Blaukopfsittiche

Diskutiere Blaukopfsittiche im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo liebe Leute, ich glaube, hier gibt es auch ein paar User, die sich mit Blaukopfsittichen gut auskennen? Da mir aus dem Bekanntenkreis...

  1. spökes

    spökes Guest

    Hallo liebe Leute,

    ich glaube, hier gibt es auch ein paar User, die sich mit Blaukopfsittichen gut auskennen?

    Da mir aus dem Bekanntenkreis ein Pärchen (ca. 2 jahre alt) zur Übernahme angeboten wurde, versuche ich derzeit, mich möglichst intensiv über diese eher weniger populäre Art zu informieren.

    Wer weiß:

    - wie laut Blauköpfe tatsächlich sind? Habe nun mehrfach gelesen, dass sie sehr laut seien, aber meine vier Wellis können auch schon mitunter ohrenbetäubend sein - kann man das irgendwie vergleichen? Ich nehme an, dass die Blauköpfe aber weniger durchgehend plappern und singen, als Wellensittiche?

    - sind Blauköpfe sprachbegabt? Ist nicht wirklich wichtig, interessiert mich aber trotzdem sehr. Ich habe mal in Costa Rica Vögel (in ganz schlimmer Kleinkäfighaltung, die armen:traurig::nene:) gesehen, die aussahen wie Blaukopfsittiche und die waren sehr imitationsfreudig, sprachen auch tatsächlich recht deutlich (allerdings Spanisch:o)

    - wie ist die Mindestanforderung an eine Innenvoliere für ein Paar Blaukopfsittiche bei ZUSÄTZLICHEM ganztägigen Freiflugangebot?

    Wäre wirklich dankbar, wenn mir jemand zu diesen Fragen etwas sagen könnte. Und natürlich freue ich mich auch über weitere Infos zu den Kameraden.. :p

    Danke schonmal im Voraus
    sagt
    spökes
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 3. Januar 2009
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Spökes,

    erstmal willkommen bei den Südami-Fans :zustimm:

    Es gibt ein paar Aratinga-Gurus, aber aktuell hat bis auf Big001 wohl niemand welche ... abgesehen von einem Einzelvogel, der noch vergesellschaftet werden soll.

    Sind sie definitiv und zwar so laut, daß man schneller Streß mit den Nachbarn bekommt als einem lieb ist. Es gibt aber grundsätzlich individuelle Unterschiede, d.h. je nach Charakter machen manche sehr ausgiebig Gebrauch von ihrem lauten Organ, manche halt seltener. Fakt ist, sie können die Ohren richtig klingeln lassen.

    Lächerlich ;) Vier Wellies sind im Vergleich zu einem Blaukopfpaar flüsterleise.

    Da Du aber Wellies hast, muß ich Dich warnen und das in zweierlei Hinsicht:

    1. Man muß die Wellies unbedingt von den Blauköpfen getrennt halten. Selbst gemeinsamer Freiflug unter Aufsicht ist ein No-Go ... das kann für die Wellies schnell blutig enden.

    2. Bei Wellies ist die Viruserkrankung PBFD extrem weit verbreitet. Wellies als auch Agarponiden sind dagegen inzwischen meist immun, Blauköpfe aber nicht ... für sie kann das tödlich enden. Daher sollten die Wellies ZWINGEND vor der Aufnahme der Blauköpfe auf PBFD getestet werden, denn es wäre absolut fatal, wenn so seltene Vögel wie Blauköpfe mit PBFD infiziert würden. Dies wird anhand einer Federprobe gecheckt, die im Labor auf die Virus-DNA getestet wird ... Kostenpunkt maximal 20 Euro, wenn ich mich recht entsinne. Leider ist dieser Test aber nicht 100%ig zuverlässig, d.h. es gibt manchmal vereinzelte "False Negatives" ... positive Ergebnisse sind aber immer zuverlässig.

    Stimmt, aber morgens und am späten Nachmittag wird meist ordentlich Radau gemacht.

    Nein, das sind ALLE Südamerikaner nicht ... wenige Ausnahmen scheinen aber die Regel zu bestätigen. Das ist aber auch völlig uninteressant, denn Südamis haben andere Qualitäten, die dies um Längen wett machen. Insbesondere Aratingas sind enorm intelligent und wie alle anderen Südamis absolute Teamplayer, die absolut alles paarweise unternehmen.

    Als wir letztens mal Besuch hatten, hies es wieder: "Wofür habt Ihr eigentlich einen Fernseher? Eure Aymaras sind viel interessanter zu beobachten!" ;)

    Sie sollten in der Voliere zumindest von Ast zu Ast fliegen können. Zudem wären Klettermöglichkeiten nicht schlecht und nicht zu vergessen, sie nagen gerne! Knabberäste sind also Pflicht, ansonsten demontrieren sie nämlich ruckizucki, daß sie sich für begabte Möbeldesigner halten ;)

    Ansonsten findest Du HIER ein paar Basis-Infos.

    Noch Fragen?
     
  4. big001

    big001 mit ZG

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Verden
    Hallo Spökes,

    Christian hat ja schon sehr viel beantwortet :zustimm:

    Ich nehme an du willst das Paar im Haus halten ?

    Davon würde ich persönlich abraten,erstmal durch die lautstärke der Tiere und zweitens wegen ihrem durchhaltevermögen... Wenn man einmal angefangen hat zu brüllen, warum dann aufhören :D

    Stell dir bei der lautstärke mal einen Zwergara vor, nur vielleicht etwas schriller.
    Ich halte meine Aratingas in Außenvolieren (Gott sei Dank :prima:), mindestmaße sind 3m x 1,50m x 2m und 1m² Schutzraum (niedersachsen).

