Blaustirnamazone rupft

Diskutiere Blaustirnamazone rupft im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo, Mein Name ist Sabine. Ich habe mir im Februar eine Blaustirnamazone, männlich , jetzt 9 monate , naturbrut gekauft. Diese hat beim Kauf...

  1. #1 Saar_Biene, 12. April 2013
    Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Mein Name ist Sabine. Ich habe mir im Februar eine Blaustirnamazone, männlich , jetzt 9 monate , naturbrut gekauft. Diese hat beim Kauf bereits graue Stellen im Gefieder gehabt. Der Züchter sagte sber das wird wieder und er denkt das die Elterntiere ihn evtl. gerupft haben da sie so langsam in Brutstimmung kommen. Naja wad konnte ich andetes machen als ihm glauben. Wir haben den Vogel dann mit nach Hause genommen.it der Zeit wurden diese grauen Stellen immer größer, bislang nur am Bauch. Es sieht aus wie grauer Flaum. Irgendwann hatten wir dann genug gesehen und haben eine vogelkundige Tierärztin gerufen, um dem Tier einen weiteren Transport zu ersparen, da er sowieso in der ersten Zeit schon gestresst war wenn wir nur vom Sofa aufgestanden sind. Die Tierärztin kam dann hat einen Milbenabstrich sowie eine Feder mit Blut ins Labor mitgenommen. Sie sagte uns aber dss sie denkt das der Vogel sich rupft. Evtl. habe er sich in der Vergangenheit vor irgendetwas erschreckt oder mit etwas schlechte Erfahrungen gemacht. Die Testergebnisse ergaben das der Vogel völlig gesund ist. Getestet wurde auf Aspergillose, PBFD und Psittakose. Seit einiger Zeit fängt er auch an sich oberhalb der Flügel die Pfedern zu rupfen. Dort ist jetzt der selbe Flaum entstanden wie schon am Bauch, nur etwad weißer. Vor ein paar Tagen hat er sich auch eine lange Feder abgebissen und man konnte ihm diese kaum aus dem Schnabel nehmen. Er war total fixiert darauf , ich habe ihm diesr trotzdem weggenommen, da ich nicht möchte das er darauf noch rumkaut. Da hat man gesehen das die Feder abgeknippst war also nicht rausgerissen. Ich habe jetzt ein Kalziumpräpatat bestellt das ich ihm verabreichen möchte, da ich gehört habe das Papageien sich die Federn rupfen um an Kalzium zu kommen. Außerdem möchte ich mir sobald wir möglich eine Henne dazu holen, mi Hoffnung auf Besserung
    Liebe Grüße
    Sabine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Saar_Biene, 12. April 2013
    Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Sry wegen der schreibfehler, schreibe mit dem Handy und meine Finger sind manchmal zu dick für die tasten *g*
     
  4. #3 mara&lilo, 12. April 2013
    mara&lilo

    mara&lilo Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Januar 2011
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo, das ist eine wirklich schwierige Situation. Da du schon abgeklärt hast, ob es sich nicht um eine Krankheit handelt, ist dies ja schonmal auszuschließen. Wie hälst du den Kleinen den und womit beschäftigt er sich den ganzen Tag? Was frisst er so? So wie du es beschreibst bestand das Problem ja schon vorher und ist jetzt schlimmer geworden. Hast du gesehen wie die Eltern und der Jungvogel gehalten wurden? Am besten du beschreibst das mal.
    Als erste Maßnahme würde ich versuchen ihn zu beschäftigen, wenn er was zu tun hat, hat er vlt keine Zeit sich mit seinen Federn zu beschäftigen. Du solltest ihn mal sehr viel beobachten und schauen in welchen Situationen er sich rupft.

    Ein Partnervogel ist sicher die richtige Wahl. An deiner Stelle würd ich auch mal ins Graupageienforum schreiben, bei denen tritt rupfen häufiger auf und vlt hat da wer nen guten Tipp.
     
