Blaustirnamazone - Kann mir ma jemand was dazu sagen???

Diskutiere Blaustirnamazone - Kann mir ma jemand was dazu sagen??? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Moin, Ich würde mir gerne zwei Blaustirnamazonen zulegen, hatt jemand dazu irgentwelche Tipps oder so??? Ich hab ma gehört das sie bei...

?

Würdet ihr Amazonen empfelen???

  1. Ubedingt!!!

    26,7%
  2. Ja!

    26,7%
  3. Lieber einen anderen Papageien!

    20,0%
  4. Nein!!!

    13,3%
  5. Auf gar keinen Fall!!!

    20,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. #1 Rocker-Amazone, 14. Juli 2010
    Rocker-Amazone

    Rocker-Amazone Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Juli 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    Ich würde mir gerne zwei Blaustirnamazonen zulegen, hatt jemand dazu
    irgentwelche Tipps oder so??? Ich hab ma gehört das sie bei Geschlechtsreife
    total agressiv werden, ist das nur bei einzelhaltug so oder auch wenn se
    zu zweit sind??? Schreibt ma einfach irgent nen Senf hier rein, wenn ihr
    was über se wisst!

    :+klugsche:zwinker::?8o8):zustimm:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 maggyogau, 14. Juli 2010
    maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    Hallo Rocker-Amazone

    Meine Meinung ist: wie Du es richtig machst - vorher informieren!

    Meine Erfahrungen mit Amazonen, habe selber 2 Panamas und 2 Blaustirns:

    sie sind zeitweise sehr laut, also im Normalfall nichts für Mietwohnungen, sie brauchen viel Platz und große Volis/Gehege und viel Freiflug.
    Amas sind gern recht zerstörwütig und zerlegen schon mal Möbel, Türen, Fensterrahmen usw.

    Auf alle Fälle ist es ein Super Ansatz, gleich 2 Amas zu holen. Spätere Vergesellschaftungen sind fast immer problematisch.

    Vor der Anschaffung solltest Du Dir im Klaren sein, daß diese Vögel 50/60 Jahre alt werden. Darum gibt es immer viele Notfälle und Abgabevögel. Diese werden, je öfter sie "rumgereicht" werden, immer schwieriger zu halten. Über das Alter dieser wunderschönen Vögel machen sich beim Kauf die wenigsten Leute Gedanken.

    Amazonen im Allgemeinen sind charakterlich total verschieden. Die einen greifen Menschen an, die sie nicht kennen, die anderen sind relativ friedlich.
    In der Brutzeit werden die einen total agro, die anderen sind total lieb. Es gibt Amas, die regelrechte "Schreier" sind, andere sind eher ruhiger.

    Du siehst, man kann diese Vögel vom Verhalten her nicht verallgemeinern.

    Amazonen sind keine Anfängervögel!

    Papageien allgemein haben sehr hohe Haltungsanforderungen/Haltungsansprüche. Das geht bei einer optimalen Luftfeuchtigkeit von über 70 %! los - und das nicht nur im schwülen heißen Sommer.

    Platz und Flugmöglichkeiten sind sehr wichtig. Eine Voli für ein Paar sollte mind. 2 x 2 x 1 Meter sein.

    Vom Dreck und Chaos das sie gern veranstalten, sollte man sich nicht abschrecken lassen.

    Die Nachbarn sollten schon äußerst tolerant gegen Lärm sein, der schon mal um 6 Uhr morgens anfängt und abends auch schon mal bis 22.00 Uhr gehen kann.

    Meine beiden sind Abgabevögel und von daher an Menschen gewöhnt.

    Solltest Du die Vögel wegen einer evtl. Zucht kaufen wollen, gibt es viele gesetzliche Bestimmungen, die mit sehr hohen Strafen (bis 20.000 €) geahndet werden. Da ist sehr viel zu beachten. Darfst mich gerne per PN fragen oder für sowas ein neues Thema aufmachen.

    Denk dran, die Vögel sind meldepflichtig - auch da kann Dir hier geholfen werden.

    Literatur ist unumgänglich. Es gibt tolle Fachbücher (z. B. im Arndt-Verlag) die Du durchwälzen solltest.

