Blaustirnamazone sucht neues Zuhause

Diskutiere Blaustirnamazone sucht neues Zuhause im Amazonen Forum im Bereich Papageien; :traurig: In Eurer Haut möchte ich echt nicht stecken! Da hat man so viel zu tun mit dem Tod gleich zweier Menschen, die einem ja (meistens) sehr...

  1. GeierEla

    GeierEla Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    :traurig: In Eurer Haut möchte ich echt nicht stecken! Da hat man so viel zu tun mit dem Tod gleich zweier Menschen, die einem ja (meistens) sehr nahe standen, und da soll man nebenbei mal schnell zusehen, einen Vogel gut unter zu bringen....Und dafür macht ihr das wirklich toll!:zustimm:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hannebirt

    Hannebirt harmonieliebend

    Dabei seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe eben bei einer sehr netten Tierärztin angerufen, die mir wärmstens empfohlen wurde.
    Nachdem ich ihr unsere Situation geschildert hatte, äußerte sie sich wie folgt:

    1. Sie kann sich nicht vorstellen, das eine 37 Jahre alte Ama PBFD und Polyoma hat. Weil er ein Einzelvogel ist und das schon immer.

    2. Sie befürwortete allerdings schon eine Röntgenuntersuchung und Blutprobe, wegen evtl. Leber - oder / und Nierenproblemen.

    3. Geschlechterbestimmung, natürlich kein Problem.

    Ich muss aber wirklich zugeben, das ich mich nicht mit den Krankheiten auskenne und daher auf eure Infos angewiesen bin.

    Sie bat mich, das ich hier nachfragen möchte, besonders diejenigen, die sich auch schon über eine PN bei uns gemeldet haben, was sie speziell gerne untersucht haben möchten.

    Anschließend melde ich mich bei der Ärztin wieder, damit Emil bald sein endgültiges Zuhause findet und sich nicht zu sehr jetzt an seine Pflegeeltern gewöhnt.
     
  4. GeierEla

    GeierEla Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Alsooo...
    Ich hab mir mal vor einiger Zeit eine Liste in meinen schlauen Vogelordner geheftet, mit folgender Info:

    Im Idealfall testet man beim Ankauf eines neuen Vogels auf:
    Polyoma
    PBFD
    Clamydien
    Pacheco
    Paramyxoviren
    Bakteriologische und parasitologische Untersuchungen
    Kloaken/Rachenabstriche
    Kotuntersuchung
    Blutbild
    Röntgenbild

    Da aber diese komplette Untersuchung sehr teuer ist, gibt es auch den "mindest-check" in dem dann nur Röntgen, Blutbild, PBFD und Polyoma als am wichtigsten genannt werden.
    Da ich persönlich leider die Erfahrung machen musste, dass ein neuer Vogel mit dem sehr ansteckenden Pacheco-Virus infiziert und wieder zurück gebracht werden musste, würde ich diesen Test gerne dabei haben, da dieser hin und her Transport ja echt nicht sein muss - dem Vogel aber auch den Spritkosten und der Umwelt zuliebe. Die wirklich ansteckenden Krankheiten sollten echt abgecheckt werden!
    Ich denke, so unrecht hat Eure TÄ mit der Aussage bezüglich PBFD vielleicht nicht mal, aber ich hätte trotzdem Angst - wie gesagt hatte ich schon Erfahrung mit ansteckenden Viren, und ich hab hier ja nicht nur drei Amas, sondern auch noch 22 Sittiche und ich hätte gerne noch zwei weitere Ama-mädels - und alle wären in Gefahr, falls Emil nun doch was haben sollte (oder natürlich auch umgekehrt). Und man hat ja doch schon öfter gehört, dass Tiere Jahrelang Träger von den Viren waren, aber die Krankheit nie ausgebrochen ist - man kann echt nie wissen. Ich gehe da lieber auf etwas sicherem Wege. Und wie gesagt wäre es für mich klar, dass ich im Nachhinein die Kosten für die Untersuchungen übernehmen würde - ich denke, das ist das mindeste, was ich tun kann.

