Blasenentzündung ? und Durchfall?

Diskutiere Blasenentzündung ? und Durchfall? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Baldige Genesung!!! Hallo Franz, auch wir drücken deinem armen Kleinen alle verfügbaren Daumen, Pfötchen und Krallen. Wir hoffen, dass es dem...

  1. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Baldige Genesung!!!

    Hallo Franz,

    auch wir drücken deinem armen Kleinen alle verfügbaren Daumen, Pfötchen und Krallen.
    Wir hoffen, dass es dem Kleinen bald wieder gut geht und dass vor allem nichts Ernsthaftes dahinter steckt!!!


    Liebe, mitfühlende Grüße
    Sybille K und die Geier
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fr@nz

    Fr@nz Guest

    hallo ihr alle.

    also die neueste meldung vom tierarzt: es ist anscheinend psittakose!! hätte man das gedacht? es war kein nasensekret oder ähnliches zu sehen nur der stinkende kot. gottseidank hat der ta gestern schon ein antibiotikum auf tetracylin basis gegeben. daher haben wir die grosse hoffnung dass unser piepmatz noch durchkommt. man muss aber die nächsten drei tage abwarten wie er auf das mittel reagiert. genaueres erfahren wir aber erst heute nachmittag nachdem geröngt wurde und vielleicht finden sie dann doch noch eine andere ursache die weniger erschreckend ist. aber hauptsache er kommt durch.

    hat jemand von euch erfahrung mit psittakose? was machen wir jetzt am besten mit all den spielsachen kletterbaum käfig sitzstangen anziehsachen teppich etc. ? mit welchem desinfektionsmittel kann ich das behandeln?

    viele grüße

    franz
     
  4. Fr@nz

    Fr@nz Guest

    also die ERGEBNISSE SIND DA:

    unser piepmatz hat psittakose! auf dem röntgenbild sieht man ausserdem dass der magen und die niere sowie andere organe stark geschwollen sind was begleiterscheinungen der psittakose sind. die ärztin meinte wir haben eventuell glück und sie glaubt dass es berg auf geht mit dem kleinen und dass wir früh genug dran sind. heute hat er sogar schon selbständig gefressen aber er ist natürlich sehr geschwächt und die antibiotika greifen seine organe an.
    wir haben grosse hoffnung und sind froh dass wir keine minute länger gezögert haben den piepmatz in die klinik zu bringen. es ist doch einfach unglaublich wie schleichend heimtückisch und heimlich diese krankheiten sind! denn die typischen symptome für die papageienkrankheit bis auf den stinkenden kot sind bei uns keineswegs aufgetreten. ich hoffe wir haben nochmal glück gehabt und kommen mit einem schrecken davon.
    ich werde euch auf dem laufenden halten. und am mittwoch erfahre ich, wenn alles gut geht ,wann ich den kleinen wiederbekomme.

    bis dann
    franz
     
  5. #24 Kerstin99, 8. März 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. März 2002
    Kerstin99

    Kerstin99 Guest

    Durchfall

    Hallo Fanz,

    ich habe jetzt die 3. Woche einen handaufgezogenen Timneh-Graupapagei, 6 Monate alt.

    Er zeigt die gleichen Symptome wie Deiner, was den Durchfall betrifft. Sonnst geht es ihm gut, er ist munter, lebhaft, schmußt gerne. Ich würde sagen außer Durchfall alles okai.

    Anfangs tat ich den Durchfall wegen der Umstellung und dem Transport nicht übermäßig bewerten, aber da es in der 2. Woche auch zu diesen Pfützchen kam, machte ich mir schon Sorgen.
    Er pullerte regelrecht und trank auch sehr viel.

    Die Häufchen waren auch mal fast richtig gut, dann wieder schlechter. Es ist ein Wechselbad der Gefühle. Mal himmel-hoch jauchzend, dann zu tode betrübt.

