Bitte um Hilfe

Diskutiere Bitte um Hilfe im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo @ll, Ich bin eine Nymphensittich-Besitzerin, aber eigentlich nur aus der Not geboren. Mein eigentliches Interesse galt den...

  1. Corspa

    Corspa Guest

    Hallo @ll,
    Ich bin eine Nymphensittich-Besitzerin, aber eigentlich nur aus der Not geboren. Mein eigentliches Interesse galt den Blaugenick-Sperlingspapas.
    :)
    Ich habe sie bei einem Züchter gesehen, und fand sie absolut süß.
    Jett hatte ich mich etwas erkundigt und da wurden folgende Aussagen gemacht:

    Sie sind sehr laut???

    Sie werden nicht zahm, wenn man sie als Pärchen hält(habe in Euren Beiträgen schon gesehen, das das ja wohl nicht ganz stimmt,bzw. stimmen muss.

    Sie sind ziemlich quirlig und knabbern alles an, was ihnen in die Quere kommt???

    Das sind nur einige von vielen Aussagen. Ws könnt Ihr mir darüber sagen?
    Und gibt es ein Buch speziell nur für Sperlingspapas?

    Vielleicht kann mir jemand ja noch Erfahrungen nennen, die er mit Sperlingspapas im Zusammenleben mit Nymphen gemacht hat?

    So ganz will ich ja nicht auf die Kleinen Süßen verzichten:D , aber wenn es Probleme geben könnte im Freiflug mit Nymphen, muss ich wohl doch Wohl oder Übel darauf verzichten.:(

    Wie groß sollte eine Voliere(Zimmer) für ein Pärchen sein?

    Fragen über Fragen*grübel*

    Ich träume schon von Papageien und Sittichen, weil ich so gerne noch ein anderes Pärchen als Nymphen hätte und nicht weiß, welche sich gut verstehen. :~

    Über ein BuchTipp wäre ich supi dankbar.

    Gruß Cordula
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Bücher

    Hallo

    Die Holländische Interessengemeinschaft der Sperlingspapageien
    hat zwei sehr gute Bücher im Ringbuchformat herausgegeben,
    das auch immer aktualisiert wird. ( Deshalb Ringbuchformat )
    Alle Arten sind beschrieben und mit Bildern versehen. Wirklich
    gut geworden.
    Leider gibt es das Buch zur zeit nur in Niederländisch.
    Wer sich trotzdem dafür interessiert kann mir privat eine Mail
    schicken. Das Buch vom Herrn Spitzer ist erstens überaltet
    und zweitens auch nicht so wirklich gut gelungen.


    Grüße
     
  4. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Cordula,

    ich versuch mal all Deine Fragen zu beantworten:

    Nein, Sperlingspapas sind im Vergleich zu anderen Papageien und Sittichen sehr leise. Meist hört man nur ein leises Hintergrundgezwitscher (wenn Du nicht gerade einen ganzen Schwarm im Zimmer hast ;) ). Ab und zu, wenn sie sich rufen oder wenn ihnen etwas nicht passt, dann ist es kurzzeitig etwas lauter, aber meist nicht sehr lange. Wellis können um einiges lauter sein als Sperlis.


    Das stimmt natürlich auf gar keinen Fall! Das kommt, meiner Ansicht nach, wie bei allen Papageienarten, auf den einzelnen Vogel an und wieviel man sich mit ihnen beschäftigt. Wenn Du die Vögel z.B. vom Züchter holst, wenn sie gerade mal futterfest sind, dann hast Du sehr große Chancen, daß sie sehr zahm werden (vorausgesetzt Du beschäftigst Dich viel mit ihnen). Wenn Du sie aus der Zoohandlung holst und sie schon Wochen oder gar Monate nichts mehr mit Menschen zu tun hatten, dann ist die Wahrscheinlichkeit eher gering, daß sie sehr zahm werden. Aber es gibt so oder so immer wieder Ausnahmen.


    Ja :D


    Mit Nymphensittichen habe ich leider keine Erfahrung gemacht, aber mit Wellis. Da würde ich sagen, es ist fast unmöglich Sperlingspapageien und Wellensittische in einem Käfig oder einer Zimmervoliere zu halten. Da besteht zu wenig Ausweichmöglichkeit. Sperlis verhalten sich anderen Vogelarten gegenüber teilweise recht aggressiv. Und da sie meist die Füßchen attackieren, ist es schon vorgekommen, daß den anderen ein Zehen abgebissen wurde. Bei meinen ist das zum Glück noch nicht passiert, aber die treffen auch nur beim Freiflug aufeinander und nachdem mal die Rangordnungen geklärt sind (indem ein Welli schon mal ein blutiges Füßchen hat :(), dann klappt das ganz gut.


    Immer so groß wie möglich!! Das bringt Dir jetzt wahrscheinlich nicht viel :D
    Also in den Mindestanforderungen zur Haltung von Papageien heißt es, daß der "Käfig" für ein Pärchen mindestens 1m breit, 0,5m tief und 0,5m hoch sein sollte. Wenn sie die meiste Zeit im Käfig verbringen müssen, ist das fast zu klein. Wenn sie allerdings meistens Freiflug haben, dann ist das mehr wie ausreichend. Meine Wellis haben zum Beispiel nur einen kleinen Schlafkäfig, da sie tagsüber rund um die Uhr Freiflug haben.


