Blacky ist tot

Diskutiere Blacky ist tot im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Ich fass es nicht. Gerade mussten wir unseren Max begraben und schon haben wir den nächsten Todesfall. Gestern hat sich unser Kolumbianermännchen...

  1. #1 Polarwelt, 4. Januar 2004
    Polarwelt

    Polarwelt Guest

    Ich fass es nicht. Gerade mussten wir unseren Max begraben und schon haben wir den nächsten Todesfall. Gestern hat sich unser Kolumbianermännchen Blacky den Kopf an der Volierenrückwand zertrümmert.

    Das ist solangsam wirklich entmutigend.

    Gruß Robert
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Das tut mir wirklich leid. Kann man nicht so richtig
    verstehen. Kolumbianer sind eigentlich keine
    schreckhaften Sperlingspapageien. Bei meinen
    Flavissimus habe ich immer Angst sie fliegen sich die
    Köpfe kaputt. Sie sind sehr schreckhaft und fliegen
    beim kleinsten Geräusch panisch hin und her.
    Deshalb habe ich Nachts immer eine Notlampe brennen,
    damit sie Ihren Platz wieder finden.

    Gruss

    Hans
     
  4. #3 Angelika M., 5. Januar 2004
    Angelika M.

    Angelika M. Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Januar 2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Velbert
    Hallo Robert

    Das tut mir sehr leid, dass Du schon wieder einen Sperling begraben mußt. Ich hoffe, Deine übrigen Sperlinge bleiben alle gesund und Deine Pechsträhne ist jetzt beendet.
     
  5. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Hallo Robert,

    ich dachte gestern auch, mich trifft der Schlag, als das Telefon klingelte und Du angerufen hast. Es ist schon schlimm, wenn einer nach dem anderen abdankt. Hoffentlich hat diese Pechsträhne nun ein Ende.

    Wie haben sich die beiden neuen denn eingewöhnt? Berichte doch mal, wenn Du Lust und Zeit hast.
     
  6. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Robert,

    mein Beileid :-( Aber so ist es halt:
    shit happens...

    Heute morgen hockte unser Emil (ein Blaugenick-Sperling), gestern Abend noch fit, ploetzlich in den letzten Zuegen auf dem Boden - und ist dann kurz darauf in meiner Hand gestorben. Jetzt liegt er im Kuehlschrank und wartet auf den Pathologen :-(

    Viele Gruesse,
    Stefan
     
  7. #6 Polarwelt, 7. Januar 2004
    Polarwelt

    Polarwelt Guest

    Einfach mal Danke sag.

    Gruß Robert
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Todesursache

    Hallo,

    der pathologische Befund unseres Emils (ein 8 Jahre alter Blaugenick-Hahn) ist nun da: ein walnussgrosses (!) Fibrom (gutartiger Weichteiltumor) in der Niere :-( Auch, wenn das Teil die Größe einer kleinen Walnuss hatte, hat es ihn im Laufe der Zeit wohl einfach 'von innen zerdrückt'.

    Zum Glück trauern Sperlinge nicht lange um verstorbene Partner. Wir hatten 2 Paare und ein 'Paar' aus 2 jungen Hähnen, ein halbes Jahr alt. Keine 12 Stunden, nachdem ihr Gatte tot war, fing die Henne das Turteln mit den Junghähnen an, und nach 24 Stunden war sie neu verpaart - gepoppt wurde auch schon. Erstaunlich, haben wr aber schon öfter erlebt.

    Wenn der neue Gatte der Henne nicht ihr Sohn wäre, wäre alles in Ordnung :-/ Aber was soll's, die dürfen sich eh' nicht vermehren.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  10. Goldacius

    Goldacius Guest

    keine lange Trauer

    Hallo Robert,
    unser achtjähriges BlaugenickSperli-Männchen ist am 5.01.2004 ebenfalls an einem Fibrom in der Bauchgegend gestorben. Es sollte 2 Tage später operiert werden, er hat es leider nicht mehr geschafft. Die Chancen wären eh aufgrund der Narkose sehr gering gewesen.

    Wir können es nicht bestätigen, dass Blaugenicksperlingspapageien nicht lange um ihren Partner trauern. Als unser letztes BlaugenickSperli-Weibchen starb, verweigerte der Hahn die Nahrung und starb 2 Tage später. Er hörte nicht auf zu piepen um sein Weibchen zu suchen und hüpfte andauernd suchend nach seinem Weibchen. Trotz Rotlicht und füttern mithilfe einer Pipette(Zwangsernährung) starb er. Sie waren halt wie "Unzertrennliche".

    Auch unser derzeitiges Weibchen macht sich zur Zeit schwer, den neuen "Partner" (5 Jahre)zu akzeptieren.

    Gruß
    Jörg
     
Thema:

Blacky ist tot

Die Seite wird geladen...

Blacky ist tot - Ähnliche Themen

  1. Alle Zebrafinken lagen tot auf dem Boden

    Alle Zebrafinken lagen tot auf dem Boden: Hallo, ich bin grade nach draußen in meine Außenvoliere gegangen und habe alle 16 Zebrafinken tot auf den Boden vorgefunden. Gestern waren noch...
  2. Das große töten beginnt...

    Das große töten beginnt...: Zugegeben, etwas reißerisch der Titel, aber er hat einen waren Kern... Zitat: Nichtgewerbliche Besitzerinnen und Besitzer dürfen ihre auf der...
  3. Tote Amselküken auf der Terasse

    Tote Amselküken auf der Terasse: Hallo, ich wohne in einer Wohnung im EG mit einem Hinterhof. An zwei Wänden ist das Haus, an den anderen beiden Seiten eine 3m hohe Wand. In der...
  4. Totes Blaumeisenkücken aus Nest entfernen?

    Totes Blaumeisenkücken aus Nest entfernen?: Hallo Zusammen, Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben. Wir haben einen Nistkasten in dem seit einigen Wochen 5 Blaumeisenkücken von den...
  5. Henne heute früh plötzlich tot

    Henne heute früh plötzlich tot: Heute früh um 6 Uhr hörte ich nur zweimal ein eigenartiges piepen und danach lag die Henne schon auf dem Boden :'( gestern war noch alles gut,...