    Jetzt macht er nicht mehr diese Pfützen, der Kot sieht aber noch nicht richtig gut aus. Auch farblich verändert er sich, mal richtig grün (mit weiß), dann wieder eher bräunlich.

    Gestern hatte ich beim TA einen Termin. Es wurde der Kot von 3 Tagen untersucht, Blut abgenommen, Röntgenbild gemacht, Kloaken- und Kropfabstrich. Leider wollte der Tierarzt noch keine Diagniose stellen. Im Kot ist jedenfalls nichts Parasitenmäßiges, oder sonnst irgendwelche Stryptokoken (?). Das Ergebnis der Blutwerte liegt auch noch nicht vor. Daran wäre eine Fehlfunktion der Niere erkennbar. Der Verdacht liegt ebenfalls bei Aspergillose.
    Die Lunge und Luftsäcke würden etwaß eigenartig aussehen.
    Habe allerdings noch nirgends gelesen, daß bei Aspergillose als Symptom Durchfall möglich wäre. Mein Sweety hat keine Atempro-
    bleme, außer wenn er 3 Runden durchs Zimmer geflogen ist, dann
    keucht er ganz schön. Aber das macht meine Charly-Maus (1. Vogel) auch.

    Jedenfalls erfahre ich am Donnerstag mehr. Der TA will die Röntegenbilder mit nach Leipzig in die Uniklinik für Vogelkrankhei-
    ten nehmen und dort von Experten begutachten lassen. Wie er selbst sagt, hat er keinen richtigen Vergleich zu einem gesunden Vogel , da bei ihm Papageien eher weniger Patienten sind.

    Jedenfalls hoffe ich, daß ich mich dann auf die Diagnose verlassen kann.

    Bitte entschuldigt, wenn einige Tippfehler aufgetreten sind. Hier im Arbeitszimmer ist momentan nicht geheizt, habe total klamme Finger. Melde mich, wenn ich mehr weiß.

    Tschüß Kerstin

    PS. Papageien- und Federkrankheit kann es nicht sein. Mein Sweety wurde darauf durch DNA Analyse getestet.
     
  6. Fr@nz

    Fr@nz Guest

    hallo kerstin!
    tut mir leid dass ich mich jetzt erst melde....
    das ist ja sch... mit deinem kleinem! du glaubst garnicht wie gut ich dieses wechselbad der gefühle nachvollziehen kann. bei uns ist es genau das gleiche! naja bei uns liegt ein befund über psittacose vor und der piep bekommt antibiotika aber wirklich fit ist er noch lange nicht! er hat immer noch durchfall und schläft noch recht viel auch das zittern (besonders nach dem trinken) ist nicht weg. also ich kann nur sagen achte mal darauf ob der kot von deinem sweety stinkt , bei unsrerm hat er das nämlich und das ist dann gar nicht gut. stress...ja das hatten wir auch gedacht aber nicht 2 wochen lang.
    naja du bist aufjedenfall mal besser dran als wir, bei uns wird die blutuntersuchung etc erst diesen donnerstag gemacht und diese ungewissheit ist echt zum kotzen. wir befürchten auch einen leber/nierenschaden da ja nur das weisse vom kot so wässrig ist.
    tzja das mit dem verlassen auf die diragnose ist so eine sache. man ist einfach auf den tierarzt angewiesen und wenn der falsch liegt....da er aber den rat der vogelklinik hinzuzieht bin ich da relativ beruhigt aber nur rekativ denn ich hab schon die wildesten erfahrungen mir tierärzten gemacht. ich kann nur sagen verlass dich auch ruhig auf deine intuition, als ich in der ersten woche wegen einer kotuntersuchung beim ta war wurde mir gesagt es sei blos stress und ich solle einfach abwarten bla bla hätte ich das getan wäre der piepmatz heute nicht mehr.
    ich hoffe wirklich sehr dass er keine asperlligose hat!
    also ich werde mich am donnerstag nach dem ta besuch gleich hinter die tastatur klemmen und hier berichten es würde mich freuen wenn du das auch machst und uns erzählst was bei eurer unersuchung rausgekommen ist.
    also bis dann wir drücken euch die daumen
    grüße franz
     
  7. Kerstin99

    Kerstin99 Guest

    Durchfall

    Hallo Fr@nz,
    habe gerade mit dem Tierarzt gesprochen.