  5. #4 Saar_Biene, 12. April 2013
    Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Er hat einen Käfig mit den Maßen (BxTxH) 1mx1mx1,60. Dieser ist allerdings geöffnet wenn jemand zuhause ist. Ich versuche ihn zu beschäftigen wenn wir nicht zuhause sind, indem ich Futter im Käfig verstecke. Ich füttere morgens einen Esslöffel Körnerfutter von Prestige Premium für Amazonen. Morgens nehme ich immer die Sonnenblumenkerne von dieser Futterration heraus und packe diese in Papier ein, als kleine Bonbons und verteile sie im ganzen Käfig oder verstecke sie in verschiedenen Dingen. Außerdem habe ich einen hohlen Baumstumpf, eine leere Kokosnuss und ein Heuball im Käfig, indem ich morgens auch Obst drinnen verstecke. Abends bekommt er dann noch einen Esslöffel vom Körberfutter. Er isst lieber Obst wie Gemüse, er ist halt ein Süßer :jaaa: Morgens wenn ich zuhause bin verstecke ich die Päckchen die sonst im Käfig verteilt werden, im Zimmer in dem er herumfliegt, aber vor allem auf dem Kletterbaum der auch noch im Zimmer steht und den er gerne nutzt. Die Eltern wurdenin einer Außenvoliere mit Schutzhaus gehalten. Sie waren aber in einem Top Zustand, äußerlich zumindest. Wunderschöne Tiere. Nachdem die Tierärztin bei uns war und sie uns geraten hatte mit dem Clickertraining zu beginnen um ihn abzulenken, trainiere ich nun jeden Tag mit ihm. Und ausschließlich beim Clickertraining füttere ich Banana, da er für diese sterben würde *g*. Ich weiß auch nicht wann er sich rupft. Wie kann man unterscheiden ob er sich rupft oder putzt?
     
  6. #5 Saar_Biene, 12. April 2013
    Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
  7. #6 mara&lilo, 12. April 2013
    mara&lilo

    mara&lilo Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Januar 2011
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ok, das klingt eigentlich sehr gut und ordentlich, allerdings ist der Käfig auf die Dauer zu klein und auf jeden Fall für zwei Amazonen. Interessant wäre noch zu wissen, wie viel Zeit er am Tag allein verbringt. Darunter leiden die Vögel auf jeden Fall und vorher hatte er ja den ganzen Tag Gesellschaft. Das ist natürlich nicht machbar wenn man arbeiten geht, ist bei uns auch nicht anders, aber umso wichtiger ist ein zweiter Vogel. Ich glaube die erste Maßnahme wäre echt sich einfach mal hinzusetzen und den Vogel zu beobachten... dabei rede ich nicht von 10 min, das kann schon mal sehr lange dauern. Aber das ist ja klar :)

    Dein Kleiner sieht ja wirklich sehr niedlich aus, aber das ist auf jeden Fall gerupft. Du erkennst das rupfen natürlich wenn er sich die Federn ausreißt. :D Ich vermute allerdings stark, das er das nicht machen wird wenn du bei ihm bist. Aber interessant zu wissen wärs schonmal. Die häufigste Ursache für rupfen ist wohl schon Einsamkeit und Langeweile. Ihr solltet als Maßnahme auch in Erwägung ziehen so bald wie möglich einen Partnervogel anzuschaffen.

    Ist der Kleine schon zahm?
     
  8. #7 alfriedro, 12. April 2013
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Das Abkauen der Federn ist auf jeden Fall seelisch bedingt. Er kommt aus einer Außenvoliere und lebte mit seinen Eltern, evt. Geschwistern zusammen? Er war schon mit einer kahlen Stelle? Haben die Eltern ihn gestresst? Er hatte danach eine sehr große Umstellung zu dem, was er jetzt hat.

