Blaumeisenbrut krank?

Diskutiere Blaumeisenbrut krank? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; HALLO! Wir haben in der Schule einen Nistkasten mit Kamera installiert. Ein Blaumeisen-Paar hat sich eingerichtet, 11 Eier gelegt und auch fleißig...

  1. #1 Rotkaeppchen77, 8. Mai 2018
    Rotkaeppchen77

    Rotkaeppchen77 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    HALLO!
    Wir haben in der Schule einen Nistkasten mit Kamera installiert. Ein Blaumeisen-Paar hat sich eingerichtet, 11 Eier gelegt und auch fleißig gebrütet. Gestern waren die ersten vier Küken geschlüpft. Heute morgen war nur noch ein Küken da und die restlichen Eier. Da haben wir uns schon gewundert. Nun konnten wir beobachten, wie auch dieses Küken im Laufe des Vormittags aus dem Nest getragen wurde. Woran kann es liegen, dass das Weibchen die Frisch geschlüpften Küken nach und nach aus dem Nistkasten entfernt?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Karin G., 8. Mai 2018
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.812
    Zustimmungen:
    295
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Vielleicht ist es die erste Brut und das Weibchen noch völlig unerfahren, empfindet die Jungen als Fremdkörper?
    Oder das Nahrungsangebot ist zu klein, sodass die Nachwuchszahl angepasst wird.

    Man kann nur vermuten. Mal sehen, wie es weitergeht.
     
  4. #3 El Hadji, 8. Mai 2018
    El Hadji

    El Hadji Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2010
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    8680
    Die Küken waren noch am Leben als sie von der Mutter aus dem Kasten befördert wurden?
     
  5. #4 Rotkaeppchen77, 8. Mai 2018
    Rotkaeppchen77

    Rotkaeppchen77 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ob sie just in dem Moment noch gelebt haben, kann ich leider nicht sagen. Dafür ist die Qualität der Kamera nicht gut genug. Aber seit gestern sind 5 Küken geschlüpft und haben auch gelebt. Wir dachten zunächst, dass sie über Nacht geräubert wurden o.ä.
    Heute konnten wir dann beobachten, wie das Weibchen selbst ein Küken aus dem Nistkasten herausgeschafft hat.
     
  6. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Wie sieht das Nahrungsangebot im Umfeld aus, gibt es Sträucher, Bäume, Hecken und Wiesen, um genug Insekten zu finden?
     
  7. #6 Sammyspapa, 8. Mai 2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Januar 2018
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    118
    Ort:
    Idstein
    Meine Meisen haben auch die Brut abgebrochen, ich glaube es ist viel zu trocken und zu wenig kleine Insekten da.
     
  8. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Ohje. Legt doch aufgetaute Pinkies aus, die werden von fütternden Meiseneltern dankbar angenommen
     
  9. #8 Rotkaeppchen77, 8. Mai 2018
    Rotkaeppchen77

    Rotkaeppchen77 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Tja, ich würde sagen, dass es genug Nahrung geben sollte. Die Schule liegt in einem kleinen Dorf mit Bäumen und etlichen Gärten in der Nachbarschaft.... [schulterzuck] :traurig:
     
  10. #9 Rotkaeppchen77, 8. Mai 2018
    Rotkaeppchen77

    Rotkaeppchen77 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ist vielleicht eine blöde Frage an Evy. Wie lege ich denn solche Pinkies am besten aus? Auf den Boden streuen? Oder auf eine Erhöhung (z.B. Fensterbank) legen?
     
  11. #10 Sammyspapa, 8. Mai 2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Januar 2018
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    118
    Ort:
    Idstein
    Ich wohne auch nur 50m vom Wald weg, kann es mir aber nicht anders erklären...
    Es wurde gebaut, es wurde gebrütet, von einem Tag auf den anderen war totenstillen rund um den Kasten. Keine Meise mehr weit und breit.

    Die Pinkies kann man einfach auf einem Blumenuntersetzer o.ä reichen.
     