    Moni hat Dir ja schon das einzige in deutscher Sprache verfügbare Buch genannt. Es gibt zusätzlich noch eines in englischer Sprache, das ich einfach super finde. Und zwar

    The Parrotlet Handbook von Metthew M. Vriends
    Barron's (Verlag)
    ISBN 0-7641-0962-6

    Es steht viel drin über die einzelnen Zwergpapageienarten, Unterbringung, Fütterung, Brut, Krankheiten/Gesundheit und Zähmen/Trainieren mit vielen farbigen Photos. Es lohnt sich meiner Meinung nach! Du kannst es entweder bei Amazon.com oder bei
    Bol.de bestellen, wobei Bol.de von den Versandkosten her wohl günstiger ist.

    Ich hoffe, ich hab Dir damit ein bißchen weitergeholfen ;)
     
  5. Corspa

    Corspa Guest

    Vielen Dank, Ihr Lieben,

    Das finde ich ja supernett, das Ihr mir alle so schnell geantwortet habt.
    Also, ich würde schon ganz gerne die Vögel fliegen lassen, aber nicht nach oder vor den Sittichen, quasi nacheinander.
    Ich fände es schön, wenn sie alle zur gleichen Zeit raus könnten.
    Aber da konntet Ihr mir ja leider nicht ganz so genau Antwort drauf geben.
    Ich habe aber über Email Kontakt zu einem Züchter, vielleicht kann der mir ja etwas mehr dazu sagen:~

    Nun zu den Buch-Tipps:

    Ich könnte ja schon das englische oder niederländische kaufen, doch leider bin ich in niederländisch nicht GANZ so bewandert und in englisch kann ich nur noch etwas Schulenglisch...Reicht das dafür aus? Oder muss ich es übersetzen lassen???:D


    Ich hatte schon vor, ein junges Pärchen zu kaufen, beim Züchter, nicht in einer Tierhandlung(wer weiß was man da bekommt?Und auf Fragen reagieren die doch wohl eher unwissend
    ;) ).

    Da fällt mir doch gleich noch eine Frage ein, muss ich bei den Geschlechtern etwas beachten?Z. B. ob Hähne besser mit Hennen, oder Hennen untereinander etc.???:?

    Also, wegen dem Käfig würde die genannte Größe schon ausreichen, da ich ihnen viel Freiflug gönnen würde.

    Meine früheren Wellis hatten den ganzen Tag Freiflug-Möglichkeit, auch wenn ich nicht da war, was ich aber mit dieser Gattung wohl nicht machen kann, da ich ja schon einen Blick auf sie richten sollte, wenn sie so großen Spass daran haben, alles anzunagen

    ;)


    Naja, vielleicht warte ich noch etwas und erkundige mich noch genauer, bervor ich später das Nachsehen habe, und sie doch nicht glücklich bei mir werden, oder ich mit ihnen.:~

    Aber sie sind einfach ZU GÖTTLICH, wenn ich mir Eure Fotos so anschaue....:D

    Gruß Cordula
     
  6. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Cordula,

    ich denke schon, daß Du sie gemeinsam fliegen lassen kannst. Am Anfang wird es vielleicht noch ein paar Streitereien geben, aber sobald die Rangordnung geklärt ist, wird das kein Problem mehr sein. Eine Garantie dafür kann Dir aber wahrscheinlich niemand geben, weil das auch immer auf die einzelnen Vögel ankommt, egal welcher Art. Aber bisher habe ich noch nie gehört, daß gemeinsamer Freiflug nicht geht. Also, das klappt schon ;)
    In dem englischen Buch sind teilweise schon Vokabeln drin, die man nicht unbedingt in der Schule lernt, aber es lohnt sich, die zu übersetzen (mit einem Übersetzungprogramm, wie z.B. LEO im Internet). Ich hätte auch gern das niederländische Buch, das klingt nicht schlecht. Hoffen wir mal, daß bald eine deutsche oder wenigstens englische Version rauskommt :~.
    Was die Geschlechter angeht: ich denke, bei Geschwistern vertragen sich alle untereinander, aber die sollte man dann auf keinen Fall brüten lassen. Wenn Du keine Geschwister möchtest, dann würde ich ein Pärchen nehmen. Bei zwei Hennen oder Hähnen könnte ich mir vorstellen, daß es nicht so gut klappt (wenn sie keine Geschwister sind). Aber das weiß der Züchter, bei dem Du die Vögelchen holst am besten, der hat da bestimmt Erfahrung.

    Na ja, da muß ich doch noch was dazu sagen. Es sind bei den Sperlis genau wie bei den Wellis auch nicht alle Vögel gleich. Meine Wellis sind z.B. mindestens genauso schlimm wie die Sperlis!! Das mußt Du einfach ausprobieren, natürlich anfangs in einer sicheren Umgebung (ohne Stromkabel usw.) und dann dürfen sie vielleicht ja doch den ganzen Tag fliegen ;)

    Hast Du schon einen Züchter gefunden?? Damit Du endlich auch so kleine GÖTTLICHEN Teufelchen hast [​IMG]
     
  7. Corspa

    Corspa Guest

    Ich haätte da 2 Züchter an der Hand, leider alle etwas weiter weg. Der eine kommt aus Braunschweig, der ander aus der Nähe von Bremen.
    Da bin ich über die Kleinanzeigen Seite auf dieser Page dran gekommen;)

    Mit beiden bin ich in Kontakt.
    Ich wollte eigentlich nicht züchten, weshalb ich doch auch ein Geschwister Pärchen nehmen könnte?

    Mal schauen, wie es sich so ergibt.

    Ich werde weiter berichten.

    Gruß Cordula

    P.S: Im Moment habe ich einen Problem Nymphen, so das ich doch noch etwas warten werde mit dem Kauf 2er Neuer.Zu lesen auf der Nymphen Seite, wen's interessiert.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Bitte um Hilfe