    Hoffe, ich konnte Dir ein bisschen weiterhelfen

    LG
    Maggy
     
  4. #3 charlieundrosie, 14. Juli 2010
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2010
    charlieundrosie

    charlieundrosie Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rocker-Amazone,
    erst mal finde ich es super, dass Du dich zuerst erkundigst bevor Du die Tiere kaufst.
    Um Dir Ratschläge zu geben sollte man noch einiges wissen.
    Wie wohnst Du?
    Haus oder Wohnung?
    Hast Du einen Garten? wg. Voliere us.
    Hast du Platz für ein Vogelzimmer oder muß ein Käfig reichen?
    Hast Du Nachbarn? wenn ja wieviel Krach können die verkraftenß
    Hast oder möchtest Du Kinder?
    Wie alt bist Du? So ein Tier kann sehr alt werden.
    Kannst Du akzeptieren, dass sie Schränke, Türen, Fenster, Tapeten usw zerstören?

    Ich habe seit 14 Jahren Amazonen und wenn ich gewust hätte, was ich heute weis, hätte ich mich nicht dafür entschieden. Aber ich liebe Sie!!!
    Grüßle
     
  5. #4 charlieundrosie, 14. Juli 2010
    charlieundrosie

    charlieundrosie Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Maggy,
    gleichzeitig geantwortet. hihi
     
  6. #5 maggyogau, 14. Juli 2010
    maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    Hi Evi

    richtig - das mit dem Alter des Besitzers hatte ich vergessen. Man sollte in seinem Leben schon äußerst gefestigt sein, bevor man sich so große Vögel anschafft.
    Man weiß als junger Mensch nie, ob noch Auslandsaufenthalte, Umzüge oder kleine Kinder anstehen. Das kann alles recht problematisch enden ...
     
  7. #6 alfriedro, 14. Juli 2010
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Achte darauf, dass es keine Handaufzuchten sind. Sie sind krankheitsanfälliger und neigen sehr zu Verhaltensstörungen. Diese führen früher oder später zu Aggressionen oder Selbstrupfen. Am besten suchst Du nach Züchtern, die Naturbrut betreiben und wo die Jungen, wenn sie denn jung sein sollen, mehrere Monate bei ihren Eltern bleiben durften. Wenn sich dort sogar ein Paar finden konnte, hast Du ins Schwarze getroffen. Betrachte sie als Wildtiere, die zutraulich sind, am schönsten. Als Kuscheltiere handelst Du ihnen und Dir früher oder später unangenehme Überraschungen ein.

    Frische Luft und Tageslicht sind für die Gesundheit der Vögel unabdingbar. UV-Licht kann man zur Not auch künstlich darbieten. Abgestandene Luft oder zu trockene Zimmerluft ist gefährlich und verursacht leicht Aspergillose (Lungenverpilzung). Die beste Unterbringung ist eine bepflanzte Großvoliere mit Schutzraum für den Winter. Weil das aber kaum jemand leisten kann, ist ein Vogelzimmer oder ein verdrahteter Balkon machbar. Auf jeden Fall brauchen Papageien ihr ganz eigenes Reich, in das sie sich zurück ziehen können und auch ungestört sind. Dann können sie auch mal bei Menschens zu Besuch gehen. Umgekehrt auch.

    Bedenke auch, dass ein Papageienschnabel immer etwas zu untersuchen hat. In der Wohnung bleibt da nichts unbeschädigt. Außerdem haben Vögel keinerlei Instinkte für Sauberkeit außer ihrer Gefiederpflege. Futter wird ebenso verteilt wie die Hinterlassenschaften. Federn werden in feinsten Teilen bis hin zu Puder in der ganzen Wohnung verteilt. Man hat mit Papageien im Haus wesentlich mehr Arbeit mit putzen.

    Tolerante Nachbarn sollte man ebenfalls haben, wie oben schon angemerkt. Papageien werden sehr alt, auch das sollte man bedenken.

    Papageien, insbesondere Amazonen, sind sehr intelligent und diese Intelligenz will angeregt werden. Einfach nur Strippen und buntes Gebimsel genügt nicht. Das Beste ist, wenn sie sich ihr Futter erarbeiten müssen. Also Napf mit Futter drin und tschüß, regt nur zur Verschwendung an aber nicht die Intelligenz. Naturprodukte sind immer interessant. Koniferenzapfen, grüne Zweige mit Beeren dran, Nüsse, Schneckenhäuser etc. lassen sich von jedem Spaziergang mitbringen und kosten nichts. Diese Sachen kann man noch mit Futter verbinden. Papageien können gut klettern. Daher brauchen sie mehr als nur einen Ast zum drauf sitzen. Man kann an den Wänden und von der Decke allerlei herunter baumeln lassen. Damit sie fit und neugierig bleiben, sollte alles irgendwie mit Futter verbunden sein. Diese Stationen kann man immer wieder neu erfinden.

