Bitte um Hilfe beim Klicker und rundherum...

Diskutiere Bitte um Hilfe beim Klicker und rundherum... im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, nun werd ich also mit Clickern anfangen ( müssen ) und frag mal als erstes : ist es egal, wo / welche Klicker ich kaufe? Bisher hab in...

  1. Fridolin12

    Fridolin12 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2009
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    "Ösiland"
    Hallo,

    nun werd ich also mit Clickern anfangen ( müssen ) und frag mal als erstes : ist es egal, wo / welche Klicker ich kaufe? Bisher hab in 2 Geschäften gefragt die so was nicht hatten, einer meinte, er kriegt wohl wieder welche für Hunde : geh ich recht in der Annahme, daß es KEINE Klicker - Unterschiede gibt ???

    Und wie fang ich mit zu leichter Agressivität neigenden Graupapageien an?

    ( Ich glaub, daß das auch ein Langeweile - Effekt ist, aber Tatsache ist daß mein Mann wenig/er Probleme mit den beiden hat... )

    Was kommt als Leckerli bei Grauen gut an?

    fG
    Fidolin :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Fidolin,
    warum MUSST du denn das Clicker anfangen?

    Bzgl. clicker: Mein Tipp: Kaufe ein paar gleiche Clicker im Vorrat; manche haben ein anderes Clickgeräusch als andere.
    Also, egal welche Du kaufst, kaufe davon mehrere damit du vorläufig immer das gleiche Clickgeräusch hast; später kann man das notfalls umstellen.
    Bei amazon gibt es welche für 1,50€, allerdings von einem externen Anbieter, also egal was Du sonst noch kaufst zahlst Du 3 € Porto, es sei denn Du kaufst 14 Clicker.;)
    Die Amazonclicker haben ein Hallgeräusch; "vertragen" sich also nicht mit den Stadardhundeclickern.

    Bzgl. Aggressivität:
    Man kann z. B. anfangs die Belohnung in ein Schälchen (s. FAQs) geben odermit einem langstiligen Löffel; seine Hände kann man schützen, indem man den Targetstick und den Löffel durch den Boden eines Jogurtbechers mit einem kleinen Loch (im Bodne) führt, wobei die Innenseite (Hohlseite) des Bechers nach innen, zur Hand zeigt und der Boden zum Vogel; etwa so: Hand ===]-- < Targetstick/ Löffel; Vogel (< = Vogelschnabel ;)).

    Leckerlis für Graue:
    Frag mal im Grauenmforum, ich glaube Pininekerne, bin aber nicht so sicher.

    Bzgl. Angst vor Dir:
    Da sehe ich 2 Möglichkeiten:
    1. Dein Mann trainiert mit ihm und clickt ihn dafür, dass er ruhig ist, wenn Du weit weg bist, das wird wiederholt geübt. dann gehst du näher ran etc.
    Oder:
    Du konditionierst mit Leckerlischälchen (Napf außen am Käfig, in das nach dem Click das Leckerli kommt) und gehst weg, wenn das Leckerli im Napf ist.
    Dann clickst Du, wenn er ruhig ist, wenn Du weit weg bist, gehst zum Leckerligeben an den Käfig und dann wieder weg, mehrere Wiederholungen, bis du etwas mnäher gehen kannst, Wiederholungen bis Du nach langer Zeit :~ endlich vor dem Vogel stehst; dann kann es mit der Targetstickübung weite gehen.
    Alternative:
    Jogurtschalenmethode und anfangs laaaanger TS, so dass der Vogel Dir n
    nicht zu nahe kommen muss.

    Kleine List:
    Hat der Vogel einen Partner?
    Dann funktioniert es, wenn Du anfangs nur mit dem Partner clickerst; Dein kleiner Macho wird neidisch werden auf die vielen Leckerlis, die der Partner absahnt und auch mal in den Stick zwicken wollen & lernt so, dass Du eigentlich ganz nett bist & Leckerlis verteilst.:zwinker:
     
  4. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Hallo Fridoline :zwinker:
    ich habe auch son Hundeklicker,hauptsache es macht Klick.
    Dann mußt du erst mal den Grauen konditionieren,das heißt er muß erst mal merken was es mit dem Klicker auf sich hat.
    Also das heißt du fängst an mit Klick,Leckerlie,klick Leckerlie und nichts anderes,die Übung beendet du mit einem sogenannten Jackpott,ein großes Leckerlie.Die Übung sollte 10 Min auf keinen Fall überschreiten.
    Wenn dein Gauer nicht so zahm ist kannst du Leckerlie auch auf einen Löffel legen und es geben.
    Ich nehme als Leckerlie Butterkekse,wovon es aber nur Krümel gibt.

    Ich hoffe ich konnte dir ein bischen weiterhelfen :~
     
  5. Niklas

    Niklas Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. September 2008
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48282 Emsdetten
    Hallo Stephanie
    das stimmt nicht
    egal welchen clicker du kaufst auch wenn es vom gleichen hersteller oder sonst was ist
    du hast nie das gleiche clicker geräusch
    die sind hör bar immer anders auch vom gleichen hersteller


    Habe auch ein für hunde
    bei mein kann man die lautstärke einstellen ist gantz praktisch :dance:
     
  6. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Ich habe mehrere Clicker. Zwei sehen so aus wie der, der beim Buch dabei war. Und die klingen gleich.
    Dann habe ich noch welche fuer Hunde (in Knochenform), die klingen auch alle gleich. Die klingen aber anders als die Art, die beim Buch dabei war, viel leiser.

    liebe Gruesse,
    Sigrid
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Niklas,
    ich benutze 3 Clicker; diese Standardhundeclicker.
    Von denen ist einer etwas lauter und einer recht leise, aber es macht nur kurz click.
    Dann habe ich mal die oben erwähnten amazon-Clicker gekauft.:~
    Die machen Click mit Nachhall, fast wie im Konzertsaal, und wurden von den damals schon geübten Vögeln nicht als Marker verstanden, sondern als Irritation; die Vögel waren nach dem Click kurz nicht ansprechbar, weil sie das Geräusch irritierte.
    Aus dieser Erfahrung würde ich jedem raten, besonders am Anfang mit Clickern der gleichen Marke zu arbeiten.
    Ich habe es ein paar Mal mit den neuen Clickern probiert und bin dann zu den alten (3 € pro Stück) zurück gekommen, weil die von meinen Vögeln ohne Probleme als Marker erkannt wurden.
    Selbst nach ein paar Tagen mit nur den neuen schauten die sich beim Click immer noch irritiert um; da war der Lerneffekt futsch.

    Vielleicht geht es aber besser, wenn man gleich von Anfang an mit verschiedenen Clickgeräuschen arbeitet?
     
  9. Fridolin12

    Fridolin12 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2009
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    "Ösiland"
    Danke für die Tips und Meinungen !

    @Stephanie : anfangen MUSS ich weil ich glaub daß die beiden mehr Beschäftigung brauchen und der Bau ihrer Ecke noch immer nicht klar ist - die Zeit verrinnt rasend und ich hab noch nicht mit meinem Mann abklären können wie wirs machen - kann es aber nicht allein sondern brauch ihn dafür - er hat zu schöne und teure Vorstellungen damit es bestimmt SCHÖN wird - und wir können immer nur WE planen 0l :( ....
     
Thema:

Bitte um Hilfe beim Klicker und rundherum...