    Leider hat er sich immer noch nicht auf eine Diagnose festgelegt.
    Positiv sehen erst mal die Blutwerte aus. Danach sind die Nieren in Ordnung.
    Psittakose kann es nicht sein, darauf wurde er vor dem Verkauf vom Züchter getestet, ebenso auf die gefährliche Federkrankheit. Da mein Sweety nun schon die 4. Woche mit diesem Durchfall lebt und meine Charlyne keine Anzeichen einer Ansteckung zeigt, handelt es sich jedenfalls nicht um eine Viruserkrankung.
    Der Kot roch nur unangenehm, als ich ihn 3 Tage lang für die Kotuntersuchung sammeln mußte. Da fing es in dem Behältnis langsam an zu müffeln.

    Außer dem Durchfall geht es meinem Sweety blendend. Er ist fit ;) wie ein Turnschuh.

    Leider fand sich in der Uniklinik für Vogelkrankheiten in Leipzig noch kein Röntgenexperte, der sich die Röntgenbilder mal angeschaut hat. Der Tierarzt ist oft dort, vertröstete mich aber nun noch mal um eine weitere Woche.

    Er vermutet, daß es sich um eine Pilzerkrankung, welche sich wahrscheinlich mehr in der Niere ausgebreitet hat handelt.

    Wenn es so ist, wäre diese Erkrankung (Aspergillose) zwar nicht heilbar, aber zumindest könnte man symptomatisch behandeln.
    Um zum einen den Durchfall in den Griff zu kriegen und anderer seits sein Imunsystem zu stärken, damit er mit dem Pilz besser fertig wird.

    Zur Zeit ist es recht unangenehm, da meine beiden Lieblinge täglich mehrere Stunden Freiflug haben. Mit Vorliebe sitzt Sweety dann auf dem Kopf meines Mannes und da gingen schon oft Häufchen unangenehm ins Hemd.8o
    Ich versuche zwar ihn "abzuhalten", aber das klappt leider nicht immer, oft ist er zu fix.:D

    Wie geht es Deinem Mäuschen?
    Sieht es denn inzwischen besser aus?

    Melde mich wieder sobald es Neuigkeiten gibt.

    Tschüß Kerstin
     
  8. Fr@nz

    Fr@nz Guest

    hallo kerstin und alle anderen

    also ich war heute nochmal in der klinik und dort habben sie das antibiotika-depot aufgefrischt. ansonsten haben wir ein blutbild machen lassen und einen kropfabstrich da der kleine öfters komisch schluckt. wir müssen jetzt auf die ergebnisse warten und werden dann morgen mehr wissen. der kleine schläft jetzt denn er hat eine leichte narkose bekommen. ansonsten hatte er gestern einen super tag so lebhaft und fit war er noch nie geschlafen hat er auch nicht so oft wie sonst.
    jetzt müssen wir nurnoch auf sein gewicht achten denn er frisst zurzeit fast nur obst (was auch gut ist) aber davon bekommt er nicht genug auf die rippen. naja ich werde mich jetzt mal nach einer leckeren sämereien mischung umschauen denn nur die scheiss pellets ist nicht gut auf dauer.
    na was euch betrifft müssen wir nur noch hoffen dass es keine aspergillose ist sondern irgendwas harmloses. schei....dass der röntgenexperte noch nicht da war. vielleicht kann man sie ja auch zu einem experten schicken? wir drücken euch die daumen.
    wir hören uns morgen....
    bis dann
    franz
     
