Bitte um Tips

Diskutiere Bitte um Tips im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Wie gesagt bin Anfängerin..... Und möchte auch nur alles richtig machen!!!

  1. Nessel

    Nessel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Wie gesagt bin Anfängerin..... Und möchte auch nur alles richtig machen!!!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Bitte um Tips. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Moni Erithacus, 04.11.2018
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.441
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    Bielefeld
    Und Cites?
     
  4. #23 mäusemädchen, 04.11.2018
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    1.612
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    NRW
    Du kannst nur einen vogelkundigen Tierarzt aufsuchen. Alle anderen Tierärzte kennen sich in der Vogelmedizin nicht aus und teilweise fehlen auch entsprechende Geräte zur Untersuchung. Hier findest Du eine Liste mit vogelkundigen Tierärzten - nach Postleitzahlen gelistet = klick!

    Gruß
    Heidrun
     
  5. #24 Sammyspapa, 04.11.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.495
    Zustimmungen:
    467
    Ort:
    Idstein
    Guckst du hier: Vogelkundige Tierärzte in Deutschland, Österreich, Schweiz und Tierheilpraktiker
    Eine Liste der verifizierten, vogelkundigen TÄ. Enthalten sind alle die, die tatsächlich die Zusatzausbildung haben.

    Nur der Herkunftsnachweis reicht nicht mehr leider.
    (Wo sich mir aber wieder die Frage stellt, wie das gedacht ist mit all den Vögeln die nie eine Cites gekriegt haben, weil sie nie nötig war und man sie jetzt nicht mehr anmelden kann bzw der Vogel beschlagnahmt wird. Gibts dazu irgendeine offizielle Lösung oder Aussage?)
     
  6. #25 Sammyspapa, 04.11.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.495
    Zustimmungen:
    467
    Ort:
    Idstein
    Daran zweifelt niemand :)
    Du hast seine Lebenssituation schon um 200% verbessert.
    Stör dich nicht an Ingos etwas schroff wirkender Schreibe. Er ist einfach grundsätzlich sehr sachlich nüchtern. Das beinhaltet nichts böses, ganz im Gegenteil.
    Einjeder der so arme Knöpfe aufnimmt und ihnen hilft bekommt hier unser Möglichstes an Unterstützung.
    Man sieht leider hier nur des öfteren Beispiele, wo Leute Vögel aus zweifelhafter Unterbringung aufnehmen und es dann aber nicht ordentlich machen und der Vogel vom Regen in die Traufe kommt, sich aber für ihre Rettung selbst auf die Schulter klopfen.
    Uns allen liegen die Vögel sei es die eigenen oder fremde sehr am Herzen und wir versuchen die neuen Besitzer bestmöglich zu supporten und zu informieren über unsere Erfahrungen etc. Manchmal kommt das ein bisschen grob rüber, aber niemand möchte hier Böse, ganz im Gegenteil.
    LG :0-
     
    Alfred Klein und Moni Erithacus gefällt das.
  7. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    6.600
    Zustimmungen:
    411
    Ort:
    Groß-Gerau
    Nö.....ich kann halt kein smalltalk. Meins aber nicht böse
     
    little-regina, Karin G., Sammyspapa und einer weiteren Person gefällt das.
  8. #27 Alfred Klein, 05.11.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.011
    Zustimmungen:
    427
    Ort:
    66... Saarland
    Da hat Dir Sammys Papa schon einen Link gesetzt zu unserer Datenbank vogelkundiger Fachtierärzte: Vogelkundige Tierärzte in Deutschland, Österreich, Schweiz und Tierheilpraktiker
    Gehe unbedingt zu solch einem, die sind alle auf ihre Fachkundigkeit überprüft. Es gibt auch andere welche sich vogelkundig schimpfen, der Begriff ist ja nicht geschützt, laß aber die Finger von denen, richtig Ahnung haben die alle nicht, eigene Erfahrung.
     
  9. Quak

    Quak Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2018
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    11
    Hallo,

    Wenn so ein Tier einen geschlossenen Ring hat, ordentlich gemeldet ist und eine Züchterbescheinigung mit allen relevanten Daten vorliegt, sollte man auch als Halter eine EU-Bescheinigung (eine CITES-Bescheinigung wird meines Wissens nur für Import/Export benötigt) dafür beantragen können, wenn man bereits zum Zeitpunkt der Höherstufung (hier: 04.02.2017) im Besitz des Vogels war.

    Viele Grüße
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #29 Marion L., 06.11.2018
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    143
    Ort:
    Deutschland
    Die gelbe Cites muß man haben, wann immer der Vogel seinen Besitzer wechselt. Anmeldung bei der Artenschutzbehörde ebenso. Das Tier wurde ja "in den Verkehr gebracht". Irrelevant ob geschenkt, gekauft, geerbt.. Ob nun Inland oder Ausland.... Wurscht. Die gelbe Cites kann man auch selber noch beantragen. Kostet halt Geld, Herkunftsnachweis beigefügt. Wichtig ist, das es eine deutsche Nachzucht ist. Dann geht es meistens problemlos.