    Papageientraining kann man als Alltagsbereicherung eventuell in Betracht ziehen. Aber bitte möglichst nicht dazu benutzen, die Tiere nach eigenen Vorstellungen zu "erziehen". Man sollte Papageien immer als Wildtiere respektieren.

    Weil Amazonen sozial hoch entwickelt sind, brauchen sie eigentlich auch mehr als nur einen Artgenossen. Nur ein wirklich gut harmonierendes Paar begnügt sich mit sich selbst. Aber Amazonen raufen auch gerne, wollen mal ihre Stellung in der Gruppe ändern, sie wollen mal sich verbünden, Seilschaften schließen, palavern etc. Also schon recht menschenähnlich. Wir würden uns auch ganz schön anöden, wenn wir immer nur in das selbe Gesicht sehen würden. An dieser Stelle tritt meistens der Halter in Aktion. Aber Hand aufs Herz: Wäre Robinson Crusoe glücklicher gewesen, wenn eine Horde Elefanten seinen Alltag bestimmt hätte?

    Bei Amazonen ist darauf zu achten, dass das Futter nicht zu fetthaltig ist. Viele Amazonen leiden unter Leberschädigungen, die mitunter auch Federverlust bewirken. Dafür darf Amazonenfutter&x=13&y=15"]Amazonenfutter[/URL] mehr Eiweiß enthalten. Angekeimtes oder gekochtes Körnerfutter, Erbsen etc. Obst und Gemüse. Auch Hirse im Kolben ist, wenn sie es kennen gelernt haben beliebt, gesund und eine gute Beschäftigung.
    Wichtig für Tiere ganz allgemein ist ein täglicher Rhythmus, der möglichst immer gleich sein sollte. Also Aktivphasen und Ruhephasen, Sozialstunde und Futterstunde etc. Die Vögel haben dafür schon ein angeborenes Programm. Danach kann man sich richten. Der Tagesrhythmus ist bei Tropentieren plusminus 12 Stunden. Aus Gesundheitsgründen sollte man das möglichst beibehalten.

    Aggressiv werden Amazonen meistens dann, wenn sie brüten wollen. Zahme Papageien sind da gefährlicher, weil sie nicht den natürlichen Respekt haben. Es hängt aber auch etwas vom Temperament des Individuums ab, wie oben schon gesagt.

    Kleines bisschen schon mal, Grüße Al
     
  8. Amazon2

    Amazon2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Dezember 2009
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    Ich glaube ich habe ganz untypische BL Amas noch kein Möbelstück ist angenagt und schreien tun meine auch wenig und wenn dann nur weil ich ihnen nicht schnell genug mit dem Futter bringen bin :D

    Alles andere kann ich nur unterstreichen :zustimm:

    Nur meinem Kenntnisstand wird Aspergillose nicht durch Trockene und abgestandene Luft verursacht sondern deren Verschlimmerung begünstigt,schlechtes verschimmeltes futter "hierbei besonders zu nennen Erdnüsse" lassen eine Aspergillose enstehen und das sind wir auch bei einem Wichtigem Punkt,solltest du die entscheiden diese Anspruchsvollen Vögel zu halten Bedenke das du auch einen VK Ta brauchst und die Kosten dafür sollten in deine Planung mit einfließen und das kann richtig teuer werden 8(

    Meine beiden haben Aspergillose somit ist mindestenz ein Jährlicher Ta besuch angesagt mit Röntgen,Blutbild usw.das kostet,denn Aspergillose ist nicht Heilbar sie kann nur unter Kontrolle gehalten werden ,meine müssen deswegen jedes Jahr behandelt werden :traurig::(
     
  9. XJulianX

    XJulianX Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    blaustirnamazone
     
  10. #9 maggyogau, 16. Juli 2010
    maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    Hallo XJulianX

    was willst Du uns hiermit mitteilen???? :D:D
     
  11. #10 Rocker-Amazone, 17. Juli 2010
    Rocker-Amazone

    Rocker-Amazone Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Juli 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    also, ich lebe leider in na wohnung!!! mich stört an den vögeln nichts, was bis jetzt genannt wurde!