  9. Fr@nz

    Fr@nz Guest

    hallo
    also erst mal die gute nachricht: die nieren werte sind ok!!!juhu die leberwerte sind aber ein bisschen erhöht was aber an den medikamenten liegen kann. also wenigstens die leber ist ok puhhh. naja das einzigste problem wir müssen jetzt schauen dass der kleine mehr frisst weil er anscheinen muskel abbaut denn laut blutbild ist der muskelstoffwechsel erhöht. auch die protein werte sind noch nicht ok....
    naja auf den rest wie zb luftröhrenabstrich müssen wir noch warten leider und deshalb bleibt das komische schlucken erstmal ungeklärt....:-(( also falls jemand weiss was das ist - bitte melden!
    naja aber es geht bergauf allesinallem.....
    ich halte euch auf dem laufenden

    grüße
    franz
     
  10. Utena

    Utena Guest

    Hallo Franz!
    Schön zu hören das es mit deinem Kleinen nun bergauf geht!
    Bei deiner Führseligen pflege wird er sicher bald wieder ganz fitt und gesund sein.
    Drücke dir weiterhin fest die Daumen damit er so schnell wie möglich wieder ganz gesund wirs.
    viele Grüße Sandra
     
  11. #30 Alfred Klein, 15. März 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Franz

    Eventuell könntest Du mal mit dem Tierarzt reden, ob es möglich ist, Eiweißpulver zuzufüttern.
    Die Taubenzüchter verwenden das. Gibt es von der Firma Röhnfried. Es ist leicht verdaulich, belastet wenig und baut schnell auf.
    Aber wie schon geschrieben, erst den TA fragen.
     
  12. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Franz!

    Na, wenigstens zwei gute Nachrichten! Ich drücke weiterhin die Daumen, auch dafür, das sich das Schlucken als eine harmlose Sache herausstellt! Leider fehlt mir dazu nichts ein außer, das er einen Fremdkörper verschluckt hat - aber der wäre ja sicher schon längst eindeckt worden.
     
  13. Kerstin99

    Kerstin99 Guest

    Durchfall

    Hallo Franz,

    bei meinem Sweety sieht es zur Zeit recht gut aus. Seit Donnerstag macht er sehr schöne Häufchen und auch die viele Flüssigkeit ist nicht mehr dabei.

    Ich vermute nun, daß sein Durchfall und die farblichen Veränderungen wahrscheinlich vom Futter kommen.

    Bei der bisherigen Futtermischung waren Extrudate bzw. Pelletts enthalten. Diese hat nur Sweety, nicht Charly gefressen. Ich habe mal gelesen, daß bei Futterumstellung mit Pelletts bzw. Extrudaten Durchfall und auch eine farbliche Veränderung des Kots auftreten können. Diese Überlegung kam mir erst jetzt in den Kopf, schließlich muß es doch eine Ursache haben, daß es mal klappte und mal nicht (bestimmt unterschiedlich viel von diesen Dingern gefressen). Ich will hoffen, daß es so bleibt, drückt mir bitte alle die Daumen!

    Auch wenn mein Sweety mir oft die Nerven raubt, er ist viel draussen und stellt dann allen möglichen Blödsinn an. Aber lieber einen gesunden Rabauken, als ein kränkliches, ruhiges Tier.
    Ich hoffe, daß er in ca. 2 Jahren etwaß ruhiger wird. Meine Charlyne (3 Jahre) will dann schon oft mal ihre Ruhe haben und einfach so rumdösen.

    Jedenfalls hatte ich seit diesem Zeitpunkt eine andere Papageinmischung verfüttert (Ohne Extrudate). Und toi, toi, toi ..., seitdem klappt es prima.

    Bin aber trotzdem neugierig auf die Diagnose des Tierarztes.
    Sollte er Aspergillose diagnostizieren, habe ich echt meine Zweifel ob die Diagnose 100% sicher ist, bzw. wenn er keine Symptome weiter zeigt, ob ich ihn dann behandeln lasse???