    Dem Zugesellen eines Partners von der gleichen Art kann ich nur zustimmen, unbedingt machen. Die Beschäftigung mit Futtersuche ist gut, sollte ihn aber nicht überfordern. Gib ihm frische Zweige mit Grün und Knospen, das lenkt ihn von den Federn ab. Kiefernzapfen sind sehr beliebt. Meine Amazonen haben auch Kolbenhirse genommen, das hat sie gut beschäftigt. Biete ihm auch mal eine Dusche mit einer Pflanzenbrause an. Meine haben das sehr genossen.

    Falls Kalzium benötigt wird, so ist Sepia sehr beliebt (wird ruckzuck zerpulvert). Zusätzlich Vitakalk o.Ä. über das Frischfutter. Das Körnerfutter gekeimt ist besonders gehaltvoll.

    Weil Dein Kleiner schon recht nervös ist, musst Du alles sehr behutsam machen.

    Grüße, Al
     
  9. #8 Saar_Biene, 12. April 2013
    Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Wieviel Zeit er alleine verbringt kommt immer darauf an welche Schicht ich habe. Wenn ich z.b. Frühschicht habe ist er schon 8 Stunden alleine und wenn ich Spätschicht habe dann so ungefähr 3 Stunden. Deswegen möchte ich auch einen Partnervogel dazu holen. Er kommt schon auf die Hand geflogen wenns da was leckeres gibt, meistens bei Bananen wie gesagt er liebt sie. Wenn man aber gerade nichts zur Hand hat das man ihm geben kann zum Belohnen wenn er mal auf der Hand bzw. Arm sitzt beißt er in den Arm obwohl er aus eigenem Antrieb dorthin fliegt, versteh ich nicht
    Aber anfassen lässt er sich nicht, er knurrt schon wenn man nur mit dem Finger in der Nähe von ihm ist.

    Ich habe Sepia im Käfig und dort war er noch nicht dran.
    Er hat mit seinen Eltern in der Voliere gelebt, als ich ihn zu mir geholt habe war er allein mit seinen Eltern. Vorher waren 2 Geschwister dabei die allerdings schon verkauft waren. Er hatte damals schon diesen Flaum ganz unten am Bauch und das ist jetzt halt immer mehr und mehr geworden. Der Züchter sagte das die Eltern ihn evtl. gerupft haben können da sie bald wieder brüten möchten.
    KOlbenhirse mag er sehr gerne, Tannenzapfen auch ist ne gute Beschäftigung. Als ich ihn eine kurze Zeit hatte habe ich ihn bereits mit der Blumenspritze abgespritzt. Das hat ihm super gefallen. Zurzeit ist er eher nicht dafür, wenn ich es versuche geht er eher weg. Ich denke mir dann, irgendwann muss er ja mal duschen und mache weiter, er kommt dann nach einiger Zeit auch und macht das mit. Ist das in ordnung oder soll ich das lieber lassen?
     
  10. #9 alfriedro, 12. April 2013
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Soweit ist es ganz i.O.

    Regelmäßigkeit gibt dem Tier Verlässlichkeit. Achte darauf, dass er nicht allzu sehr in Deine wechselnden Tagesabläufe gezogen wird. Als Tropenvögel ist eine weitgehende Tag- und Nachtgleiche bedeutsam. Den kahlen Bauchfleck hat er sich wahrscheinlich beim Züchter selbst zugelegt, möglicher weise, weil ihn die Eltern schon gestresst haben, vielleicht auch durch den verkauf der Geschwister. Ist aber nur eine Vermutung und auch nicht unbedingt ausschlaggebend.

    Ich denke, ein Artgenosse ist überfällig. Dann aber auch ein wirklich verlässlicher Tagesablauf.
     