    Sie sind doch unterschiedlich von der lautstärke her, oder?

    Machen sie sehr viel dreck???
     
  12. #11 maggyogau, 17. Juli 2010
    maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    ... es geht ja nicht drum, ob es Dich stört, sondern wie empfindlich Deine Nachbarn sind. Das gibt oft richtig Ärger.

    Voliere muß natürlich regelmäßg sauber gemacht werden. Amazonen gehen sehr großzügig mit ihrer Nahrung um. Da klebt oft Obst an der Wand, Futter wird rausgeworfen - und im Freiflug verwüsten sie oft alles, was sie nicht dürfen ... es wird auch überall hingesch...
    Pflanzen werden zerlegt

    Ich habe festgestellt, daß meine beiden Panama-Amazonen (Gelbscheitel) nicht ganz so lautstark sind. Aber das kann man wahrscheinlich nicht verallgemeinern. Kenne nur meine zwei.

    Du hast uns noch nichts über Dich erzählt, obwohl wir schon danach gefragt haben.

    Wie alt bist Du (wenn man fragen darf), wie ist Deine familiere Situation usw.
    Erzähl doch ein bisschen über Dich, dann können wir viel bessere Ratschläge geben, weil wir dann die Gesamtsituation sehen.

    Wieviel Platz hast Du für eine Voliere? usw.

    LG
    Maggy
     
  13. #12 Rocker-Amazone, 17. Juli 2010
    Rocker-Amazone

    Rocker-Amazone Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Juli 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich wollte mir die montana voliere palace II kaufen, wenn es reicht!
    Ich bin 11, aber informiere mich schon über 2 Jahre mit papageien, meine mum hat
    die probleme mit ihnen. Der Dreck, die Größe, DIE LAUTSTÄRKE.

    Ich weiß nicht, vileicht gibt es ja andere Papageien die leiser sind. (und auch noch spannend)

    Gruß Rocker-Amazone :-)
     
  14. #13 Caro+Caro, 17. Juli 2010
    Caro+Caro

    Caro+Caro Carolin (& Carola)

    Dabei seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34... Hessen
    Hallo Rocker-Amazone!

    Upps, Du bist erst 11 Jahre alt!
    Wenn Deine Mutter ein Problem mit Papageien (Dreck, Größe .....) hat, sehe ich da ein riesiges Problem.

    Ein Papagei ist kein Kuscheltier und auch nicht unbedingt "spannend"!!!
    Ein Papagei bedeutet Verantwortung, und zwar jeden Tag gaaaaaanz viel.
    Es bedeutet, jeden Tag frisches Obst und Gemüse schneiden, Wasser wechseln, Käfig reinigen (Kot und Essensreste...).
    Das Kaufen der Voliere ist nicht der einzige Kostenfaktor.
    Papageien müssen auch mal zum Tierarzt!. Das ist auch nicht billig.

    Überlege Dir, ob Du jeden Tag die Zeit hast, Deinem Vogel Freiflug zu geben, alle anfallenden Arbeiten zu erledigen und ob Du im Falle Deiner Abewesenheit(Klassenfahrt, Ausflüge, Urlaub, Krankheit .....) jemanden zuverlässigen hast, der sich um Deine Papageien kümmern kann. Wenn Du Dich dafür entscheidest, solltest Du auf jeden Fall ein Pärchen kaufen.
    Sie machen wirklich viel Arbeit!!!

    Viele Grüße

    Caro
     
  15. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.213
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Leute

    die Vermutung liegt nahe, dass sich hier jemand unter verschiedenen Benutzernnamen über alle mögliche Vogelarten erkundigt ..........
    (Schulferien, Langeweile?)

    Voliere-Welcher-Züchter-..."]siehe auch hier[/URL]
     
  16. #15 Rocker-Amazone, 17. Juli 2010
    Rocker-Amazone

    Rocker-Amazone Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Juli 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Das mit der Verantwortung und zeit ist mir klar!!!
    Mein Vater unterstützt mich dabei!!! (was die kosten anbetrifft)
    Pärchen - KLAR!!!

    Maja, gruß Julian
     
  17. #16 maggyogau, 18. Juli 2010
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2010
    maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    nur noch ganz kurz: Du bist 11 - vom Gesetzt her darfst Du erst ab 16 Tiere haben - und das ist gut so.
    Wenn Dich Deine Eltern unterstützen, ist das schön aber denk dran, das sind keine Spielsachen, die man
    nach 2 Wochen in der Ecke liegen lassen kann.