    Mich würde hierzu auch mal die Meinung anderer Vogelfreunde interessieren!

    Das waren erst mal die neuesten Nachrichten von mir.

    Freut mich, daß es bei Deinem Liebling nun auch wieder bergauf geht. Mit dem zunehmen denke ich, wirst Du schon in den Griff bekommen. Wenn er sich wieder gut fühlt frisst er ja auch wieder ordentlich. Jedenfalls war das bei meiner Charlyne so, als sie Sept. 99 schwer krank war. Der Tierarzt wußte damals nicht, ob wir sie durchbringen, aber zum Glück ging alles gut und sie erholte sich erstaunlich schnell.

    Viele Grüße an alle von Kerstin und den beiden Geiern.
     
  14. Kerstin99

    Kerstin99 Guest

    Durchfall

    Hallo Franz,

    habe heute die erschütternde Diagnose des Tierarztes erhalten.

    Wie schon im vorangegangenen Bericht erwähnt, wurde es mit dem Durchfall besser, aber leider nicht kontinuierlich und 100% ok.

    Mein Sweety hat chronische Aspergillose. Der Pilz hat sich von den Luftsäcken auf die Verdauungsorgane, Leber und Niere ausgebreitet.

    Nach Angaben des Tierarztes ist eine Behandlung zwar möglich, unter Umständen könnte aber auch das Tier an dem Medikament bei Unverträglichkeit sterben.

    Der Züchter bot mir an das Tier zurück zu geben. Aber eigentlich würde ich ihn schon gern behalten. Er erstattet mir jetzt erstmal 100 Euro und würde mir falls es schief gehen sollte, auch den Rest des Kaufpreises erstatten (wenn das Tier daran sterben sollte).

    Wer hat Erfahrung mit Aspergillosevögeln?
    Hat das Tier reelle Chancen?
    Bin dankbar für jeden Ratschlag.

    Tschüß bis bald.
     
  15. Fr@nz

    Fr@nz Guest

    hallo kerstin

    mensch das sind ja schlimme neuigkeiten! also mit aspergillose habe ich keine erfahrung. ich würde dir aber raten ein neues thema aufzumachen damit es sich möglichst viele leute anschauen. ausserdem natürlich unter der suchenfunktion aspergillose eingeben falls du das nicht schon gemacht hast. oh mann aber dass es gleich soo schlimm ist!und dann auch noch so viele organe befallen! ich hoffe sehr das der kleine eine gute chance hat!! hat man denn die aspergillose jetzt nur anhand des röntgenbildes festgestellt?

    naja bei uns sieht es auch nicht gut aus obwohl der piepmatz in letzter zeit sehr lebhaft ist und auch schon wieder gut zugenommen hat sagte jedoch die ärztin gestern dass das blutbild dramatisch schlecht ausschaut und wir es in irgendeiner art und weise obendrein noch mit einem virus zu tun haben. sie konnte mir aber nicht genau sagen was für ein virus sie erwähnte aber unteranderem den paramyxo-virus schön was! ausserdem kann man jetzt keine standard psittakose behandlung durchführen weil der vogel das nicht überstehen würde sagte sie. wundert mcih aber weil er ja derzeit in super verfassung ist. ich muss nächste woche wieder hin und wir machen ein weiteres blutbild um evtl veränderungen festzustellen.
    oh mann wir hängen total in der luft jeden tag ein neuer schreck und die pechsträhne nimmt kein ende !! nachdem es dem piepmatz aber recht gut geht hoffen wir dass sein immunsystem mit dem virus oder was auch immer selber fertig wird. ich frag mich was da noch kommen mag??

    also viele grüße und gesundheit für die geier
    franz
     
  16. Fr@nz

    Fr@nz Guest

    Happy End

    hallo an alle die mit uns mitgezittert haben;

    ich kann mittlerweile über einen kerngesunden geier berichten der inzwischen auch eine allerliebste kollegin bei sich hat.

    die krankheit ist erledigt und es gibt für uns keinen grund mehr zu sorge. wir haben zwar noch eine nachuntersuchung vor uns um das blutbild im auge zu behalten, aber da wird sich hoffentlich die gesundheit unserer beiden grauen nur nocheinmal bestätigen


    also nochmal herzlichen dank und viele grüße an euch alle von uns und unseren geiern


    franz.
     