    Sprachbegabt sind Graupapageien und Aras, Blaukopfsittiche weniger, sie kreischen lieber und das am häufigsten, wenn sie was von ich lassen.

    Woher kommst du ?
    Evtl. kann ich dir auch mit einer Hörprobe helfen ;)
     
  5. XRXkatze

    XRXkatze Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. August 2008
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06667
    Hallo!
    Ich habe auch einen 21Jahre alten Blaukopf!

    Also, wenn er loslegt, kann es ziemlich weh tun in den ohren! Aber soooo oft schreit er nicht!

    Und mit sprechen, da is meiner eig ziemlich begabt! Er kann hallo sagen, das niesen meiner schwester nachmachen, und wenn er sich putzt sagt er schmutzig! Und er läuft auf dem boden rum und bellt...

    mfg Katja
     
  6. big001

    big001 mit ZG

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Verden

    Hallo Katja,

    ich sehe das als Form der vereinsamung, der Vogel lernt nach zu ahmen um aufmerksamkeit zu bekommen.
    Ich habe neulich selbst einen 15 Jährigen Blaukopf zu verpaarung bekommen, sprechen kann er auch, aber was Artgenossen sind wusste er nicht -> Einzelhaltung.

    Wenn diese Tiere ihren eigenen Partner haben und keine Handaufzuchten sind ist das mit dem sprechen meistens nicht so.
    Ich habe ein Pärchen Nandaysittiche, sie ist eine HA aber schon immer mit partner (vom schlupf an), "Hallo" sagen und " komm her" tut sie, aber nur ab und zu mal.
     
  7. XRXkatze

    XRXkatze Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. August 2008
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06667
    Das weiß ich!
    Ich habe den zwerg vor ca 1monat aus sehr sehr schlechter haltung übernommen!
    Er lebte in einem winzigem, verschimmelten käfig und hat nur sonnenblumkerne bekomnmen!
    Raus zum fliegen durfte er 21jahre lang nicht!

    DAs fliegen versuche ich ihm zurzeit wieder bei zu bringen, denn schließlich ist er ein vogel und kein hund! :zwinker:

    MFG Katja
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. spökes

    spökes Guest

    Hallo und vielen Dank, vor allem @Chistian, für die ausführlichen Antworten!
    Ich habe mich in der Zwischenzeit noch sehr viel mit den Vögeln beschäftigt und sie wirklich lieben gelernt - was für tolle, sympathische Vogelpersönlichkeiten!:zustimm: Außerdem habe ich noch nie irgendeinen Sittich oder Papagei gesehen, der sich vor lauter Lebenslust am Schnabel von der Käfigdecke hängen lässt. Total lustig.:D Und entgegen der Aussagen bezglich Sprachbegabung kann einer der beiden zummindest sehr deutlich "Hallo" sagen, obwohl es definitiv ein sehr verschmustes Paar ist!

    Trotz allem und schweren Herzens haben wir uns aber doch gegen die Blauköpfe entschieden, weil ich auch mal ihre "fünf Minuten" miterlebt habe und nun wirklich auch finde, dass sie für die Wohnungshaltung viel zu laut sind. :(

    Dafür haben aber mittlerweile Katharinasittiche unser Interesse geweckt - da würde dann auch unsere Voliere (ca. 100cm x 50 cm x 190cm) reichen, oder?

    Liebe Grüße
    von spökes
     
  10. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ja, aber täglicher mehrstündiger Freiflug wäre trotzdem nötig. Zudem sollte man erwähnen, daß Kathis erst im Schwarm richtig aufblühen, von daher würde ich über zwei Paare nachdenken.

    Nähere Infos über Kathis nebst Züchteradressen findest Du HIER.

    PS: Stöber' auch mal hier im Forum ... da findest Du auch viel über Kathis.
     
Thema:

Blaukopfsittiche

Die Seite wird geladen...

Blaukopfsittiche - Ähnliche Themen

  1. Suche Blaukopfsittich

    Suche Blaukopfsittich: Hallo habe aus schlechter Einzelhaltung einen 26 Jahre Alten sehr sehr lieben und ruhigen Blaukopfsittich übernommen. Er lebt nun in meinem...
  2. Notfall - Pepe der Blaukopfsittich im Tierheim Aachen (52070)

    Notfall - Pepe der Blaukopfsittich im Tierheim Aachen (52070): Guten Morgen Zusammen, im Tierheim Aachen sucht Pepe ein ganz armer Blaukopfsittich ganz dringend ein neues zu Hause. Er wurde im Stadtwald in...
  3. Wann färbt sich der Unterschnabel- Blaukopfsittich

    Wann färbt sich der Unterschnabel- Blaukopfsittich: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir bei meiner Frage helfen, vl gibt es auch einige Blaukopfsittich Züchter unter euch. Und zwar, mit wie viel...
  4. Gemeinschaftshaltung Blaukopfsittiche mit anderen Sittichen/Papageien

    Gemeinschaftshaltung Blaukopfsittiche mit anderen Sittichen/Papageien: Hallo, hat jemand Erfahrung mit Gemeinschaftshaltung von Blaukopfsittichen und anderen Arten z.B. "friedlichen" Agapornidenarten insbesondere...
  5. Blaukopfsittich

    Blaukopfsittich: Hallo, liege ich richtig mit meiner Bestimmung, dass es sich hierbei um einen Blaustirnsittich handelt? Der/die Arme ist leider bei uns im...