    Jeden Tag Obst und Gemüse, jeden Tag Körner und Wasser, da geht Dein Taschengeld komplett dabei drauf!
    Da ist nichts anderes mehr drin!

    Papageien (egal ob Graupapageien, Edelsittiche oder Amazonen) sind def. keine Kuscheltiere - wenn überhaupt jetzt schon, fang an mit ein paar Wellensittichen oder einem Paar Nymphensittichen:

    die brauchen zwar auch viel Pflege und machen viel Dreck - aber sind spannender, weil sie viel neugieriger sind
    und oft sogar bereit, mit ihrem Menschen zu spielen.

    Fang mit was kleinem an - das ist für Dich und die Vögel auf alle Fälle wesentlich besser und macht mindestens
    genauso viel Freude und keinen Ärger mit den Nachbarn.

    LG
    Maggy
     
  18. #17 Rocker-Amazone, 18. Juli 2010
    Rocker-Amazone

    Rocker-Amazone Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Juli 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mein Dad würde das Geld dafür bezahlen, was nötig währe!!!

    Ich hab mich wiegesagt schon seit über 2 Jahren mit Papagein beschäftigt, das
    Problem liegt bei den Nachbarn eher. Gibt es einen Papagei der leise(r) ist???

    Meyerspapagei? ()

    Gruß Rocker-Amazone
     
  19. #18 maggyogau, 18. Juli 2010
    maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    Egal, was Dein Dad da bereit ist zu zahlen. Tu Dir und Deiner Familie und Deinen Nachbarn den Gefallen, fang wirklich als "Anfänger" mit Nymphensittichen an,
    die gehören auch zu den Papageien, sind halt kleiner und nicht so laut. Die machen richtig viel Spaß (und genauso viel Arbeit wie die größeren). Sind leichter zu
    halten und beißen nicht so böse.
    Du kannst die 2 dann in einen richtig riesigen Käfig setzen und irgendwann mal, wenn Du abschätzen kannst, was Du später mal beruflich machst oder wohin Du
    evtl. mal umziehen willst (mit 18 sicher eine eigene Wohnung), hast Du keine Probleme, sie mitzunehmen. Und bedenke, auch Nymphensittiche werden gern mal
    25 Jahre alt.
    Bau denen schöne Spielplätze und ein tolles großes Gehege.
    Nymphen bekommt man richtig oft in Tierheimen, da würdest Du auch noch was gutes tun - und so kleinere Papageien machen Dir sicher mehr Spaß wie große,
    die schon mal einen Finger abbeißen könnten. Ist ja auch zu Deiner Sicherheit.

    LG
    Maggy
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Rocker-Amazone, 18. Juli 2010
    Rocker-Amazone

    Rocker-Amazone Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Juli 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich war auch schon mal im Tierheim und hab mir dort die Nymphensittiche angesehen.
    Ich geh mal später zur Vogelbörse Erfurt, dort schau ich auch noch mal!
     
  22. #20 maggyogau, 18. Juli 2010
    maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    ... wie gesagt: in Tierheimen sitzen so viele Nymphies die sicher glücklich sind, wenn sie zu jemandem kommen, der sich richtig kümmert und
    sich bemüht - ich denke, das wär wirklich das Richtige für Dich
     
Thema:

Blaustirnamazone - Kann mir ma jemand was dazu sagen???

Die Seite wird geladen...

Blaustirnamazone - Kann mir ma jemand was dazu sagen??? - Ähnliche Themen

  1. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...
  2. Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?

    Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?: Ich habe leider keine besseren Fotos hinbekommen, sie sind immer weggelaufen...[ATTACH]
  3. Agressive Blaustirnamazone

    Agressive Blaustirnamazone: Ich wende mich an euch, weil ich dringend ehrlichen Rat brauche! Mein Chicco ist eine männliche 3 1/2 jährige Blaustirnamazone, handaufgezogen....
  4. Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar

    Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar: Huhu....Ich bin total neu hier, habe schon viel mit gelesen und mich nun endlich angemeldet! Ich habe seit circa 3 Wochen ein Blaustirnamazonen...
  5. Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere

    Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere: Hallo zusammen;) Kann mir irgend jemend von euch sagen wie gut der Raza Espanola für die Aussenvoliere geeignet ist??? Ein Schutzhaus steht zu...