    Anhänge:

    • forum.jpg
      Dateigröße:
      14,4 KB
      Aufrufe:
      33
  17. Fr@nz

    Fr@nz Guest

    und noch eines........
     

    Anhänge:

  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #37 Kerstin99, 4. Mai 2002
    Kerstin99

    Kerstin99 Guest

    Hallo Franz,

    ich freue mich riesig für Euch, daß es der Geier nun geschafft hat und es ihm wieder gut geht.

    Er scheint sich ja auch recht gut mit dem Partnervogel zu verstehen. Ich wünsche jedenfalls allzeit beste Gesundheit.

    Bei meinem Sweety sieht es auch recht gut aus.

    Körperlich und vital geht es ihm bestens, und auch das Pullern ist schon bedeutend weniger geworden.

    Die Häufchen sehen in der Mehrzahl aus wie sie sein müssen.

    Bis Mittwoch bekommt er noch sein Medikament. Dann werde ich erst mal weiter beobachten und hoffen, daß sich weitere Tierarztbesuche von selbst erledigen.

    Viele Grüße von
    Kerstin
     
  20. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Franz,

    das sind ja supertolle Nachrichten, da hat sich das Daumen-, Krallen- und Pfötchendrücken doch gelohnt!!!
    Süüüß die beiden Kleinen.
    Wo sind noch mehr Bilder???


    Hallo Kerstin,

    ich habe die Krankengeschichte von Swetty auch verfolgt.
    Toll, dass er so enorme Fortschritte macht!!!
    Wir drücken dem Kleinen weiterhin Daumen, Pfötchen und Krallen, damit es weiter bergauf geht!!!


    Liebe Grüße
    Sybille & die Geier
     
Thema: Blasenentzündung ? und Durchfall?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vögel blasenentzündung

    ,
  2. nach blasendrücken durchfall

Die Seite wird geladen...

Blasenentzündung ? und Durchfall? - Ähnliche Themen

  1. Durchfall bei Kanarien Vögel

    Durchfall bei Kanarien Vögel: Hey Leute, ich habe vor kurzem zwei Kanarien Vögel gekauft und ich habe verstanden, dass wenn man den Vögel Salat zum essen gib, dass die danach...
  2. Wellensittich hat seit heute Durchfall! :roll:

    Wellensittich hat seit heute Durchfall! :roll:: Hallo an alle Welli-Besitzer da draußen, Seit Anfang Juni bin ich glückliche Besitzerin zweier junger Wellensittichhähne. Bis gestern waren beide...
  3. Durchfall bei Kanarienhenne, Darmvorfall

    Durchfall bei Kanarienhenne, Darmvorfall: Hallo zusammen Habe gerade gesehen dass meine Kanarienhenne, die gerade stark mausert, Durchfall hat. Beim Tierarzt hab ich gerade schon...
  4. Kanarie Durchfall oder Polyurie, brauche eure Meinung vkTA im Urlaub

    Kanarie Durchfall oder Polyurie, brauche eure Meinung vkTA im Urlaub: Hallo Leute, würde mal gerne die Meinung von erfahrenen Züchtern hören, da unsere Tierärztin im Urlaub ist. Habe letzte Woche einen Kanarienvogel...
  5. Kanarienvogel Henne: Durchfall/veränderter Kot

    Kanarienvogel Henne: Durchfall/veränderter Kot: Hallo liebe User, ich bin neu im Forum und wende mich an Euch in der Hoffung, dass Ihr vielleicht Rat habt. Meine Kanarienvogel-Henne Luisa...