    Ich hoffe, das hilft Euch ein bisschen weiter....
    LG Ela
     
  5. Hannebirt

    Hannebirt harmonieliebend

    Dabei seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Danke Ela,

    ich bin für jede Info dankbar, und notiere mir alles, um nichts verkehrt zu machen.

    Halte euch natürlich weiter auf dem laufenden.
     
  6. GeierEla

    GeierEla Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Das ist ja lieb von Euch! :prima:
    Sagt mal - wie kommt ihr auf den Namen "Bademättchen"? Der ist ja sowas von originell! :D
     
  7. Hannebirt

    Hannebirt harmonieliebend

    Dabei seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Wie Bademättchen seinen Namen bekam:
    Nachdem die Henne leider gestorben war, sollte Hannebirt natürlich nicht so lange alleine bleiben und wieder fuhren wir zur selben Tierhandlung und suchten uns einen hellblautürkis farbigen Hahn aus. Er hatte, wie ja alle Babys, süße Kulleraugen und somit einigten wir uns erstmal auf den Namen "Jim Knopf", obwohl er uns nicht wirklich so 100% gefiel.
    Ein paar Tage später bekamen wir von einer Cousine Besuch, die freudestrahlend rief:" Der Kleine sieht ja aus, wie meine Badematte" .Sie meinte damit natürlich die Farbe.
    Tja, und so wurde er umgetauft auf Bademättchen, das paßt auch gut zu ihm.
    Allerdings ist er nicht so unbedingt die große Baderatte, eher Hannebirt.
     
  8. GeierEla

    GeierEla Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    :achja: Klar, auf die Idee hätte ich auch kommen können! :D;)
    Ist ja ne niedliche Geschichte, und immer wieder spannend, wie Tiere zu ihren Namen kommen. Letzlich konnte Bademättchen ja glücklich sein, dass er nicht aussah wie der Klodeckel Eurer Cousine! :D8)
     
  9. Hannebirt

    Hannebirt harmonieliebend

    Dabei seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    So, ich habe jetzt für Donnerstag - Nachmittag einen Termin bei der Tierärztin in Oldenburg, Fr. Dr. Sander, bekommen.
    Habe heute nochmal lange mit ihr telefoniert und sie ist der Meinung, das ein Vogel, der 36 Jahre alleine gelebt hat, nichts ansteckendes haben könnte.
    Dennoch wird Emil geröngt, Federprobe entnommen und wahrscheinlich auch Blutprobe.
    Sie sagte aber auch gleich, das das alles nicht billig wäre. Die Sachen müßten an ein Labor geschickt werden und das kann ca. 1 Woche dauern, bis wir die Ergebnisse haben.
    Ich habe ein wenig Angst.
    Hoffentlich übersteht Emil das alles gut.
     
  10. Hannebirt

    Hannebirt harmonieliebend

    Dabei seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Wir sind vom Tierarztbesuch gesund und munter wieder heimgekehrt.

    Emil fand die Autofahrt ganz nett, jedenfalls saß er die meiste Zeit auf seiner Schaukel, ohne, das er Schwung geben mußte.:)

    Frau Dr. Sander meinte sofort, das Emil vielleicht eher eine Emilie sein könnte, aber letztendlich haben wir erst Gewissheit durch die Blutprobe / Federprobe, die wir haben nehmen lassen.
    Er / Sie wurde geröngt und es wurde festgestellt, das Leber und Nieren soweit okay sind, die Laborwerte bekommen wir ja erst noch. So ca. Montag oder Dienstag.
    Auf dem Röntgenbild konnte man sehen, das er minimal Aspergillose hat und etwas Arterienverkalkung (Arteriosklerose) hat.
    Aber für das Alter sei er gut drauf.

    Ich bin jetzt erstmal glücklich, das wir den Besuch dort gut überstanden haben.
     
  11. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Ute,

    ich freue mich für Emil, dass die Untersuchung doch im Großen und Ganzen gut ausgefallen ist und er das alles gut überstanden hat! :freude:
    Wird die DNA nun anhand des Blutes oder mittels Feder bestimmt?
    Ich würde aufgrund des Bildes auch eher auf eine Emilie tippen.:zwinker: Bin gespannt, als was sich das Schätzchen outet...
     
