Blaustirnamazonen

Diskutiere Blaustirnamazonen im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo liebe Grünen-Fans, im Zusammenhang mit Berichten in anderen Forun und der Frage von Monsun, warum es wohl so viele Abgabevögel gibt,...

  1. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo liebe Grünen-Fans,

    im Zusammenhang mit Berichten in anderen Forun und der Frage von Monsun, warum es wohl so viele Abgabevögel gibt, schoß mir mal folgender Gedanke durch den Kopf:

    Soweit ich gelesen habe, rangieren die Blaustirnamazonen an erster bzw. an zweiter Stelle der Rangfolge des Aggressionspotentials bei Amazonen. Andererseits sollen sie aber auch angeblich die am häufigsten gehaltene Amazonenart in Deutschland sein....

    Wieso ?

    Warum werden Vögel, die angeblich so aggressiv und damit doch wahrscheinlich auch entsprechend schwierig zu halten sind, so häufig verkauft und weshalb ist das so ? Sind sie vielleicht die Amazonen, die sich am leichtesten vermehren lassen ? Haben sie andere Vorzüge, die die Aggression wieder "wett machen" ?

    Denn, etwas überspitzt ausgedrückt, kommt mir das so vor, als wenn man z.B. Kampfhunde als Familienhunde anbieten würde, obwohl man genau weiß, dass dies ein gewisses Risiko birgt (wobei ich nicht bestreiten will, dass Kampfhunde sich durchaus als Familienhund eignen würden, aber sicherlich nicht die allerempfehlenswerteste Rasse für die Haltung in der Familie wäre).

    Ich bin mal gespannt, was ihr zu dem Thema meint...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kassiopeia, 1. Juli 2005
    Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo

    So bevor ich jetzt dann weg muss, ein kurzes Statement von mir.
    Ich habe Blaustirns, Roxy und Grisu. Was ihr Aggresionsverhalten angeht, so kann ich das noch nicht wirklich beurteilen, da sie mit 1Jahr noch im Kindergartenalter sind und somit sehr viel anstellen und herumalbern. Aber mir persönlich fällt auch auf, dass sie sehr leicht zu reizen sind. Und das auch gegenseitig. Aber eigentlich super lieb sind und es noch nie irgendwelche Zwischenfälle mit uns und fremden Personen gab. Auch Kinder gegenüber sind sie super lieb. Obwohl das auch bestimmt von der Erziehung abhängt.

    Nun, wieso hab ich jetzt Blaustirns? Ja, wieso ausgerechnet Blaustirns? Naja, an Roxy bin gekommen, da ich sie hier im Vogelforum von Marni als Küken habe heranwachsen sehen und tja, dann hab ich mich in sie verliebt!!!!! :D
    Ich wußte zu diesem Zeitpunkt nicht, dass Blaustirns so aggresiv sein können. Nun und diese Tatsache hat uns auch nicht abgehalten, unserer Roxy einen Blaustirnhahn zu holen.
    Ich bin froh, dass ich die Beiden habe und werde sie in 100Jahren nicht wieder hergeben. Meine beiden Kampfgeier sind absolut Familientauglich. :freude:
    Mensch, leider stehe ich jetzt grad total unter Zeitdruck und sollte schn weg sein, deshalb werde ich morgen meinen Bericht vervollständigen... Man sehen, wer sich bis dahin noch dazu geäußert hat.

    Machts gut... bis morgen
     
  4. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Kuehbi,

    das ist sehr interessant! 8)

    Bin auch gespannt, was andere noch dazu meinen! ! ! 8)

    Vielleicht werden sie so häufig gehalten, da sie so hübsch sind? :)
    Oder vielleicht zuerst importiert, worden sind? :traurig:
    Und eben weil es sooo viele Importe gibt, gibt es die Blaustirn günstiger als andere Arten, und deshalb auch sooo viele Abgaben > Fazit, ein Teufelskreis! :( 8(

    Das wären jetzt mal meine Gedanken, aber ich bin ääääußerst gespannt, was die Anderen schreiben! ! ! ;)
     
  5. #4 Gruenergrisu, 1. Juli 2005
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    günstiger als andere Amazonen? Venezuelas sind günstiger, die meisten anderen gleich teuer. Ich denke, es liegt an dem sehr variablen schönen Farbenspiel der Blaustirn und daran, dass ihnen ein großes Nachahmungs- und Sprachtalent nachgesagt wird. Für viele Halter ist es wichtig, dass ihr Papagei spricht oder sprechen lernen könnte. Die Verfügbarkeit ist deutlich höher als bei den anderen Arten, weil sie früher bevorzugt importiert wurden (und auch leider noch werden) und daher als Zuchttiere mehr herangezogen werden.
    Grüße
     
  6. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ja, also was ich bisher gesehen hab, waren die Blaustirn's immer die preiswertesten.

    Also hat es doch was mit den Importen zutun! ! ! :(
     
  7. #6 vosd_franziska, 2. Juli 2005
    vosd_franziska

    vosd_franziska Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi,
    ich habe mich eigentlich garnicht so bewusst für eine Blaustirnamazone entschieden. Ich wusste, dass ich einen Papagei in der Größe von Amas, Grauen bzw. Kakkadus haben wollte. Aras waren mir zu groß.
    Dann hab ich regelmäßig in der 2. Hand im Tierteil nach Abgabetieren gesucht, die nicht zu teuer waren. Der erste "preiswerte" Vogel in der richtigen Größe war dann eben meine Zona. Dann hatte sie so einen tollen Eindruch auf mich gemacht und es war liebe auf den ersten Blick, deswegen haben wir sie mitgenommen.
    Es war also nicht so, dass ich voll auf eine Blaustirnamazone fixiert war. Vom äußeren find ich die Grauen eigentlich schöner. Es war bei mir also eher Zufall, dass ich mir ne Blaustirn gekauft habe.
    Naja und dass ich jetzt zwei von der Sorte hab liegt daran, dass ich ja noch einen Partner für meine Süße haben wollte.
     
  8. #7 Markus2002, 2. Juli 2005
    Markus2002

    Markus2002 Guest

    Hallo,

    wir hatten uns für Blaustirnamazonen entschieden, wegen ihrem Aussehen.
    In einer Anzeige hieß es: Grüner Papagei mit Käfig abzugeben.

    Tja, das war dann meine Grüne. :-)

    Das schreien haben wir wieder im Griff und wollen jetzt sogar noch weitere Amas.
    Das wir dann insgesamt vier Stück haben. :-)

    Aber unsere sind nicht aggressiv. Sie haben manchmal ihren eigenen Kopf, das ist auch OK.

    In unseren Augen verhalten Sie sich absolut normal, keineswegs aggressiv.

    BTW: Was versteht Ihr den unter preiswert? Bin vom Preis nicht mehr aktuell, da wir noch
    zu DM-Zeiten unsere geholt hatten und sich jetzt scheinbar nur die Währung geändert hat.
     
  9. #8 Kassiopeia, 3. Juli 2005
    Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo

    Also naja, wirklich preiswert fand ich unsere Blaustirns nicht gerade. Wir haben für beide Jeweils über 500€ bezahlt. Roxy ist wie schon erwähnt eine Handaufzucht und Grisu eine Naturbrut. Für einen Studentengeldbeutel nicht gerade verträglich. Aber da ich nun mal keinen Wellensittich sondern einen Papagein wollte und dazu auch nch eine Amazone, war mir was Geld fast egal... :D Aber nur fast!!!!!
     