  11. #10 Gruenergrisu, 13. April 2013
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    eine Naturbrut aus der Außenvoliere tut sich schwer in Wohnungshaltung. Das Rupfen wird sich verselbständigen, wenn der Vogel nicht einen Partner bekommt. Ist das ganz sicher, dass der Vogel männlich ist? Ich hätte auf weiblich getippt.
    Die Naturbrut ist oft eigen, was Handkontakt anbelangt. Nimm es einfach hin, dass der Vogel etwas reservierter ist und laß ihn auf Dich zukommen, wegen Leckerchen etc. Wenn er beißt, setz ihn weg oder dreh Dich weg und ignoriere ihn eine kleine Weile.
    Biete ihm mehr Naturäste zum Nagen und Knabbern. Die gezeigten Äste wurden ordentlich benagt. Das lenkt vom Rupfen ab und hält ihn beschäftigt.
    Grüße
     
  12. #11 Saar_Biene, 13. April 2013
    Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe einen DNA Geschlechtsbestimmungsnachweis das der Vogel männlich ist. Dieser wurde bereits vom Züchter gemacht. Woran machst du das denn fest das er weiblich sein könnte? Das Problem ist beim Beißen erschreckt mich das und ich schüttel dann aus Reflex die Hand und er fliegt dann weg. Hab gehört das solche Situationen das Selbstbewusstsein des Vogels stärken bzw. Das er sich dadurch bestätigt fühlt, deswegen lasse ich es gar nicht mehr soweit kommen das er mich beißt indem ich ihn gar nicht mehr an meiner Hand knabbetn lasse und ihn nur noch darauf klettern lasse wenn ich leckerchen zur Hand habe. Naturäste bekommt er öfters frisch.
    Lg
     
  13. #12 Gruenergrisu, 14. April 2013
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    von der Kopfform hätte ich auf weiblich getippt. Stimmt das Zertifikat von der Geschlechtsbestimmung mit der Ringnummer des Vogels überein? Es gibt alles Mögliche zwischen Himmel und Erde, so auch Verwechslungen. Check das einfach mal.
    Zu der Hand: Du Könntest die Faust ballen, sodass der Schnabel keinen Angriffspunkt hat oder einfach nicht mehr auf die Hand steigen lassen. Er sollte kein Erfolgserlebnis haben, da liegst Du richtig mit der Vermutung.
    Grüße
     
  14. #13 Saar_Biene, 14. April 2013
    Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Ja die Ringnummer stimmt überein mit dem Zertifikat. Ich lasse ihn lieber nicht auf die Hand bzw. nur wenn ich ein Leckerchen zur Hand habe. Habe Angst das er mich sonst beißt, das tut nämlich echt weh und dabei hat er mich noch nie wirklich gehabt. Ich wills mir gar nicht vorstellen :+screams:
     
  15. #14 Saar_Biene, 7. Juni 2013
    Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
  16. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Daumen drück, dass er nicht mehr rupft!
    Hat sich das Beißen auch etwas gebessert? Der Vogel sollte nicht merken, dass du Angst hast.

    Conny
     
  17. #16 Gruenergrisu, 7. Juni 2013
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    hoffentlich dürfen sich die neuen Federn weiter entwickeln. Ich sehe immer noch ein Weibchen. Gibst Du dem Vogel etwas zum Gefiederaufbau? Z.B. Avikonzept oder Korvimin ZVT oder Quikon forte.
    Grüße
     
  18. #17 charly18blue, 8. Juni 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.355
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sabine,

    bekommt er noch eine Partnerin? Ich denke dass da der Knackpunkt liegen könnte.

    Das ist zwar gut und schön, ersetzt aber keinen Papageienpartner.

    Ich denke mal, das das bei ihm fließend vom einen ins andere übergeht. Und je länger er sich rupft, umso schwerer wird es für ihn dieses Verhalten zu ändern, auch wenn eine Partnerin kommt. Und je jünger er ist, umso einfacher wird übrigens auch das Vergesellschaften.
     