    Nessel, warum trägst du ihn zum Pups... Machen? Ist er flugunfähig? Übrigens ist es nicht schwer den Grauen das beizubringen.... Sie lernen es rasch, wenn man sie bei den ersten Anzeichen sofort dorthin trägt, wo sie K... dürfen. Wenn der Graue flugunfähig ist, gilt es ebenso beim TA zu klären, ob er untrainierte Flugmuskulaturen hat, die man ja wieder antrainieren kann. Oder ob er von den Vorbesitzern flugunfähig beschnitten wurde, was ja bekanntermaßen manchmal nicht reparierbar ist. Bei sachkundigem Beschneiden jedoch auch auswachsen kann.

    Flugunfähigkeit ist oftmals an die Rupfererei gekoppelt. Psychisch leidet das Tier nicht von A nach B gelangen zu können..... Es ist halt ein Vogel und der will fliegen...

    Einige Krankheiten können Ursache für die Rupferei und gekoppelt wiederum an eine Flugunfähigkeit sein. Deshalb, wie schon gesagt, bitte zügig zu einem wirklich guten vogelkundigen Tierarzt gehen. Geschlechtsbestimmung ist ebenso ein wichtiges Thema. Wenn ein Partnertier, dann sollte es ja unbedingt das richtige Geschlecht haben..... Sonst hast du die nächste Baustelle an der Backe.
     
  12. #30 Quak, 06.11.2018
    Zuletzt bearbeitet: 06.11.2018
    Quak

    Quak Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2018
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    11
    Hallo,

    Sorry, aber abgesehen vom Hinweis auf die Meldepflicht stimmt das so nicht.

    Die CITES ist eine Bescheinigung für die Ausfuhr von WA-gelisteten Arten ins außereuropäische Ausland und die Einfuhr derselben aus dem außereuropäische Ausland in die EU bzw. für den grenzüberschreitenden globalen Handel. Diese Bescheinigung kann in Deutschland nur vom Bundesamt für Naturschutz ausgestellt werden. Auf dieser Bescheinigung steht explizit CITES drauf.

    Guckst du: BfN: Artenschutzrechtliche Zollabfertigung von Ausfuhrgenehmigungen/Wiederausfuhrbescheinigungen

    Für den innerdeutschen bzw. innereuropäischen "Warenverkehr" gibt es für EU-Anhang A gelistete Arten seit 1997 die sogenannte EU- bzw. EG-(Vermarktungs-)Bescheinigung. Die kann in BW z.B. von jedem Regierungspräsidium ausgestellt werden. In anderen Bundesländern sind dafür teilweise andere Stellen zuständig (z.B. Untere Naturschutzbehörden). Diese Bescheinigung ist keine CITES.

    Guckst du: EG-Bescheinigung

    Für die Abgabe von Graupapageien innerhalb Deutschlands wird deshalb eine EG-Bescheinigung benötigt.

    Von 1984-1997 gab es für denselben Zweck noch blaue CITES-Bescheinigungen. Die gelten heute noch als Beleg für eine legale Herkunft, können meines Wissens aber nicht mehr für eine Vermarktung genutzt werden.


    Kann man so eine EG-Bescheinigung erfolgreich beantragen, wenn das Tier auf einen selbst gar nicht amtlich angemeldet ist? Akzeptieren die Behörden eine Anmeldung von Anhang A-Arten, wenn man keine EG-Bescheinigung vorlegen kann?

    Falls die Antwort hier 2x nein ist, kann eine EG-Bescheinigung in solchen Fällen nur beantragen, wer am 04.02.2017 den Behörden gegenüber als Besitzer gemeldet war.

    Davon mag es aber Ausnahmen in bestimmten Härtefällen geben, also wer z.B. so ein Tier erbt, kann ja schlecht vor der Übergabe vom Vorbesitzer noch die Beantragung einer EG-Bescheinigung verlangen. Da gibts dann meines Wissens sowas wie eine Rechtsnachfolge.

    Viele Grüße
     
Thema:

Bitte um Tips

Die Seite wird geladen...

Bitte um Tips - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Hilfe bei unserem graupapagei

    Bitte um Hilfe bei unserem graupapagei: Hallo liebe vogel Freunde, Ich bin mit einem graupapagei groß geworden, dieser lebt bei meinen Eltern. Er ist mittlerweile auch fast 30, Wir...
  2. Ich komme nicht an meine Springsittiche ran. Bitte um Hilfe.

    Ich komme nicht an meine Springsittiche ran. Bitte um Hilfe.: Hallo, mein Name ist Valentin. Ich besitze 2 männliche Springsittiche die ich vor fast 5 Jahren gekauft habe, und sie sind bis heute in keinster...
  3. Käfigbau für Sugar Glider ? Suche Gitter ideal für Sugar Glider. Helft Mir Bitte .

    Käfigbau für Sugar Glider ? Suche Gitter ideal für Sugar Glider. Helft Mir Bitte .: Hallo Ich möchte Ein Käfig bauen für Sugar Glider aber finde nicht die richtigen gitter wäre toll wen mir jemand hilft die Breite ung Höhe ist...
  4. Schnatterente? Bitte um Bestätigung

    Schnatterente? Bitte um Bestätigung: Hallo Forum Kann mir jemand bestätigen, dass das folgende Bild eine Schnatterente abbildet? Fundort: Neeracherried, Zürcher Unterland, Datum: 6....
  5. Ein Kolibri in Costa Rica, aber welcher Kolibri ist es denn? Wer kann bitte helfen?

    Ein Kolibri in Costa Rica, aber welcher Kolibri ist es denn? Wer kann bitte helfen?: [ATTACH]
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden