Blaustirnamazone: Wunde Füße, Niesen

Diskutiere Blaustirnamazone: Wunde Füße, Niesen im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, wir haben einen Blaustirnamazone, etwa 20 Jahre alt. Ich habe zwei Fragen: 1. Er hat schon seit längerer Zeit "wunde Füße". Sie sind...

  1. Aenndie

    Aenndie Guest

    Hallo,

    wir haben einen Blaustirnamazone, etwa 20 Jahre alt. Ich habe zwei Fragen:

    1. Er hat schon seit längerer Zeit "wunde Füße". Sie sind gerötet und ich würde es als "Druckstellen" bezeichnen. Im Käfig haben wir zurechtgeschnittene Äste unterschiedlichen Durchmessers, wo er draufsitzen kann. Wir waren auch schon beim Tierarzt deswegen, der hat eine Salbe (Nekrolytan) mit den Inhaltsstoffen Trypsin, Chymotripsin und Papain verschrieben. Führte meiner Meinung nach zu einer Art "Schuppung". Es ist auch ein bisschen besser geworden, aber so ganz bin ich noch nicht zufrieden und es schwankt auch immer ein bisschen. Was kann ich noch tun? Andere Salbe ausprobieren. Dickere oder dünnere Äste??

    2. Bongo niest seit einiger Zeit. Wir vermuteten erst einen Schnupfen. Er bekam dann ein Dampfbad mit Kamille eine ganze Zeitlang. Später auch Antibiotika, aber das Niesen blieb. Wir stellten fest, dass er meist oder fast nur niest, wenn er sich putzt. Sollten wir ihn vielleicht öfter einsprühen oder auch mal richtig duschen? Obwohl ich bei letzterem etwas vorsichtig bin. Wenn es doch ein Schnupfen ist und er sich dann noch mehr erkältet.

    Ok, hoffe, es kann mir jemand ein paar hilfreiche Ratschläge geben.

    Andy und Bongo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thomas B., 3. April 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Andy und Bongo,
    es müssen berindete Naturäste sein, keine Hartholzstangen. Aber wenn ich Euch richtig verstanden habe, habt Ihr das auch, und zwar (korrekt) mit unterschiedlichem Durchmesser. Es müssen Äste dabei sein, die der Vogel mit seinen Krallen nicht ganz umfassen kann und solche, bei denen das problemlos geht.

    Zur Salbe: Versucht es mal mit Calendula-Wundsalbe von Weleda. (Nicht mit der Haut- und Babycreme verwechsen, es muß die Wundsalbe sein!)

    Was die Erkältungsneigung angeht, ist Folgendes zu sagen: Gelegentliches niesen beim Putzen (vorzugeweise, wenn vorher mit einer Kralle im Nasenloch "gepopelt" wurde), ist harmlos, solange keine Schleimhautschwellungen, Ausfluß, Atemnot (schwere Atmung, Schwanzwippen beim Atmen) o.ä. dazukommen und der Vogel sonst aktiv ist und keine Krankheitszeichen wie Aufplusterung, Inappetenz, Apathie oder Lethargie zeigt.
    Ich empfehle erst mal eine Immunstärkung mit Echinacea und Propolis, von jedem täglich 5 Globuli ins Trinkwasser, tiefe D-Potenzen nehmen (D2 bis D6, wenn Propolis so nicht vorrätig, auch C 5). Das Ganze über 4 Wochen, dann absetzen.
    Regelmäßig abduschen ist gut, da tropische Vögel oft unter zu geringer Luftfeuchtigkeit und damit verbundener Austrocknung der Schleimhäute neigen. Außerdem baden fast alle Amazonen leidenschaftlich gern. Du darfst auch ruhig die Dusche benutzen. Anschließend kannst Du ihm ja etwas Rotlicht zum Trocknen geben.
    Evtl. Luftbefeuchter anschaffen.
    Vitamin-A-Versorgung optimieren.
    Kamillendampfbäder sind unzureichend, da entweder der Dampf zu heiß ist oder die Dampfentwicklung zu gering. Außerdem ist die Tröpfchengröße nicht optimal. Besser ist die Kaltverneblung mit einem Inhalator (mit Kompressor wie Pari-Turbo-Boy oder als Ultraschallvernebler).
    Für wechselnde Temperaturreize und natürliches Sonnenlicht sorgen (Garten, Balkon, Terrasse), reine Stubenvögel sind viel anfälliger als welche, die in einer Freivoliere Wind, Regen und Sonne erleben dürfen.
    Bitte keine Antibiotika, die schwächen das Immunsystem immer mehr und solten zwingenden vitalen Indikationen vorbehalten bleiben.

    Das ist alles, was ich Dir an allgemeinen Tips geben kann. Sollte das nicht helfen, empfehle ich eine individuelle homöopathische Konstitutionstherapie, bei der sowohl das Fußproblem als auch das Atemwegsproblem gleichzeitig in Angriff genommen werden würden.

    Für weitere Fragen stehe ich gern zur Verfügung.
    LG
    Thomas
     
Thema: Blaustirnamazone: Wunde Füße, Niesen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. blaustirnamazone krankheiten

    ,
  2. kann man mit Kamillentee blaustirnamazonen duschen

Die Seite wird geladen...

Blaustirnamazone: Wunde Füße, Niesen - Ähnliche Themen

  1. Pfirsichköpfchen Niesen ??

    Pfirsichköpfchen Niesen ??: Können agas niesen ?:+keinplan Bei meinen sieht es nehmlich so aus Als wenn sie niesen würden sind sie krank?
  2. Agressive Blaustirnamazone

    Agressive Blaustirnamazone: Ich wende mich an euch, weil ich dringend ehrlichen Rat brauche! Mein Chicco ist eine männliche 3 1/2 jährige Blaustirnamazone, handaufgezogen....
  3. Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen

    Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen: Hallo zusammen, Ich habe ein paar Fragen an die Leute, die beinamputierte Vögel haben: Wie kommen die Vögel damit klar? Bis wohin genau wurde...
  4. Rassetaube gefunden?

    Rassetaube gefunden?: Diese Taube wurde gestern bei meinem Tierarzt mit zusammengebundenen Flügeln abgegeben. Weiss jemand, was das für eine Rasse ist? Das Tier ist...
  5. Niesen?

    Niesen?: Hallo liebe Leute, Ich bin neu hier im Forum lese aber schon seit längerem immer mal wieder mit. Nun habe ich Sorge um unseren Kanarien Hahn. In...