  19. #18 Saar_Biene, 8. Juni 2013
    Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    @ Conny
    Das mit dem Beißen geht zurzeit eigentlich...hat sich ein bisschen gelegt...hab aber auch viel mit ihm trainiert. Er geht jetzt auf den Arm wenn man auf sagt und wieder runter bei ab, außerdem gibt er Schnabel *g*
    @Gruenergrisu
    Ich gebe dem Vogel Calcivet und Feather up, kann ja sein das das hilft....ab und zu bekommt er aber auch Joghurt von mir weil ich denke da ist ja auch Kalzium drinnen, weil ich evtl. dachte das er Kalziummangel hat. Korvimin habe ich auch da...gebe aber zurzeit nur Feather up weil ich denke zuviel ist ja auch net so gut
    @Charly18blue
    Ende Juni bekommt er eine Partnerin (wenn eine Henne dabei ist), freu mich schon tierisch drauf. Eine große Voliere ist auch bestellt 1,50 breit knapp 2,00 hoch und 80 tief. Die kommt so Mitte Juni
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 charly18blue, 8. Juni 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.355
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Dann drücke ich mal ganz fest die Daumen, dass eine Henne dabei ist.

    :zustimm:

    Wegen des Korvimins und Feather up, das sehe ich ebenso, entweder das eine oder das andere geben.
     
  22. #20 Saar_Biene, 9. Juni 2013
    Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Danke, hoffe auch schon die ganze Zeit das ne Henne dabei ist...und wenn ja...das die beiden sich auch verstehen
     
Thema: Blaustirnamazone rupft
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. blaustirnamazone rupft

    ,
  2. blaustirnamazone

    ,
  3. blaustirnamazone fressen

    ,
  4. blaustirnamazone rupft sich,
  5. blaustirnamazone gefieder sieht ruppig aus ?,
  6. amazone rupft weisse federn,
  7. papagei bauch komplett gerupft,
  8. rupfen brustfedern gelbnackenamazone,
  9. vogel blaue amazone,
  10. meine gelbnackenamazone reißt sich federn aus,
  11. blaustirnamazone baby,
  12. blaustirnamazone sieht gerupft aus,
  13. blaustirn amazone federn,
  14. amazone rupft sich,
  15. blaustirnamazone feder,
  16. blaustirnamazone fängt an sich zu rupfen,
  17. vogel rupft sich,
  18. blaustirnamazone größe,
  19. blaustirnamazone rupft sich die federn
Die Seite wird geladen...

Blaustirnamazone rupft - Ähnliche Themen

  1. Agressive Blaustirnamazone

    Agressive Blaustirnamazone: Ich wende mich an euch, weil ich dringend ehrlichen Rat brauche! Mein Chicco ist eine männliche 3 1/2 jährige Blaustirnamazone, handaufgezogen....
  2. Edelpapagei Happy rupft sich

    Edelpapagei Happy rupft sich: Hallo Karin, Mir wurde in einem anderen Forum geraten, hier mit dir Kontakt aufzunehmen. Ich hoffe du kannst mir helfen. Mein Name ist Vanessa...
  3. Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar

    Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar: Huhu....Ich bin total neu hier, habe schon viel mit gelesen und mich nun endlich angemeldet! Ich habe seit circa 3 Wochen ein Blaustirnamazonen...
  4. Hilfe Ara rupft sich!

    Hilfe Ara rupft sich!: Hallo liebe Leute! Ich brauche Eure Hilfe! Ich habe seit mehreren Jahren Gelbbrustaras (ein Männchen-Weibchen Geschwisterpaar Naturbrut 2014, ein...
  5. Eure Erfahrungen mit Amas und Graupapageien?

    Eure Erfahrungen mit Amas und Graupapageien?: Hallo, erstmal vorweg: ich bin am überlegen, mir wieder Papageien anzuschaffen. Wir hielten damals die verschiedensten Vögel - vom Zwergkampfhahn...