !

    Habe mein Schwarzköpfchen zu dem Züchter gebracht.
    Nun ist aber folgendes passiert.
    Da der Züchter auch Pfirsichköpfchen züchtet hat sich mein Schwarzköpf ein Pfirsichköpfchen ausgesucht.
    Was soll ich denn nun tun ? Der Züchter meinte das ich das entscheiden muß obwohl er nicht viel davon hält.
    Meinte aber auch das es irgentwie schade wäre das frische Paar auseinander zu nehmen.
     
  18. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Peral!

    Da stimme ich dem Züchter zu:
    ich halte auch nicht viel von einer artübergreifenden Verpaarung und bin ein Gegner von der absichtlichen artübergreifenden Verpaarung, wenn man damit bestimmte Farbschläge, Federzeichnungen etc. erhalten will.
    Bei Agas ist ja auch leider so, dass artenreine Tiere z.T. selten geworden sind und wenn sie artenrein, dann oft noch bestimmte Mutationen in der Vorfahrenreihe haben, so das geneteisch reine wildfarbene Vögel oft wirklich sehr selten geworden sind.

    Tja, wenn sich aber nun einmal zwei zusammengefunden haben und harmonisieren, dann halte ich es auch nicht für eine Katastrophe. Bei Schwarz- und Pfirsichköpfchen passiert das ja nicht selten und ist sogar in der freien Natur so, wo geographische Grenzen zwischen den beiden Arten aufgrund des menschlichen Eingreifens nach und nach verschwinden.

    Im Vordergrund soll ja stehen, das sich die beiden wohlfühlen und wenn es so gekommen ist und sich wirklich bereits absehen läßt, das die beiden ein Paar bilden, dann lasse es ruhig so!
    Wenn möglich würde ich ihnen vielleicht noch die Chance lassen, sich nochmal nach einem artgleichen Partner umzuorientieren, aber wenn das nicht passiert, würde ich sie auch nicht wieder auseinanderreissen.
     
Thema:

Bitte um eure hilfe.

Die Seite wird geladen...

Bitte um eure hilfe. - Ähnliche Themen

  1. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...