  10. #9 xxx-parrot, 4. Juli 2005
    xxx-parrot

    xxx-parrot Guest

    Hallo,
    ich glaube es hat etwas mit dem Aussehen und dem Preis zu tun, warum so viele Blaustirns gehalten werden. Die meisten finden sie schöner als Venezuelas, deshalb kaufen sie dann eben eine Blaustirn. Venezuelas sind ja so ziemlich die billigsten unter den Amazonen, werden auch häufig gehalten, aber warum gibt es den so wenig Gelbwangen, Gelbscheitel, Panama, usw. :idee: , ich finde diese Amazonen auch sehr schön und der Preis ist ca. der selbe wie bei Blaustirn.
     
  11. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo @t all,

    danke für Eure Meinungen zu diesem Thema. Wirklich sehr interessant zu lesen.

    Weiß denn zufälligerweise jemand, wie es mit den Amazonen in freier Wildbahn bestellt ist ? Sind da die Blaustirns vielleicht auch die am weitest verbreitete Art ? Oder sind sie aufgrund der hohen Importzahlen vielleicht in ihrem natürlichen Bestand gefährdet ?

    Würde mich jetzt wirklich mal interessieren ....

    Darüber hinaus habe ich echt den Eindruck, dass man sich beim Papa-Kauf anscheinend wirklich sehr viel von der "Liebe auf den ersten Blick" leiten lässt und sich weniger Gedanken macht, in welchem Ruf die Art steht ? :D

    @Markus,

    ihr wollt euch noch zwei zulegen ? Mein Traum wäre ja auch, noch ein paar Grünen ein schönes neues Zuhause geben zu können, aber als Mieter - selbst von einem EFH - überlegt man sich das wirklich mehrmals, ob man sich sowas tatsächlich antun soll, denn man muss sich ja auch überlegen, was passiert, wenn man sich irgendwann mal ein neues Domizil suchen muss. Und bis man was findet, wo Geldbeutel, Platzangebot und Toleranz des Vermieters zueinander passen, kann es schon eine Weile dauern. Was mich ungeachtet dessen noch von meinem Traum hat Abstand nehmen lassen, waren die Geschichten, die Kuni bei ihrem Vergesellschaftsversuch zu berichten hatte. Ferner habe ich bei meinem Versuch ein Pärchen Mohrenkopfpapageien und die Amazonen im selben Zimmer zu halten, schon Schiffbruch erlitten, mit dem Ergebnis, dass jetzt in zwei Zimmern Käfige rumstehen, und ich das nicht mit neuen Vögeln ebenfalls durchexerzieren möchte (irgendwann gehen einem auch mal die vogeltauglichen Räume aus - darüber hinaus möchte man den Vögeln - selbst wenn sie als Paar gehalten werden - doch noch Zeit widmen können). Also, erstmal "aus der Traum". Aber macht nichts, mein "dynamisches Duo" macht mir auch so viel Freude - als ich sie gekauft habe, war es ebenfalls Liebe auf den ersten Blick ...
     
  12. #11 Markus2002, 4. Juli 2005
    Markus2002

    Markus2002 Guest

    Ja, da unsere zwei sich ja nicht vertragen und jeder in einem Zimmer ist, was wir nicht für gut finden. Aber so sind sie erstmal friedlich.



    Das haben wir uns gut überlegt. Wir wohnen auch in einer Mietwohnung. Allerdings einer recht großen und wir machen viel für unsere Grünen.

    Mit Wohnungen hast Du sogar schon Probleme, wenn Du Kinder hast.

    Man muss halt suchen, das hatten wir damals auch schon gemacht, da hatten wir allerdings "nur" Chinchillas. Da gab es genug Probleme.
    Hier ist soweit alles OK.

    Die einzigste Schwierigkeit, die ich sehe, das sich unsere einen Partner aussuchen können. Sprich: Erstmal auf Probe.

    Kann auch eine Venezuela sein, da sie fast aus der selben Region kommt.
    Naja, mal sehen, was sich unsere aussuchen. Ich bin da guter Hoffnung.