  12. #11 El Hadji, 8. Mai 2018
    El Hadji

    El Hadji Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2010
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    8680
    Ok am ersten tag nach dem Schlüpfen ist bei mir noch nie ein Kücken gestorben, denn da ist das Futter noch nicht soo wichtig. Normalerweise entsorgt die Meisenmutter nur tote Kücken, kranke würde sie einfach sterben lassen so grausam das klingt. Naja wo soll sie jetzt so schnell gefrorene Pinkies herbekommen, das wird sich bei der Brut nicht mehr ausgehen.
     
  13. #12 Rotkaeppchen77, 9. Mai 2018
    Rotkaeppchen77

    Rotkaeppchen77 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ok. Aber was könnte dann die Ursache sein, dass die Küken kurz nach dem Schlüpfen tot oder krank sind El Hadji? Gibt es bekannte Krankheiten o.ä.?
    Mal sehen, was uns heute erwartet.....
     
  14. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Die Pinkies kriegst du evtl. im nächsten Zooladen, ruf die am besten mal durch, dann hast du die Pinkies sofort da. Wo auslegen, das musst du ausprobieren, auf jeden Fall in Kastennähe und so, dass sie es auch gleich sehen (weiße Würmchen auf schwarzer Erde z. B.)

    Was natürlich auch sein könnte, dass sich Parasiten im Nistkasten befinden, die sich sofort auf die Kleinen stürzen, sobald sie aus dem Ei geschlüpft sind. Oder dass die Meisenmutter eine Futterstelle mit vergifteten Insekten hat. Kannst du mal in dem Kasten nachschauen, grad wegen Parasiten?
     
  15. #14 Karin G., 9. Mai 2018
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.812
    Zustimmungen:
    295
    Ort:
    CH / am Bodensee
    um diese Zeit wohl kaum und habt ihr am Donnerstag keinen Feiertag?
     
  16. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Das mit den Pinkies hatte ich gestern schon geschrieben... und alle, die jetzt zu haben, machen irgendwann auch wieder auf :D
     
  17. #16 Marion L., 10. Mai 2018
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    132
    Ort:
    Deutschland
    Es reicht schon, wenn nette Nachbarn schon die Chemiekeulen rausgeholt haben und ihre Rosen etc. Spritzen. Es sind schon massig Läuse unterwegs und die sind schon arg am wüten. Ich habe insgesamt 5 belegte Kästen mit 2 unterschiedlichen Meisenarten. Insgesamt 3 tote Babys habe ich auf dem Boden gefunden. Die Eltern flitzen momentan ununterbrochen, die Kleinen schreienlautstark und ich weiß schon, in den nächsten Tagen kommt die kleine Bande raus. Muß ich wieder alle meine Fensterscheiben sichtbar sichern, sonst fliegen die Kleinen dagegen. Die Eltern sammeln einfach alles, meine Futterhäuschen fegen sie leer, die Spatzen kommen auch ununterbrochen im Tiefflug. Füttern die diese vergifteten Läuse etc. sind die Kleinen auch rasch tot. Meine Nachbarn wissen Bescheid, keiner spritzt bei mir hier momentan. Sie fliegen gerne im Umkreis und nicht weit, wenn es geht, denn die Kleinen haben Mordkohldampf.
     