  12. Hannebirt

    Hannebirt harmonieliebend

    Dabei seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sybille,
    soweit ich das von Frau Dr. Sander verstanden habe, wird das in unserem Fall über die Blutprobe bestimmt.
    Sie hatte mir empfohlen, da Emil kurz in Narkose gelegt wurde, im Wartezimmer zu warten. Deshalb auch, weil Vögel manchmal wütend über denjenigen anschließend sein sollen, die ihm sowas angetan haben. In diesem Falle die Narkose.
    Sie hatte mich vorher gefragt, ob ich ihn greifen könnte, bzw. ihn halten, aber ich habe keinerlei Erfahrung, wie er reagieren würde.
    Ich muß zugeben, ich hatte etwas viel Respekt vor seinem kräftigen Schnabel und wollte kein Piercing:) riskieren.
    Deshalb hat sie ihm eine Kurznarkose (ca. 1 Min.) gegeben und in der Zeit alles gemacht.
    Er hat sich aber ganz schnell wieder erholt und auch die halbstündige Autofahrt anschließend gut verkraftet.
    Ich hatte ja richtig Angst um ihn, aber nun bin ich froh, das er es gut überstanden hat.
     
  13. Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    gut das ihr diese eine hürde überwunden habt :zustimm:
    denn es ist ja alles sehr aufregend mit so einem tierarztbesuch

    besonders schön finde ich dass emil relativ gesund ist :) ... denn das hatten wir im mom ja zu genüge dass viele papas zum check beim arzt waren und das ergebnis nicht so erfreulich war wie eures

    alles gute noch weiterhin für den oder die kleine und für euch
     
  14. GeierEla

    GeierEla Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Wow! Emil ist ja wirklich recht gesund! Das ist ja mal schön! Nun bin ich noch sehr gespannt, ob es doch eine Emilie ist, und ob doch noch was unerwartetes raus kommt, aber scheinbar ist Emil ja ein echter Glückspilz!:zustimm:
     
  15. Hannebirt

    Hannebirt harmonieliebend

    Dabei seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Hach, ich freue mich gerade.

    Die Tierärztin rief gerade an und teilte uns mit, das sie vom Labor Bescheid hat, das die Nieren- und Leberwerte völlig in Ordnung sind.

    Nun fehlen noch die restlichen Ergebnisse, wie Geschlechterbestimmung und so.
     
  16. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Ute,

    super, ich freue mich auch für den kleinen Emil! :freude:
     
  17. Susannchen

    Susannchen Fettnapftreter

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    5400 Baden
    Und zu den Worten von Ela und Sybille ist meinerseits nichts anzufügen :freude::freude:
     
  18. Hannebirt

    Hannebirt harmonieliebend

    Dabei seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Tara......Emil ist doch ein Hahn :)

    Und die Tests auf Polyoma und PBFD sind negativ.
    Also alles soweit okay, wenn auch minimal Aspergillose und etwas Arteriosklerose.

    Die Tierärztin schickt mir aber alle Ergebnisse und Zertifikat zu.
    Sie hatte eben nur angerufen.
     
  19. Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo.

    Na toll, dann kann Emil ja seinen Namen behalten. :zustimm:

    Viel Glück bei der Suche nach einem neuen Zuhause.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Hannebirt

    Hannebirt harmonieliebend

    Dabei seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    ja, dankeschön.
    Vielleicht können wir ja schon bald etwas Neues berichten.

    Auf alle Fälle möchte ich mich bei euch allen für die vielen Tipps, PNs und Hilfe bedanken.
    Es ist toll hier und auch, wenn Emil bald eine neue Heimat gefunden hat, werde ich hier weiter mitlesen.
     
  22. GeierEla

    GeierEla Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Na das hört sich ja super an....schön, dass ihr euch so wohl fühlt! :)
    So, und wer konnte nun einen Hahn vergesellschaften??? Habt ihr noch nen Durchblick? ;):D
     
Thema: Blaustirnamazone sucht neues Zuhause
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. http:www.vogelforen.deamazonen153944-blaustirnamazone-sucht-neues-zuhause.html

Die Seite wird geladen...

Blaustirnamazone sucht neues Zuhause - Ähnliche Themen

  1. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...