    Schönen Abend noch.
     
  13. NinaW24

    NinaW24 Guest

    Hallo

    Also ich habe mich damals einfach in Koko verliebt und deshalb habe ich eine Blaustirnama ich wußte damals in der Zoo handlung halt noch nicht sehr viel über Papageien aber ich fand diese Vögel schon immer sehr schön und dann ist es halt damals so gekommen ganz spontan ich fand ihn so traurig und fand so ein Tier gehört nicht in die Zoohandlung und dann war es halt passiert habe ihn mir gekauft.
    Und unser Koko ist über haupt nicht agressiv nicht mal den Kindern tut er was er will halt immer nur bei jedem auf die Schulter.
     
  14. Crook

    Crook Guest

    Also wir haben in unserer Familie 2 blaustirne und 2 venezuelas. als agressiv würde ich die beiden blaustirne ( ca. 30 und 3 jahre alt) nicht bezeichnen. Eher "angriffslustig". Was wir aber festgestellt haben ist, dass die venezuelas ( 4 udn 1 jahr alt) wesentlich flippiger sind. sie (alle 4) fixieren sich allerdings auf den "alphamenschen". ich bin meistens diejenige auf die ghört wird und die 1x im jahr gebissen wird. mein freund dagegen ist der "spielmensch", bei dem die finger schon mal öfters dran glauben müssen. aber kaum kommen sie zum kuscheln kommen sie auch zu ihm :trost: die blaustirne (auch die 3 jahre alte ) sind eher etwas ruhiger. aber bei allen 3 "jungen" war es wirklich liebe auf den 1. blick. wir haben alle 3 bei züchtern gekauft. die blaustirn hat 400 € gekostet und die venzuelas 250, bzw. 300 €. :zwinker:
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Ursus Meier, 7. Juli 2005
    Ursus Meier

    Ursus Meier Guest

    Von diesen Preisen kann man auf Gran Canaria nur traeumen. Wir haben unseren vorgestern fuer 1.100 € !!!!! gekauft. Wollte aber keinen aus Deutschland mitbringen, wegen der langen Reise. Und so haben wir uns entschieden, ihn hier zukaufen.
     
  17. #15 Kassiopeia, 14. Juli 2005
    Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo

    Was Eure Ama hat dort über 1000€ gekostet? Das ist allerdings ein sehr stolzer Preis. Aber ich finde es super vernünftig, keiner Ama eine solch große Reise zuzumuten!!!

    Wobei die Preise in Deutschland auch sehr schwanken können...
     
Thema:

Blaustirnamazonen

Die Seite wird geladen...

Blaustirnamazonen - Ähnliche Themen

  1. Agressive Blaustirnamazone

    Agressive Blaustirnamazone: Ich wende mich an euch, weil ich dringend ehrlichen Rat brauche! Mein Chicco ist eine männliche 3 1/2 jährige Blaustirnamazone, handaufgezogen....
  2. Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar

    Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar: Huhu....Ich bin total neu hier, habe schon viel mit gelesen und mich nun endlich angemeldet! Ich habe seit circa 3 Wochen ein Blaustirnamazonen...
  3. Eure Erfahrungen mit Amas und Graupapageien?

    Eure Erfahrungen mit Amas und Graupapageien?: Hallo, erstmal vorweg: ich bin am überlegen, mir wieder Papageien anzuschaffen. Wir hielten damals die verschiedensten Vögel - vom Zwergkampfhahn...
  4. Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen

    Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen: hallo, Ich mache das training jetzt seit ein paar tagen immer so für ca 10 min. Durch den käfig, da einer von meinen vögel aggresiv ist. Heute...
  5. Blaustirnamazone gwsucht

    Blaustirnamazone gwsucht: Hat jemand vielleicht eine Blaustirnamazone als Zweitvogel für meinen 10 jährigen Hahn günstig abzigeben . Da mein Willie zahm ist würde ich gerne...