  18. #17 terra1964, 10. Mai 2018
    terra1964

    terra1964 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2014
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    83
    Ort:
    32139 Spenge
    Grundsätzlich vermute ich auch das in irgendeiner Form das Futterangebot / Insekten nicht passt um eine Brut erfolgreich abzuschließen. Dazu wäre es gut wenn man weiß von wo du kommst und wie die Wetterlage in den letzten Tagen war.
    Eine weitere sehr warscheinlich Möglichkeit ist die geringe Schlupfrate 5 Küken von 11 Eiern ist unter 50 % , die Gefahr des auskühlens ist groß wenn kalte Tage folgen.
    Vergiftung durch gespritzte Insekten ist natürlich auch möglich. Wenn Landwirte bei Wind spritzen kann das bis in Dörfer getragen werden.
    Oder
    Die Meisen versuchen dann nicht lange ihre Jungen weiter zu füttern, das wäre Energieverschwendung und die Natur verschwendet keine Energie.
    Pinkis füttern halte ich persönlich für ein Schulprojekt für wenig zielführend.
    Was ist nach Schulschluss bis 21,30 Uhr abends?
    Nur morgens bis gut mittag füttern bringt auch nichts.
    Gruß
    Terra
    Ps. So lernen die Schulkinder wie brutal das leben in Wirklichkeit ist. So eine Brut ist nunmal kein Friede, Freude, Eierkuchen.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 -AH-, 11. Mai 2018
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2018
    -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18. April 2011
    Beiträge:
    1.374
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    im Westen von NRW,
    Waren es Eichen?
    Wurde evtl. gegen den Eichenprozessionsspinner gesprüht! Dann liegt die Erklärung m. M.n nah und das Spritzmittel wurde nicht richtig dosiert. Denn laut Medienberichten hier, ist es nur bei richtiger Dosierung für Mensch und Tier unbedenklich. Na, ja, wer es glaubt?!
    Andersherum, wer mal voll von diesen winzigen Härchen der Eichenprozessionsspinner gesessen hat, allergisch reagiert und diese Härchen eingeatmet hat, wird hoffen, daß weiter gespritzt und eingedämmt wird und im Gegenzug wohl gerne auf einige Nestlinge, Bienen und Insekten verzichten. Der Mensch ist sich letztendlich doch am Nächsten
     
  21. #19 Rotkaeppchen77, 14. Mai 2018
    Rotkaeppchen77

    Rotkaeppchen77 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Vielen Dank für die Zahlreichen Tips und Ideen. Ich hatte am Mi noch versucht, im örtlichen Handel an Pinkys zu kommen. Leider gab es keine. Am Wochenende bin ich selber weggefahren und musste der Natur ihren Lauf lassen.
    Heute morgen sind noch 3 (von 11) Eiern im Nest. Alle geschlüpften Küken sind weg und das Nest wurde aufgegeben. Keine Blaumeise in Sicht. :-(
    Mir ist das nach wie vor unerklärlich. Eichenprozessionsspinner kann ich ausschließen. Werde den Hausmeister bitten, bei Gelegenheit den Nistkasten herunter zu holen. Dann werde ich auch nach Parasiten ö.ä. schauen.
     
Thema: Blaumeisenbrut krank?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meisen krank

Die Seite wird geladen...

Blaumeisenbrut krank? - Ähnliche Themen

  1. Kranker Welli

    Kranker Welli: Hi,ich bin neu hier. Ich habe ein Problem. Einer meiner Wellis ist krank.Sie frisst nicht mehr und hat das Köpfchen unter dem Flügel die ganze...
  2. noch normaler Kot? Bourkies

    noch normaler Kot? Bourkies: Hallo, ich habe seit Dezember zwei süße Bourkies, allerdings bin ich mir noch ein bisschen unsicher, daher würde ich euch gerne fragen, ob der Kot...
  3. Rotkehlchen mit Fehlfarben und kranke Buchfinken

    Rotkehlchen mit Fehlfarben und kranke Buchfinken: Hallo Danke für die schnelle Aufnahme. Ich habe leider keinen Vorstellungsthread gefunden. Frage 1 Welcher Vogel ist das? Für mich sieht es wie...
  4. Hilfe- Graupapagei ist krank

    Hilfe- Graupapagei ist krank: Hallo Ihr Lieben Papagei Freunde Wir haben ein großes Problem. Unser Graupapagei Oskar ist krank. Vielleicht könnt ihr uns helfen. Er singt und...
  5. rote Kolbenhirse zum päppeln von kranken Vögeln?

    rote Kolbenhirse zum päppeln von kranken Vögeln?: Hallo wiedermal, mich würde mal interessieren wie ihr das mit der roten Kolbenhirse haltet. Ich verwende die schon seit Jahren bei kranken Vögeln...